Scout Skilling

  • Trotz meiner aktuell eher skeptischen Einschätzung freue ich mich grundsätzlich auf das Scout Skilling bzw. auf das gesamte Update.

    Denn selbst wenn meine Befürchtung eintreten sollte, so verbessert sich ja dennoch das Scouting auch für meine Teams.

    Vielleicht irre ich mich ja auch komplett. Let's do it :thumbup: Ich bin auf jeden Fall gespannt.

  • Quote

    Richtige Argumente liefert er aber gerade nicht, das ist sein persönliches empfinden.

    Es wird gerade angenommen dass jeder demnächst in 5 Spieltagen seinen Spieler gefunden hat.

    Ohne es Mal gespielt zu haben, kann das aber keiner wissen.

    Letztendlich kann ja auch nur jeder selbst für sich bewerten, welches Talent zu welcher Zeit mit welcher Stärke für ihn ausreichend ist. Dementsprechend kann sich jeder die Wahrscheinlichkeiten nach Vergabe der Skills ausrechnen, mit denen er solch einen 10er erhält. Da es Wahrscheinlichkeiten bleiben, bleibt jedem dann auch selbst überlassen, wie viel Pech/Glück er erwartet. Wozu muss ich es da erst gespielt haben, um eine Einschätzung abgeben zu können?


    Ich sehe mich nicht als Nörgler sondern eher Donald, ach_ja und co. die an meinen super Vorschlägen rumnörgeln :P


    Nur damit mein Schreiben nicht falsch verstanden wird. Ich sehe für meine Teams keinerlei Vor- oder Nachteile egal wie Wulfman das Scoutskilling dann ins Spiel einführt.


    Ich sehe solche Diskussionen eigentlich eher als Hilfestellung für Wulfman, da er ja nicht aktiv am Spiel teilnimmt. So kommen die einzelnen Sichtweisen und Einschätzungen von Managern mit unterschiedlichsten Situationen in denen sich ihre Teams befinden auf den Tisch. Unser teils aggressiver Unterton macht das lesen für ihn natürlich nicht immer angenehm. Für mich bleibt bei den anstrengenden Diskussionen letztendlich hängen, dass ich mich vermehrt bei solchen Anliegen direkt an Wulfman wenden werde. Ich will ja nicht euch überzeugen sondern Wulfman ;)

  • On Wulfman damit geholfen wäre, wenn Du zukünftig den direkten Draht wählst? Da Du das hier ankündigst, werden das auch Andere nun vermehrt tun. Es erhöht also Wulfmans Aufwand. Zudem wird auch er sich den Diskussionsverlauf im Forum ansehen wollen, da einige Argumente ja erst ans Licht kommen, wenn man etwas tiefer in der Diskussion und damit in der Materie steckt.


    Jeder, der hier diskutiert, tut das aus seiner persönlichen Sichtweise. Ich rate jedem, der hier nur mitliest, sich selbst ein paar Gedanken zu machen und sich nicht verärgert zurück zu ziehen, nur weil einer der Wortführer im Forum das neue Feature für ungerecht gegenüber neueren Managern hält.


    Ich habe zum Scoutskilling eine deutlich positivere Meinung und freue mich drauf. Werde hier aber erstmal nicht kundtun, warum...

  • Ich sehe mich nicht als Nörgler sondern eher Donald, ach_ja und co. die an meinen super Vorschlägen rumnörgeln :P

    wo ich das lese wird mir irgendwie gerade klar warum zumindest hier, ob wo anders auch muss ich demnächst drauf achten, immer aus dem Ruder laufen könnte.


    Einen wirklichen Vorschlag wie du es anders machen würdest, gab es gar nicht.

    Dein Gefühl sagt dir es ist zu billig und wird zu einfach. Andere haben dann zahlen vorgelegt das es gar nicht billig ist, worauf du dich beim nächsten Post auf das zu einfach wieder beziehst.


    Wie wäre es dann mal mit einem gegen Vorschlag, ich hatte z.b. Zu dem Thema zu einfach eins gebracht, obwohl ich gar nicht der Meinung bin.

    Dadurch läuft die ganze Diskussion auf persönlichen Empfinden wodurch zwangsläufig Emotionen mit rein kommen.


