weniger Glück,mehr langfristige Aufbauarbeit

  • Ist-Zustand: Man braucht einen neuen Trainer/Mitarbeiter und findet 35-55 jährige mit Fähigkeit 98-120 oder 18-25 jährige mit Fähigkeit 85-105.

    Keiner wird jemals besser und mit 42(!) gehts eventuell in Rente!Bei Personalsuche und Rente kommt es nur aufs Glück an.Spaßfaktor 0/10 Stressfaktor 10/10.


    Vorschlag:Das Personal verbessert sich durch gemachte Erfahrung um +1/Saison

    Die Rente wurde im Vorschlag "Rentenaufschub" erklärt.


    Zusätzlich könnten alle Trainer/Mitarbeiter eine Mindestfähigkeit von 100 haben.

    Der wesentlich Faktor wäre dann sich-das-Personal-leitsen-können

  • Die Idee Personal nochmals aus der Rente zurückzuholen kam schon mal an anderer Stelle. Ich denk darüber nach, wenn wieder Luft ist.

  • Stimmt so nicht ganz , für Trainer gibts Lehrgänge und damit auch Steigerungsmöglichkeiten.

    Richtig


    dann zahlt der eine 14.000€, weil er einen Mitarbeiter mit 120 Fähigkeit und 35 Jahre findet und braucht keinen Lehrgang und ein anderer findet nur

    einen 105er mit 42 Jahren zahlt 11.000€ + 4 * 2500€=21000€ und der geht dann gegen jede Wahrscheinlichkeit mit einem Kollegen in Rente.


    Denkst Du das macht den 99% die nicht soviel Glück haben Spaß?


    Ich will keine Vorteile für mich persönlich oder irgendwen,Ich will nur Chancengleichheit.Also Minimierung des Glückfaktors.

    Ist natürlich auch ne Zeitfrage,Wer viel Zeit hat ,hat natürlich Vorteile,aber diese sollten bei einem Strategiespiel gering sein.


    Wulfman : Zurückholen will Ich gar nicht! Der wesentliche Teil ist das man langfristig,umsichtig und planend einen Trainer fördert und dadurch "zeigt das Er gebraucht wird und Er deshalb nicht in Rente will".

    Äußert er den Rentenwunsch sollte es bereits zu spät sein,weil dann hat man ja den Trainer nicht ausreichend gefördert,außerdem wäre sowas zu einfach,außer als Echtgeld-Option.Zumal sowas dann fair ist,weil man kann ja vorher gegenlenken

  • An alle verbissen kämpfenden Manager, berechnen kann man nur ein Computerspiel . Im wahren Leben kann ich viele Faktoren nicht im geringsten beeinflussen.

    Mein bester Trainer mit 40 Jahren hat ne Frau die eine schwere Krankheit hat und geht in Rente um sie zu pflegen.

    Oder einer meiner besten Spieler wird abgeworben , oder oder oder. Ist das gerecht ? Nö.

    Nehmt es einfach gelassen wenn das Glück mal auf die andere Straßenseite wechselt, es kommt auch zurück wenn ihr da bleibt.

    allen weiter viel Spass

  • Also wenn ich dich richtig verstehe soll jedes Personal mindestens F100 sein.

    Und dann soll noch jeder pro Saison +1 bekommen als art Erfahrung?


    Macht es ein wenig zu einfach oder? Dann kann man ja gleich mit "Einheitspersonal" anfangen


    Weil Personal so langfristig ist, finde ich den Glücksfaktor da sogar noch klein im Spiel, da gibt es andere durchaus größere Glücksfaktoren die auch mehr Einfluss haben, z.B. das extreme Beispiel das Scouting.

  • ach_ja :

    (Schlechtes Personal wirkt für Alle Spieler und über Saisons hinweg.Dazu noch das mögliche Pech des in Rente gehns.)

    Von mir aus auch Fähigkeit 80-60,50-40 oder 20-0.Hauptsache die Werte sind ungefähr gleich.

    Personal ist nicht immer langfristig.Alleine schon weil mit 42 Schluss sein kann ,kann man sich nicht drauf verlassen und bestenfalls bis 42 planen.

    Fortbildung lohnt sich dann auch deshalb nicht,weil man ja gar nicht weiß wie lange das investierte Geld wirken wird.

    Natürlich bei einem unter 30-jährigen lohnt es sich meist doch,aber wenn Ich Geld "verdienen will" bzw sparen will und z.B. gar keinen Trainer brauch weil 4 Jugis von 10-15 6 Saisons Jugentrainer brauchen und keinen Trainer lohnt es sich nie...


    @Scouting: Ich sehe da nur das Glück am Anfang der Saison einen 10-jährigen zu ziehen oder einen 15-jährigen...je nach Taktik.Aber ob der Spieler Fähigkeit 110 mit 16 hat oder 105 ist doch eher ein kleiner Geldfaktor relativ zu den Auswirkungen die schlechtes /fehlendes Personal hat.


    @+1 zu einfach: Damit soll es sich lohnen Personal zu halten und nicht ständig zu wechseln.Auch wenn man kein Geld für Lehrgänge hat.

    Außerdem wird man in der Realität auch immer besser und nicht schlechter.Zumindest bis zu einem gewissen Grad.

    Damit es nicht noch komplexer wird immer +1 nicht vielleicht oder -1


    Pizza : und deshalb meckern hier ständig viele über zu wenig vernünftiges Personal??

  • Sangsisu

    Ich verstehe den Sinn leider immer noch nicht, selbst wenn jedes Personal den selben Wert hat, und jeder pro Saison +1 dazu bekommt, verstärkst du den Glücksfaktor doch sogar noch.

    Spieler X kauft 3 Trainer 30j F100, die bleiben alle bis 60, dann sind alle bei 130

    Spieler Y kauft auch 3 Trainer 30j F100, die gehen aber alle mit 42 in Rente hatten also 112, dann kauft er noch mal drei die dann 118 sind.

    Du verschiebst den Glücksteil vom kaufen auf die Rente.


    Der Unterschied ist nur den Kauf kann man beeinflussen, die Rente nicht.

  • ach_ja :deshalb in Kombi mit meinem Vorschlag "Rentenaufschub"...kurz gesagt: durch Lehrgänge kann man das Rentenalter hinauszögern.

    Der Glücksfaktor wird also auf fast 0 gesenkt.


    Pizza : Dann würdest Du wohl auch sagen "jeder hat dieselben Möglichkeiten einen 10-jährigen über den Spielerpool zu finden"?

    Ich sage nur soviel: Ich hab etliche Saisons keinen Trainer unter 40 mit Fähigkeiten 110+ gefunden

  • Pizza : Dann würdest Du wohl auch sagen "jeder hat dieselben Möglichkeiten einen 10-jährigen über den Spielerpool zu finden"?

    Ich sage nur soviel: Ich hab etliche Saisons keinen Trainer unter 40 mit Fähigkeiten 110+ gefunden

    ja genau das würde ich sagen! Jeder kann selbst entscheiden wie häufig er am Tag in den Spielerpool schaut.

  • Hier werden wieder die typischen Bedürfnisse geäußert, die einen kreativen oder technik-affinen Manager auf

    dumme Gedanken bringen könnte. Deshalb eine kurze Anmerkung zur Sicherheit:


    Es gibt Monitoring-Tools, die jede Veränderung auf einer Internetseite direkt in Echtzeit melden und dem Manager so die Möglichkeit

    geben, unmittelbar z.B. nach einem neuen Spielereintrag, diesen sofort zu schnappen.


    Diese Tools sind verboten!

    Und wenn ich es richtig verstanden habe, hat Wulfman über seinen Programmierer auch eine Möglichkeit gesucht und vielleicht

    gefunden, den Einsatz von Monitoring-Tools zu erkennen.

  • Ja, wir haben bereits etwas gegen Monitoring-Tools eingebaut!


    Wenn der Tischtennis Manager in einem Account Monitoring erkennt, verzögert er automatisch die Anzeige von neuen Spielern/Personal. Man schneidet sich also mit einem Monitoringtool ins eigene Fleisch und erreicht das Gegenteil.

  • Ja, wir haben bereits etwas gegen Monitoring-Tools eingebaut!


    Wenn der Tischtennis Manager in einem Account Monitoring erkennt, verzögert er automatisch die Anzeige von neuen Spielern/Personal. Man schneidet sich also mit einem Monitoringtool ins eigene Fleisch und erreicht das Gegenteil.

    Ich hoffe oft F5 drücken gehört nicht dazu. Gerade bei leihen ist das eine beliebte Taste bei mir. Wenn der Partner etwas länger braucht kann es auch mal paar minuten lang gehen