Fragen zu: Spieler abwerben

  • "Außerdem ist ein neues Personal "Sicherheitsdienst" geplant, das zum Schutz vor Spionen eingesetzt werden kann. "


    Den haben wir im Verein für die neue Saison auch eingestellt. Man kann ja nie wissen!:D


    Aber im Ernst, was ist das für ein Blödsinn, auch noch Geld einplanen zu müssen, um sich gegen ein feature zu wehren, welches eh keiner haben möchte.
    Einzig sinnvoll wäre die Abschaffung der Abwerbespionage. Die restlichen sind ja noch ganz witzig.
    Wie ich schon einmal schrieb, habe ich es in einem Speedgame auch schon ausprobiert. Man kann ja nicht über etwas urteilen, was man nicht kennt. Ich fand es überhaupt nicht schwierig und teuer, den Spieler von Micha im Speedgame abzuwerben. Und ich stimme den Vorrednern zu, das endet garantiert in einem Spionagekrieg.
    Soll jetzt kein Druckmittel oder so sein, nur eine Feststellung.:
    Ich habe schon Echtgeld in dieses Spiel investiert und das nicht mal wenig. (zumindest für mich als Non-Millionär) Dies werde ich so lange nicht mehr machen, wie es diese Abwerberei per Spion gibt. Ich bin nicht bereit, mein sauer verdientes Geld einzubüßen, ohne dass es mein eigenes Verschulden ist. Wenn ich bankrott gehe, weil ich schlecht manage, ist das was anderes.
    Macht doch nen vernünftigen Transfermarkt, bei dem man direkt mit dem Wunschpieler und dessen Manager verhandeln kann, so dass es der Realität zumindest nahe kommt.
    Und auch wenn man 400% bekäme, nützt mir das nicht die Bohne, wenn mein lange geplanter Weg im Spiel aus dem Nichts gekillt wird.


    So what
    TopSpin

    Gruß
    TopSpin


    "Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."

  • Habe mir zu dem Spion nochmal in Ruhe Gedanken gemacht und die Beiträge hier zuvor, nochmals durchgelesen.


    Auch wenn sich hier nur ein kleiner Teil der Mitspieler äußert, sind es Gamer, die Spaß am Spiel haben.
    Natürlich darf man nicht vergessen, vielfach sind es Gamer, die recht weit vorne stehen.


    Wer will die gute Position schon aufgeben? Keiner!
    Aber ich sage mit Recht. Es wurde Echtgeld eingestetzt und/oder es wurde mit Herzblut taktiert. Habe hier irgendwo gelesen, dass Statistiken geführt werden. Finde ich völlig geil, das Spiel lebt. Notiere mir auch so manches.


    Nun deutlich zum Spion, wenn denn aufgeladen, setzt keine Nadelstiche, sondern macht einem evt. das ganze Spiel für Wochen und Monate kaputt.
    U.U. viel Echt- und Spielgeld weg für den einzelnen Gamer.
    Kurzer Einwand nebenbei: Für den Betreiber wechselt es nur zunächst, aber wer weiß um die Folgen. Abmeldungen von Gamern, die ganz gerne mal eingezahlt haben?
    Der Spion an sich, ist ja gar nicht schlecht, aber mit anderen Funktionen.
    Spieler ausspionieren, Gegnerteams ausspionieren, alles super. Vielleicht zusätzlich Training ausspionieren und davon selber etwas abziehen, wie zuvor geschrieben beim Versteigern oder Transfermarkt usw. da sind viele Anzätze zu suchen und möglicherweise zu finden.


    Und noch ein weiterer Aspekt, wo sind wir denn gelandet?
    Ganz tolles Spiel und das meine ich absolut ehrlich, aber was offeriert uns der Spion...
    Halle zerstören, Spieler klauen, Geld klauen usw.
    NEIN, ist nicht meins.


    Unser TT-Sport muss zwar für Wettkampf stehen, aber auch für Fairness!!!


