Marktwerte

  • Ist einfach und klar. Natürlich für den Verfasser noch mehr.


    Wird aber tatsächlich zu kompliziert, weil man FS, HF, Pokal und MS irgendwie einbeziehen und gewichten müsste.

    Verdammt...;(

    Mir gefallen die Versionen nicht, wo am Ende der Saison nochmal abgerechnet werden muss.

    Ich möchte von Anfang wissen, was es kostet und nicht rumrechnen müssen, was am Saisonende evtl. noch auf mich zukommt.

  • Generell bin ich aber auch dafür, alles so zu lassen, wie es ist.

    Man darf ja auch nicht vergessen, dass wir bei einer eventuellen weiteren Saison (im Falle eines Spitzenspielers)

    schon bei 8.000€ wären.

  • Kein Fehlschluss, sondern wollte nur kurz zu dem angesprochenen Beispiel die Größenordnung der Einsparung beziffern. Für mich wiegt hier der finanzielle Aspekt am größten, da es solche Spieler ja auch immer wieder bei den Auktionen gibt. Steigerung der Trainingseffektivität für eine Saison ist überschaubar.


    360€ Sondertraining x 18 Spieltage = 6480€

    115€ Konditrainer x 18 = 2070€

    105€ Motivationstrainer x 18 = 1890€

    130€ Trainer x 18 = 2340€

    Summe = 12.780€


    Um einfach mal mit ein paar Annahmen die reduzierten Ausgaben zu beziffern.

  • Käme noch das evtl. bessere Spieler- / Trainerverhältnis hinzu aber mein Gott... so ist halt das Spiel

    und ich finde es gut, dass man als Manager verschiedene Möglichkeiten hat.

    Es steht ja jedem frei, solche Deals auszuhandeln.

    Man kann das Spiel auch kaputtreglementieren.

  • Ja und? Deswegen ist es doch eine Leihe: ein temporärer Boost für das eigene Team und ein temporärer Boost für den verliehenen Spieler.


    Und erneut sind wir hier im theoretischen Bereich. Zeig mir ein Team, das auf Dauer nur von Leihen lebt und zeig mir ein Team, dass seine Mannschaft extra für eine Leihe komplett umkrempelt.


    Ich verstehe dein Ansinnen, aber man kann es auch übertreiben. Vor allem mit der Milchmädchenrechnerei

  • Ich weiß nicht was das soll. Lass mich doch meine Rechnerei machen wie ich es für richtig halte.


    Quote

    Und erneut sind wir hier im theoretischen Bereich. Zeig mir ein Team, das auf Dauer nur von Leihen lebt und zeig mir ein Team, dass seine Mannschaft extra für eine Leihe komplett umkrempelt


    Aktuell halt als prominentestes Beispiel Casino und halt Überkreuzteam von rogintinperge. Vorher hab ich es mit Headcontroller gespielt.

  • Was bei dieser aktuellen leihe ja auch noch stört ist, das der Verleiher von seinem Spitzenspieler hier Casino keinen Nachteil hat, weil er einen Spieler von dem Zweitteam des leihers bekommt.

    Indirekt leiht man also von seinem Zweiteam einen Spieler an das erst Team.


    Und zur Sache der Wahrscheinlichkeit kann ich auch nur sagen, das vor 50 Saison auch keiner geglaubt hat das es Mannschaften gibt die 100 Freundschaftsspiele machen...


    Und die Argumente für die Höhe der Preise der jugendlichen stimmen, gelten aber bei den Erwachsenen ja auch noch zusätzlich. Denn im Pokal ist der nutzen von einem Spitzenspieler noch größer.


    Der Preis für einen top 15jährigen im Vergleich zu einem Topspieler Mitte 20 passen einfach nicht. Und hier sehe ich nur die zwei Möglichkeiten, Anpassung des Marktwertes oder zusätzliche Kosten für siege oder dergleichen.

  • Quote

    Was bei dieser aktuellen leihe ja auch noch stört ist, das der Verleiher von seinem Spitzenspieler hier Casino keinen Nachteil hat, weil er einen Spieler von dem Zweitteam des leihers bekommt.

    Indirekt leiht man also von seinem Zweiteam einen Spieler an das erst Team.

    Ist ja nix Neues und gängige Praxis.


