Lohnt sich der Scout finanziell?

  • Das wäre mir egal, da sie bis dahin ja kein Gehalt kosten. Wartet man halt so lange.
    Was bringt denn so ein Jugendspieler mit 16 auf dem Markt, wenn man sich bis dahin nicht um ihn kümmert und keinen Jugendtrainer hat?


    Machen wir folgendes Szenario:

    • Scout mit Stärke 100 kaufen und ca 2200 Gehalt pro Saison zahlen
    • Jugendspieler bekommen (wie viele im Schnitt?)
    • Warten bis die 16 sind, ohne sich um sie zu kümmern
    • Jugendspieler verkaufen, sobald sie 16 sind


    Mache ich damit langfristig Gewinn?
    Und mache ich noch mehr Gewinn, wenn ich 10 Scouts mit Stärke 100 kaufe? (die 10 ist nur ein Beispiel)

  • Um ehrlich zu sein handhabe ich es genau so.
    Ich behalte immer alle Jugendspieler bis sie 16 sind und verkaufe sie dann.


    In der Regel (abhängig von Fähigkeit und Talentwert) kann ich diese so zwischen 3.000 und 4.000 verkaufen.
    Besonders junge und talentierte bilde ich dann natürlich aus.


    Zieht man das auch konsequent durch erhält man so um die 10.000 pro Saisonanfang.

  • Einer hat mal im Forum gepostet, dass man von jeder "Art" jeweils max 5 einstellen kann. Folglich kannst du dir nach dem upgrade auf "Stufe 6" keinen 6. Trainer zulegen.
    Aber wie gesagt, die Quelle ist ein User hier im Forum. Kann also auch eine Fehlinformation sein (wovon ich jetzt mal nicht ausgehe)

  • Nein, das ist keine Fehlinformation. Wulfman hat auch vor kurzem nochmal geschrieben, dass es immer noch die Begrenzung auf 5 bei jeder Art von Personal gibt.

    CvWS Hessen II
    1. Bundesliga in Saison 17, 41, 43, 45 - 49, 53, 55, 62
    4. Platz in der 1. BL (Saison 47)


  • OK, danke.


    Also zusammengefasst: Wers nicht so macht, ist blöd^^


    Dann werde ich mal versuchen, in nächster Zeit meine bisherige Blödheit zu beseitigen ;)


    Das würde ich so nicht mal behaupten. Mir ist auch gerade ein Denkfehler (von mir) aufgefallen:
    Ich habe diese 1,6k - 3,2k genommen und mit dem Gehalt/Jahr meines Jugendscouts verglichen. Aber die Jugendlichen sind ja nicht alle 15 Jahre alt, die man bekommt, sondern auch jünger. Dh ich müsste auch mit reinrechnen, wie viele Jahre ich warten muss, bis ich den Jugendlichen verkaufen darf (= mehr Gehalt des Scouts das mit einfließt)

  • Kantengott
    Das ist aber nur ein bedingter Denkfehler. Klar, du musst erstmal abwarten. Dann bekommst du ja jede Saison neue Jugendspieler und im laufe der Zeit, hast du jede Saison Spieler, die verkauft werden können.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Schönes Thema - eine gute Gelegenheit um die Wirtschaftlichkeit meines Scouts zu überprüfen.


    Ich habe mir vor schon einiger Zeit einen Jugendscout zugelegt, damit ich als Nicht-Premium-User auch ohne Auktionen an gute (Nachwuchs-)Spieler kommen kann. Dass diese "Talente" fast durchweg Griepen sind, ist halt eine Erfahrung die man dann macht. Hatte zwischendurch auch einen Jugendtrainer eingestellt. Habe den aber wegen zu geringer Fähigkeitszuwächse bei den Jugendlichen wieder verkauft.


    Insgesamt hat mich mein Scout (F=119) bisher gekostet: Kauf 4800 (11650 - aktueller Restwert 6850) und Gehalt 16800 (140 für 120 Spieltage), insgesamt also ca. 21600 Kosten.
    In der Zeit hat er 20 Jugendspieler entdeckt, davon sind 13 schon wieder verkauft. Erlös lag bei etwa 24.000. Die noch aktiven trainieren jetzt ohne Jugendtrainer und haben einen Verkaufswert von derzeit 16.000. Macht zusammen Wertzuwachs 40.000.


    Die Kosten des Jugendtrainers waren ähnlich wie die des Scouts. Den Effekt des Jugendtrainers würde ich aber nur mit max. 10 Prozent des Wertzuwachses der Spieler abschätzen. Mein Fazit: Scout lohnt sich langfristig finanziell. Der Jugendtrainer lohnt sich für mich derzeit nicht.