    Ob die anderen Mitgamer meiner Meinung sind, vermag ich nicht zu sagen, aber jeder sollte sich da Gedanken machen. Auch wenn ich gerade aus gesundheitlichen Gründen pausiere, liebe ich unser TT und finde dieses Spiel hier förderlich.
    Allerdings mit deutlich anderen Spionfunktionen.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

    The post was edited 2 times, last by LasVegas ().

  • Es gibt auch Leute die den Spion und seine Funktionen gut finden.
    Das merke ich nur mal kurz an.


    Denn hier im Thread sind vor allem viele Beiträge von wenigen Personen. Und die haben wohl alle ein Spielsystem das auf krasse Jugendförderung setzt und wollen verständlicherweise andere Spielsysteme benachteiligen.


  • Sehr sachlich und produktiv geschrieben.
    Inhaltlich wurde alles gesagt und dem stimme ich zu 100% zu.


  • Unser TT-Sport muss zwar für Wettkampf stehen, aber auch für Fairness!!!


    Dieser Argumentation könnte ich zwar etwas abgewinnen, aber die Funktionen, die dies betrifft, also "Einrichten beschädigen" und "Geld aus der Vereinskasse stehlen" stören Euch doch gar nicht, sondern ihr hängt Euch an der Spielerabwerbung auf.


    Aber hier bin ich anderer Ansicht, denn so plüschig, wie ihr das Spielergezerre in der Realität hinstellt, ist dieses sicherlich in den wenigsten Fällen. Und mit Unfairness hat es auch nichts zu tun, wenn sich ein Spieler gegen Geld für einen anderen Verein entscheidet.


    Im Profisport gibt es Zeitverträge und da kann es sein, dass ein junger Spieler auch mal einfach so wechselt, weil er keinen Bock mehr hat in einem bestimmten Verein zu spielen oder weil er in seiner Karriere weiter kommen möchte.


    Fakt ist, dass der Spion das Spiel erheblich spannender macht. Und das aus mehreren Gründen:



    • Er bringt Abwechslung ins Spiel mit neuen Optionen der Spielart
    • Er bietet einen direkten Zugriff auf Mitspieler
    • Er belebt offensichtlich nicht nur das Spiel, sondern auch die Diskussion hier im Forum


    Ich bin mir zu 100% sicher, dass die Rufe über die Langweiligkeit und Eintönigkeit im Spiel, weil ja immer nur "Diesselben" gewinnen, losgehen werden, sobald die Ligen bis nach oben gefüllt sind. Ohne den Spion bedeutend früher und lauter.


    Deswegen sehe ich sowohl den Spion, als auch die Abwerbefunktion als nötige Bereicherung des Spieles.


    Der freie Austausch von Spielern ist über die Auktionen möglich. Hier eine weitere Verhandlungsmöglichkeit einzusetzen, würde die Auktionen untergraben und unnütz machen. Man kann sich, wie versucht, hier im Forum absprechen, bevor man eine Auktion startet.


    Dass es momentan keine guten Spieler auf dem Markt gibt, ist einfach dem frühen Stadium des Spieles geschuldet und nicht der Funktionalität.


  • Aber hier bin ich anderer Ansicht, denn so plüschig, wie ihr das Spielergezerre in der Realität hinstellt, ist dieses sicherlich in den wenigsten Fällen. Und mit Unfairness hat es auch nichts zu tun, wenn sich ein Spieler gegen Geld für einen anderen Verein entscheidet.


    Im Profisport gibt es Zeitverträge und da kann es sein, dass ein junger Spieler auch mal einfach so wechselt, weil er keinen Bock mehr hat in einem bestimmten Verein zu spielen oder weil er in seiner Karriere weiter kommen möchte.


    Völlig richtig, in der Realität läuft das anders ab. Spieler erhalten Verträge und werden über Gehalt/sportliche Perspektive abgeworben. Ich denke nicht nur ich wäre begeistert, sollte dieser Aspekt ins Spiel integriert werden.
    Die Lösung des Spieler Abwerbens mittels Spion ist aber Pseudo-Realismus...

