Auslosung Setzlisten bei Pokal und Meisterschaften?

  • Der Pokal erfreut sich ja schon lange als schönes Feature.

    Anfänglich fand ich den relativ überflüssig und mehr als langweilig.

    Jeder kann seine Meinung ändern oder/und sich überzeugen lassen. Schon lange, finde auch ich die Pokalspiele sehr gut und eine prima Einbindung zum ges. Manager.

    Ich weiß, Wulfman möchte da ungern ran gehen, aber irgendwie ist der Pokal auch etwas ungerecht und bremst teilweise. Durch das Setzsystem kann beispielsweise der drittbeste Spieler der Manager im grunde nie über die zweite Runde im Einzel kommen. Ich vergleiche ungerne mit Bayern und Fußball, aber man könnte sagen, dass so niemals jemand denen ans Bein pinkeln kann.

    Super Chancen könnten sich eröffnen, wenn z.B. wirklich jede Runde gelost wird. Hierbei jede Menge Spannung jeden Tag und die Möglichkeit auch mal mehr, mal weniger Punkte zu sammeln. Sehe ich die Setzliste, kann ich mir oftmals schon vorher die Runde berechnen wo ich weiter komme und wann ich dann ausscheide.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Grundsätzlich sehe ich das genauso und ist ja auch keine ganz neue Diskussion.


    Wie ich aber schmerzlich feststellen musste, ist nicht immer alles fixiert mit der Setzliste, weil die 16 jährigen oftmals die Reihenfolge durcheinander bringen. Als von MagicMatze letzte Saison 3 Jugendspieler zu den Erwachsenen kamen, waren meine komfortablen Positionen in der Setzliste (v.a. im so wichtigen Pokal) plötzlich weg. Da konnte dann jemand in der unteren Hälfte weit kommen.

  • Genau richtig und über diese Ausnahme bin ich sehr zufrieden. Aber es ist und bleibt eine Ausnahme.

    Möchte hier bloß kein "Fass" aufmachen, dennoch steckt in meinem nicht neuen Vorschlag, vielleicht enormes Potential. Die Stärksten würden trotzdem sicher ins Finale kommen, müssen aber jeden Tag schauen ob eine Einstellung zu ändern ist, weil die sog. Gegner nicht mehr offentsichtlich vorausschaubar sind. Wer dann nicht rechtzeitig schaltet, kann auch mal verlieren. Es ist mehr Einsatz nötig, weil sich die Spielpartner ändern, manchmal auch weniger, aber nicht vorhersehbar. usw...

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ich bin nicht derjenige der ein Problem hat die Setzlisten zu verändern, sondern der Programmierer. Irgendetwas daran scheint immens kompliziert zu sein, fragt mich bitte nicht was genau. Eine völlig zufällige Verteilung wäre vermutlich einfacher umzusetzen, aber das würde die Meisterpunkte abwerten. Wenn eine große Mehrheit für eine zufällige Verteilung ist, lasse ich es mir durch den Kopf gehen.

  • Bei einer zufälligen Auslosung würde eine Setzung von 2-4 Spielern keinen Sinn machen. Einzige Ausnahme wäre bei dem Manager, der die stärksten Spieler im Team hat, um ein vorzeitiges Aufeinandertreffen zu vermeiden.

    Auch die Meisterpunkte müssten bei den Jugis nicht verändert werden, wenn frei gelost wird.

    Und klar, die Meisterpunkte verlieren natürlich an Gewichtung im Spiel, wenn gelost werden sollte. Bleiben aber sicher ein interessanter Indikator für Vergleiche im Game. Die Pokalrunde könnte dann an Gewichtung gewinnen, da jeden Spieltag eine neue Spannung ensteht.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Die Meisterschaftspunkte haben dann gar keine Aussagekraft mehr, die haben so schon wenig zu sagen.

    Und wenn komplett gelost würde, wären die Meisterschaftspunkte nur noch dafür da in welche Gruppe man kommt.


    Ich bleibe bei meiner Meinung das ein teil gesetzt werden sollte, Leistung soll belohnt werden, die Setzung sollte natürlich dann "normal" erfolgen und nicht so das 1 gegen 3 direkt in Runde 2 spielen.


    Im Spiel ist so schon genug Glück im Spiel, da braucht es für mich keine weitere Stelle.

