Herausforderungen veröffentlichen

  • Ich verstehe die Diskussion sowieso nicht ganz. Wulfman hat als Obergrenze 72 Freundschaftsspiele angedacht. Max. vier pro Spieltag. Mittlerweile wissen wir, dass ein Bug das verhindert hat. Aber kam in der Zeit ein Team über 72 Spiele? Ich hoffe nicht ;)


    Wenn der Bug behoben ist und die 72-Spiele-Grenze fest implementiert ist, ist doch alles in Butter. (Hoffe allerdings, dass es aus genannten Gründen eine Saison- und nicht Spieltagsgrenze wird)


    Theoretisch sind dann max. 72 Freundschaftsspiele möglich. Wer das schafft, dem Zahl ich einen Kasten Bier wenn er mir sein Geheimnis verrät. Aber praktisch dürfte die Grenze eigentlich unerreichbar sein.


    Abgesehen davon gibt es über die Spielertabelle die Möglichkeit, die Freundschaftsspielzahlen der Manager einigermaßen genau nachzuvollziehen. Wenn also jemand einen Verdachtsmoment äußert, da gehe was nicht mit Rechten Dingen zu, sollte man das einfach Wulfman melden und der betroffene Verein - wenn er legal spielt hat er ja nichts zu befürchten - Wulfman erlauben, die Freundschaftsspielliste anzusehen und auf etwaige krumme Machenschaften zu kontrollieren.


    Meiner Meinung nach ist das genug Transparenz. Ohne die Partner hier in irgendeiner Form offenlegen zu müssen

  • Du hast Recht (und das sage ich nicht oft :))


    Unterfranken-Family und Die Besten sind wohl die beiden Teams, die mit viel Einsatz und GANZ SICHER ohne Betrug die meisten FS schaffen. Und diese liegen beide unter dieser Marke.


    Und wie gesagt, auch diese 72 Spiele würden erheblich Kondition benötigen. Und diese beiden "Neulinge" können sich sicherlich keine 5 Konditionstrainer leisten, bzw. müssten dann bei anderen Trainern sparen, da sie sicherlich drei bis fünf weniger Trainer als die alten Platzhirsche haben.


    Die anderen schaffen diese Werte sowieso nicht. Es geht also konkret darum diese beiden Teams einzubremsen. Genau darum dreht sich gerade die Diskussion. Natürlich bei allen ohne Hintergedanken. Die alten (reichen) Teams werden nur ganz zufällig davon profitieren.

  • Sorry. Aber deine Beiträge nerven mich schon seit einiger Zeit Donald

    Bei jedem Vorschlag nörgelst du. Alles läuft aus deiner Sicht gut und soll so bleiben wie es ist. Bitte akzeptiere, dass wenn Manager das anders sehen, sie trotzdem nicht ständig eine Breitseite von dir bekommen wollen. Und das ich bzw. andere Manager nur zum eigenen Vorteil Vorschläge einbringen, ist quatsch. Aus diesem Grund wird ja oft so lange Argumentiert, um es möglichst allen Recht zu machen.

    Nicht nur die beiden auch ich komme regelmäßig über 40 Herausforderungen und weitere Manager auch.

  • Wegen mir braucht es keine Sperre, weil wenn die Sperre bei 72 liegt, braucht man diese eigentlich auch nicht.


    Mir Persönlich würde es reichen, wenn Wulfman sagt das er es so einrichtet, das er eine Automatische Info bekommt wenn ein Team seine 50. Herausforderung hat und sich dann die Daten anguckt. Wenn er es dann für in Ordnung hält kann auch ein Manager 70 Herausforderungen haben, dann macht er anscheinend etwas richtig.


    Ich gehe sowieso von aus das durch den Zweitteam "Trick" jetzt die Anzahl der Herausforderungen bei vielen steigen wird. Und ich persönlich sehe darin eine zu große Unterstützung von dem Zweitteam, wenn das "erlaubt" ist, dann kann man auch direkt erlauben das man Spieler tauscht oder so. Dadurch würde man auch direkt erreichen das Zweitteams in die hohen Ligen kommen

  • Zitat von ach_ja


    Wegen mir braucht es keine Sperre, weil wenn die Sperre bei 72 liegt, braucht man diese eigentlich auch nicht.


