Nachteile durch Neuerungen

  • Hallo Leute,


    ich spiele das Spiel seit ein paar Monaten. Im Moment treibe ich mich in der 6. Landeslliga herum. Neulich wurden ja einige Änderungen eingeführt. Unter anderem dauert die Ausbildung Skills länger und der Jugendscout findet weniger Jugendspieler. Gehe ich recht in der Annahme, dass ich dadurch einen erheblichen Nachteil gegenüber Spielern habe, die schon länger dabei sind?


    Und zweite Frage: Macht es Sinn, in der Landesliga bereits die kleine Halle zu bauen?


    VG

  • Stimmt, es rückt alles etwas näher zusammen. Nicht mehr und nicht weniger.
    Die sog. Negativzufälle, sind deutlich zu stark gestiegen. Hat für den einen Spieler mehr Fun oder erzeugt Groll. Das Erreichen von Skillpunkten, war bisher sehr wichtig und spannend. Von max. 60 dieser Punkte, kann man vielleicht noch 12 erreichen. Empfinde ich als fast Herausnahme eines bis dahin tollen features.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • ....von max. 60 dieser Punkte, kann man vielleicht noch 12 erreichen. Empfinde ich als fast Herausnahme eines bis dahin tollen features.


    ...dem muss ich leider zustimmen. Dieses "Feature" findet kaum noch Anteil am Spiel. Ich würde mir auch wünschen, dass über die Zeit mehr Skills möglich wären. Sicher keine 60 aber im Moment sind ja nicht mal mehr ein Viertel drin. Da ergibt sich nicht mehr die Chance bestimmt Spezialisten auszubilden. Mit den jetzt erreichbaren Skills werden viele Spieler recht ähnlich aufgebaut sein. Ich hätte jedenfalls nix dagegen, wenn dieses Modul wieder mehr an Attraktität gewinnt. Naja, neben wir wie's kommt;)

  • Wie gesagt und bestätigt, das Erreichen von Skills, ist viel zu weit minimiert.
    Meinen Wert, den ich locker angegeben habe, geht aus der Hochrechnung heraus, den ich in der Speedrunde gesehen und erlebt habe sowie hier bei den Werten bisher.
    Sollte unbedingt geändert werden, allerdings wären dann die Player angeschmiert, die angefangen haben (ab Änderung), neu aufzubauen.


    Und dann das noch, vor kurzem angesprochen von "neuwiealt", die Zufälle.
    Die können dramatisch hoch werden. Im Speedgame, welches ja 1zu1 an das Realgame angelegt ist, hatte ich in einer Saison 8 Spielerausfälle, bis zum 8ten Spieltag. Das kann also auch im Realgame eintreffen und empfinde ich als deutlich nicht zumutbar.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • ...dem muss ich leider zustimmen. Dieses "Feature" findet kaum noch Anteil am Spiel. Ich würde mir auch wünschen, dass über die Zeit mehr Skills möglich wären. Sicher keine 60 aber im Moment sind ja nicht mal mehr ein Viertel drin. Da ergibt sich nicht mehr die Chance bestimmt Spezialisten auszubilden. Mit den jetzt erreichbaren Skills werden viele Spieler recht ähnlich aufgebaut sein. Ich hätte jedenfalls nix dagegen, wenn dieses Modul wieder mehr an Attraktität gewinnt. Naja, neben wir wie's kommt;)


    Genau das Gegenteil ist doch der Fall. Da ein Spieler jetzt weniger Skills erreicht, muss ich mich eben entscheiden, wie ich diese verteile. Vor der Änderung war doch jeder Spieler, der durch engagierte Manager gefördert wurde ein Alleskönner mit voll entwickelten Skills in jedem Bereich. Da das jetzt nicht mehr geht, werden wir langfristig gesehen viel mehr Spieler sehen, die entweder viele Offensivskills, viele Defensivskills oder halt überall nur ein paar Skills haben. Macht die Sache doch viel spannender und strategischer!

  • Hallo Leute,


    ich spiele das Spiel seit ein paar Monaten. Im Moment treibe ich mich in der 6. Landeslliga herum. Neulich wurden ja einige Änderungen eingeführt. Unter anderem dauert die Ausbildung Skills länger und der Jugendscout findet weniger Jugendspieler. Gehe ich recht in der Annahme, dass ich dadurch einen erheblichen Nachteil gegenüber Spielern habe, die schon länger dabei sind?


