Jugendspieler im Spielerpool

  • Lässt aber scheinbar selber nicht.

    Es gibt einen Unterschied:

    Badminton und ich waren/sind unterschiedlicher Meinung.

    Hubertus und Donald sind gleicher Meinung und Donald hat Hubertus´Ausführungen ergänzt und

    der Diskussion neue Aspekte beigesteuert. Nämlich zwei konkrete Beispiele, die niemandem

    wirklich aufgefallen sind und die in der Balance dieses Spieles nicht spürbar waren.


    "Ihr da oben" solltet mehr Vertrauen in Eure Managerfähigkeiten haben und solche Dinge lockerer sehen.

    Die meisten Manager würden es auch mit einer Millionen auf dem Konto nicht schaffen, dauerhaft

    in die 1. Liga zu rücken.


    Insgesamt sehe ich Tendenzen, dass sich hier Fronten bilden. Fände ich schade.

  • Für mich war da nichts neues drin, sondern nur Sachen die schon geschrieben worden sind und nur von einem weiteren Manager aufgegriffen wurden.


    Einzig neue in den letzten 1-2 Seiten waren die Namen von Manager die viele Jugendspieler hatten oder haben.


    Außerdem was hat das mit "ihr da oben" zutun. Mich kümmert das sehr wenig wenn einer in der Oberliga oder so Geld sammelt. Und nur weil mich nicht betrifft heiß es doch nicht das ich da nicht eine Gefahr für das Spiel sehen kann.

    Worum es ja eigentlich geht ist die Ungerechtigkeit wieso diese "Taktik" für einen der sie über die Scouts betreibt begrenzt ist und für einen der es über den Pool macht nicht.

    Und da ist es schon eine Frage des Gleichgewichtes, Badminton z.B. kann so mit der Jugendspieler Taktik weniger Geld machen, wie ein anderer in der selben Liga der es über den Pool macht. Da spielt doch die Liga keine Rolle.


    Und mal ehrlich, ich finde es auch keine Taktische Meisterleistung alle paar minuten auf den Pool zugucken und einen Spieler < 14 Jahre zukaufen, das hat mit Taktik wenig zutun, sonst ist nur eine Fleiß und Zeit frage. Nicht ohne Grund waren hier scheinbar auch von wem auch immer Bots im einsatz

  • Ich dachte, Du hättest explizit Donalds Antwort an Hubertus gemeint. Egal.


    Mit "Ihr da oben" meinte ich, dass das Schließen von Nischen eigentlich nur von Bundesligisten angeregt wurden in letzter Zeit.

    Kann man so sehen, dass Ihr halt den größten Einblick habt, die meiste Zeit investiert und das größte Herzblut einbringt

    und so halt auch stärker im Interesse des Spieles handelt. Was man Euch zugute halten kann.

    Kann aber auch als Protektionismus verstanden werden. Was man Euch ankreiden kann.

    Ich neige zur ersten Variante, fand dennoch einige Entscheidungen in letzter Zeit nicht gut.

    Aber da wiederhole ich mich jetzt.


    Wir sind uns ja einig, dass Extremfälle, die durch unerlaubte Hilfsmittel entstehen, die Balance des Spiels empfindlich stören und wenn auch nur im Mikrokosmos der jeweiligen Liga. Was ich aber viel zu wenig gewürdigt finde - und das ist vielleicht auch Donalds Grund, sich hier zu wiederholen - ist, dass diese Extremfälle unter legalen Bedingungen vermutlich gar nicht existieren würden. Bzw. dass diese Strategie - legal betrieben - so dermaßen viel Zeit beansprucht, dass man das unmöglich lange durchhält. Die beiden genannten Manager bauen ihre Bestände ja jetzt ab. Bauen sie die jetzt ab, weil sie die Lust am Aufwand verloren haben oder weil sie jetzt keine Tools mehr benutzen? Keine Ahnung, will da niemandem was unterstellen.


    Was die taktische Meisterleistung betrifft: Der Zukauf über den Pool ist ja nur eine taktische Entscheidung, um die Voraussetzungen zu schaffen, andere spieltaktische Entscheidungen treffen zu können. Wer diesen unbequemen, langwierigen und zeitintensiven Weg legal geht, ist ja deswegen kein schlechter Taktiker, sondern jemand, der eine unbequeme Taktik durchzieht, um erfolgreich zu sein.

