Side Quests

  • --------------------------------------

    --------------------------------------

    Ein Thema für alle Nebenaufgaben, die ihr euch selbst stellt, abseits davon die Meisterschaft in der 1. Bundesliga zu gewinnen und den Pokal in Gruppe 1 zu holen :S

    --------------------------------------

    --------------------------------------


    Bei mir hat sich das so nebenbei ergeben, dass meine Spieler in der Spielertabelle nach oben geklettert sind. Als sie vor ca. 2 Saisons kurz davor waren in die Top 30 einzutreten, bin ich darauf aufmerksam geworden. Mittlerweile verfolge ich die Tabelle auch gespannt ;) 
    Willhart ist jetzt in die Top 5 gehüpft. Östrom müsste in den nächsten Tagen einholbar sein, wenn er nicht noch mal aufdreht. Julian Weber könnte schwer werden - mal schauen, wie er sich so entwickelt.
    Bei den zwei Spielern von Undercover kann ich natürlich nur auf die Rente hoffen - beide sind mittlerweile 35 Jahre alt.



    ------------------------------------


    Und was läuft bei euch so nebenbei? Irgendwelche verrückten Dinge, wie z.B. 'nen Scout auf über F-200 bringen? :D


    "Kölner Haie" von Undercover hat übrigens in der Bezirksklasse gerade 152 Fans 8|
    Wie viele wären das denn, wenn er in die Bundesliga wechseln würde? :/ Mehr als Eula Jung auf Server 2? (212 Fans mit 43 Jahren in der Regionalliga)

  • Als Mentalcoach wird er meinen Spielern das Siegesgen einpflanzen ;-)


    Vielleicht schafft er es ja auch in seiner Zweitanstellung als Markenbotschafter die ein oder andere Herausforderung mehr für Dieswedel zu generieren. Denn da darf definitiv mit ran.


    Nur weiß ich noch nicht, ob ich es übers Herz bringe, die Fans auch in der Liga in die Halle zu locken. Die weiße Weste zu ruinieren, wäre doch recht schade.


  • Anfang Saison 141 - es hat sich einiges getan in der Spielertabelle.

    Doro Cordes ist in Rente gegangen - dadurch existiert nur noch ein uneinholbarer Spieler von Undercover.. ähm, Moment.. mittlerweile von Dieswedel. Dafür wird Kölner Haie anscheinend echt unverschämt lange aktiv spielen :rolleyes:
    Wo liegt nochmal die Altershöchstgrenze? ^^


    Dadurch ist Julian Weber auf Platz 2 gerutscht.

    Nachdem sein ursprüngliches Team seit Saison 139 in die Oberliga aufgesteigen war, waren die Fortschritte bei Weber auch nicht mehr so extrem. Mitte letzter Saison wechselte er jedoch zu Fischtown und damit wieder in die Verbandsliga. Jedoch nicht für lange - auch Fischtown ist in die Oberliga aufgestiegen.


    Auf Platz 3 folgt Willhart Pack, bis Ende Saison 139 noch in meinem Team, seit letzter Saison dann beim TTC Weser Diemel. Dort hat er mit 34:9 auch weiterhin eine gute Bilanz gezeigt - ich vermute, viele verlorene Spiele waren Doppel. Doch ab dieser Saison spielt der TTC Weser Diemel in der Regionalliga - mal schauen, wie es dort für Pack läuft.


    Auf Platz 4 ist mittlerweile Preston Jeter. Letzte Saison hat er zum ersten mal in der Regionalliga gespielt, was auch einen Einbruch in seiner Bilanz bedeutet hat: "nur" noch 25:6.


    Auf Platz 5 sitzt mittlerweile ein starker Verfolger - Eliseo Burney von ITZ-KIDS.

    Nachdem er die letzten 2 Saisons jedoch in der Verbandsliga gespielt hat, muss er diese Saison wieder in der Oberliga ran.


    Meine Prognose für die weitere Entwicklung: alles bleibt in etwa wie es ist. Kölner Haie wird noch weitere 5 Jahre bei seiner Bilanz bleiben; Weber, Pack und Jeter werden alle relativ geringe Fortschritte machen und bei ihrer jetzigen Platzierung bleiben. Burney wird diese Saison wahrscheinlich noch keine Gefahr darstellen, aber falls ITZ-KIDS diese Saison wieder absteigt wird er sich evtl. 1-2 Plätze nach oben drängen können.


    Fun Fact: der Weg an die Spitze scheint über die 4. Oberliga zu führen. Burney und Weber spielen diese Saison in der 4. Oberliga, Pack hat dort letzte Saison gespielt.

  • schon bespielte oder noch zu erreichende SideQuests (gerne auch sinnfrei :D):


    - Bundesliga erreichen

    - eine Mille auf dem Konto haben

    - immer ausverkaufte Halle haben

    - ausschliesslich mit 40er Talenten spielen

    - ausgewogene Altersstruktur im Mannschaftskader von 10-40 Jahren (1x10J, 1x11J., 1x12J....)