    Das "Vernünftige Spielen des Zweitteams" was mal von Wulfman kommuniziert wurde, wurde und wird in vielen Punkten und von vielen Managern untergraben. Mal mehr und mal weniger intensiv. Damit muss man sich arrangieren.

  • Was mich an der Diskussion stört, und wir hatten schon ähnliche, ist , dass vom Einzelfall ein angeblich generelles Problem extrapoliert wird.

    Was bei dieser aktuellen leihe ja auch noch stört ist, das der Verleiher von seinem Spitzenspieler hier Casino keinen Nachteil hat, weil er einen Spieler von dem Zweitteam des leihers bekommt.

    Indirekt leiht man also von seinem Zweiteam einen Spieler an das erst Team.

    Genau hier haben wir doch die Besonderheit. Unter keiner anderen Konstellation wäre das möglich gewesen. Jetzt war es möglich. Einmalig. Und jetzt ist es nicht recht.


    Nur wenn man Leihen komplett verbietet, wird so etwas nicht mehr vorkommen. Wollen wir das?

    Manche kaufen auch fertige Topspieler bei den Auktionen. Ganz ohne Vorwarnung. Auch doof, oder? Und sie kriegen die fertigen Spieler, ohne sie selbst ausbilden zu müssen. Müssen sie nicht als Jugendspieler in der Liga einsetzen oder einen zusätzlichen Trainer kaufen. Doof. Ohne Auktionen wäre alles besser, weil dann auch die Serienmeister nicht mehr gutes Geld für ältere Topspieler bekämen, oder?

    Und Schläger sind sowieso ein Dorn im Auge. Weil eigentlich sollte der auf dem Papier beste Spieler gewinnen. Oder verliert ein Waldner mit Schläger vom Aldi gegen den Freibadpingponger mit 250€ Hightech Schläger in der Hand?


    Ja, das ist alles überspitzt und ich verstehe die Einwände aber ich bin da bei portwein eine Überregulierung - selbst wenn sie gut gemeint ist - schadet dem Spiel

  • Quote

    Genau hier haben wir doch die Besonderheit. Unter keiner anderen Konstellation wäre das möglich gewesen. Jetzt war es möglich. Einmalig. Und jetzt ist es nicht recht.

    Das kann ich nicht nachvollziehen. Wo ist die Besonderheit. Ist doch beliebig wiederholbar.


    Starker Spieler leihen sollte nie ein Problem sein. Die Leihen sind nicht nur fürs auffüllen der Herausforderungen da.


    Allerdings ob nun bei den Leihen oder in anderen Bereichen, die Überkreuzvarianten sind schon nervig. Sehe aber ähnlich wie bei den 2 Teams eines Mangers in einer Liga keinen einfachen Lösungsansatz. Dementsprechend müssen sich wohl alle an solche Deals gewöhnen. Beliebt macht man sich damit trotzdem nur bedingt ;-)

  • Das kann ich nicht nachvollziehen. Wo ist die Besonderheit. Ist doch beliebig wiederholbar.


    Starker Spieler leihen sollte nie ein Problem sein. Die Leihen sind nicht nur fürs auffüllen der Herausforderungen da.


    Allerdings ob nun bei den Leihen oder in anderen Bereichen, die Überkreuzvarianten sind schon nervig. Sehe aber ähnlich wie bei den 2 Teams eines Mangers in einer Liga keinen einfachen Lösungsansatz. Dementsprechend müssen sich wohl alle an solche Deals gewöhnen. Beliebt macht man sich damit trotzdem nur bedingt ;-)

    Nur weil dir das, was du übrigens selber Ewigkeiten gespielt hast und dann auf die Spitze getrieben hast, indem du

    gegen jegliche natürliche Ethik und Nettiquette verstoßen hast, weswegen überhaupt die Reglementierungen bezüglich

    der Leihgeschäfte angefangen haben, plötzlich gegen den Strich geht, besteht noch lange nicht der Bedarf nach einem sogenannten Lösungsansatz!

  • Das Verstoßen gegen "Ethik und Nettiquetten" und das auf die Spitze treiben wurden schon 50-60 Saison bevor es überhaupt Dieswedel gab, immer wieder gelebt und hat bis heute Bestand. Davon kann sich auch keiner der oberen Manager die länger dabei sind freisprechen.

  • Davon kann sich auch keiner der oberen Manager die länger dabei sind freisprechen.