  • Ich fand/finde auch viele Entscheidungen nicht toll.

    Ich finde auch die Grenze nicht perfekt, sondern bin eher dafür das über die Infrastruktur sich selber regeln zulassen, wie wo anders geschrieben.


    Das heißt aber nicht das alles so bleiben soll/kann wie es ist. Wenn dies hier ein Spiel wird wo man nur noch mit dauer Aufwand erfolg haben kann, was es leider aktuell geworden ist, hat es mit Manager für MICH wenig zutun, sondern nur noch mit Klick arbeit und das können eben halt auch Bots.

    Zu einer Taktik gehört für mich auch die Umsetzung, aber da kann ich auch andere verstehen die das anders sehen, von daher ist ein zum Klicken von Jugendspielern für MICH keine Taktik.


    Ich denke mal die Fronten hier sind sehr klar verteilt, wer sich zu Wulfmans frage noch geäußert hat kann das gerne in die eine oder andere Richtung machen, aber denke wir brauchen hier nicht noch 4 Seiten alles doppelt und dreifach zu wiederholen

    Ok, also ist die Mehrheit für eine grundsätzliche Begrenzung der Jugendlichen auf 40 Stück? Kann ich das so übernehmen oder gibt es noch vehemente Gegenstimmen?

  • Ich bin kein Experte, was die Jugendspielertaktik betrifft. Keine Ahnung, wie viel Geld da wirklich bei rumkommt. Ich würde mal schätzen, dass man pro gekauftem Jugendspieler im Schnitt ca. 1000€ Gewinn macht. Da man in der Zeit, davon gehe ich zumindest aus, keine bzw. kaum Angestellte hat und auch keine Spielergehälter zahlt, dürften sich die laufenden kosten im überschaubaren Rahmen halten. Klar, Siegprämien fallen weitestgehend weg aber unterm Strich dürfte da pro Saison ein ordentliches Sümmchen zusammenkommen.


    Das ist auch vollkommen in Ordnung. Wer diese Strategie wählt, weil sie zuverlässig Geld bringt, soll das gerne tun. Wie Donald schon erwähnte, ist diese Strategie sowieso für die meisten Manager nicht praktikabel. Den allermeisten wird es schlichtweg an Zeit und Muse fehlen, den Spielerpool Tag ein und Tag aus im Sekundentakt zu aktualisieren. Dann kommt noch der mangelnde sportliche Erfolg und Abstieg um Abstieg dazu. Man muss schon sehr langfristig denken und eine dicke Haut haben, um das mehrere Saisons durchzuziehen. Denn ob mit Tool oder nicht, der Zeitaufwand ist schon massiv. Können wohl nur Studenten oder Beamte spielen ;)


    Auch regelt sich das ein Stückweit von alleine. Wenn diese Strategie pro Saison im Schnitt von drei bis vier Managern gespielt wird, ist der Pool sowieso ständig leer und für andere Manager, die nun vielleicht selbst anfangen wollen diese Strategie zu spielen, ergibt sich erst gar nicht die Möglichkeit. Ist ja auch klar, wer immer einen leeren Pool sieht, kommt erst gar nicht auf die Idee, dass man damit Geld verdienen kann.


    So gesehen ist das eine recht unbekannte Nischenstrategie, die unbemerkt von ein paar findigen Managern praktiziert wird.


    Und nochmal, ich finde das vollkommen okay. Es gehört doch zu solchen Managerspielen, sich fernab vom gespielten Mainstream abzusetzten. Eigene Ideen entwickeln, diese umsetzen und neue Wege an die Spitze finden...


    Jetzt kommen wir aber zum ABER. Wo ist eigentlich das Problem, wenn es - analog zu den Scouts - eine Begrenzung von Jugendspielern gibt? Selbst wenn man beispielsweise "nur" 40 Jugendliche zusammenkaufen kann, lässt sich damit viel Geld verdienen. Vielleicht muss man diese Strategie dann ein, zwei Saisons länger praktizieren als vorher, aber sie ist auch nach einer Begrenzung noch spielbar.


    Ich sehe da nur Vorteile. Denn es gibt einfach Manager, die innerhalb einer Saison 40-50 Jugendspieler aus dem Pool fischen. Das kann aus meiner Sicht nicht im Sinne des Erfinders sein. Es kann doch nicht sein, dass Manager, die ab und an mal minütlich den Pool aktualisieren nie Jugendspieler sehen, weil es ein paar wenige sekündlich tun.


    Es kann doch nicht sein, dass junge Teams, die sich noch keine Scouts leisten können und deshalb immer mal wieder auf den Pool angewiesen sind leer ausgehen, weil ein paar sehr aktive Manager das Monopol für Jugendspieler für sich gepachtet haben.


    Obwohl ich an und für sich überhaupt kein Problem mit dieser Strategie habe, wird sie mir seit vielen Saisons zu exzessiv betrieben. Die Manager tun sich damit übrigens auch keinen Gefallen. Selbst wenn alles legal sein sollte, wenn gefeuerte Jugendspieler postwendend immer bei den selben Teams landen, ist das einfach verdächtig. Und das ist Schade, weil es unnötigerweise Misstrauen unter der Managerschaft befeuert

  • Wie man sieht wird einem das Entscheidung treffen nicht leicht gemacht. Soll kein Vorwurf sein, ich verstehe ja grundsätzlich alle Meinungen. Allerdings bleibe ich bei der geforderten 40er Regel. Es geht hier ja nicht darum eine Taktik komplett zu verbieten, sondern eine exzessive Nutzung zu unterbinden, denn das erscheint mir nicht förderlich und dem Spiel zuträglich bzw. adäquat. 40 Jugendspieler sind ja auch kein Pappenstiel.

  • Bis auf den letzten Satz

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    Eigentlich muss es hier eine Fullquote geben. Wirklich sehr guter Beitrag. :thumbup:

    ... bis auf den letzen Satz! Überlege dir es noch einmal! Du würdest wirklich fehlen. Und es sind ja zumindest Neuerungen versprochen. Vielleicht willst du diese ja noch abwarten. Würde mich sehr freuen.

    Hallo Donald und Danke ..


    Doch .. meine Entscheidung ist gefallen .. habe gestern direkt alle meine beiden Accounts (Server1u.2) gelöscht .. leider habe ich hier die Löschfunktion nicht gefunden, sonst wäre ich hier auch schon off .. habe gerade noch mal geguckt finde aber nichts, um den hier zu löschen.. Wie auch immer .. Wulfman , vielleicht kannst Du das ja übernehmen und meinen Account hier löschen ..


    Donald .. ich schaue mir dass hier schon mehrere Jahre an und es ist ja das zigste Mal, dass hier etwas weiter eingeschränkt wird .. und jedesmal, "weil könnte ja sein, dass dann" .. nicht mehr und nicht weniger ... Mal im Ernst, hier gibt es nur ein Oberhaus die 1.Bundesliga und wenn sich bis hierher einer illegal vorgeschlichen haben sollte, dann würde er dort oben leuchten wie eine rote Alarmanlage .. Egal, wer und wie auch immer hier Schummeleien ausgelebt werden, die bleiben hier einfach nicht dauerhaft verborgen und man muss daher nicht das ganze User Portfolio dafür mit starken Einschnitten mit abstrafen .. und die "Abstrafung" wurde dann noch immer nur hier, unter der gerade mal handvollen Menge an Leuten, abgestimmt .. Wenn man das dann überhaupt Abstimmen nennen kann ..


    Eigentlich stand doch jede Entscheidung schon fest und wurde nur mehr oder weniger hier proforma kurz zum Austausch vorgebracht. Richtig kritisch durfte man sich hier auch nie äußern .. Kam mir hier manchmal vor, als wenn ich mich in einem Sekten Chat befinde ..


    Eigentlich ist hier überwiegend Wulfman derjenige, der immer in stark Panik gerät und alles negativ betrachtet .. darunter leidet das Game schon immer sehr extrem ..


    Ich weiß nicht genau, aber ich denke, ich bin so im 5 Jahr hier ingame, aber ich kann mich nicht an ein einziges Feature erinnern, dass in der Zeit dazugekommen ist .. Doch .. sorry .. die dunkle Ecke mit dem Schwarzhändler .. Naja .. wer sie dann braucht ..


    Was aber immer und immer wieder gemacht wurde, ist, dass hier immer und immer mehr Spieltiefe und Spielvarianten verschwunden sind oder stark eingeschränkt wurden .. und nun hatte ich einfach den Hut davon voll .. den Hut davon voll, dass hier nur ganz wenige ihre Lobby stets vertreten und das ganze Spiel nach ihrem Ermessen mit beeinflussen .. Dies funzt aber auch nur, wenn man Wulfman auf seiner Seite weiß, was dann gleichzeitig bedeutet, dass man seiner Meinung folgen muss..


    Ehrlich gesagt, soll so jeder wie er mag .. Mir ging das schon oft auf die Nieren, dass man hier nicht wirklich seine kritische Meinung äußern kann, ohne direkt hier mit Maßnahmen rechnen zu müssen .. Habe es in der Zeit oft genug mitbekommen, dass hier anfänglich kritische User immer leiser wurden und sich dem später ergeben haben ..


    Wie auch immer .. meine Entscheidung - egal wie sehr sie mir gestern auch weh getan hat - fühlt sich heute mehr als richtig an ..


    Ein Spiel soll uns Spaß machen .. uns spielerisch fordern .. uns abschalten lassen .. aber das hatte ich schon länger nicht mehr .. eher immer die Sorge: Was wird sich bald wieder ändern? .. Ist alles was ich jetzt investiere morgen wieder dahin? .. Wie viele Möglichkeiten bietet mir diese Spiel eigentlich noch Spaß zu haben und oder erfolgreich zu sein? Da sehe ich nichts mehr! Hatte noch eine Nische im Ärmel gehabt bei den Scouts, aber das scheint sich nun mit der Aufwertung des Scouts erledigt zu haben. Man konnte anstatt z.B. 1 x 120er Scout besser 5 x 30er Scouts einstellen! Die haben einem dann genügend Jugis und oft auch die gewünschten 10 Jährigen gebracht. Habe so manchmal im Monat über 10 Jugis erhalten! Wollte diese Taktik nun wieder anwenden, um genug 10 Jährige nachzubekommen und nicht viele Jugis an sich. Das Alles und noch mehr ist nun auch dahin!


    Hat man sich in das Suchen von Partner für Herausforderungen und Solo-Herausforderern investiert, war man enttäuscht, da dies nun auch eingeschränkt wird .. Super .. Ich habe mal nach gezählt und bin, je nach Saison und Liga, auf 60 - 80 Spiele gekommen und manchmal am Tag hatte ich über 10 Herausforderungen erhalten .. bin aber dadurch auch NIE Meister geworden .. Also warum muss das eingeschränkt werden ? .. Eingeschränkt für all diejenigen, die sich in das Game investieren und sich ein Mehr in diesem Sektor aufgebaut haben, werden vor dem Kopf gestoßen ..


    Dann bei den Jugis .. Mal allen Ernstes, wenn einer stundenlang auf den F5 drücken möchte, um Jugendspieler zu schnappen, dann soll er es doch machen .. Habe richtig viel Zeit im Pool verbracht, um an JS zu kommen .. habe nach Umstellung des Pools auch mal über Stunden die F5 Taste gedrückt .. Ja und? War nix Verbotenes! .. Sondern persönlicher Einsatz und Verzicht! Aber, da wird hier geklagt, dass das alles so ungerecht wäre gegenüber der Einschränkung von den Scouts .. Ja, der eine löhnt lieber und der Andere investiert eben mehr Zeit dafür .. Ist doch seine Zeit und warum sollte man ihm seinen Fleiß dann neiden? .. Nein, auch das muss nun eingeschränkt werden .. und dann mit aus der Hüfte geschossenen Begrenzungszahlen ... Genau wie bei den Spielen für Herausforderungen .. Ohne mal vernünftig zu analysieren und nachzurechnen .. Alles in dem Game beruht auf Langfristigkeit und man braucht lange, bis spiel-taktische Anwendungen anfangen zu greifen bzw. anfangen ihre Früchte zu tragen .. Jedoch kommt man hier meist nicht dazu seine Früchte zu ernten, weil bis dahin wieder etwas ausgelöscht wurde .. Da bleibt nichts mehr über, was hier noch Spielfreude entfachen würde!


    Hätte SpendLove und der ein oder andere Mitkonkurrent, sich nicht über die Lücke des 2.ten Vereins und dem Fleiß User anzuschreiben ein Mehr an Herausforderungen erschaffen können, dann hätte er jetzt auch nicht den letzteren und aktuellen Erfolg! Es hat schon Ewigkeiten gedauert, bis mal ein Neuer ins Oberhaus stoßen konnte und dort die Spitze übernehmen konnte, da alte Spielstrukturen noch dafür gesorgt hatten, dass die zu Beginn Erfolgreichen, sehr sehr lange dort erfolgreich blieben. Das fällt nun aber bei SpendLove und bei Franken bald weg. Was bleibt dann noch über? Geldeinsatz und Glück! Ob man es hören will oder nicht, das ist der Stand der Dinge hier. Mir ist das einfach viel zu wenig für ein Manager Spiel, denn das muss einfach vielfältiger ausgestattet sein, um dem Manager Gen gerecht zu werden.


    Egal .. hatte deswegen oft genug Wut und tiefe Traurigkeit in mir verspürt .. Jetzt ist der Drops eben gelutscht .. das Game ist für mich durch .. und mir geht es gut ..


    Euch allen noch eine gute Zeit ..

  • Was aber immer und immer wieder gemacht wurde, ist, dass hier immer und immer mehr Spieltiefe und Spielvarianten verschwunden sind oder stark eingeschränkt wurden .. und nun hatte ich einfach den Hut davon voll .. den Hut davon voll, dass hier nur ganz wenige ihre Lobby stets vertreten und das ganze Spiel nach ihrem Ermessen mit beeinflussen .

    Leider hast du mit dem was du schreibst in weiten Teilen Recht. Aus in-game-Bekanntschaften kenne ich mehr als einen denen es im Prinzip ähnlich geht. Zu den Sperren hattest du auch immer eine sehr fundierte und gute Meinung, dass diese absolut schädlich fürs Spiel und die Spielfreude sind. Aber z. B. auch diese Meinung ist nicht erwünscht und wird bekämpft.


    Auch hast du mehr als Recht, dass man bei einem so langfristig angelegten Spiel eine gewisse Planungssicherheit benötigt. Habe ich auch immer wieder angesprochen.


    Mit der aktuellen Änderung hier kann ich persönlich sehr gut leben und sie interessiert mich eigentlich auch nicht. Aber es ist eben, wie du treffend geschrieben hast, ein weiterer Schritt, dass Spiel in Richtung Einheitstrategie laufen zu lassen. Sinngemäß hatte sich selbst Litze schon vor 4 Jahren so geäußert.


    Dadurch, dass im Forum mehr oder weniger alle "Tricks und Kniffe" verraten werden, gibt es auch nur noch wenig Feinheiten im Spiel wo man sich abheben kann. Ich habe nie verstanden, warum jemand der etwas herausgefunden hat, dass immer gleich stolz im Forum erzählen muss, anstatt dies zu seinem Vorteil zu nutzen, was eigentlich der Sinn so eines Spieles sein sollte. Man hat manchmal den Eindruck das Forum ist für manche wichtiger als das Spiel selbst.


    So kommen wir wirklich immer mehr an den Punkt wo es nur noch darum geht, wer hat das meiste Geld und wer hat die meisten Personalplätze, weil er halt schon lang genug dabei ist. Der Rest ist dann, wie du ja auch geschrieben hast, einfach Glück, dass man den talentierteren 10-jährigen findet, egal ob im Pool oder mit Scouts. Individuelle Strategien und Spielweisen gibt es immer weniger.


    Wünsche dir Alles Gute! (vielleicht liest du es ja noch)

  • Hubertus  

    Ich finde es immer schade, wenn jemand geht und hoffe Du änderst nochmal Deine Meinung.


    Aber wenn ich lese, dass der Schwarzmarkt die letzte Neuerung im Spiel war, naja, kann sich jeder seine eigene Meinung bilden. Die Updates sind alle hier: Ankündigungen dokumentiert.


    Ich gerate außerdem nicht in Panik, sondern versuche das Beste aus meinen Möglichkeiten für das Spiel herauszuholen.


    P.S. Ich habe im Forum freigeschalten, dass man seinen eigenen Account löschen kann. Müsste also jetzt gehen.