Erfahrungspunkte für's Trainingslager

  • Wenn man Hindernisse und Übersichtlichkeit für neue Manager verbessern möchte, könnte man auch überlegen, dass Trainingslager komplett raus zu löschen.


    Falls man es erhalten will, dann aber gleich eine ordentliche Anpassung, dass es wirklich sinnvoll einsetzbar ist.


    1-1,5 Erfahrungspunkte pro Camp und ohne Einfluss auf die Skills sind dann viel zu wenig aus meiner Sicht.


    Nach wie vor bleibt das Problem, dass der Zuwachs auf alle Werte geht. Da bleibt dann für viele Manager der Einsatz vom Camp auf eventuell die ersten Jugendjahre begrenzt.


    Preise und Güte des Trainingslager je nach Ligenhöhe würde ich immer wie beim Sondertraining belassen und gehört irgendwie auch zu diesem Managerspiel dazu. (bin hier aber immer für eine Reduzierung der Unterschiede zw. den Ligen zu haben)

  • Vielleicht können Trainingslager angepasst werden, damit Sie auswählen können, welche 3 Einheiten Sie verbessern möchten?


    Um ihnen mehr Erfahrung zu geben, nicht sicher, wie viel mehr.

    Zum Beispiel hat mein Spieler 3 (oder vielleicht näher an 4) Erfahrungspunkte für 6 Ligaspiele, 2 Meisterschaftsspiele und 27 Freundschaftsspiele erhalten. (8 Spieltage), Im Vergleich zu einem 6-tägigen Camp ..


    Bei starker Beanspruchung können Sie 16-22 oder 23 Erfahrungen pro Saison sammeln, aber Sie opfern viel dafür.

  • Wenn man die Erfahrung stärken möchte, könnte ich mir vorstellen, dass man einen Spieler im Trainingslager in der Liga, bzw. bei Pflichtspielen, einsetzen kann, jedoch nicht für FS.


    Der Verlust an Erfahrung/Skills ist nicht mehr so gravierend, wie aktuell, wo Trainingslager so gut wie nie Sinn macht. Auf der anderen Seite wird die Erfahrung nicht einfach so "geschenkt", wie bei vorgenannten Vorschlägen, sondern muss trotzdem erarbeitet werden.


    Von den F-Werten würde ich es sehen wie SpielerIn: Sondertraining und Trainingslager haben irgendwo eine Abhängigkeit. Das eine ohne das andere zu ändern, würde das System vielleicht aus dem Gleichgewicht bringen.

  • Kurz von mir: Wenn ihr Euch auf einen Wert einigen könnt, würde ich einen Erfahrungsgewinn beim Trainingslager unterstützen.

  • Kurz von mir: Wenn ihr Euch auf einen Wert einigen könnt, würde ich einen Erfahrungsgewinn beim Trainingslager unterstützen.

    Um einfach mal einen Wert zu nennen:


    4-5 Erfahrungspunkte.


    Begründung:


    Aktive Manager schaffen 15-18 pro Saison und Spieler. Alles was darüber hinausgeht, ist schon wirklich außergewöhnlich und sollte nicht für die breite Masse als Berechnungsgrundlage gelten.

    Eine Saison dauert 18 Spieltage. Ein Trainingslager 6.


    18/6=3 Trainingslager pro Saison


    15 (Erfahrung)/3 Trainingslager = 5 Erfahrung pro Lager.


    4 wäre dann der Kompromiss , weil man im Lager den höheren Fähgkeitszuwachs hat.


    Wünschenswert wäre dann natürlich noch, wenn man für‘s Lager, analog zum kostenlosen Training, 3 Fähigkeiten auswählen kann, die gezielt trainiert werden sollen

  • Lol, ich würde nicht zustimmen, weil es die Arbeit für Top-Manager zu einfach macht.

    Mit solch einem hohen Erfahrungsschub müssen sie für ein paar Spielzeiten nichts opfern und bekommen trotzdem großartige Spieler.


    Beispiel für Erfahrung:

    Jetzt, wo ich mir meine eigenen Spieler anschaue, 54/54 Ligaspiele der letzten Saison + 30-35 Freundschaftsspiele (sagen wir insgesamt 80 Einzelspiele) = 16 Erfahrung ...


    Es muss einen Kompromiss geben.