    VG


    Ja, diese Annahme stimmt. Die Bedingungen sind zwar für alle gleich, diejenigen unter uns mit Topspielern sind aber natürlich im Vorteil, weil wir Neulinge solche Spieler unter den neuen Regeln gar nicht mehr heranzüchten können. Ist halt jetzt gerade eine doofe Übergangsphase, die sich nicht vermeiden lässt. Sobald die nach altem System geförderten Spieler aber nach und nach ihre Karriere beendet haben, nivelliert sich alles wieder

  • Genau das Gegenteil ist doch der Fall. Da ein Spieler jetzt weniger Skills erreicht, muss ich mich eben entscheiden, wie ich diese verteile. Vor der Änderung war doch jeder Spieler, der durch engagierte Manager gefördert wurde ein Alleskönner mit voll entwickelten Skills in jedem Bereich. Da das jetzt nicht mehr geht, werden wir langfristig gesehen viel mehr Spieler sehen, die entweder viele Offensivskills, viele Defensivskills oder halt überall nur ein paar Skills haben. Macht die Sache doch viel spannender und strategischer!


    Habe zuvor beschrieben, wieviele Skills man beim erneuerten System erreichen kann. Dieser Wert entspricht ungefähr der Summe an Skills von 12, welche das Maximum bedeuten und diese schon am Gehstock spielen. Das Ganze bei vollem Managereinsatz der Gamer.
    12 Skills sind für das tolle feature lächerlich wenig. Neben er zwingenden Beinarbeit, ist da keine Möglichkeit, wirklich zu taktieren.
    Neueinsteiger, nicht ganz so aktive Manager usw., haben dann irgendwann mal 4-6 Skills für einen Spieler, wenn überhaupt. In der Höhe der besten Leistungsfähigkeit des Spielers gar z.B. grad 2-3 Skills. Was soll das überhaupt?:(

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Zum eigentlichen Thema:
    Die Neuerungen sind eher für Neueinsteiger und schwächere, weil die Unterschiede zwischen der Anzahl der Trainer nicht mehr so enorm sind. Es gleicht sich also alles etwas an. Die Übergangsphase müssen wir jedoch erstmal abwarten ;)


    Zu den Skills:
    Ich sehe das eigentlich wie Spendlove und komplett anders als LasVegas.
    Meiner Meinung nach ist es besser, wenn man nicht alle Skills bekommen kann. Denn nur dann muss man sich entscheiden, welchen Skill man vergibt. Diese Entscheidung ist zwar aktuell aufgrund der dürftigen Informationslage reine Lotterie, aber man muss sich entscheiden.
    So werden tendenziell mehr unterschiedliche Spieler zustande kommen, wie schon von Spendlove beschrieben. Richtig sinnvoll kann der Bereich aber erst genutzt werden, wenn man weiß, was welcher Skill wie bewirkt. Denn dann kann er gezielt genutzt werden, um Spieler zu verstärken.

  • Ich stimme beiden Seiten zu, zwar stört auch mich das Freundschaftspiele jetzt viel zu wenig bringen, aber zu viele Skills war auch das falsche.


    Man müsste eine Mischung habe, mein Vorschlag wäre ja das man Skills nicht linear gewinnt sondern das abhängig ist von verschiedenen Faktoren wie Alter (junge Spieler lernen besser als alte), Anzahl Skills (der erste geht wesentlich schneller als der zehnte).
    Eventuell könnte man es sogar so umbauen, das man vorher festlegen muss, welchen Skill er bekommen soll und das der Fortschritt auch davon abhängig ist was der Spieler spielt.
    Wenn der Spieler z.B. Ballonabwehr bekommen soll, aber als Taktik offensiv hat, lernt er langsamer als wenn er auf Abwehr stehen würde.