  • Die Spieler bleiben dir hier ja anscheinend auch bis Saison-Ende, wenn sie denn mal abgeworben werden.
    Ich habe mich jetzt eigentlich auch auf untere Spielklassen bezogen. Da haben die Spieler überhaupt keine Verträge...


    Aber wo du gerade Verträge erwähnst:
    Ich habe früher mal ein richtig gutes Eishockey-Manager-Spiel gespielt. Dort konnte man wirklich Verträge mit den einzelnen Spieler abschließen und auch die Dauer davon konnte man angeben. Wollte man mit einem Spieler einen Vertrag abschließen, der über mehrere Jahre ging, so musste man ihm auch mehr Lohn bezahlen, damit er den Vertrag überhaupt annimmt. Hat der Spieler das Angebot abgelehnt, so konnte man ihn nicht erneut an den Verhandlungstisch holen.
    Wie es in dem Spiel damals aussah:
    Lets Tutorial - Eishockey Manager - Folge 2 - Diesmal mit Sound - YouTube


    Etwas ähnliches könnte man hier ja auch einführen. Vlt noch mit einer Zusatzoption: Für eine bestimmte Ablösesumme (abhängig davon wie lange der Vertrag noch läuft), die man beim Vertragsabschluss selber vorschlagen darf, kann der Spieler durch eine Spion abgeworben werden.

  • Ich sage es nochmal. Man kann hier Echtgeld einzahlen und es gibt einige die dies tun. Diesem wird man dann beraubt, indem ein Spieler geklaut wird, den man evtl. mit diesem Geld finanziert hat.
    Und dass, entgegen den Vermutungen die die bisherige Erklärung erkennen ließ, auch noch das Geld direkt gestohlen werden kann, finde ich fast schon frech.
    Mag sein, dass es den ein oder anderen Manager gibt, dem die Spionsache gefällt. Die können sich doch aber bitte in diversen anderen Games austoben. Das hat in meinen Augen nix mit Tischtennis zu tun.


    Und mir kann keiner erzählen, dass dann keine Spionkriege anfangen, das tun sie garantiert, denn das liegt in der Natur des Menschen.
    Man könnte jetzt aber vermuten, dass gerade das vom Betreiber gewollt ist, damit dann der Angegriffene möglichst Echtgeld investiert, um seinerseits schnellst möglich einen Gegenangriff zu starten.
    Irgendwie hab ich grad keinen Bock, meine Mannschaft für morgen aufzustellen....
    Michas Beispiel zeigt ja auch deutlich, dass es schon los geht. Würde er sich jetzt direkt rächen, hätten wir schon den 1. Kleinkrieg.
    Gruß
    TopSpin

    Gruß
    TopSpin


    "Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."

  • Hallo Topspin,


    wenn Du von "Betreiber" sprichst, meinst Du genau mich, denn ich bin der alleinige Betreiber des Spiels und ich kann Dir versichern, ich möchte gerne irgendwann die Ausgaben für den Tischtennis Manager wieder reinholen und sogar Geld obendrein damit verdienen. Dafür schäme ich mich nicht.


    Aber so gerissen, dass ich einen Tischtennis Manager als getarnte Spionkriege entwickelt habe, bin ich dann doch nicht. Vielen Dank für das zweifelhafte Kompliment.


    Ich habe den Spion und die Abwerbefunktion doch nicht entwickelt, weil ich Euch ärgern will, sondern weil ich es, wie beschrieben, für ein wichtiges Feature halte.


    Ich frage mich, wie Du denn die Abwerbung eines Spielers umsetzen würdest? Der Gegner muss sich selbst so lange hochbieten, bis Dir der Preis gefällt?


    Oder Du bietest so lange dagegen bis Dir das Geld ausgeht? Und wenn dem so ist, gibst Du ebenfalls der Bezahlfunktion und meiner Geldgier die Schuld, weil Dein Gegner ja sicherlich virtuelles Geld gekauft hat und Dich nur deswegen überbieten konnte?


