Schwarzmarkt -> Schlechte Spieler für bares Geld

  • Wieviel Skills hätte der Spieler denn Deiner Meinung nach nötig um adequat zu sein?

  • :/ - weiß nach 64 Saisons selbst nicht, wie man bei einem 16 Jährigen "locker" 3 bis 4 Skills drauf gespielt haben kann.

    Relativ bequem gehen 1-2 Skills.


    Zudem finde ich, dass man keine besseren Spieler für Geld bekommen sollte, als man real selbst im Spiel erschaffen kann.


    Dort sollten die Spieler vorzufinden sein, die das schon an Skills und Fähigkeiten haben, die real benötigt werden, um solch einen Spieler selbst optimal kreieren zu können.


    Spieler mit Voraussetzungen, die 80 - 100 % dieses Optimum schon mit sich bringen - ohne das Optimum an Basis bei Spieler (wie z.B. den Erhalt eines 10 Jährigen am 1. Saison Tag - höchstmöglichster vorkommender Fähigkeitsgrundwert - höchst mögliches Talent - alle dafür best möglichen (120) Trainer und weitere darauf positiv wirkenden Einflüsse) selbst über ein langes Zeitfenster, unter den besten Bedingungen heranziehen zu müssen, wären da die Einzigen die es in sich tragen in den oberen Ligen brauchbar zu sein.


    Aber was sollte dann solch ein Spieler kosten - bei dem man sich alle Mühen und Zeit spart und wobei das Bangen und das Hoffen auf das gehörige Glück einen super Basis-Jugi, zu einem optimalen Zeitpunkt zu erhalten, einem erspart bleibt?


    Schwierig da den richtigen Grad des Geldwertes zu finden und dabei dem Echt-Geldeinsatz nicht zu viele Möglichkeiten bietet.


    Habe bei einem anderem M-S gesehen, dass Spieler auf dem Transfermarkt entweder frei ersteigert werden können und dann erst zur Pause wechseln bzw. zur neuen Saison und es gleichzeitig die Möglichkeit gab für Credits diesen Spieler sofort ohne die freie Versteigerung abwarten zu müssen den Spieler clonen konnte und sofort zu neuen Verein wechselt.


    Da sind aber Credits getrennt vom Spielgeld und der Echtgeld-Einsatz erfolg dann mittels der gesondert einsetzbaren Creditspunkte.


    Und selbst an diesem System wird von nicht Credit/Echtgeld-Spielern stets mit negativer Kritik und mit Unbehagen begegnet.


    Da etwas Stimmiges zu kreieren wird eine Herausforderung. ;)

  • jepp


    In Deinem Post stand etwas von " schaft man locker " diese Anzahl an Skills zu erreichen und wenn Du dann im Nachhinein von Unwissenheit schreibst, setzt Du gleichzeitig Wissen voraus und somit auch, dass das nicht jeder "locker" so hin bekommt.


    Zudem spielen Skillwerte von älteren Gegebenheiten heute keine Rolle mehr.


    Sei es drum, da Dein Post grundsätzlich etwas Anderes anstoßen sollte.


    Es ist nicht so, dass ich nicht genauso - wie eigentlich jeder von uns - ein geldwertes Produkt erhalten möchte, wenn ich Echtgeld einsetze.


    Denke, da stehen wir uns alle bei!


    Dies zur Zufriedenheit umzusetzen ist halt, aus vielen - teils schon angesprochen - möglichen Balance-Problemen, eine Herausforderung.

  • schafft man nur noch bis 3 bis 5 Skills bei erreichen des 16. Lebensjahres.

    Die Unwissenheit liegt da wohl eher bei dir und nicht bei Hubertus. "Locker" schafft man drei Skills bei erreichen des 16. Lebensjahres schon mal gar nicht. Die Allermeisten haben sie nicht. Hatten übrigens auch deine 150er Jungs Resch und Trapp nicht.


