Spieltaktiken

  • Ich finde es aktuell auch noch schwer einzuschätzen wieviel zu stark die Erfahrung/Skill Kombi überhaupt noch nicht.

    Die aktuellen überspieler haben ja alle noch von der Phase mit den offenen Herausforderungen profitiert.


    Was auch immer noch das Problem ist, wenn Spendlove aktuell nicht so ein Scout Pech hätte, könnte er in fast jedem Spiel seinen Jugendspieler spielen lassen womit dieser ohne nachteile wieder zu einem Spieler würde der die meiste Erfahrung hat.

    Selbst zwei Spieler könnte er ohne Probleme verstecken, von daher sehe ich es da auch ähnlich wie Spielerin das die Erfahrung für die absoluten Topmannschaften da nicht das Problem ist.

    Eher die Mannschaften dahinter haben das Problem, weil die sich in der Regel nicht ohne Abstieg erlauben können, 1-2 Jugendspieler dauerhaft spielen zu lassen.


    Im großen und ganzen funktioniert es wie es aktuell ist. Jede in meinen Augen vernünftige Änderung würde so kompliziert das hier sowieso keiner dafür wäre.

    Eine Begrenzung oder Beschneidung der Erfahrung würde aber dafür sorgen das alte Spieler nicht mehr gut genug wären, was den Spielspaß für sehr viele eingrenzen würde.


    Frage an Wulfman , der Skill Fortschritt ist ja für die Freundschaftspiele gesenkt, falls der Erfahrungsgewinn nicht gesenkt ist, könnte man diesen für die Freundschaftspiele dann nicht senken, vielleicht, wäre so ein kleiner Schritt schon ausreichend?

  • Bei all der Diskussion sollten wir auch nicht vergessen, das ganze betrifft nur ein Bruchteil der Spieler.

    Steil in den unteren Ligen (Regionalliga und tiefer) ist es denke ganzgut ausgeglichen.

    Die einen spielen mit viel Erfahrung, die anderen setzen auf Fähigkeiten, und um ganz oben erfolgreich zu sein, muss halt beides top sein, was ich auch richtig finde

  • Quote

    Frage an Wulfman
    , der Skill Fortschritt ist ja für die Freundschaftspiele gesenkt, falls der Erfahrungsgewinn nicht gesenkt ist, könnte man diesen für die Freundschaftspiele dann nicht senken, vielleicht, wäre so ein kleiner Schritt schon ausreichend

    Ich will ja gar keine große Anpassung erwirken, lediglich ein wenig von der Bedeutung reduzieren. Die Spielanzahl geht ja in die Erfahrung und Skills ein, was beides meines Wissens nach, in die Stärkeberechnung einfließt. Das ist ja schon doppelt, plus zusätzlich halt das mit den fehlenden Abzügen.


    In der Summe würden mir ca. 50-100 Erfahrungspunkte weniger bei den Spitzenspielern reichen (Skills würde ich nicht anfassen)

  • Erfahrung/Skills sind etwas wo es absolut gerecht zugeht.


    Immer mal wieder kritisiert jemand, dass man in höheren Ligen mehr Geld für Sondertraining aufwenden kann und dadurch Vorteile hat (und fordert dann eine Änderung).


    Bei der Erfahrung ist es so, dass wirklich alle die gleichen Möglichkeiten haben, egal ob man "oben" oder "unten" spielt, ob man lange dabei ist oder ein Neuling oder ob Premium User oder zweite Klasse. Dies ist daher noch eine Möglichkeit, wo engagierte Neulinge andere, weniger engagierte, überholen können, obwohl diese vielleicht schon viel länger dabei sind.


    Ich wünsche mir manchmal mehr kreative Ideen* und nicht immer das Beschneiden mal der einen mal der anderen Taktik und dann wieder von jener. Erinnert mich ein wenig an den Fuchs mit den Bärenkindern, der dessen Käse teilt und dabei aufisst. Durch die ganzen Beschneidungen ist das Spiel für mich jedes Mal einfacher geworden. Trotzdem wurde der Spielspass dadurch nicht erhöht, sondern eher ist das Gegenteil der Fall.


    *ach_ja's Vorschläge gefallen mir da schon eher, sind aber oft zu detailreich

  • Ich gebs auf. Zumindest hier im Forum scheinen sich zu viele einig zu sein.