  • So ich hab das mal in ein neues Thema gepackt, damit man es besser diskutieren kann und eventuell können wir dann nach ein paar Tagen noch eine Abstimmung dazu machen. Ja, bei einer zufälligen Ansetzung denke ich auch, dass die Meisterpunkte nur noch für die Eingruppierung nötig wären bzw. um sich daran zu erfreuen. Finde ich jetzt grundsätzlich nicht so schlimm.

  • Apropo habe ich ja schon angedeutet, dass es einen neuen Programmierer gibt. Er ist, ähnlich wie der "Alte", zeitlich eingeschränkt, aber ich denke dass ich durch ihn als Verstärkung weiterhin regelmäßige Updates anbieten kann. Eventuell ist er in der Lage diese Sache besser in den Griff zu bekommen, d.h. ich kann dieses Thema mit ihm nochmals von Grund auf besprechen, deswegen die Frage:


    Wie sieht Eure ideale Setzliste aus?

  • Ideal fände ich die Idee von achja 1-4 setzen gut. Allerdings 1 oben, 2 unten und 3/4 in die Mitte. Den Rest dazwischen losen.


    Meisterpunkte sind dann für 1-4 noch wichtig (dann bedarf es allerdings einer Abschwächung der Jugendpunkte beim Wechsel in den Erwachsenenbereich, da sonst ab und zu 16 Jährige bei 1-4 auftauchen würden) und für die Gruppeneinteilung.


    So ist es bei etwas Losglück für die 5-15 (z.B.) möglich auch mal ins Viertel/Halbfinale zu kommen und etwas Erfahrung zu machen. Evtl. dann über die Zeit gesehen auch möglich einen der 1-4 Spieler einzuholen. Das ist aktuell schwer, da man oft schon in Runde 2 an den besten Spielern scheitert durch die aktuelle Setzung.


    Könnte allerdings auch mit einer komplett zufälligen Auslosung leben.

  • Wie sieht Eure ideale Setzliste aus?

    X Spieler werden gesetzt rest wird gelost.

    1 und 2 sind denke klar. 3 Kommt dann nach oben in der unteren hälfte so das sie im Halbfinale auf 2 trifft und 4 nach unten in die obere hälfte und trifft im Halbfinale auf die 1.


    Wenn man noch mehr setzt dann so das die Setzungen im Viertelfinale zusammen 9 ergeben.

    1 -8, 2-7, 3-6, 4-5

  • Bei einer zufälligen Auslosung würde eine Setzung von 2-4 Spielern keinen Sinn machen. Einzige Ausnahme wäre bei dem Manager, der die stärksten Spieler im Team hat, um ein vorzeitiges Aufeinandertreffen zu vermeiden.

    Auch die Meisterpunkte müssten bei den Jugis nicht verändert werden, wenn frei gelost wird.

    Und klar, die Meisterpunkte verlieren natürlich an Gewichtung im Spiel, wenn gelost werden sollte. Bleiben aber sicher ein interessanter Indikator für Vergleiche im Game. Die Pokalrunde könnte dann an Gewichtung gewinnen, da jeden Spieltag eine neue Spannung ensteht.

    Ich finde das hat seinen Reiz alles zufällig zu machen :thumbup:

  • Als Erstes bin ich sehr freudig überrascht, dass du Wulfman dich nun doch entschieden hast, auf dieses Thema einzugehen. Vielen Dank dafür.


    Zum Thema selber bin ich dafür, mindestens die ersten 16 Spieler (sofern technisch möglich) zu setzten.


    Wenn man nur die ersten 8 oder sogar nur die ersten 4 setzt, schützt man nur die Top 4 und hätte eigentlich nichts gewonnen.


    Sollte es technische Schwierigkeiten geben, wäre ich dann eher für eine komplett zufällige Lösung. Aber der neue Programmierer ist bestimmt ne Granate und deshalb gibt es hier in der Umsetzung bestimmt keine Probleme ;)


    Bei den 16-Jährigen wäre mein Vorschlag, diese grundsätzlich in ihrer Premierensaison nicht zu setzen. Ich überlege sogar, ob es nicht sinnvoll wäre, ihre Meisterpunkte komplett zu löschen. Da sie ja bisher an keinem Wettbewerb der Erwachsenen teilgenommen haben, wäre das ja auch logisch.

