Herausforderungen veröffentlichen

  • Nein, ich weiß noch nicht. Das hat für mich keine Top-Priorität, das soll der Programmierer bei Gelegenheit umsetzen. Ich kündige es dann ein oder zwei Tage vorher an, denke nicht, dass man sich deswegen lange vorher darauf einstellen muss. Außerdem gebe ich den Bitten nach auf 45 Spiele pro Saison.

  • Wenn man hier schon einen Gespensterkampf macht, würde ich mir wünschen, dass man eine Info bekommt wenn und von wem eine Herausforderung automatisch abgelehnt wurde, damit man ggfls. mit dem User Kontakt aufnehmen kann.


    Außerdem sollten zwei FS täglich (eigene Herausforderung und eine Rückforderung) IMMER möglich sein, egal wie der Gesamtzähler steht. Wenn man nicht aufpasst könnte es sonst sein, dass z. B. 5 Spieltage vor Schluss keine FS mehr möglich sind. Für einen selbst ist dies in dem Moment erstmal soweit i.O., aber die regelmäßigen Partner stehen dann da und dürfen schauen, wie sie das so plötzlich geregelt bekommem.


    Es geht um teilweise langfristige Partnerschaften die hier gefährdet sind. Man sucht lange bis man wirklich zuverlässige Partner hat. Durch die geplante Änderung kann man seine eigene Zuverlässigkeit nicht mehr garantieren, wenn man im Laufe der Saison mal versehentlich zu viele FS angenommen hat.

  • Es geht um teilweise langfristige Partnerschaften die hier gefährdet sind. Man sucht lange bis man wirklich zuverlässige Partner hat. Durch die geplante Änderung kann man seine eigene Zuverlässigkeit nicht mehr garantieren, wenn man im Laufe der Saison mal versehentlich zu viele FS angenommen hat.

    Das ist wohl Ansichtssache. Garantiere ich selbst für meine Zuverlässigkeit (indem ich während der Saison nicht deutlich mehr als 9 freie Einladung annehme) oder erwarte ich, dass das System, weil ich mich nicht selbst um meine Zuverlässigkeit kümmern möchte (Mehraufwand zu bisher), sich automatisch um "meine" Zuverlässigkeit kümmert.


    Im Extremfall könnte man, wenn Deine Vorschlag realisiert würde, an Spieltag 0 45 Freundscahftsspiele machen und danach nochmal 36 (2 pro Spieltag) während der Saison, insgesamt also (bis zu) 81.

  • Im Extremfall könnte man, wenn Deine Vorschlag realisiert würde, an Spieltag 0 45 Freundscahftsspiele machen und danach nochmal 36 (2 pro Spieltag) während der Saison, insgesamt also (bis zu) 81.

    Interessante Rechnung.


    Als es um PAs mit zwei Teams ging waren für dich theoretisch mögliche zusätzliche 18 Spiele durch den PA ein nicht kompensierbarer Vorteil:

    und damit Premiums einen nicht kompensierbaren Vorteil in die Hand geben möchte oder nicht.

    jedoch 45 FS an einem Tag hältst für möglich. Wenn du das so siehst, ok :)

    Wie realistisch deine Rechnung ist möchte ich gar nicht diskutieren. Kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.


    Wer diese 45 FS an Spieltag 0 schafft, ja ok, dann hat er es irgendwie auch verdient. Bislang war das System so angedacht, dass man im Idealfall 72 FS schafft, das war bislang für alle i. O. Der Unterschied zu diesem Idealfall 81 wäre jetzt auch nicht riesig.


    Der Grund für die Beschneidung waren Fake-Accounts. In deinem Gedankenspiel könnte man mit Fake-Accounts keinen Wirkung erzielen.

    Das zweite Gespenst "Vorteile durch das Zweitteam bei PAs" greift dabei ebenso nicht.


    Deine Antwort zeigt aber wieder, dass es überhaupt nicht vordringlich um Fake-Accounts oder Zweitteams geht, sondern einfach um die Beschneidung der Spielweise anderer.


    Mir kann es egal sein, nicht mehr lang und ich kann die 5:1-Taktik spielen (falls ich es dann noch will), die durch diese Beschneidung hier, gegenüber der 2:2-Taktik aufgewertet wird. Aber die Argumentationen finde ich immer wieder spannend. :)

  • jedoch 45 FS an einem Tag hältst für möglich. Wenn du das so siehst, ok

    Wie realistisch deine Rechnung ist möchte ich gar nicht diskutieren. Kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.

    Wie realistisch meine Rechnung (für den Extremfall - das hättest Du ruhig mitzitieren dürfen) ist, möchtest Du nicht diskuttieren. Schade, ich dachte dafür ist das Forum da.