    Und warum direkt zu wulfman gehen, nur weil andere anderer Meinung sind:/

  • Letztendlich kann ja auch nur jeder selbst für sich bewerten, welches Talent zu welcher Zeit mit welcher Stärke für ihn ausreichend ist. Dementsprechend kann sich jeder die Wahrscheinlichkeiten nach Vergabe der Skills ausrechnen, mit denen er solch einen 10er erhält. Da es Wahrscheinlichkeiten bleiben, bleibt jedem dann auch selbst überlassen, wie viel Pech/Glück er erwartet. Wozu muss ich es da erst gespielt haben, um eine Einschätzung abgeben zu können?


    Ich sehe solche Diskussionen eigentlich eher als Hilfestellung für Wulfman, da er ja nicht aktiv am Spiel teilnimmt. So kommen die einzelnen Sichtweisen und Einschätzungen von Managern mit unterschiedlichsten Situationen in denen sich ihre Teams befinden auf den Tisch. Unser teils aggressiver Unterton macht das lesen für ihn natürlich nicht immer angenehm. Für mich bleibt bei den anstrengenden Diskussionen letztendlich hängen, dass ich mich vermehrt bei solchen Anliegen direkt an Wulfman wenden werde. Ich will ja nicht euch überzeugen sondern Wulfman ;)

    Wenn du dabei nicht etwas Falsches suggerierst wie du es hier im Forum machst, wäre mir das egal.


    Ansonsten ist es wohl wieder so, dass ein einzelner User seiner Willen durchsetzen will und seine exponierte Stellung ausnutzt.


    Es ist einfach falsch, wenn der Eindruck entsteht, dass sich durch das Scout-Skilling wirklich etwas gravierend ändern würde.


    Gern erkläre ich dies noch einmal für die, die vielleicht auf die Rethorik des zitierten User hereinfallen:


    - pro 1.000 Euro Geldeinsatz hatte ich bislang eine Chance von ca. 6,5% meinen Wunschjugendlichen zu finden

    - bislang galt für Scouten die Grenze von ca. 12.500,- Euro pro Saison (das Gehalt von 5x Scout F-120) als Maximalinvestiton

    - diese Grenze wird jetzt von 12.500,- Euro auf ca. 30.000,- Euro pro Saison erhöht,

    - die Chance von 6,5% pro 1.000,- Euro Geldeinsatz wird dabei NICHT ERHÖHT!


    - bislang habe ich max. knapp 8.000,- Euro pro Saison für Scouten augewendet (wie die meisten anderen auch), 12.500,- konnte ich mir nicht leisten. Warum sollte ich mir jetzt 30.000,- Euro leisten können?


    Würde ich wirklich die 30.000,- Euro pro Saison ausgeben, verringert sich die Chance auf meinen Wunschjugendlichen auf unter 6,5% pro 1.000,- Euro!


    Dies ist zwar mein Beispiel, gilt aber für alle User, abweichend ist nur der Maximalbetrag (aufgrund der Hallengröße)


    Es wäre Klasse, wenn diese Fakten bei weiteren Diskussionen Berücksichtigung finden würden.

  • Ich denke die kontroversen Diskussionen zeigen, dass das neue Feature gut so ist, wie es kommen wird.


    SpielerIn ist in der Lage manche Sachen aus einer globaleren Sichtweise zu sehen, ähnlich wie ich das tue und deswegen finde ich seine Beiträge sehr wichtig für mich, denn er hat schon recht mit dieser Aussage:


    SpielerIn wrote:

    Ich sehe solche Diskussionen eigentlich eher als Hilfestellung für Wulfman, da er ja nicht aktiv am Spiel teilnimmt. So kommen die einzelnen Sichtweisen und Einschätzungen von Managern mit unterschiedlichsten Situationen in denen sich ihre Teams befinden auf den Tisch.


    Und genau deswegen wäre es mir auch lieber er diskutiert es weiter öffentlich, denn Entscheidungen treffe ich dann doch oftmals aufgrund einer Strömung im Forum, die von einer Masse an Spielern ausgeht. Das gibt mir ein Stück weit Sicherheit das Richtige zu tun.


    Natürlich kann man dieses Feature so interpretieren, dass es die Leute an der Spitze unterstützt, aber das ist nicht mein Bestreben, mein Bestreben ist es das Spiel langfristig fordernd zu gestalten, auch für die Leute in der ersten Bundesliga. Wer heute anfängt das Spiel zu spielen und dann hochrechnet, dass er noch 100 Saisons benötigt bis er in der ersten Bundesliga ist, verfolgt den völlig falschen Ansatz und macht sich das Spiel selbst madig.