    Dass jemand FÜNF Skills mit erreichen des 16. Lebensjahres hat, da musst du schon lange suchen. Auf Anhieb fällt mir da aktuell nur ein einziger ein. Und auch neuwiealts Super-Jungi Sprenger wird "nur" drei Skills mit erreichen des 16. Lebensjahres haben (ebenso wie Kling und Gerlach von Casino)

  • Heute ist wohl nicht so unser Tag, vielleicht einfach mal einen Tag Pause einlegen. 8)

  • Also mit vollem einsatz in der mannschaft und freundschaftsspielen, bei meisterschaften kommt es darauf an wie weit sie kommen, schaffen es spieler mit 3 skills mit 16 jahren. so war es bei mir, 2 jugendspieler die ich komplett aufgebaut habe mit vollen risiko auch mal abzusteigen sind jetzt 19 und 20 und haben fast 5 skills. Also realistisch sehe ich für einen 16 jährigen 3 skills und für einen 20 jährigen 4-5 skills.

  • Also, um jetzt mal anzugeben. Meine beiden 15 jährigen von TTV Ruedersdorf haben zu Beginn dieser Saison ihren 5. Skill bekommen.

    Die waren mit 10J bei mir und sind permanent gefördert worden und in 2 Manschaften aktiv gewesen + tägliche Freundschaftsspiele. Für mich war es das absolute "Maximum-Paket" was möglich war. Also im Extremfall könnte man auf nahezu 6 Skills kommen, denk ich.


    Aber, und jetzt kommt das Haken dabei. Die Jungendlichen haben in all den Erwachsenen-Saisons nur verloren (ich war dafür zu hoch). Die haben eine sehr, sehr deutliche Negativ-Bilanz! Das wirkt sich gewiss auch auf ihre Duelle aus - spätestens aber bei den Fans.


    Im Normalfall kann man mit permanentem Engagement aber schon so 3-4 Skills erreichen bis sie 16 sind. Nur halt nicht "locker". Nebenbei kommen die dazu nicht. Und Skills allein sind auch keine Garantie für Erfolg, lediglich ein Baustein.


    Also, ein Super-Spieler vom Schwarzmarkt sollte dann schon auch sein Geld wert sein, aber wo das anzusiedeln ist mag ich nicht zu beurteilen. Dennoch, ohne Skills macht das keinen Sinn :-)

  • Gunther , die Skillanzahl in dem Alter ist natürlich Wahnsinn und das schaffen wirklich nur ganz wenige. :thumbup:

    Wie du ja angedeutet hast, gibt es bei der Jugendarbeit zwei Extreme und einen Mittelweg. Du hast dich für ein Extrem entschieden und hoffentlich damit Erfolg. Ich verfolge deine Entwicklung mit Spannung, und denke schon, dass wir dich in spätestens zehn Saisons wieder sehr weit oben sehen werden :)


    Die anderen haben es ja auch schon gesagt. Drei Skills sind bei einem 16-jährigen drin. Alles was darüber hinausgeht ist mit sehr sehr viel Einsatz und Risiko verbunden.

  • Man könnte ja Schwarzmarktspielern eine Skillreserve von 200-400% geben. Die 2-4 Skills kann dann der Käufer frei vergeben. Stimme da nämlich jepp zu; wenn man schon für teuer Geld einen Spieler kauft, wäre es schön, wenn auch die Skillwerte in realistischer Relation zum Alter wären. Sonst reichen die Spieler nicht für die allerhöchsten Ansprüche. Aber vielleicht soll das ja auch so sein. Da fehlt mir der Einblick. Habe mir interessenhalber mal ab und an die angebotenen Spieler angeguckt. Hatten immer so grob zwischen F80-100 und waren 17-20. Für ihr Alter hatten sie aber auf jeden Fall gute sekundäre Werte. Ist das die Regel?