    Wer diese 45 FS an Spieltag 0 schafft, ja ok, dann hat er es irgendwie auch verdient. Bislang war das System so angedacht, dass man im Idealfall 72 FS schafft, das war bislang für alle i. O. Der Unterschied zu diesem Idealfall 81 wäre jetzt auch nicht riesig.

    Okay, also es ist ohenhin unrealisitsch, aber wenn es jemand schafft, hat er es verdient?! Was denn nun?


    Da Du Wulfmans und einige anderen Beiträge bewusst oder unbewusst überlesen zu haben hast: Die "neue" Regelung sollte schon immer eine Begrenzung bilden, die Multiaccounts schwächt bzw. die Freundschaftsspiele nicht zu stark macht (auch so habe ich Wulfman verstanden, deshalb damals ja auch schon die Abwertung des Erfahrungsgewinns für Freundschaftsspiele).

  • Der Grund für die Beschneidung waren Fake-Accounts. In deinem Gedankenspiel könnte man mit Fake-Accounts keinen Wirkung erzielen.

    Mit Fake-Accounts kann man natürlich unmöglich auf so viele Freundschaftsspiele an einem Spieltag kommen...


    Deine Antwort zeigt aber wieder, dass es überhaupt nicht vordringlich um Fake-Accounts oder Zweitteams geht, sondern einfach um die Beschneidung der Spielweise anderer.

    Wie gerade angeführt eine für mich nicht erklärlicher Logikfehler. Zudem eine platte Unterstellung, leider nicht zum ersten Mal, es würde mir (primär und ausschließlich) um den eigenen Vorteil gehen. Ist es für Dich so unverstellbar, dass es einem Manager um eine Verbesserung des Spiels geht und nicht um seinen eigenen Vorteil? Über wen von uns beiden sagt so eine wiederholte Unterstellung auf eine sachliche Argumentation nun was aus?


    Mir kann es egal sein, nicht mehr lang und ich kann die 5:1-Taktik spielen (falls ich es dann noch will), die durch diese Beschneidung hier, gegenüber der 2:2-Taktik aufgewertet wird. Aber die Argumentationen finde ich immer wieder spannend.

    q.e.d.


    Wie passt Deine Unterstellung eigentlich damit zusammen dass ich eine der Taktiken spiele, die am weitesten von der 5:1-Taktik entfernt sind?


    Spanned finde ich Deine Arguentationen nicht. Durchaus auch interessant und logisch finde ich sie, selbstverständlich auch wenn sie nicht meiner Position entsprechen. Die Qualität eines Arguments ist unabhängig von der Position.
    Leider sind auch immer wieder Kommentare dabei, die eine gewisses Maß an Sachlichkeit vermissen lassen. Provaokation kann ein Mittel sein, was eine Diskussion u.U. positiv beeinflussen kann. Da übertreibst Du es leider immer wieder.

    Falls Dein Ziel ist dass sich bestimmte User ärgern (bei achja hat das ja kürzlich geklappt, wie er selbst hier geschrieben hat), kann ich Dir sagen, dass das bei mir nicht funktioniert.

    Wer so einen Stil für nötig hält, kann, wenn er es übertreibt, nur damit rechnen sich lächerlich zu machen. Da empfinde ich dann aber keinen Ärger, sondern höchstens Mitleid.

  • Wie man an deinen häufigen Fragestellungen hier im Forum und auch in diesem Posting sieht, fehlen dir soviele Zusammenhänge (daher auch wieder so viele Logikfehler in dem Geschriebenen), dass eine Diskussion darüber mit dir sehr mühsam ist.


    Nicht jeder will jedoch soviel im Forum schreiben wie du und möchte seine knappe Zeit evtl. sinnvoller nutzen.


    Leider versuchst du diese Schwäche mit persönlichen Angriffen zu kompensieren.

  • Die Entscheidung über die maximalen Freundschaftsspiele ist nun gefallen aber dennoch möchte ich einfach mal einen Status melden.


    Heute ist der 4 Spieltag und ich habe mit meinen 6 feste Partnern wie gehabt gefordert und zurückgefordert. Das macht dann wohl über Saison 38 Freundschaftsspiele - weil es in der Regel so konstant weiter mit meinen befreundeten Kontakten läuft.


    Aber, ich habe per heute bereits 4 weitere Forderungen meines Erwachsenen-Teams von Mannschaften, mit denen ich keine Vereinbarung habe. Teams die ich nicht zurück fordere. Das sind Mannschaften von der Landesliga bis zur Bundesliga. Diesmal ist auch wieder ein neuer Verein darunter, der mich noch nie gefordert hat.


    Wenn die Regulierung mit den 45 Spielen pro Runde so verbleibt, heißt das für mich, dass ich als Premium jetzt bereits meine "Auto-Annahme" der Freundschaftsspiele abschalten kann, weil ich sonst kein Kontingent mehr habe, um am Ende meine festen Partner zurück zu fordern.