    Das größte Problem momentan ist halt das die Spieler in ihrer Blütezeit kaum Skills haben, sondern erst eine gute Anzahl haben, wenn man sie eigentlich wieder austauschen muss, weil sie zu schnell an Stärke verlieren

  • Zu den Skills: Diese Entscheidung ist zwar aktuell aufgrund der dürftigen Informationslage reine Lotterie,

    DAS ist der Punkt. Abgesehen von Beinarbeit ist es für mich völlig planlos was Skills tatsächlich bewirken. Deshalb habe ich mir einfach die besten Spieler angeschaut, in welcher Reihenfolge sie die Skills vergeben und orientiere mich daran (dabei ist mir natürlich auch die Taktik von Kantengott aufgefallen ;), die bei mir aber noch lange (nie?) möglich sein wird)


    Ich habe auch keine Idee, wie man die Wirkung der Skills mit der Zeit herausfinden könnte, weil ich dafür praktisch zwei nahezu identische Spieler benötigen würde und selbst dann ist nicht klar, ob man zu einer wirklichen Erkenntnis gelangt.



    Ich hatte ja auch schon mehrfach geschrieben, dass die Absenkung der Skills IMHO deutlich zu stark ausgefallen ist.


    ABER ich möchte NICHT, dass es jetzt schon wieder (wesentlich) verändert wird. Es ist jetzt so, man muss sich eben darauf einstellen.

  • Ziel eines fast jeden Spiels, ist es zu gewinnen, sonst macht es keinen Sinn.
    Die Skills bei diesem Spiel sind eine taktische Möglichkeit und ein feature für dieses Game. Das feature Skills ist jetzt allerdings nicht angeglichen worden, sondern praktisch eingestampft. Rechnet doch bitte selber mal hoch, wieviele ihr erreichen könnt, mit eurer jew. Taktik:confused:

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Aber genau das ist doch der Punkt. Wenn alle min. 40 Skillpunkte erreichen, bleibt kaum eine Möglichkeit, anders und somit besser zu sein als die anderen und zu gewinnen. Warum soll ich mir Gedanken machen, welchen Skill ich verteile, wenn ich sowieso (fast) alle erreichen kann?
    Erst durch eine Limitierung können Unterschiede entstehen (unter der Annahme, dass jeder Skill sich anders auf die Leistung der Spieler auswirkt), denn nur dann entstehen unterschiedliche Spielertypen.

  • Aber genau das ist doch der Punkt. Wenn alle min. 40 Skillpunkte erreichen, bleibt kaum eine Möglichkeit, anders und somit besser zu sein als die anderen und zu gewinnen. Warum soll ich mir Gedanken machen, welchen Skill ich verteile, wenn ich sowieso (fast) alle erreichen kann?
    Erst durch eine Limitierung können Unterschiede entstehen (unter der Annahme, dass jeder Skill sich anders auf die Leistung der Spieler auswirkt), denn nur dann entstehen unterschiedliche Spielertypen.


    Ich bin ja teilweise ganz bei euch :o, aber versteht mich bitte richtig, was sollen 5 von 60 Möglichen?
    Es sollen ja nicht die 60 Skills erreicht werden können, dennoch wäre es nett, wenn ein gas gebender Spieler wenigstens, nur um eine Zahl zu nennen, ca. 35 Skills erreichen kann, bis zu seiner "Blütezeit" von 24 Jahren. Alles danach, geht im Durchschnitt runter und mit den Skills, kann evtl. etwas die Spielstärke interessant verlängert höher gehalten werden.
    Zudem war ein Ziel ausgemacht, damit es Sinn macht, mehrere Spieler im Team zu haben und diese auch einzusetzen.
    Bedeutet noch weniger von wenigen Skills (3-5 Skills in der ges.Laufbahn).
    Ich verstehe einfach nicht die Meinung, dass mit diesem feature nicht gespielt werden möchte :confused:

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ich bin ja teilweise ganz bei euch :o, aber versteht mich bitte richtig, was sollen 5 von 60 Möglichen?
    Es sollen ja nicht die 60 Skills erreicht werden können, dennoch wäre es nett, wenn ein gas gebender Spieler wenigstens, nur um eine Zahl zu nennen, ca. 35 Skills erreichen kann, bis zu seiner "Blütezeit" von 24 Jahren. Alles danach, geht im Durchschnitt runter und mit den Skills, kann evtl. etwas die Spielstärke interessant verlängert höher gehalten werden.
    Zudem war ein Ziel ausgemacht, damit es Sinn macht, mehrere Spieler im Team zu haben und diese auch einzusetzen.
    Bedeutet noch weniger von wenigen Skills (3-5 Skills in der ges.Laufbahn).
    Ich verstehe einfach nicht die Meinung, dass mit diesem feature nicht gespielt werden möchte :confused:


    35 Skills bis er 24 ist?, das halte ich für viel zu viel, da hat er ja dann mit 30 alle.
    Ungefähr 1 Skill pro Jahr, wobei ich immer noch dafür bin das man die ersten schneller bekommt und hinterher immer langsamer

  • Ich schrieb von der Möglichkeit, die Beispielzahl von 35 Skills erreichen zu können.
    Das beinhaltet, Jugendspieler ab 10 Jahre, aufgebaut in einem Jugendteam, Punktspiele bei den sog. Erwachsenenteams, Turniere, usw.
    Also nicht geschenkte Skills, sondern die Skills erarbeiten.;)


    Wer das alles macht, wird an anderen Stellen Bauarbeiten haben.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Gehen wir doch einfach mal die Zahlen durch (ich glaube, meine decken sich da ganz gut mit LasVegas' Einschätzung):


    Ein Spieler aus meinem Profikader, der bei allen Punktspielen eingesetzt wird, sowohl Meisterschaft als auch Pokal spielt und zusätzlich bei 18 Freundschaftsspielen dabei ist, legt pro Saison in etwa 70-80% an Skillpunkten zu. Kommt dieser Spieler schon mit 10 Jahren zu mir, sammelt er in seinen 6 Jugenjahren vielleicht 1-2 Skills (da schaffen andere Manager mit mehr Personal und mehr Jugendlichen bestimmt etwas mehr).


    Unterm Strich macht das also ca. 8-11 Skillpunkte für einen 26 Jahre alten Spieler, der wohlgemerkt wirklich die maximale Anzahl an möglichen Matches bestreitet.


    Ist das jetzt gut oder schlecht? Ich bleibe dabei. Die Anpassung der Skills war eine sehr sinnvolle Maßnahme. Warum das so ist, haben Spielerin und ich weiter oben im Thread beschrieben.
    Ist die Anpassung vielleicht etwas zu krass ausgefallen? Darüber kann man streiten. Insofern kann ich LasVegas' Bedenken durchaus nachvollziehen. 11 Skills für einen Spieler auf dem Zenit seiner Karriere sind wirklich nicht viel, zumal diese mit großem Managereinsatz und Konditionsverlust verbunden sind (wenn auch um einiges besser als 24 jährige, die nach dem alten System teilweise schon fast alle Skills erreicht haben)

  • Gehen wir doch einfach mal die Zahlen durch (ich glaube, meine decken sich da ganz gut mit LasVegas' Einschätzung):


    Ein Spieler aus meinem Profikader, der bei allen Punktspielen eingesetzt wird, sowohl Meisterschaft als auch Pokal spielt und zusätzlich bei 18 Freundschaftsspielen dabei ist, legt pro Saison in etwa 70-80% an Skillpunkten zu. Kommt dieser Spieler schon mit 10 Jahren zu mir, sammelt er in seinen 6 Jugenjahren vielleicht 1-2 Skills (da schaffen andere Manager mit mehr Personal und mehr Jugendlichen bestimmt etwas mehr).


    Unterm Strich macht das also ca. 8-11 Skillpunkte für einen 26 Jahre alten Spieler, der wohlgemerkt wirklich die maximale Anzahl an möglichen Matches bestreitet.


    Ist das jetzt gut oder schlecht? Ich bleibe dabei. Die Anpassung der Skills war eine sehr sinnvolle Maßnahme. Warum das so ist, haben Spielerin und ich weiter oben im Thread beschrieben.
    Ist die Anpassung vielleicht etwas zu krass ausgefallen? Darüber kann man streiten. Insofern kann ich LasVegas' Bedenken durchaus nachvollziehen. 11 Skills für einen Spieler auf dem Zenit seiner Karriere sind wirklich nicht viel, zumal diese mit großem Managereinsatz und Konditionsverlust verbunden sind (wenn auch um einiges besser als 24 jährige, die nach dem alten System teilweise schon fast alle Skills erreicht haben)