    Da würde mir bei mir aber nicht viel einfallen.


    Besonderheit? Du hast glaube 3-4 Spieler bei den zweitbesten die du verleihen kannst, heißt du ganz diese Besonderheit noch ein paar mal machen wenn man das dann mit mehreren Managern macht, kann man das sehr lange machen...


    Und wer spricht von verbieten, mein anliegen ist eine "Verhältnismäßige Bezahlung".


    Und der Vergleich mit den Auktionen hinkt total. Erstens sind Auktionen 24h offen und jeder kann dazwischen funken der dort kaufen kann. Der Verleih ist mit Uhrzeit Absprache und innerhalb von paar Sekunden gelaufen, da kann keiner "mitbieten"

    Bestes Beispiel bei den Auktionen war doch wo ich für fredeburg einen Spieler von neuwiealt kaufen wollte und alles schon abgesprochen hatte, weil ich dann zu Geizig war kam Unterfranken dazwischen und wurde damit Meister, ich habe mir quasi ins eigene Bein geschossen, bei leihen nicht möglich.

    Und das mit den Schlägern verstehe ich jetzt gar nicht, irgendwie fühlst du dich gerade wohl angegriffen weil eure Leihe als Beispiel genannt wurde, der Grund ist doch einfach es ist der aktuelle Fall mit dem größten Nutzen von dem Leiher.


    Und was hat das ganze mit einer Überregulierung zutun wenn man sich faire Preise wünscht? In meinen Augen nichts, wenn die Leihe von Huuulg sagen wir mal 10-15k gekostet hätte, wäre ich davon immer noch kein Freund, aber das wäre zumindest ein angemessener Preis.

  • Und was hat das ganze mit einer Überregulierung zutun wenn man sich faire Preise wünscht? In meinen Augen nichts, wenn die Leihe von Huuulg sagen wir mal 10-15k gekostet hätte, wäre ich davon immer noch kein Freund, aber das wäre zumindest ein angemessener Preis.

    Auch, wenn du im Grunde mit den Gebühren nicht unrecht hast, bin ich dennoch nicht für eine solche Anhebung.

    Ich habe ein Problem damit, dass der Ruf nach dieser deutlichen Anhebung der Gebühren ausschließlich von

    den grundsätzlichen Gegnern der Verleihgeschäfte kommt. Jugend natürlich außen vor, weil die passt einem ja in den Kram.

    Abgesehen von der Jugend, bin ich kein grundsätzlicher Befürworter von dauerhaften Leihgeschäften aber ich bin ein

    Freund von den unterschiedlichen Möglichkeiten, die der TTM seinen Mitspielern bietet.

    In letzter Zeit werden diese Möglichkeiten immer mehr beschnitten und statt die Herausforderung anzunehmen, wird

    rumgejammert und versucht alternative Spielsysteme zu zerstören. Denn genau das ist es, was passiert, wenn solche Leihen

    schon beim ersten Mal 10k-15k kosten.

    Ich finde die aktuelle Staffelung gut, so wie sie ist. Von mir aus kann man sie auf 12,5%, 25% und 37,5% anheben aber von

    meinem Standpunkt aus bitte nur bei den Erwachsenen.


    Abgesehen davon geht es mir mächtig auf den Zeiger, dass hier 98% aller Mit-Diskutierer, sich nicht einen Millimeter aufeinander zu

    bewegen. Ganz schwach Kollegen, echt.

  • Besonderheit? Du hast glaube 3-4 Spieler bei den zweitbesten die du verleihen kannst, heißt du ganz diese Besonderheit noch ein paar mal machen wenn man das dann mit mehreren Managern macht, kann man das sehr lange machen...

    Für mich ist es eine einmalige Sache. Weder könnte ich mir so Leihen dauerhaft leisten, noch würde es mir Spaß machen, dauerhaft so zu spielen und zu guter Letzt wurden Die Zweitbesten nicht als Ersatzteillager gegründet.

  • Ich bin kein Freund von diesen Spitzenspielern verleihen, da stimme ich zu, aber für das abschaffen bin ich nicht, wie ich geschrieben habe, was mir aber irgendwie hier immer wieder in den Mund gelegt wird und das stört mich.