    - die Statistiken anführen (teuerster Spieler, Zuschauer, Spielverhältnis, Ewige Tabelle usw.)

    - von Wulfman gesperrt werden

    - von Wulfman Geld abgezogen bekommen

    - Personal auf über F200 trainieren

    - Mannschaft ausschliesslich am Schwarzmarkt rekrutieren


  • ... 7x in Folge abzusteigen.


    Ein klein wenig Luft ist noch nach oben, falls es mal wieder jemand überbieten will.

    (Rekordhalter bin ich bekanntlich leider nicht damit ;(;()


  • Leider sind wir in Saison 138 falsch abgebogen, wodurch uns eines der größtmöglichen Events verloren gegangen ist.


    - das verschlafene Managements :sleeping: hat erst zur Mitte der Saison die einmalige Chance erkannt

    - da war das Team mit 0 Punkten bereits weit abgeschlagen

    - dann wurde viel zu spät erkannt, dass das Team so schwach war, dass es auswärts gegen Computergegner nicht punkten konnte, wodurch wichtige Punkte nicht eingespielt wurden

    - hinzu kamen Spiele gegen unschlagbare menschliche Gegner, wo man wieder nicht punkten konnte

    - somit wurde der so wichtige 9. Platz verpasst :thumbdown:


    Sonst wäre es in dieser Saison zum absoluten Highlight gekommen

    und wir hätten gegen den TTC Woelfe antreten dürfen.

  • Neben "Talent" und daraus folgendem Know how, denke ich, ist es vor allem die Leidenschaft für das Spiel, was einen guten Manager ausmacht.


    Und ich denke wir hatten und haben eine ganze Reihe Top-Manager.

    Als ich angefangen habe, war für mich Litze77 der Meister und das Maß aller Dinge. Seine Skillverteilung habe ich heute noch irgendwo auf einem Zettel stehen. Dann hat LasVegas alles in Grund und Boden gespielt und ich dachte damals "der bleibt jetzt für immer da oben". SpielerIn, der einzige Manager der über die gesamte Zeit des Spieles immer wieder nach ganz oben gekommen ist. Dann natürlich Die Besten deren Name zum Programm wurde (ich warte immer noch, dass Die Zweitbesten es auch einmal so hinbekommen und 10 Saisons in Folge Vizemeister werden) und heute auf dem Thron ach_ja, der die erste Hälfte hier im Spiel nur so dabei war, bis er irgendwann den Schalter umgelegt hat und nun seit langem das Maß der Dinge ist.


    Jeder dieser Manager hat mindestens eine ganze Ära geprägt und ich sehe alle auf Augenhöhe.

    Ich bin gespannt wann es wieder jemandem gelingt so eine Ära zu prägen. Das Potential dazu haben ganz sicher einige.


    Für mich persönlich gab es für den Rückzug verschiedene Gründe, die ja an anderer Stelle genannt sind.

    Dieser war lange geplant und sollte eigentlich schon ein Jahr früher erfolgen.

    Ich wünschte Litze hätte es ebenso gemacht und das Spiel nicht ganz verlassen, sondern nur auf Standby gestellt.


    Kreisliga ist ein wirtschaftliches Desaster (genau wir Bezirksklasse und Bezirksliga). Da werde ich sicher nicht bleiben.

    Bin selbst gespannt wo ich mich einpendel, wenn ich mit unverändertem Aufwand weiterspiele.

    Bislang ist jedenfalls kein Manager an die Spitze zurückgekehrt, der sie einmal nachhaltig verlassen hatte, außer eben SpielerIn.


    Einen Angriff könnte ich mir aktuell eher auf Server2 vorstellen, weil man dort mit viel weniger investierter Zeit etwas reißen kann.

    Es gab ja einige positive Änderungen im Spiel, die das Spiel für mich wieder deutlich interessanter machen würden.

    Und aktuell hat Lippstadt/Optimus mit portweins TTCK und mit Fredeburg etwas Konkurrenz bekommen, weshalb ich es tatsächlich

    etwas bedaure, da gerade nicht mitmischen zu können. Aber auf S2 bin ich schon seit fast 40 Saisons eigentlich nur noch Zuschauer gewesen.

  • Konkurrenz belebt das Geschäft und ich glaube ich spreche auch im Namen von Portwein und Achja, wenn ich sage, dass wir uns über weitere engagierte Manager auf S2 freuen würden! Die 1. Liga ist mittlerweile wirklich ganz gut. Aktuell immer 7 Mannschaften, die das Niveau haben dort zu spielen, was immer zu einem interessanten Kampf um den letzten Abstiegsplatz führt. Darunter fällt das Niveau allerdings schnell ganz dramatisch.