    Sollen sich mal die zu Wort melden, die auch tatsächlich Schwarzmarktspieler kaufen und ihre Erfahrung damit machen. Mir laufen immer mal wieder Teams über den Weg, die mit ziemlicher Sicherheit Schwarzmarktspieler haben. Solange die diese Spieler kaufen und sich nicht beschweren, scheint ja alles in Butter zu sein?

  • Ich sehe das mit den Skills auch als notwendig an, deswegen kommen diese beim nächsten Update, allerdings werden die Spieler ein klein wenig teurer werden dafür.

  • Bjoernilein


    Danke für Deine Antwort u. alle Achtung das mit noch weniger als 3 Kondi-Tr. hinzubekommen!:thumbup:


    Wie hoch sind die Fähigkeits-Werte dieser 3 Kondi-Tr.? z.B. von 100 - 120

    95/75/60 sind die Fähigkeitswerte, der skill ist natürlich bei allen als erstes bei beinarbeit, weil sonst die blöde kondi zu schnell runterfährt. Aber solange ich mich im oberliga/Verbandl. bereich halte bin ich zufrieden. Bin ja erst in der 21 saison und kann noch nicht allzuviel personal einsetzen.

  • Du Angeber :)

    Gruß nach Mittelfranken und Hut ab vor dieser Skill-Leistung:thumbup:

    Da wird es bald wieder einen neuen Bundesliga-Verein geben.


    Ich versuche eine ähnliche Konstellation mit meinem zweiten Verein, Bauchschmerzen bereitet mir bei dieser "Extrem-Variante" nur die Kondition. Ich gehe vermutlich eher einen Mittelweg. und habe dabei wahrscheinlich nur 3-4 Skills.


    Kaufen auf dem Schwarzmarkt kommt aktuell für mich nicht in Frage, aber das habe ich beim Premium-Acc auch ne Zeit lang gesagt 8)

  • Warum Wulfman den Schwarzmarkt nicht nutzt um seine verdienten Lorbeeren einzufahren weiss ich auch nicht. Spieler 16-20J, F100-140, 3-5 Skills, Erfahrung beibehalten, so immer um die 100. Diese dürften dann von Premiums und Nichtpremiums gekauft werden, und schon kommt neuer Schwung ins Game. Sagen wir mal von bald 2000 Manager kaufen pro Saison 10 Prozent einen Spieler aller 5 Saisons so sind dies ein schönes Sümmchen für Wulfman .

  • Bin mir nicht sicher, ob ich es richtig sehe, aber für die BuLi, lohnt sich kein Spieler aus dem Schwarzmarkt.

    Scheint mir aber gut so. Ab geschätzte zwei Ligen darunter, kann ruhig mal einer dabei sein.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Bin mir nicht sicher, ob ich es richtig sehe, aber für die BuLi, lohnt sich kein Spieler aus dem Schwarzmarkt.

    Scheint mir aber gut so. Ab geschätzte zwei Ligen darunter, kann ruhig mal einer dabei sein.

    Ich fände es auch Schade, wenn man über den Schwarzmarkt einen Spieler wie See TheDaa, Jolaa Brüü, Herta Thomas oder Heidemarie Klinger beziehen könnte. Das würde sich dann wirklich in Richtung pay2win entwickeln.


    Ich gönne Wulfman auch jeden Cent, den er durch den Schwarzmarkt oder Premium-Abos verdient und für den Fortbestand des Spiels - das wir alle lieben - ist zahlende Kundschaft natürlich absolut notwendig, doch die Meisterschaft sollte nie kaufbar sein. Das hätte wirklich einen faden Beigeschmack. Vor allem für die, die schon sehr lange dabei sind und hart daran arbeiten, es vielleicht irgendwann mal aus eigener Kraft zu schaffen.


    Aber es spricht natürlich nichts dagegen, die Schwarzmarktspieler etwas besser zu machen. Ist ja vollkommen legitim, als Manager diesen Weg zu gehen.