    Realistisch betrachtet wird er es nie in die 1. Bundesliga schaffen, nicht wegen der "Ungerechtigkeiten" im Spiel, sondern einfach weil wir etwa 500 aktive Spieler im Spiel haben und in der 1. Bundesliga halt nur Platz für 10 Stück davon ist. Da Topmanager auch schon zwei Mannschaften dort reingebracht haben, ist die Chance also noch geringer. Aber das ist der falsche Ansatz: Der Weg ist das Ziel und auf dem Weg muss das Spiel Spaß machen und wenn man es dann trotz all dieser Widrigkeiten bis ganz nach oben geschafft hat, kann man richtig stolz auf sich sein. Herausforderung gehört zum Spiel und das finde ich sehr wichtig, auch wenn es nicht in das Konzept der heutigen Gesellschaft passt. Sorry bin ein wenig abgedriftet ;)

  • Die Rechnung kann ich nicht reproduzieren.


    Bei 5 Scouts a F120 unterstelle ich mal, dass man täglich einen Jugendlichen findet. Stimmt zwar nicht ganz, glaube ich, aber als Berechnungsgrundlage nehmen wir das jetzt mal so an.


    Dieser Jugendliche ist zu 16,6% 10 Jahre alt. Das sind statistisch 3 Jugendliche pro Saison. Diese 10-Jährigen haben zu 33,2% einen Talentwert über 30. Entspricht also 1 von 3 gefundenen Jugendlichen. Mit 5 Scouts würde man also EUR 12500 Euro ausgeben und bei 18 Chancen einen Treffer landen. Das wären bei mir pro Tag 5,5% Wahrscheinlichkeit, den Wunschspieler zu bekommen. Bei Gehaltskosten von ca. EUR 700 pro Tag. Wie soll ich das jetzt sinnvoll auf eine Chance pro 1000 EUR umrechnen? Geht ja nicht mit einfachem Dreisatz.


    Festzuhalten ist, dass meine Suche statistisch gesehen nach 1 Saison abgeschlossen ist. Will ich beim Talent anspruchsvoller sein und einen ab 35 wollen, dauert es statistisch gesehen 2 Saisons. Also grob 25.000. Zuzüglich gebundene Liquidität durch die 5 Scouts von ca. 60.000, die man auch erstmal haben muss. Zinsverluste durch die nicht gemachte Anlage von diesen 60.000 lasse ich da auch mal raus.

    Transferverluste für die Scouts sind aber auch nicht berücksichtigt. Für nicht-Premium-Mitglieder jedoch schwierig umzusetzen. Die müssen nämlich im Pool kaufen und werden eher nicht das Glück haben, 5 Scouts zu finden, die sie ohne Verlust auf dem TM wieder loswerden. Da fallen ca. 1000 EUR Verlust pro Scout an. Dann wären wir bei Nicht-Premiums bei Gesamtkosten von ca. 30.000 für einen Top-Jugendlichen. Das aber nur, wenn man genau im statistischen Mittel liegt. Hat man Pech, findet man bei einer 5,5%igen Wahrscheinlichkeit pro Tag vielleicht auch 100 Tage lang niemanden. Das Risiko ist recht hoch.


    Was dabei auch noch nicht beantwortet ist: Bin ich so anspruchsvoll, dass ich den Jugendspieler, der mich im letzten Drittel / Viertel der Saison erreicht, wieder heim schicke, weil ich ihn dann lieber eine Saison später früh finden will... In der ersten Saison vielleicht, aber der zweiten Saison hat man Pech, ab der dritten Saison schimpft man im Forum über die blöden Scouts :-)


    5 Scouts sind aber die teuerste Variante, auch von der Effizienz her. Auf S2 mache ich gerade die Erfahrung, dass ich mit 3 Scouts ebenfalls fast jeden Tag einen Jugendspieler finde. Das verringert meine Kosten (und mein gebundenes Kapital) um 2/5, meine Chancen reduzieren sich dadurch nicht linear.


    Mit dem Skilling-System sieht es ganz anders aus. Aber das errechne ich mir nicht öffentlich :-)



  • Transferverluste für die Scouts sind aber auch nicht berücksichtigt. Für nicht-Premium-Mitglieder jedoch schwierig umzusetzen. Die müssen nämlich im Pool kaufen

    Hab ich doch vorher schon geschrieben, dass hier der wesentliche Vorteil des Scout-Skilling besteht. Hire und Fire kann man mit dem Skilling reduzieren und das ist gut so.


