Spielernamen ändern einschränken?

  • Spielernamen sollten nur einmal vom Heimatverein geändert werden dürfen und danach NICHT mehr!


    Sehen das alle so oder gibts noch andere Vorschläge dazu?

  • Finde das schwierig.


    Bei Spielern die sich schon "einen Namen gemacht haben" wäre ich klar dagegen das diese umbenannt werden dürften.

    Normal müsste aber auch die Namen dann für das Spiel gesperrt werden, sonst ist die selbe Verwechslung Gefahr gegeben.


    Wenn allerdings jetzt jemand einen Spieler vom Transfermarkt kauft der gerade 16 oder so ist, finde ich es absolut in Ordnung wenn man ihn umbenennen könnte.


    Das einfachste wäre vielleicht es abhängig zu machen von den Liga Spielen. Spieler die mehr als X gemacht haben, dürfen nicht mehr unbenannt werden, wäre eventuell ein Kompromiss.

    X würde ich dann so bei 300-400 sehen.

  • Ich würde evtl. noch ein maximales Alter festlegen, wo Spieler umbenannt werden können, z.B. 18.


    Und jeder Manager kann einen Spieler nur einmal umbenennen (eine Fehleingabe soll aber korrigierbar sein).


    Namen anderer Spieler können nicht verwendet werden (außer von Computerspielern). Ähnliche Namen lassen sich wohl nicht verhindern.


    Gleiche Familiennamen innerhalb eines Teams finde ich auch nicht gut, evtl. auch keine gleichen Vornamen.

  • Bin voll dagegen. Ich finde den Transfer vom falschen Bobby Fischer auch nicht okay, dafür gibt es ja die Spieler im Forum die auf solche Missstände hinweisen. Wenn jetzt Jemand 50000,-€ bezahlt hätte wäre das ärgerlich ob des Täuschungsversuchs allerdings trägt hier Jeder die Verantwortung für seine Transfers selbst.


    Gleiche Nachnamen im Team zu verbieten finde ich auch nicht ok. Jeder darf die Vorteile gern selbst nutzen seine Spieler auch gern täglich neu zu benennen um den Gegner zu täuschen oder in den Pokalen eben nicht genau offen zu legen gegen welchen "Westphal" man nun spielt. Diese, ich gebe zu "hinterhältigen", Taktiken mag man verwerflich finden, allerdings finde ich es gut dass es diese Möglichkeiten gibt, da es zeigt dass man sehr viele Taktiken nutzen kann um Erfolg zu haben. Und darum geht es im Spiel!

  • Namen anderer Spieler können nicht verwendet werden (außer von Computerspielern). Ähnliche Namen lassen sich wohl nicht verhindern.

    Ist schwierig. Fände es jetzt auch doof, wenn ich meinen Spieler nicht Timo Boll nennen darf, nur weil irgendwo anders noch einer spielt.


    Das sich Namen von Promis doppeln können, lässt sich nicht vermeiden und das ist auch gut so. Soll keiner das Recht haben, so einen Namen exklusiv zu haben, nur weil er als erstes da war.


    Und denken wir die Sache mal weiter... ist ein vergebener Name dann für immer gesperrt (dann wird’s bei bekannten Tischtennisspielern, Fußballern oder Schauspieler ganz schön eng) oder ist der Name wieder frei, sobald der eine in Rente ist?


    Eine Altersgrenze oder Spielegrenze finde ich wiederum gut, dann lassen sich Spieler, die sich mal einen Namen gemacht haben von uns Historikern und Statistikern leichter finden ;)

  • Ist schwierig. Fände es jetzt auch doof, wenn ich meinen Spieler nicht Timo Boll nennen darf, nur weil irgendwo anders noch einer spielt.

    Das darf sowieso niemand. Dann wird er gesperrt.


    ... zumindest steht es so in den AGB ;)


    Würde es aber auch nicht schlimm finden, wenn man bei diesem Punkt nichts ändert.

  • Ich finde meinen ursprünglichen Vorschlag immer noch am Besten. Im Prinzip könnte man auch komplett auf die Umbenennung verzichten. Wenn wir beim 1. TTC Köln ein neues Mitglied begrüßen, sagen wir ja auch nicht: „Hey, du spielst echt einen geilen Ball und scheinst ja auch ganz nett zu sein aber dein Name geht ja gar nicht.“

  • Diese Ideen ab einer bestimmten Spielanzahl oder/und ab einem bestimmten Alter den Namen nicht mehr wechseln zu dürfen, finde ich OK. Wenn der Name noch nie gewechselt wurde, kann man wieder neu nachdenken. Gibt halt ein für und wieder.