    Spezielles Training sollte seine Vorteile behalten (Spiele spielen und mehr Erfahrung sammeln + die Einheiten auswählen, die Sie verbessern möchten ..)


    Trainingslager sollten insgesamt mehr Gewinn bringen, aber bei mehr Einheiten - wenn eine Anpassung möglich ist, wäre es vielleicht sinnvoll, 3 oder 4 Einheiten zu wählen, die sich anstelle aller 8 verbessern würden.

    Ich würde sagen, maximal 3 - 3,33 Erfahrung pro Trainingslager (9-10 pro Saison)

  • Lol, ich würde nicht zustimmen, weil es die Arbeit für Top-Manager zu einfach macht.

    Mit solch einem hohen Erfahrungsschub müssen sie für ein paar Spielzeiten nichts opfern und bekommen trotzdem großartige Spieler

    Ich stimme dir zu, es sollte nicht zu einfach sein. Aber angenommen ich mache 3 Trainingslager mit dem Spieler. Dann erhalte ich bei meinem Vorschlag 12-15 Erfahrung und vielleicht 3 Fähigkeitspunkte mehr, als mit Sondertraining.


    Der Spieler mit Sondertraining erhält 15-18 Erfahrung und 1 Skill.


    Sind 12 Erfahrung und etwas mehr Fähigkeiten besser als 15-18 Erfahrung und 1 Skill?


    Ich weiß es nicht.

    Auf jeden Fall würde das Lager für neue Manager und Manager in unteren Ligen viel interessanter werden. Ob es nach der Neuerung auch in den ersten 3 Ligen eine gute Option werden würde, müsste man testen...

  • Nicht zu vergessen, der Spieler ist während des Trainingslagers weg.

    Die verschiedenen Ausgleiche der Aufstellung usw. müssen aufgefangen werden.

    Bedeutet, die anderen Spieler steigen in verschiedenen Bereichen weniger.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • stimmt, aber es gibt einige Dinge, die in Ihren Posts nicht gesagt werden.

    Meiner Meinung nach sollten Trainingslager keine bessere Alternative sein als das Spezialtraining (nicht einmal in der Nähe)


    1. Sie opfern keinen Platz in Ihren Ligaspielen

    2. Ihre Kondition verbessert sich sehr, so dass Sie Beinarbeitsfähigkeiten sparen können - um 2-3 Beinarbeit zu erlangen, geben Sie viel durch Spielen aus (auch für Passiv) - basierend auf meinen Berechnungen, die sich auf 30-50 summieren Ausdauer in Ihrer ersten Saison (vor Beinarbeit 1) ...

    + einige andere, die ungesagt bleiben ..


    Grundsätzlich können Sie viel Kondition sparen und statt 3 nur 5 Beinarbeiten ausführen.

    Mit einer anständigen Menge an Kondi-Trainern sollte das mehr als genug fürs Leben sein.


    Wie ich bereits geschrieben habe, gab ein perfektes 54/54-Ligaspiel plus eine normale Anzahl von Herausforderungen meinem Spieler 16 Erfahrung und Sie sagen, es sollte normal sein, 12-15 durch Camps zu gewinnen, ohne zu spielen?

  • Wie immer gibts kaum einen gemeinsamen Nenner. Bei der aktuellen Diskussion erkennt man auch schon, dass die Zielvorstellung komplett andere sind. Für mich ist das Ziel für möglichst viele Manager eine sinnvolle Nutzung des Trainingslager zu ermöglichen. Bei vielen lese ich raus, dass das Traingslager eher für Manager mit wenig Zeit oder Elan als quasi Urlaubsvertretung fungieren soll.

  • Bin da ganz bei SpielerIn . Meine Intension ist das TL als Spielelement für Alle nutzbar zu machen. Der fehlende XP Wert und die gleichmäßige Steigerung der Spielerwerte mindert das bessere Training. Es ist quasi nicht nutzbar im Sinne des Erfinders.


    Eine Steigerung der Erfahrung auf 6 Tage um 2,4 Punkte fände ich sinnvoll. Auch die prozentuale Steigerung der Skills ist im Sinne des Erfinders. Es wird ja sehr hart trainiert!


    Das TL für Erwachsene könnte aber auf jeden Fall teurer sein als 6×Sondertraining UND Durchschnittswert der Zuschauereinnahmen eines Spielers von zwei Herausforderungen pro Tag.