    Deine Berechnungen sind identisch zu meinen. Lediglich die Wahrscheinlichkeit einen Jugendlichen zu finden setzt du etwas höher an. Diese ist jedoch für die Betrachtung des Scout-Skilling eigentlich komplett unerheblich. Da kann man eine beliebige Zahl in die Formel einsetzen, ändert nichts am Vergleichsergebnis der Auswirkung mit/ohne Skilling.


    Übrigens wird es auch weniger 10-jährige im Pool geben, da man besser skalieren kann und es weniger überflüssige Funde gibt. Das hatten sich ja manche auch gewünscht.


    Bei diesen Dingen noch mehr ins Detail zu gehen, würde jedoch wieder in eine Scout-Skilling-Anleitung ausarten und genau das sollten wir hier im Forum nicht haben.

  • Bisher habe ich mich hier heraus gehalten.

    Nicht, weil ich keine Meinung dazu hätte, sondern eher, weil doch schon heftig diskutiert wird und wurde.

    Dennoch gebe ich jetzt meinen sog. Senf dazu, denn bei einem Bereich, bin ich ganz anderer Meinung, aber dafür bin ich auch manchmal bekannt.

    Zunächst, das neue Skilling wird nächste Woche eingeführt. Wulfman hat sich viel dabei gedacht und erarbeitet, weshalb ich überhaupt nicht an die ganzen Rechenbeispiele gehen möchte. Kurz gefasst, eine Weile Ausprobieren und dann drüber reden/schreiben.

    Die Grundidee ist einfach nur gut.

    Nur mir persönlich hätte eine andere Basis sehr gefallen. Nicht wer eine größere Halle hat, kann mehr Punkte setzen, sondern flexibel, wer richtig aktiv ist kann unterschiedlich viele Punkte setzen. Mal mehr, mal weniger.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Nur mir persönlich hätte eine andere Basis sehr gefallen. Nicht wer eine größere Halle hat, kann mehr Punkte setzen, sondern flexibel, wer richtig aktiv ist kann unterschiedlich viele Punkte setzen. Mal mehr, mal weniger.

    Was meinst du mit richtig aktiv, die Zeit die er Scoutet oder die normale Zeit wie oft er im Spiel ist.


    Wenn die Skillpunkte abhängig wären von der Dauer wie der Scout im Team ist, wäre noch eine taktisch interessante variante gewesen

  • Die Idee von Vegas, das nach Aktivität entsprechend mehr Punkte gesetzt werden können finde ich richtig gut. Ansonsten sind wieder die Manager im Vorteil, die schon sehr lange dabei sind und über eine entsprechende Infrastruktur verfügen. Mich nervt es eh schon, das ich nicht beliebig viele Personalplätze freischalten kann. So muss ich noch eine ganze Weile mit den Hufen scharen und mich in Geduld fassen bis ich hoffentlich einmal ganz oben angreifen kann. Habe aber inzwischen begriffen, das es so sein soll und habe mit den mir verfügbaren Optionen ja auch schon ein paar Erfolgserlebnisse sammeln können. Nicht falsch verstehen, ich gönne den alten Hasen den Erfolg und ärgere mich immer noch, das ich dieses tolle Spiel nicht viel früher entdeckt habe.

    ________________________________________________________

    Vereine:


    TSC Fischbeck

    Preußen Hameln 07

    Germania Fischbeck

    Preussen Fischbeck

    _________________________________________________________

  • Ich finde es manchmal schon echt etwas übertrieben. Teilweise wird es hier in Dimensionen geschildert, die klingen, als ob man vor seiner 50. Saison nicht mal im Oberhaus vorbei schauen könnte. Es gibt genügend Beispiele, die belegen, dass es unter Umständen sehr schnell nach oben gehen kann. Man muss dann halt irgendwo etwas abstriche machen. (beispielsweise finanziell) Aber ist doch auch richtig so! Entweder, man steigt schnell auf (beispielsweise mit Leihspielern, Spielerkäufe etc.) oder baut sich nach und nach eine Struktur auf. (eher finanziell ausgerichtet) Oder halt beides in Kombination und mit leichten abstrichen...


    Wulfman könnte könnte alternativ ja auch die 1. Liga auf 100 Plätze erweitern. Jedoch geht es dann den Mannschaften 101-200 nicht schnell und sicher genug. Oder er könnte auch die Spielzeit in Liga 1 auf maximal 5 Saisons am Stück begrenzen und anschließend einen Zwangsabstieg festlegen...