    Oder magst Du das Abwerben eines Spielers einfach grundsätzlich nicht haben, weil es nicht zum "Tischtennis" dazugehört? Spielt jeder Topspieler immer schön brav sein Leben lang in demselben Verein?

  • Dort konnte man wirklich Verträge mit den einzelnen Spieler abschließen


    Dies würde den Tischtennis Manager grundsätzlich verändern und ist für mich kaum umsetzbar. Möglich wäre, dass ich dem Manager die Möglichkeit gebe, jeden Spieler gegen extra Geld für einen Zeitraum vor einer Abwerbung zu schützen.

  • Wirklich spannend hier ;)


    Möchte jetzt nicht alles zitieren und auch nicht kommentieren, aber sicher hat Wulfman in einigen Punkten schon Recht bei seiner Antwort.
    Mit allem, bin ich aber sicher nicht einverstanden. Muss ja auch nicht.


    Beim näher betrachten, wird die Komplexibilität des Games deutlich, aber auch die Probleme, die dadurch entstehen. Mit Problemen, meine ich die spieltechnischen Schwierigkeiten, etwas in diesem Game zu erreichen. So soll es auch sein.


    Greife eine Sache heraus, die ich bisher noch sehr unglücklich gelöst finde.
    Ab bestimmten Spielklassen, kosten Training, Fortbildung und alles Weitere, sehr viel Spielgeld.
    Soweit allerdings i.O..
    Ab bestimmten Spielklassen, kann ich aber wirklich keinen Nachwuchs mehr vernünftig ausbilden. Jugend und junge Spieler, sind nicht mehr einsetzbar.
    Hier mein Ansatz.
    Das sog. zweite Team im Game halte ich für sowas von überflüssig. Für einige Gamer, ist es ja inzwischen sicher schon das erste Team.
    Bin für das zweite Team innerhalb des ersten gemeldeten Teams. Da kann dann der Nachwuchs gefördert werden. Das wär eine wirkliche zweite Mannschaft. Wenn dann der Spion mal zuschlägt, geht es in die Richtung real. Habe ich aber in meinem Verein nur ein Team, ist das Quatsch, vorallem, wenn dieser Verein höher spielt.
    Durch zur Zeit nur einem Team, ist der Spion einfach zu mächtig, wenn er denn zuschlägt.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Wulfman
    Ich wollte dir in keinem Fall etwas unterstellen, ich versuche aber zu verstehen, warum es diesen Spion gibt. Das du Geld verdienen möchtest ist doch legitim. Und ich unterstütze das ja auch. Nur möchte ich doch gern für mein Geld selbst verantwortlich sein.


    In den unteren Klassen im TT gibt es keine Verträge, da kann jeder gehen der will. Wenn ich jetzt z.B. den Verein wechsle, weil ein anderer Verein mich haben möchte, so kann ich das jederzeit tun. Meinen Verein würde es nicht undbedingt sportlichen Erfolg kosten, dafür spiele ich zu schlecht. In diesem Fall hätten sie aber schon dran zu knabbern, da wir nicht so viele Spieler haben.
    Aber in höheren Klassen, sind die Spieler durch Verträge gebunden. Wenn dann ein Spieler den Verein wechseln möchte, so muss er sich, sofern der Vertrag läuft, mit deinem Verein auseinander setzten und dieser hätte auch die Möglichkeit, den Spieler vom Gegenteil zu überzeugen.
    Aber einfach weg und Pech gehabt, gibt es da nicht.
    Ob Verträge in das Spiel zu integrieren sind, kann ich nicht beurteilen, muss ja auch nicht sein. Die Idee von einer 2. Mannschaft ist doch gut. Sie wurde ja auch schon mehrfach angesprochen. 2 Mannschaften, ein Konto. Sollte doch möglich sein, oder?
    Und ich gebe meinem Vorredner recht, wenn man so sein 1. Team dann aufbauen könnte, wäre es sehr nah an der Realität und es wäre auch nicht so tragisch, wenn dann mal ein Spieler weg ist. Evtl. könnte man ja noch irgend eine Sperre integrieren, welche verhindert, dass innerhalb einer oder zwei Saisons mehrere Spieler von einer Mannschaft abgeworben werden können. So können sich auch keine Manager zusammenschließen um einen fertig zu machen.