    Alternative Strategien sehr gerne, aber nicht wenn die alternativen im Vergleich zu anderen "zu leicht" sind. Von mir aus darf ein Huuulg auch nur 4000€ kosten, dann darf aber ein Jugendspieler mit 12 jahren, maximal 200-300€ kosten.


    Die andere Staffelung würde bei einem Huuulg gerade mal 500€ ausmachen. Würde also nichts ändern.

    Neben wir mal meinen Omir als guten 15 jährigen, der hat einen Marktwert von 25000€ und würde also bei einem Manager 2500€ ist ein Stolzer Betrag für einen Spieler der eigentlich nur Freundschaftsspiele macht, Meisterschaftspiel und eventuell ein guter Ersatz ist.

    Jetzt das Beispiel Huuulg mit einem Marktwert von 4000€, neben den genannten Vorteilen, wird er eine deutlich positive Bilanz in der Liga spielen, das heißt höhere Siegprämien, bei den Freundschaftsspielen bringt er Fans mit, sorgt also für mehr einnahmen bei den Freundschaftspielen und auch in den Liga Heimspielen. Sportlich spielen die Besten mit ihm um die Meisterschaft, statt gegen den Abstieg. und das für 1500€ mehr.

    Das hat auch nichts mit alternativer Taktik mehr im vergleich der Gebühren zutun, wenn ein Omir 400€ kostet und ein Huuulg 4000€, dann ist ein huuulg für den Mehrwert immer noch billig, aber das Verhältnis passt,


    Bewegen tue ich mich also schon, aber die meisten Antworten sagen ja nur noch "nichts ändern".


    Für mich ist es eine einmalige Sache. Weder könnte ich mir so Leihen dauerhaft leisten, noch würde es mir Spaß machen, dauerhaft so zu spielen und zu guter Letzt wurden Die Zweitbesten nicht als Ersatzteillager gegründet.

    Das heißt ja nicht das es nicht andere machen, ich nehme dich ja aktuell nur als Beispiel. Die Leihe von Mcdavid ist ja dasselbe, ohne diese Leihe wäre der Klassenerhalt meiner Meinung gar nicht möglich, mit dieser Leihe könnte es vielleicht reichen.

  • Die Verhältnismäßigkeit zwischen Jugend und Erwachsenen gefällt mir auch nicht.

    Wobei das so auch nicht ganz korrekt ist, da ein Omir als Jugi einem echte Chancen auf ein gutes Abschneiden

    im Pokal bzw. Doppel-MS verspricht. Andererseits wäre er als 16 Jähriger dann nur teurer Ballast.

    Wenn es hierfür eine vernünftige Lösung gäbe, wäre ich sofort dabei.


    Für den Fall, dass dieses Verhältnis sich ändern sollte, gibt es natürlich dann immer noch die Möglichkeit

    a) die Jugendleihen günstiger zu machen oder

    b) die Erwachsenen teurer

    und

    c) bleibt dann immer noch das Problem der 16-20 Jährigen bzw. Der NICHT-Top-Spieler.

    Für letzteren Punkt sehe ich irgendwie so gar keine Lösung, was am Ende bedeutet,

    das eine Änderung keine Verbesserung darstellt, und wenn ich etwas nicht wirklich verbessern kann,

    muss ich es auch, erstmal, nicht ändern.

  • Sicherlich kann man die Marktwerte kritisieren, aber wie man sieht gibt es dafür keine Paradelösung. Und bevor wir mit verschiedenen Ansätzen herumprobieren, möchte ich lieber überhaupt nicht eingreifen. Einfach aus dem Grund, dass dies eine Änderung mit großen Auswirkungen wäre, an die sich alle erst wieder gewöhnen müssten. Und wenn es dumm läuft ist es hinterher auch nicht besser, weil man irgendeine Folge daraus nicht bedacht hatte.

  • Finde ich nicht gut.


    Mehr oder weniger sehen alle dass das Verhältnis nicht passt, bzw. hat es keiner widerlegt, aber es soll nicht angepackt werden, weil man Angst vor Änderungen bzw. sich alle dran gewöhnen müssen. Die Gebühr ist jetzt 2-3 Saison da, es gewöhnt sich also eigentlich jeder noch dran, wenn sollte man jetzt was ändern und nicht später.


    Was ist mit einer "einfachen" Änderungen. Jugendliche fangen bei 10% an, Erwachsene bei 20% die Erhöhung danach erfolgt dann weiterhin in 10% schritten.