  • X Spieler werden gesetzt rest wird gelost.

    1 und 2 sind denke klar. 3 Kommt dann nach oben in der unteren hälfte so das sie im Halbfinale auf 2 trifft und 4 nach unten in die obere hälfte und trifft im Halbfinale auf die 1.


    Wenn man noch mehr setzt dann so das die Setzungen im Viertelfinale zusammen 9 ergeben.

    1 -8, 2-7, 3-6, 4-5

    Du machst hier, glaube ich, einen Denkfehler. So sähe die Setzliste in einem 8er Feld aus. Es sind aber insgesamt 64 Teilnehmer pro Gruppe. Es müsste also so gesetzt werden, dass im theoretischen Idealfall, also wenn alle gesetzten Spieler gewinnen, das Viertelfinale (bei nur 8 gesetzten Spielern) so aussehen würde.
    Bei 16 gesetzten Spielern müsste das Achtelfinale schon die „idealen“ Paarungen ergeben. Die Formel ist einfach. Die Paarungen müssen immer Anzahl der gesetzten Spieler+1 ergeben.

  • Mir kommt es gerade so vor, als müsste es für den Programmierer einfacher sein, alle 64 Spieler zu setzen, als so ein Mischsystem zu basteln aber ich bin kein Programmierer und somit nicht wirklich qualifiziert.

  • Ich bin immer noch gegen zuviel Glück (Sperren usw.) im Game insgesammt.


    Im Pokal sehe ich das allerdings deutlich anders, denn der Glücksfaktor betrifft bei offener Auslosung nur die Begegnungen. Was man aus diesen macht, ist wieder im Rahmen der eigenen Einstellungen.


    Warum nicht mal ausnahmsweise (je nach Auslosung), die eigenen Spieler gegeneinander?

    Vielleicht dann auch mal ein Finale, ein echtes Finale am Ende und nicht in Runde 2.


    Einfach echter Pokalcharakter. :thumbup:

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Du sprichst immer nur vom Pokal, was ist mit den Meisterschaften?

  • Aus Programmier Sicht ist ohne losen das einfachste, falls man was lost ist die Anzahl eigentlich egal. Es gibt 64 Plätze x davon werden vergeben und die anderen werden per Zufall verteilt.

    Ist normal kein Hexenwerk.

    X könnte man sogar für den Anwender hier Wulfman einstellbar machen.


    Sobald gelost wird egal wieviele kommt mehr Glück ins Spiel. Ich habe schon öfter an Hand der Meisterschaftspunkte mal eine Spieler nicht gemeldet weil er dann in runde x eh raus gewesen wäre. Beim losen gibt es solche taktischen Überlegungen dagegen nicht mehr.


    Mir würde es sogar schon reichen nicht zu losen, dafür die Setzungen „normal“ zu machen. Mit ist kein Wettkampf bekannt wie die Top Paarungen schon in runde 2 stattfinden

  • Bei den 16-Jährigen wäre mein Vorschlag, diese grundsätzlich in ihrer Premierensaison nicht zu setzen. Ich überlege sogar, ob es nicht sinnvoll wäre, ihre Meisterpunkte komplett zu löschen. Da sie ja bisher an keinem Wettbewerb der Erwachsenen teilgenommen haben, wäre das ja auch logisch.

    Da wäre ich ganz klar gegen die Spielen in Gruppe 2-x dann alles in Grund und boden. Die Top Jugendspieler müssen in Gruppe 1, weil sie da auch hingehören.


    Und noch ein Argument gegen losen wäre für mich der Pokal hier ist es doch immer wieder richtig "interessant" welchen man als dritten Spieler einsetzt um vielleicht eine andere Setzposition zubekommen. Ich habe hier teilweise für die ersten x Vereine schon mal die möglichen Punkte zusammen gerechnet.

  • 4er-Gruppen Vorrunde komplett zufällig an der die Top 16 nicht teilnehmen.

    Aus den Gruppen kommen 16 weiter, die auf die gesetzten Top 16 treffen.


    Und anstatt der Meisterschaftspunkte lieber einen TTR-Wert, der im Turnier und bei Ligaspielen berechnet wird.


    Ich weiß, wär zu viel Aufwand, aber so würde es mir gefallen ;)