• Das Thema Geldanlagen hat mich wieder an ein altes Thema erinnert. Bereits vor einigen Monaten hatte ich einmal moniert, dass man für Kredite so viel Bargeld braucht. Das widerspricht doch grade em Sinn von Krediten. Vielmehr sollte man ein gewisses Kapital in Halle, Spieler usw. als Sicherheit haben. Nennen wir es einfach mal Vereinswert. Der sollte außerdem so hoch sein, dass man nicht bereits zu Beginn gleich munter 20.000 € leihen kann.
    Ich meine damit hattest du mir auch damals grundsätzlich Recht gegeben, Wulfman. Was ist denn mittlerweile aus der Idee geworden? Ist sie einfach untergegangen oder in näherer Zukunft nicht umsetzbar?

  • Ich habe es mir durch den Kopf gehen lassen, aber möchte die Kredite nicht vereinfachen/erhöhen, einfach aus dem Grund, weil viele junge Spieler einfach nicht mit Geld umgehen können.


    Die nehmen gleich mal den größtmöglichen Kredit, ohne darüber nachzudenken, ob sie diesen jemals zurückzahlen können und dann sind sie sehr schnell aus dem Spiel draußen und haben keine Lust mehr.

  • Ich habe es mir durch den Kopf gehen lassen, aber möchte die Kredite nicht vereinfachen/erhöhen, einfach aus dem Grund, weil viele junge Spieler einfach nicht mit Geld umgehen können.


    Die nehmen gleich mal den größtmöglichen Kredit, ohne darüber nachzudenken, ob sie diesen jemals zurückzahlen können und dann sind sie sehr schnell aus dem Spiel draußen und haben keine Lust mehr.


    Aber genau das ist doch (unter anderem) mein Punkt. Entsprechend hohe Kredite sollte man erst aufnehmen können, wenn die Rückzahlung durch Hallenausbau usw. auch gewährleistet werden kann.
    Aber das aktuelle Guthaben sollte kein Maßstab für die Vergabe von Krediten sein. Schließlich sollen Kredite ja gerade dann helfen, wenn man gerade kein Bargeld zur Verfügung hat und nicht wenn man ohnehin schon recht flüssig ist.

  • Aber genau das ist doch (unter anderem) mein Punkt. Entsprechend hohe Kredite sollte man erst aufnehmen können, wenn die Rückzahlung durch Hallenausbau usw. auch gewährleistet werden kann.
    Aber das aktuelle Guthaben sollte kein Maßstab für die Vergabe von Krediten sein. Schließlich sollen Kredite ja gerade dann helfen, wenn man gerade kein Bargeld zur Verfügung hat und nicht wenn man ohnehin schon recht flüssig ist.


    Ein Hallenausbau verursacht zusätzliche Instandhaltungskosten, die das Schuldenkarussell nur noch schneller drehen lassen. Ebenso verursachen Spieler und Personal Gehälter und haben einen Wertverlust, den man mit dem Verkauf nicht mehr hereinbekommt. Wer sich über hohe Kredite dahineinverstrickt, hat es nur umso schwerer aus den Schulden herauszukommen.

  • Ich glaube du hast mich falsch verstanden, ich versuche es mal mit einem Beispiel :)


    So stelle ich mir das vor:
    Ich starte in der 1. Saison mit 105 (?) Zuschauern. Entsprechend gering sind meine Einnahmen. Also kann ich auch eher kleinere Kredite stemmen. Sagen wir einfach mal maximal 10.000 €. Auch als unerfahrener Spieler kann ich damit keinen Schaden anrichten, der nicht wieder repariert werden könnte.


    Mittlerweile bin ich in der 8. Saison, habe 340 Zuschauer, dementsprechend hohe Einnahmen und kann locker die Rückzahlung von 20.000 € stemmen. Darüber hinaus habe ich, bis die Infrastruktur entsprechend ausgebaut ist, auch genug Erfahrung gesammelt, so dass ich das Aufnehmen von Krediten besser abschätzen kann.


    So sieht es momentan aus:
    In der 1. Saison kann ich als völlig unerfahrener Spieler spielend leicht einen Kredit über 20.000 aufnehmen und kann das ganze eventuell nicht mehr zurückzahlen. Schließlich starte ich ja mit 10.000 € und kann problemlos einen Spieler verkaufen.


    Jetzt, in der 8. Saison, bräuchte ich tatsächlich ab und an größere Geldsummen. Aber dafür muss ich jedes Mal eine halbe Saison sparen. Dafür habe ich dann auf einen Schlag 31.000 € in der Hand. Viel mehr wäre mir aber geholfen, wenn ich meine Einnahmen unter der Saison für das Training und die Erholung der Spieler ausgeben könnte und dann am Ende mit einem Kredit dennoch 10.000 oder 20.000 € für Spieler/Personal in der Hand habe.



    Also nach meiner Ansicht wird gerade was dir wichtig ist, der Schutz unbedarfter Spieler, von meiner Lösung weit mehr unterstützt. Außerdem ist es schließlich auch wesentlich realistischer.

  • Mittlerweile bin ich in der 8. Saison, habe 340 Zuschauer, dementsprechend hohe Einnahmen und kann locker die Rückzahlung von 20.000 € stemmen


    wollte aufzeigen, dass es gar nicht so leicht ist. Hatte aber einen Denkfehler, bzw ein falsches Verständnis über die Rückzahlung der Kredite. Hat sich jetzt aber geklärt :)

  • Das Problem ist, dass man allen Spielern die gleichen Kredite anbietet, egal wie lang man schon dabei ist. Es ist ja offensichtlich, dass man in der Realität grossen und umsatzstarken Vereinen nen grösseren Kredit gewährt als nem kleinen Dorfclub.


    Wenn man also den Kreditrahmen vom Vereinsumsatz abhängig machen würde, wäre das nicht nur fair (denn jeder ist ja seines Glückes selber Schmied), sondern würde auch gleichzeitig das Problem der oben angesprochenen "Schuldenfalle" bei neuen Usern in Grenzen halten.

  • Natürlich kann man diesen Bereich noch optimieren, aber momentan möchte ich das nicht machen.