    Bei den Jugis könnte man den Betrag so lassen wie er jetzt ist.


    Ich erhoffe mir dadurch etwas mehr Flexibilität für große oder breite Kader.

    Vereine:

    Evil Empire

    Evil Empire II

    Herausforderungen sind immer willkommen.

    Für tolle Schläger schaut mal bei den Auktionen rein oder schreibt mich an.


    ☆ Peace ☆

  • Für deine 16 Erfahrung gibt es aber auch einen Skill. Spendlove schlägt aber einen Erfahrungszuwachs ohne Skill vor.

    Da drängt sich mir natürlich gleich die Frage auf, wieviel Erfahrung ohne Skill überhaupt wert ist?!

  • Skills sind für mich eine der letzten Möglichkeiten, die Spreu vom Weizen zu trennen. Und da rede ich jetzt gar nicht mal über die Bundesliga und ob ein 16-jähriger nun 7 oder 8 Skills hat. Da rede ich über alle Ligen und alle Manager mit den unterschiedlichsten Vorraussetzungen. Wer aktiv ist, herausfordert und Herausforderungspartner sucht und findet, wer auch mal ein 5:5 statt einem 6:3 in Kauf nimmt, wer Spieler für Meisterschaften und Pokalwettbewerbe meldet, der hat sich Skills „verdient“. Wer für 6 Tage ein Trainingslager einstellt und sich dann zurücklehnen kann, der hat eben keine Skills verdient.


    Ansonsten bin ich voll bei SpielerIn und Raginto und ich bin froh, dass eine Diskussion über die Lager gestartet wurde.


    Stand jetzt sind sie einfach nicht zu empfehlen. Weder für einen ambitionierten Neuling, noch (und da gilt das erst recht) ab Oberliga aufwärts.


    Ich glaube nicht, das ist im Sinne des Erfinders. Und es steht glaube ich auch nirgends in Stein gemeißelt, dass Lager schlechter als Sondertraining + Spielpraxis sein müssen.


    Stand jetzt haben wir also eine Funktion im Spiel, die der Entwicklung der Spieler nicht zuträglich ist. Erfahrene Manager wissen das und nutzen es einfach nicht. Unerfahrene Manager denken wahrscheinlich - und das ist eigentlich auch intuitiv - das Lager super sind.


    Deswegen gibt es aus meiner Sicht nur 2 Möglichkeiten: Lager entweder komplett abschaffen oder aufwerten, damit sie eine sinnvolle Alternative werden - und zwar von der Kreisliga bis eventuell sogar ganz oben.


    Das ist der Grund, warum ich bei 4-5 Erfahrungspunkten bleibe.

    Könnte vielleicht sogar die 1-Jugendspieler-Taktik (und somit auch Nichtpremiums) aufwerten. Und ich wäre wahnsinnig gespannt, wie sich ein 16-jähriger, der nur im Trainingslager war, durch die 5:1 Taktik dann sogar 175F haben könnte, gegen einen konventionell entwickelten 5:2 Jugendspieler mit etwas mehr Erfahrung (und viel mehr Skills) aber viel weniger Fähigkeiten schlägt.

  • Das erscheint mir auch sinnvoller, da ich bezweifele, dass ein reiner Erfahrungszuwachs ohne die

    Möglichkeit einer Skillvergabe etwas bringt. Da Erfahrung und Skills ja mit einander verknüpft sind,

    frage ich mich sowieso, wie man das trennen sollte.

  • Wie ich bereits sagte, scheint mir zu viel, weil das Spiel viel einfacher wird. Sie benötigen keine 4-5 Beinarbeiten, da Sie kostenlose Erfahrung ohne Verlust der Kondition erhalten.

    Neue Taktiken werden konditionierend und haben 2-3 Beinarbeiten anstelle von 4-5, während andere gleich bleiben (Schuss, Flip, ...)


    Eines der möglicherweise guten Dinge ist, dass Manager sich mehr auf die Meisterschaft konzentrieren können (es ist einfacher, gute Spieler zu entwickeln, ohne sie tatsächlich spielen zu lassen).


    Eines der Dinge, die in diesem Fall behoben werden sollten, ist die Möglichkeit, mit 3 Spielern (+ 1 im Camp) Jugendherausforderungen zu spielen.