    Diese Situation ist für mich keine Sonderfall mit diesen 4 Forderungen (bis jetzt am 4. Spieltag schon). Da werden wie ich es aus der Vergangenheit hatte noch weitere Forderungen folgen, dich ich auch wieder nicht zurück fordern werde/kann.


    So wirklich glücklich bin irgendwie nicht mit dem Plan, bzw. dieser Reduzierung. Da werde ich wohl zukünftig auf das Feature mit der automatischen Annahme verzichten müssen.

  • Gebe da Gunther absolut Recht. Vor allem, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass es hier Fake-accounts bis zu abwinken gibt.

    Und da ist der Ansatz. Wulfman hat sich ja schon zumindest zu 45 Herausforderungen pro Saison durch gerungen, scheint mir aber wirklich zu wenig.

    Wie zuvor beschrieben, automatische Annahme sollten einige Manager zukünftig meiden.

    Gerade neue Manager, oder die mal eine echte Herausforderung gegen altgediente oder in höheren Ligen spielenden Managern spielen wollen, werden Ablehnungen erhalten, was recht kontraproduktiv für das Game ist.

    Die Manager, die dann mal die eine oder andere Saison ein paar mehr Herausforderungen bekommen, müssen u.U. ablehnen, obwohl sie es sich verdient haben.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ich habe z.B. gar nichts gegen eine Begrenzung. Halte sie bei verschiedenen Überlegungen (obig beschrieben), für noch etwas zu knapp bemessen.

    Vielleicht kann man auch bei den Überlegungen noch mit einbeziehen, dass bei einem Spiel etwas Luft nach oben und unten dabei sein sollten. Wer bestimmte Standards oder halt Mittelwerte nicht erreicht, kann sich weiter steigern. Wer diese erreicht, sollte die Möglichkeit haben, auch mal darüber liegen zu dürfen.

    Weiterer Punkt zu oben.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Man könnte in der Einsteigernachricht oder beim Erklärungstext vielleicht auch eine Passage einbauen, die neuen Managern empfiehlt nicht nur Leute aus den allerhöchsten Ligen zu fordern.

    Ist richtig, aber gerade da möchte ein Neueinsteiger doch gerne mal gleich fordern. Habe Neueinsteigern mehrfach geschrieben, unten einen Aufbau zu tätigen.

    Dann Annehmen können, nach dem sog. Rat und die Spieler haben Bock weiter zu spielen.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Auch ich würde diese Saison, wie auch einige Saisons zuvor, über 45 Herausforderungen kommen und trotzdem finde ich die Grenze gut. Zum einen wegen Eindämmung des Schummelpotenzials und zum anderen weil die Bedeutung der Herausforderungen immer größer geworden ist. Ohne Grenze haben wir die Premiumvariante als Problematik und eventuell das mehrere Manager anfangen, alle Neulinge anzuschreiben / zu belagern. Ich finde einfach, dass die Grenze viele Probleme auf einmal löst.

    Persönlich bin ich gegenüber der automatischen Annahme sowieso skeptisch. Es werden Spielersperren aufgezeigt und eine Diferenzierung zw. Jugend und Erwachsenen ist nicht möglich.

  • Bisher habe ich einen leichten Anstieg an Herausforderungen von neuen Spielern. Denke aber, das ist eine zufällige Momentaufnahme. Diese Anzahl hatte ich noch nie. Und ganz geschmeidig bleiben, würde es so weiter laufen, auf mehr als 50 HF, würde ich wohl nur knapp kommen (habe übrigens keinen vorher angeschrieben ;)).

    Wiederhole mich, mir reichen die 45 HF komplett, allerdings im Sinne des Spiels, sollte wirklich nochmal über die z.B. 50 oder sogar 55 nachgedacht werden.

    Soll ich jetzt wirklich die Herausforderungen der neuen Mitspieler ablehnen und der Arsch der ersten Liga sein?

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Also 55 ist für mich keine sinnvolle bzw. noch funktionierende Grenze und auch 50 nicht wirklich. Das mag man ja mal eine Saison erreichen, die Regel ist dies aber sicherlich nicht. Ich sehe jetzt auch nicht wirklich ein Problem für die Herausforderer, wenn sie ohne zu kommunizieren nicht zu ihrem Spiel gegen ein Topteam kommen . Eher ist es ein nachtrauern des ablehnenden Teams die Erfahrung und Einnahmen nicht mitnehmen zu können.

  • Man könnte ja nur die Anzahl der FS begrenzen, die eine Auswirkung auf Erfahrung, Skillfortschritt, Zuschauereinnahmen und Kondiverbrauch haben. Alle weiteren Spiele würden dann als Funforderungen gewertet. Dann bräuchte man gar keine Obergrenze oder könnte sie sehr hoch ansetzen.