    Aber mal Spaß bei Seite:

    Man sollte in meinen Augen nicht alles so dermaßen vereinfachen und künstlich begrenzen, nur damit jeder schnell nach oben kommt. Prinzipiell hat in diesem Spiel jeder die gleichen Vorraussetzungen und Bedingungen. Warum sollten sich nicht die Leute, die am besten Handeln und entscheiden (von mir aus auch am Meisten Aufwand betreiben können/wollen) auch ganz oben halten dürfen? Wenn es jemand verdient hat, dann doch wohl diese Leute!

  • Donald ich fand deinen letzten Beitrag (#46) einfach nur verletzend. Auf den genauen Inhalt gehe ich nach einer längeren Überlegungsphase deshalb nicht ein.


    Mit meinen Annahmen und Rechnung bekomme ich für ca. 4000€ ein gutes Stück über 30% Steigerung in der Wahrscheinlichkeit einen passenden 10er zu finden plus zusätzliche Vorteile. Das war für mich die Diskussionsgrundlage. Wen es interessiert, lasse ich meine genauen Überlegungen per PN zukommen.

  • Mit meinen Annahmen und Rechnung bekomme ich für ca. 4000€ ein gutes Stück über 30% Steigerung in der Wahrscheinlichkeit einen passenden 10er zu finden

    Bislang hatte ich drei Scouts mit Jahresgehalt ca. 7.500,- Euro.

    Es bestand/besteht die Möglichkeit 5.000,- Euro zusätzlich zu investieren (5 Scouts). Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einen passenden 10er zu finden ein gutes Stück über 60%. Hab es trotzdem nicht gemacht, weil ich es mir nicht leisten konnte.

  • Hey Leute,

    über was reden wir hier eigentlich noch? Mich inbegriffen, weil ich noch kurz eingeworfen habe, dass ich eine Vergabemöglichkeit lieber nach aktueller Aktivität und somit flexibler und gleiche Chance für alle hätte. Aber das ist derzeit völlig egal. Dann haben wir die sicher interessanten Berechnungen, ebenso derzeit egal.

    Morgen kommt es und lasst es uns doch einfach ausprobieren.

    Wulfman hat sich dabei etwas gedacht, damit es für das Spiel positiv ist und sicher wieder viel Aufwand dafür betrieben.

    Meine Meinung, ausprobieren und nach ein paar Saisons kann man schauen, wie es läuft.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ich habe jetzt meine erste richtige Suche mit dem Scoutskilling beendet.


    Habe mit 5 Scouts gesucht, womit ich jetzt insgesamt 7 Spieler in der Zeit gefunden habe, ein Tag hat mich dann aber auch 1700€ gekostet.

    Die kosten Rechnung ist ja wie folgt, ich habe 7 Spieltage 1700€ bezahlt, wovon 700 Gehälter sind, damit bleiben 7000€ für die Skills, hätte ich die nicht gemacht, hätte ich für das Geld die ganze Saison die 5 Scouts bezahlen können.


    Waren meine gefundene Spieler, alle in dem Bereich den ich erhofft habe, ein klares Nein, heißt Glück und Pech wird nicht ausgehebelt sondern bleibt bestehen, was gut ist, aber es ist kleiner geworden.

    Mein Spieler den ich am Ende behalten habe, ich vom Talent und Zeitpunkt nicht so gut gewesen wie es damals Walker war, der komplett ohne Scoutskilling gefunden wurde


    Aus meiner sicht ist es ein Luxus Feature, da es wirklich sehr teuer ist, was ich aber auch nicht ändern würde

  • Ich kenne im Gegenzuge jetzt auch schon mehrere sehr positive Funde durch das Scoutskilling. Sehe es immer noch als zu preiswert an. Bin dann aber mal gespannt, wie es bei mir läuft, wenn es soweit ist.


    edit:

    Für mich verlief das Scoutskilling wie ich es erwartet habe. Die Jugendlichen kamen nach Wunsch zu einem frühen Zeitpunkt. Bei neuwiealt konnte ich gegenüber dem letzten Scouten (bis ich meinen ersten vernünftigen 10er hatte) mit dem alten System ca. 14.000€ einsparen. Alles natürlich vage, da zu wenig Wiederholungen, für mich ist trotzdem schon eine Tendenz erkennbar.