    Diese Namen zu vergeben, die in einem Team sehr gleich sind oder so rüber kommen, finde ich komplett Schei....

    Klar ist das ein Vorteil, aber was soll das in diesem tollen Spiel. Wir spielen dann beispielsweise mit den Besten mit Spieler AAA AAA an 1, Spieler 2 heißt dann AAA AAA usw. . Was soll das? Ich nenne meine Spieler dann übrigens mal anders. Bei mir heißen die dann z.B. AAA AAA....

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Bin auch dagegen. Sicher verstehe ich die Motivation, Legenden bis zum Schluss zu bewahren. Aber Namen sind nun mal Geschmackssache und ich will in meinem Kader keine Namen wie "Bibi Bums" oder "Schorsch Schwanz" lesen. Wenn aber gerade diese Spieler am Markt angeboten werden und in mein Konzept passen, möchte ich sie auch kaufen und nach meinem Geschmack umbenennen.

  • Aber Namen sind nun mal Geschmackssache und ich will in meinem Kader keine Namen wie "Bibi Bums" oder "Schorsch Schwanz" lesen.

    Als kleinsten gemeinsamen Nenner könnte ich mir vorstellen, dass man einen Spieler nur unmittelbar nach dem Kauf (für ein paar Tage) umbenennen kann.


    Es sei denn Wulfman möchte, dass die Umbenennung von Spielern als taktisches Mittel eingesetzt werden kann. Das ist natürlich seine Entscheidung.


    ... wir hatten hier ja schon mal ein Team mit 4x Marwin Korth.

  • Stelle mir gerade vor, in allen Tabellen führen dann Spieler AAA AAA die Listen an. Prima!

    Aus diesem Grund wäre ich dafür die Umbennenung komplett zu unterbinden.


    Ich fänd es zwar auch schade aber die gleichen oder ähnlichen Namen gehen mir auch auf den Geist.


    Im MS-Doppel Wettbewerb werden ja von den Vornahmen leider nur die Anfangsbuchstaben angezeigt.

    In der ersten Runde ist somit eine Identifizierung des Gegners, wenn der Manager gleiche Nachnamen

    und Vornamen mit gleichem Anfangsbuchstaben verwendet, nicht möglich.

  • Meiner Meinung nach, könnte das Umbenennen auch entfallen oder zumindest eingeschränkt werden. Wie oft kommt es denn in ECHT vor, dass sich Spieler umbenennen ? Das ist ja sehr selten der Fall und zumeist wegen Heirat. Fällt mir spontan der Vizeweltmeister und Kristin Lang ein..........also eher die Ausnahme.

    Das Namen doppelt oder sogar 4 fach vorkommen ist nicht gut .

    TTC Wedemark 16

    TTC MAPAG 18


    Wer anderen eine Bratwurst brät , der hat ein Bratwurstbratgerät !

  • Für mich nicht überraschend.

    An der Namens vergabe selber merkt man ja schon das es einigen wirklich wichtig ist und einigen nicht.


    Die einen interessiert der Name gar nicht, andere möchten damit die Gegner verwirren, andere wollen welche Täuschen usw...


    Vielleicht ist diese Vielfalt doch gar nicht so schlecht:/

  • Ich bin ja grundsätzlich nicht für Einschränkungen, die nicht unbedingt notwendig sind und auch wenn das mit der Namensvergabe eine fiese Verschleierung ermöglicht, scheinen es ein paar hier als taktisches Feature zu betrachten. Ich denke ich werde es so belassen.

  • ich persönlich bin dafür weiterhin die Namen ändern zu können. Auch wenn einige sich über die vielen Westphals ärgern. Ich mache es nicht um andere zu verwirren oder zu ärgern, es dient mir dazu die Spieler die gefördert werden sollen von den anderen zu unterscheiden. Bei 8 Mannschaften kann man sonst schon mal durcheinander kommen.

    ________________________________________________________

    Vereine:


    TSC Fischbeck

    Preußen Hameln 07

    Germania Fischbeck

    Preussen Fischbeck

    _________________________________________________________

  • Eigene Namen zu vergeben, finde ich immer noch eine charmante Idee im Spiel und bin auch eindeutig dafür, das beizubehalten.


    Denke, dass die Mehrheit, die gegen eine Namensänderungsmöglichkeit ist, einfach das Täuschen/Verwirren usw. dabei ausschließen möchte, wo ich voll dabei bin. Finde ich äußerst lästig und überflüssig. Machen das denn viele Manager und könnte man das evt. einfach in irgendeiner Form da reglementieren?

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-