    Und die Geld stehlen Funktion bitte ganz abschaffen, oder auf Computergegner reduzieren. Die ist nämlich auch nicht so wirklich gut. Hatte nur bisher kein Problem drin gesehen, da ich die Erklärung auch anders interprätiert habe. Alternativ könnte man aber auch die Anlagensummen erweitern. Oder gar keine Grenze für die Anlagesumme setzen.


    Die idee mit schützen vor einer Abwerbung gegen Geld, kommt ja aufs gleiche Prinzip wie der Sicherheitsdienst raus.
    Wie gesagt, der Spion ist ja ganz witzig, ausser die Funktionen Geld und Spieler stehlen. Wenn mal die Einrichtung zerstört wird, und mich das dann 250€ kostet sie wieder her zu richten, ist es ja fast das Gleiche wie das Zufallsereignis Vogelschaden. Finde ich nicht ganz so dramatisch.


    Gruß
    Matthias

    Gruß
    TopSpin


    "Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."

  • Aber in höheren Klassen, sind die Spieler durch Verträge gebunden. Wenn dann ein Spieler den Verein wechseln möchte, so muss er sich, sofern der Vertrag läuft, mit deinem Verein auseinander setzten und dieser hätte auch die Möglichkeit, den Spieler vom Gegenteil zu überzeugen.


    Und was ist, wenn der Vertrag ausläuft? So wie Du es beschreibst, liegt die Macht über den Spieler immer beim Manager. Das ist doch nicht so.


    Wenn ich als Spieler in der Weltrangliste geführt werde und habe keinen Bock mehr in einem bestimmten Verein zu spielen, dann wechsel ich einfach, auch wenn es dem Manager nicht passt! Klar lasse ich vorher einen Vertrag auslaufen, aber da es im Tischtennis Manager keine Vertragsgestaltungen gibt, kann ich das auch mit dem Spion nicht plötzlich abbilden.


    Der Sicherheitsdienst bezieht sich auf alle Spionageaktionen, nicht nur der Abwerbefunktion.


    Den Schutz vor Abwerbung könnte man auch als einen Spielervertrag integrieren, der eine bestimmte Laufzeit hat und den man verlängern kann. Erst wenn er ausgelaufen ist, kann der Spieler vom Spion abgeworben werden.


    Die Idee mit der zweiten Mannschaft ist ja ganz nett, aber nicht so einfach umzusetzen und ich kann jetzt nicht einfach die getrennten Mannschaften zurückholen in einen Verein. Das wurde halt anfangs so umgesetzt und ist jetzt kaum noch änderbar.


    Nun noch zusätzlich in jedem Verein zwei oder mehrere Mannschaften zu führen wird ein wenig zuviel finde ich, aber darüber kann ich nochmal in Ruhe nachdenken.