    Mir Persönlich würde es reichen, wenn Wulfman sagt das er es so einrichtet, das er eine Automatische Info bekommt wenn ein Team seine 50. Herausforderung hat und sich dann die Daten anguckt. Wenn er es dann für in Ordnung hält kann auch ein Manager 70 Herausforderungen haben, dann macht er anscheinend etwas richtig.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________



    Dazu stimme ich dir voll zu!

    Halte das für einen tollen Vorschlag/Vorschläge!

  • Ich kann natürlich nachvollziehen, wenn Wulfman der Meinung ist, dass man Freundschaftsspiele nicht ohne eine Begrenzung austragen sollte. Eine Verzerrung des Spiels (Erfahrung / Geld etc.) ließe sich bestimmt auf so eine Weise erreichen.


    Ich bin mir aber auch sicher, dass es dazu quasi nicht kommt. Einfach weil es mit den legalen Mitteln die wir an der Hand haben nicht wirklich geht. (ausgenommen natürlich durch Schummeln/Multi-Accounts)


    Als Beispiel:

    Wenn sich 6 Premim-Teams gefunden haben und vereinbart wird, dass sich jeweils mit mit dem 2.-Team auch das 1-Team gefordert wird. Hieße dass einen 5-Tage-Rythmus (5 Partner), bei dem man täglich einmal eine Einladen aussprechen kann und täglich 2 Einladungen erhält. Damit komme ich auf 54 Freundschafsspiele pro Saison. Das ist im Bereich des "vernünftigen" und möglichen. Wobei es für mich immer noch als Extrem und als nicht Standard gilt.


    Will man dann noch mehr heißt es, man muss Einladungen von anderen Teams (über die 5 Partner hinaus) bekommen, die uneigennützig Forderungen aussprechen. Natürlich kann man nicht ausschließen, dass sich auch da Partner finden lassen. Wer gut netzwerken kann und sich vielleicht bei neuen/unerfahrenen Managern immer wieder weitere Einladungen holt ist dann schon extrem engagiert. Ob man aber wirklich 5 solcher (z.B. Nicht-Premium-Manager) findet, die einem dann noch mal 18 Einladungen zusenden, halte ich für für äußerst fragwürdig. Gerade mal auf so eine Weise könnte man dann die 72 Spiele pro Saison erreichen, die ja wohl aktuell als Deckel besteht.


    Für mich klingt dass aber eher utopisch als realistisch. Aber gut, wer so findig ist, könnte dann ggf. sogar mehr als die 72 Freundschaftsspiele pro Runde organisieren. Die frage ist dann halt, empfinde ich das als schummeln oder muss ich den cleveren Manager bewundern? Und braucht es dann tatsächlich eine Deckelung?


    Ich bezweifle, dass es eine große Anzahl solcher Manger im Game gibt. Diese dann zu durchleuchten ließe sich vielleicht mit geringem Aufwand bewerkstelligen. Sollte es wider erwarten eine große Anzahl an Managern geben, könnte so ein Deckel natürlich den Aufwand einer Einzelprüfung ersparen und somit vereinfachen.



    Aus dieser Betrachtung heraus finde ich den Vorschlag von ach_ja (sofern es technisch machbar und für Wulfman nicht zu aufwendig ist) gut, dass das System selbständig eine Info generiert, wenn ein Manager in der laufenden Saison 50 Freundschaftsspiele ausgetragen hat - oder meinetwegen z. B. auch 60.

    Bei einer dann manuell folgenden Prüfung durch Wulfman, ließe sich der Einzelfall eines Schummelbetrugs sicher ganz gezielt aufdecken oder alles als legitim deklarieren.


    Daher bleibe ich bei meiner Aussage (ähnlich wie auch ach_ja sich geäußert hat), dass es eine tatsächliche Beschränkung dann nicht braucht. Und wer gute Netzwerk-Beziehungen aufbaut darf für seine Arbeit/Aufwand nicht bestraft werden.



    PS: ich persönlich fahre mit 6 Partnern und komme auf ca. 35 Begegnungen im Schnitt. Würde davon nicht profitieren ;), da mir dieser Weg nicht gefällt. Ich möchte mit beiden Teams vorankommen.

    Heute hatte ich auch wieder 3 Einladungen an einem Spieltag (S2)

  • Mit der automatischen Info sollte technisch eigentlich gar kein Problem sein.


    Ob Wulfman die lust und Zeit hat das dann auch zu prüfen steht auf einem anderen Blatt. Wenn die Info aber z.B. ab 50/60 ein mal Pro Team kommt, glaube ich nicht das da pro Saison viele Meldungen kommen.

    Wenn man sich diese Teams dann einmal anguckt und da ist alles in Ordnung, müsste man das ja nicht jede Saison wieder machen.


    Der Aufwand für den Programmierer für diese Meldung könnte sogar kleiner sein, wie zu gucken warum das mit den 3 Herausforderungen pro Tag nicht funktioniert

  • Der Wulfman schaut dann einfach nach ist leicht gesagt. Dazu habe ich aber weder Lust noch Zeit. Ihr habt gar keine Ahnung, wie schwer man als Betreiber in Zwiespalt kommt, wenn es so Fälle gibt, bei denen man über die IP keinen Beweis erbringen kann, aber ein Verdacht aufgrund von Häufigkeit besteht. Ich will hier niemanden sperren, aber will auch einen gerechten Spielbetrieb ermöglichen und dabei nicht regelmäßig "gefühlte" Entscheidungen treffen müssen, ob hier nun ein Missbrauch vorliegt oder nicht.


    Je länger ich mir diese Thematik durchlese, desto größer sehe ich die Herausforderung für Euch das Maximum zu erreichen und gleichzeitig auch den Konflikt heranwachsen, dass hier Beschuldigungen laut werden und ich den Vollstrecker spielen muss. Eine Rolle, die ich nicht annehmen möchte. Ich bin kurz davor die FS auf 1x fordern und 1x gefordert werden pro Tag zu begrenzen.

  • Das Geschreie, möchte ich jetzt gerne lesen ^^

    Bei der letzten Androhung von Wulfman , muss ich ihm aus meiner Sicht, uneingeschränkt Recht geben.

    Solch eine kleinkarierte Kinderkacke, die hier bis ins letzte Detail erörtert wurde zu dem Thema, ohne Worte.

    Gab doch genug völlig einfache Vorschläge. Zu meinem stehe ich, max. 50 pro Saison (von mir aus auch 45) und egal wieviel am Tag.

    Das passt doch dann 8).

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ich bin kurz davor die FS auf 1x fordern und 1x gefordert werden pro Tag zu begrenzen.


    Das ist dann auch schon fast eine "gefühlte" Entscheidung, oder. ;)


    Ne, quatsch beiseite.



    Ich hab' so das Gefühl, dass hier manches einfach mit zu großem Eifer verstanden wurde. Soweit ich diese Diskussion verstanden habe, ging es doch darum mögliche Verdachtsmoment bei Schummelein zu erhärten und dazu die Freundschaftsspiele zu veröffentlichen. Ich hab' damit kein Problem und auch nix dagegen.


    Ich hab mich einfach mal in die Runde eingbracht, weil wir alle doch auch schon bei anderen Themen miteinander diksutiert haben. Das haben wir doch schon öfter so gahandhabt. Dabei glaube ich nicht, dass ich irgendwie übertrieben habe, wenn ich mal die Ist-Fakten dargelegt habe. Und eine Meinung dazu zu äußern sollte auch nicht als Boshaftigkeit verstanden sein.


    Es gibt ja eine Regelung zur Begrenzung und gut. Wenn daran nichts zuändern ist, bin ich der letzte der sich aufregt. Es bleibt wie es ist und gut.


    Wenn ich manche Gemüter aufgeheizt habe, bedaure ich das. Das lag nicht in meinem Interesse. Ich hoffe doch einfach nur das wir uns sachlich austauschen dürfen und dabei gegenseitig schätzen. Manche unserer Diskussionen mag Wulfman annehmen/berücksichtigen, andere nicht. Okay und gut.


    So, und jetzt halt' ich meinen Mund, sonst werd' ich noch als Quasselstrippe bezichtigt. 8o

  • Das ist dann auch schon fast eine "gefühlte" Entscheidung, oder. ;)


    Nein, das ist nur die logische Konsequenz daraus, dass ich diese Probleme durch das System lösen möchte, nicht durch meine Willensentscheidung.


    Du kannst Dir vorstellen, dass das Problem nicht nur die Gewissenentscheidung ist, sondern auch die vorherigen und anschließenden Diskussionen im Forum und als private Mails, inklusive Anfeindungen. Auf einen gesperrten Account reagiert nicht jeder ruhig, da kommen dann auch schnell mal ein paar Beleidigungen etc. Da ich das Spiel alleine betreibe, muss ich meine Nerven vor so etwas systembedingt bewahren, ich meine das Vorhaben ernst, nicht weil mich diese Diskussion hier so genervt hätte.

  • Wulfman , das mit kontrollieren von dir war nur der Plan B, weil ja einige mit grenzen ihre Probleme hatten.


    Bin auch der Meinung das eine Grenze von 50 für alle Seiten eine faire Lösung ist. Die sehr aktiven Manager können sich immer noch mit 10-12 Freundschaftspielen pro Saison gegen über den nicht so aktiven absetzen.

  • Eine 1:1 Regelung wäre organisatorisch für jeden eine sehr große Herausforderung. In geschlossenen Kreisen ja noch möglich, aber das ist ja zumeist nicht der Fall, von meinen FS Partnern hat sicher niemand den gleichen Kreis, wie ich. Würde faktisch dazu führen, dass man über die Saison verteilt diese 2 FS pro Tag kaum hinbekommt. Es werden immer Lücken entstehen. Der Trend würde dann zu geschlossenen Kreisen gehen.


    Ich finde auch, es sollte eigentlich reichen, den Bug zu fixen und das war's. Saisonale Begrenzung: Schmierwurschd...

  • Richtig crycorner. Das ist wieder einmal so eine Diskussion um Kaiser's Bart. Es gibt kein Problem, es wird aber künstlich eines geschaffen.


    Niemand im Spiel kommt über die von Wulfman angestrebte Zielmarke von 3 Gegenforderungen pro Tag. Allerdings nur im Durchschnitt. An einzelnen Tagen gibt es sicher Ausreiser. Wenn man will kann man diese kappen, muss es aber nicht.


    Unter dem Vorwand man müsse Betrug verhindern wird ein künstliches Problem geschaffen.

    Es gibt jedoch keine relevanten Betrüger. Man könnte auch einmalig händisch die drei Teams mit den meisten FS, also Unterfranken-Family, Die Besten und mit etwas Abstand neuwiealt überprüfen. Ich hab als einziger klar gesagt ( Badminton : das steht auch nach wie vor unverändert da wo ich es geschrieben habe), dass drei Teams Fake-Accounts sind. Wulfmann konnte dies letztlich bestätigen. Genauso lege ich meine Hand dafür ins Feuer, dass die drei vorgenannten Teams keine Betrüger sind.


    Wenn jetzt jemand möchte, dass seine beiden Ligakonkurrenten, die evtl. mal über 50 FS liegen (neuwielt wird diese Grenze nicht signifikant übersteigen), eingebremst werden, dann frage ich mich welche Motivation steckt hinter diesem Ansinnen?

  • Vielleicht bin ich auch einfach negativ beeinflusst von vielen anderen Onlineseiten. Dort wurde durch die Anonymität des Internets quasi immer jede Lücke genutzt, um zu bescheißen. Dementsprechend ist es mir egal, ob es aktuell oder in der Vergangenheit wirklich Fälle gab. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Lücke früher oder später ausgenutzt wird und folglich geschlossen gehört, damit in diesem Bereich Ruhe einkehrt.

  • SpielerIn: Wäre die Lücke Deiner Meinung nach geschlossen, wenn der Bug gefixt wurde und alles so läuft, wie es soll? Oder benötigt es Deiner Meinung nach andere Maßnahmen?


    Meine Befürchtung bei dieser Diskussion und bei noch eventuell Folgenden ist, dass Aufgrund vielleicht überzogenem Sicherheitsdenken die Individualität im Manager verloren geht und die Strategien der Manager sich immer mehr angleichen. Und durch die Eingriffe in die Jugendleihen, sowie hier in dieser Diskussion geht die Kommunikation zwischen den Managern ggf. Vierlorenz, was ich sehr schade fände. Ist immer eine Frage der Risikobewertung.