    Die 4+2 Taktik wird ihren Siegeszug weiter fortsetzten.

    Selbst wenn es so sein sollte, kann man die auch auf viele verschiedene Arten spielen.

    Oder Unterfranken spielt gerade mit drei eigenen Jugendspieler, und wird mit Coates einen sehr sehr guten Spieler hervorbringen.


    Außerdem finde ich es sowieso nicht schlecht wenn jeder Jugend hat, das gehört für mich sowieso dazu und merke gerade bei Fredeburg wie es mir schon fehlt...

  • Eine Beschneidung der Erfahrung fände ich jetzt auch nicht so toll. (vor allem nicht die der Freundschaftsspiele)

    Sähe dann dass Problem, dass Pokal und Liga dann wieder deutlich wichtiger würde. Dann würde die Teams mit hohen F-Werten zusätzlich noch in den Pokalwettbewerben mehr Erfahrung sammeln. Ich hätte dann bedenken, dass dann die 3:1-Taktik zu stark werden könnte.

  • Ich denke, dass es immer eine Strategie geben wird, die dominiert - ganz egal, wie man das Spiel aufstellt. Das gilt für praktisch jedes Strategiespiel (Brett- und Computerspiele), die ich kenne.


    Nur - je mehr Beschränkungen man macht, desto wahrscheinlicher ist es, dass keine konkurrenzfähige andere Strategie entstehen kann.


    Ich würde das Spiel wo möglich eher flexibler gestalten. Die Aufwertung der anderen Spielertypen war aus meiner Sicht ein toller Schritt in diese Richtung. Ein zweiter wäre ggf. die Flexibilisierung bei den Skills. Dieses System ist ja absolut starr. Man könnte ja mal darüber nachdenken, ob man es erlaubt, innerhalb gewisser Grenzen Skills verschieben zu können. Man könnte z.B. beim Erreichen eines neuen Skills die Möglichkeit einräumen, 1-2 schon vorhandene Skills zu verschieben. Das würde m.E. besonders in den unteren Ligen zu Vorteilen führen, da hier noch keine Top-Angreifer benötigt werden, um Erfolg zu haben.

  • Ich denke derzeit ebenfalls, dass eine Änderung bei den Erfahrungswerten völlig unnötig ist. Gerade bei den FS nichtmal sinnig, da alle gleichermaßen betroffen wären und es wohl keinerlei Unterschied machen würde.

    Wenn dann hier ins Detail gegangen wird, reden wir tatsächlich fast nur von den Teams, welche ganz oben sind und bleiben wollen. Weiter unten in den Ligen, sind diese Punkte noch nicht so entscheidend. Da denke ich, dass erstmal eher andere Prioritäten gesetzt werden.

    Beschränke mich mal auf 3+1 und 4+2. Beide Taktiken sind derzeit durchaus spielbar um erfolgreich zu sein. Habe ja bis vor ein paar Saisons auch mal wieder die 3+1 Taktik eine Weile gespielt, geht absolut. Mir bereitet 4+2 aber einfach mehr Spaß. Insg. kann man doch auch innerhalb der Taktiken noch gut variieren, oder abwechselnd spielen usw.. Es gibt viele Möglichkeiten.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Mein erstes Spiel in der 2. Bundesliga


    Alles auf Passiv und ohne Schläger, normal dachte ich, geh mal mit 0:6 nach Hause.

    Trotzdem auswärts einen Punkt geholt, inkl. Jugi.


    Eigentlich wollte ich in der 2. Buli nur mal kurz "Guten Tag" sagen, um mich dann wieder Sang- und Klanglos zu verabschieden.


    Aber anscheinend tragen die Skills (inkl. Erfahrung) doch etwas zum Erfolg bei, weshalb ich die Meinung von Donald,Las Vegas und achja nur voll unterstützen kann.


    Den Abstieg habe ich aber weiterhin eingeplant, wollte ich doch in erster Linie nur mal das Sondertraining austesten.


    Meiner Meinung nach ist der Unterschied zwischen Regionalliga und 2. Buli viel zu heftig, an die erste Liga möchte ich gar nicht denken.

    Vielleicht sollte Wulfman da noch etwas nachjustieren und den Vorteil geringer gestallten.





    P.S. = Ich freue mich schon auf die Zeit mit grösseren Hallen und mehr Personal.