  • die Antworten von Wulfman sind m.M. nach zwar alle absolut verständlich und richtig. Das hier letztendlich auch ein Gewinn für den Betreiber rauskommen soll ist doch völlig klar. Kann mich hier TopSpin nur anschließen , auch ich habe das beriets mehrfach "unterstützt" .
    Die Argumentationen auch in anderen Threats hier bzgl. der Realitätsähe, werde ich allerdings nicht so wirklich verstehen. Geht es hier darum ein Spiel zu schaffen an dem alle Spaß haben ( und somit wohl auch das meiste Geld zu verdienen ist ), oder geht es darum ein möglichst Realitsnahes Spiel zu schaffen? In einigen Bereichen schliest das eine das andere sicherlich nicht aus. In anderen Bereichen aber sehr wohl.
    So ist es nunmal ganz einfach so, dass wenn mir ein Spieler denn ich über mehrere Saisons auch mit Echtgeld gepusht oder sogar über die Auktion gekauft habe, mir dann gestohlen wird, der Spaß zumindest bei mir echt aufhört!
    Wie bereits erwähnt ist das ein Sportmanager Spiel. Und nochmal , diese Funktion nur unter Usern ist ebenfalls Realitsfremd! Wenn das Argument Realitätsnähe gezogen wird, warum werden dann Computerteams davon ausgeschlossen??
    DAs mit den Verträgen finde ich eigentlich ne gute Sache, ein Mitbestimmungsrecht, oder eine Möglichkeit der Nachverhandlung mit einem abgeworbenen Spieler muss bei dem Spielerbesitzenden Manager bleiben, so dass die letzendliche Entscheidung über einen Wechsel AUCH bei dem derzeitigen Team bleibt!
    Um es anderweitig realistisch zu machen, müssten dann Verträge für Spieler eingeführt werden, mit Laufzeiten die dann entweder verlängert werden oder nicht, ein Transfermarkt auf dem man Spieler kaufen kann die Vertragslos sind, oder Spieler einsehen kann dessen Verträge noch laufen usw. Hier kann man den Spion dann einstzen um Vorverhandlungen zu führen usw. Das wäre dann aber wohl sehr aufwändig zu programmieren. Somit haben wir nur mit der Abwerbefunktion also tatsächlich " Pseudorealismus " , in meinen Augen eine sehr einseitige Form von "Realität" !
    Ich denke ab der Regionalliga eventuell auch schon drunter entsteht derzeit sowas wie ein kalter Krieg! Das Wettrüsten hat begonnen, um sich eventuell wehren zu können! Meiner Spielerentwicklung hat das die letzten Saisons sicher 2 Punkte pro Saison gekostet, allerdings allemal besser, als nur rum zu sitzen und es tatenlos ertragen zu müssen, sollte ein Spieler abgeworben werden!


    Nochmal die Funktion Spielerabwerben so wie sie ist unter der berücksichtigung des Einsatzes von Echtgled, das gewissermaßen ebenso mitgestohlen wird bei einer Spielerabwerbung, finde ich definitiv schlecht!


    Die Argunmentation das der Spion nicht schlecht sei , weil im Forum viel darüber diskutiert wird, ist glaube ich auch nicht wirklich ernst gemeint?! Denn es wird zu 90% darüber diskutiert weil es fast allen die sich hieran beteiligen aufgefallen ist, das diese Funktion einfach noch nicht ausgereift genug ist!


    Grüße reinio

  • Ich finde die Diskussion, realistätsnah oder nicht, komplett unwichtig. Wichtig ist die Funktionalität im Spiel, nicht wie es in der Realität abläuft.


    Wulfman (auch wenn ich nicht TopSpin bin)

    Quote

    Ich frage mich, wie Du denn die Abwerbung eines Spielers umsetzen würdest?


    Ich würde das Abwerben auf max. einen Spieler je Saison deckeln (vgl. Geld gestohlen - unberührtes gegnerisches Konto Fehlanzeige ) und die Ablösesumme erhöhen. Der geklaute Spieler, kann fast für die doppelte Summe auf dem Transferauktionsmarkt verkauft werden.
    Eine sinnvolle Ersatzfunktion wäre z.B. das Spieler ausleihen. Der Spieler ist dann z.B. eine Saison weg, kommt danach aber wieder zum ursprünglichen Verein zurück.


    LasVegas
    Die Idee einer zweiten Mannschaft im Verein find ich gut. Müsste dann aber für jeden Manager umsetzbar sein. Sonst ist das Spiel für Nicht-Premiumspieler nicht mehr erfolgreich spielbar. Tendenziell würde man dadurch einen Großteil diese User verlieren.

  • Naja, man könnte ja zumendest Transfers zwischen den beiden eigenen Mannschaften zulassen, zum Verkaufswert und nicht zum Marktwert. Ich bin sicher, das ginge einzurichten.


    Gruß
    TopSpin

    Gruß
    TopSpin


    "Diskutiere nie mit Idioten, sie holen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung."