Spieler-Anzahl

  • Dann sind mehrere Taktiken auf gleicher Ebene.


    Soso, wer entscheidet denn, wann Taktiken auf einer Ebene sind?
    Wenn man nach der Nutzungshäufigkeit geht, ist die Taktik der Konzentration auf 5 Jugendliche an verbreitetsten. Dieser Taktik musste man mal entgegenwirken. So kommt man viel zu einfach in hohe Klassen. Man müsste diese Taktik mal von seinem Thron stoßen und auf eine Ebene mit anderen Taktiken bringen!


    ;-)

  • Ich verstehe die Aufregung nicht. Mit dem Verdienst durch Jugendspieler kann man Hallen finanzieren. Aktuell ist die Mannschaft schwächer, da die Heranwachsenden nicht die Fähigkeitswerte erreichen können. Um die Spieler auf ein akzeptables Niveau zu bringen, muss viel Sondertraining in Anspruch genommen werden. Dies frisst die Erträge meistens mehr als auf, wenn man die finanzierte Halle auslasten möchte.


    Zusammengefasst kann ich nicht erkennen, dass Manager, die diese Taktik nutzen, zukünftig einen Vorteil haben. Ich halte diese Taktik eher für unterlegen. Dies gilt aktuell und zukünftig. Ein Handlungsbedarf besteht insofern nicht.

  • Geld könnte man immer noch genug mit den Jugendspielern machen, wenn man pro Tag 10€ bezahlen müsste, wären das 180 im Jahr bei maximal 6 Jahren die ein Spieler bei einem wäre wären das also ca 1000€, bei normaler Förderung bekommt man solche Spieler auf dem Spielerpool zwischen 3000-5000 los.


    Allerdings würde die Förderung bei "unendlich" Spielern wegfallen, womit man nicht genug profit machen würde.


    Denke aber das die Meinungen hier weiter auseinander gehen wird, hier wird wohl Wulfman einfach wissen müssen was er sich für das Spiel vorstellt

  • Ich finde die Idee weiterhin gut. Nun könnten wir noch darüber abstimmen welchen Betrag wir ansetzen. Und ob dieser Betrag von den Werten den Spielers abhängt, wie bei den Erwachsenen oder ob wir einen Pauschalbetrag z.B. 10,- Euro täglich machen.


    Macht einfach mal ein paar Vorschläge, dann mache ich eine Abstimmung dazu auf.

  • Ich würde es nicht von der Stärke abhängig machen, ich denke es sind sich alle einig das gute Jugendarbeit teuer genug ist, wenn diese zusätzlich noch "Bestraft" wird fände ich es falsch.


    Wenn man schon unterschiedliche Beträge macht würde ich den festen Betrag vom Talent abhängig machen, sonst landen die mit schwachen Talentwerten wahrscheinlich sowieso alle im Pool.
    Könnte dann so aussehen:
    <20 => 5€
    20-30 => 10€
    >30 => 15€


    Oder halt nur einen festen.


    Ob man Spielern mit Jugendfreigabe anders behandeln sollte, wäre dann auch noch eine andere Diskussion, denn scheinbar ist es ja möglich einen Kader nur mit Jugendspielern zu haben, wodurch man natürlich extrem Gehalt sparen kann.

  • Ist klar, dass Wulfman ein System nur gut findet, wo noch Abgaben bezahlt werden müssen. Meine ich noch böse Wulfman .
    Aber Leute, was ist das für ein Quatsch, den ihr euch da jetzt aufhalsen wollt?
    Wir zahlen dann noch mehr für Nichts. Wo ist die Gegenleistung?
    Mitspieler, die eine begrenzte Anzahl von Jugendspielern haben, zahlen dann natürlich auch noch drauf.
    Wenn Abgaben, dann ab einer bestimmten Anzahl an Jugendspielern und nur für die Überzähligen (habe ich schon irgendwann angedeutet). Alles Andere ist sowas von ungerecht für die Spieler, die Jugendspieler aufbauen und mit Wenigen noch etwas Gewinn machen (sehr wenig).

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ich wiederhole mich, aber egal. Es ist auch ein feature dieses Spiels, dass mit Jugendspielern Gewinn erzielt wird. Werden diese Gewinne erzielt, hat man dadurch sicher andere Nachteile, wie von Mit-Usern erläutert wurde. Kann ich auch nachvollziehen.
    Bin ganz klar für eine Begrenzung der Jugendspieler (mind. 30 sollten aber bleiben), oder noch besser ab ca. 40 Jugendspieler ein kleines Taschengeld (nicht mehr als 5 Taler pro Spieltag und nur Spieler über dem 30sten Spieler). Alles nur Beispiele.
    Scouts usw. würden dadurch abgewertet.
    Was würde, im Gegenzug dazu, dann aufgewertet werden, damit es allen einigermaßen gerecht wird?

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ich wiederhole mich, aber egal. Es ist auch ein feature dieses Spiels, dass mit Jugendspielern Gewinn erzielt wird. Werden diese Gewinne erzielt, hat man dadurch sicher andere Nachteile, wie von Mit-Usern erläutert wurde. Kann ich auch nachvollziehen.
    Bin ganz klar für eine Begrenzung der Jugendspieler (mind. 30 sollten aber bleiben), oder noch besser ab ca. 40 Jugendspieler ein kleines Taschengeld (nicht mehr als 5 Taler pro Spieltag und nur Spieler über dem 30sten Spieler). Alles nur Beispiele.
    Scouts usw. würden dadurch abgewertet.
    Was würde, im Gegenzug dazu, dann aufgewertet werden, damit es allen einigermaßen gerecht wird?


    Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass eine solche Änderung in Betracht gezogen wird. LasVegas ist wohl der einzige hochklassige Spieler, der diese Taktik anwendet. Dass diese Taktik anderen überlegen ist, kann daher wohl ausgeschlossen werden. Die Strategie umzustellen, ist jedoch langwierig und führt dazu, dass Spieler, die die Taktik anwenden, das Spiel verlassen werden.


    Es könnte mir ja egal sein, da ich durch eine solche Änderung (fast) nicht betroffen bin. Jedoch bleibt die Befürchtung, dass künftig weitere gravierende Änderungen vorgenommen werden, die einige Strategien völlig unbrauchbar machen. Man kann nie wissen, ob man nicht mal selbst davon betroffen wird.


    Ich verstehe nicht, warum sich Spieler über diese Taktik des Geldverdienens mit Jugendspielern beschweren. Warum wenden diese die Strategie nicht an? Vielleicht, weil sie auch mit Nachteilen verbunden ist? Aber sich über den offensichtlichen Vorteil zu beklagen und so eine Änderung des Spielaufbaus zu fordern, um anderen Spielern zu schaden bzw. Konkurrenz zu minimieren, finde ich, ist mit einem Fair Play-Gedanken, der im Tischtennis durchaus vorhanden ist, nicht zu vereinbaren.

  • Litze77
    Ich stimme dir zu, von mir aus kann es auch so bleiben wie es ist, da es mich eigentlich nicht stört, da hatte ich im anderen Thread andere Themen genannt.


    Was ich interessant finde ist das der Thread ersteller ja über die Anzahl beschwert hat und das ist aber jetzt auch derjenige, der am meisten gegen eine Änderung ist, die das "Problem" beheben würde

  • Litze77
    Ich stimme dir zu, von mir aus kann es auch so bleiben wie es ist, da es mich eigentlich nicht stört, da hatte ich im anderen Thread andere Themen genannt.


    Was ich interessant finde ist das der Thread ersteller ja über die Anzahl beschwert hat und das ist aber jetzt auch derjenige, der am meisten gegen eine Änderung ist, die das "Problem" beheben würde


    Das stimmt. Nur LasVegas wird seinen Bundesliga-Etat nicht mehr zusammen bekommen ohne die Jugendspieler. Das ist das Problem, wenn man mit einer Landesliga-Halle Bundesliga spielt.


    Die Begrenzung auf 40 Jugendspieler halte ich aber für ein bißchen großzügig, wenn man denn etwas ändern will. Dann kann man die Änderung gleich lassen.


    Ich schätze LasVegas hat die Eröffnung des Threads schon bereut.

  • Ich schätze LasVegas hat die Eröffnung des Threads schon bereut.


    :D
    Wenn man eine Minderheitentaktik spielt, sollte man lieber den Mund halten.
    Ist doch klar, dass die Mehrheit versucht, ihre Interessen durchzudrücken und andere Taktiken zu benachteiligen.


    Naja, jetzt bekommen wir wohl eine Abstimmung. Kann man nur hoffen, dass die Frage neutral gestellt wird und nicht schon in der Fragestellung von Wulfman die Argumente für ein "Taschengeld" mitgeliefert werden. Das Ergebnis wird ja auch immer von dem mitbestimmt, der die Frage stellt :rolleyes:


    Aufhören werde ich jedenfalls unabhängig vom Ergebnis dieser Sache nicht, wie es hier schon befürchtet wurde. Wenn sichs nicht mehr lohnt, spiele ich halt wie alle anderen mit 1 - 5 Jugendspielern. Wäre zwar schade, da ich erst noch ein wenig Halle bauen wollte, aber was solls.

  • Es sind so viele Beiträge, dass ich hauptsächlich den einen von Litze77 aufgreifen möchte. Bin da mit keinen seiner Äußerungen einverstanden.

    Quote

    LasVegas ist wohl der einzige hochklassige Spieler, der diese Taktik anwendet. Dass diese Taktik anderen überlegen ist, kann daher wohl ausgeschlossen werden


    Aus meiner Sicht falsch, da diese Taktik hauptsächlich zum Geldgenerieren genutzt wird. Mit großem Ersparnis kann dann später auch die Hochklassigkeit umgesetzt werden.

    Quote

    Die Strategie umzustellen, ist jedoch langwierig und führt dazu, dass Spieler, die die Taktik anwenden, das Spiel verlassen werden.


    Das ist ein Totschlagargument und Drohung. Genauso kann ich umgedreht sagen, dass ohne Neuerungen und Weiterentwicklung Spieler die Seite verlassen werden.

    Quote

    Jedoch bleibt die Befürchtung, dass künftig weitere gravierende Änderungen vorgenommen werden, die einige Strategien völlig unbrauchbar machen


    Bei z.B. 10€ wurde doch schon von ach_ja angedeutet, dass hier immer noch Gewinne zu erzielen sind. Sehe also nicht, dass dadurch die Strategie unbrauchbar wird. Auf alle Fälle wird sie komplizierter, da man dann schon ein wenig rechnen muss, ob der jeweilige Jugendspieler noch einen Gewinn bringt.

    Quote

    Ich verstehe nicht, warum sich Spieler über diese Taktik des Geldverdienens mit Jugendspielern beschweren. Warum wenden diese die Strategie nicht an?


    Habe sie angewendet (bzw. wende sie noch an) und bis zu 20 Jugendspieler besessen, die lediglich der Geldgenerierung dienten. Geld wird jetzt in den nächsten Saisons für den sportlichen Erfolg ausgegeben. Falls sich nichts ändert, geht’s danach im vollen Umfang mit 5 Scouts plus Suche im Spielerpool nach Jugendspielern weiter…

    Quote

    Aber sich über den offensichtlichen Vorteil zu beklagen und so eine Änderung des Spielaufbaus zu fordern, um anderen Spielern zu schaden bzw. Konkurrenz zu minimieren, finde ich, ist mit einem Fair Play-Gedanken, der im Tischtennis durchaus vorhanden ist, nicht zu vereinbaren.


    Änderungen bzw. Spielbedingungen sind fast für alle gleich (Premium). Der Schaden Einzelner existiert somit also nicht, zumal Wulfman bei Änderungen immer genügend Zeit und auch in Einzelfällen finanzielle Entschädigung eingeräumt hat. Unsportlichkeit zu unterstellen ist ebenfalls unsportlich!

    Quote

    Ist doch klar, dass die Mehrheit versucht, ihre Interessen durchzudrücken und andere Taktiken zu benachteiligen.


    @Defensiv_Anti ist doch nicht mal klar, welche Seite hier die Mehrheit ist. Zumal es nicht darum geht, andere zu benachteiligen, sondern das Spiel besser zu machen. Ob jetzt das Taschengeld für Jugendspieler dazu gehört oder nicht, darf jeder für sich selbst entscheiden und scheinbar auch bald dafür abstimmen. Deinen Satz würde ich ja am liebsten bei dem kommenden Spielerverleih nutzen wollen. Den finde ich nämlich genauso blöde wie du dies hier ;-)

  • Wie kann man den Verleih jetzt schon blöd finden, wenn man noch gar nicht weiß, wie er ausgestaltet sein wird? Naja, das gehört hier eh nicht her.


    Blöd finde ich Änderungen übrigens immer dann, wenn das Spiel damit in Richtung einer Eindimensionalität reguliert wird und am Ende alle gleich spielen.


    Am einfachsten könnte man die >100 Spieler Kader (um die es Vegas ja eigentlich ging) übrigens in meinen Augen bekämpfen, indem man Jugendspieler bei Verkauf nicht in den Pool wandern lässt. Denn nur mit Scouts kommt man nicht mal auf 60 Spieler, auch wenn man fünf Stück hat und alle über 100 Fähigkeit haben.
    Für 100 Spieler muss man massiv auf dem Transfermarkt zukaufen.


    Andererseits finde ich persönlich, dass diese Spieler das Geld dann auch verdient haben. Die müssen ja ständig online sein und den Transfermarkt nach Jugendspielern abgrasen. Muss ganz schön Arbeit sein. Nix mit "einfach" ;-)
    Ich persönlich gönne denen das Geld für die Mühen.

  • Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass eine solche Änderung in Betracht gezogen wird. LasVegas ist wohl der einzige hochklassige Spieler, der diese Taktik anwendet. Dass diese Taktik anderen überlegen ist, kann daher wohl ausgeschlossen werden. Die Strategie umzustellen, ist jedoch langwierig und führt dazu, dass Spieler, die die Taktik anwenden, das Spiel verlassen werden.


    Es könnte mir ja egal sein, da ich durch eine solche Änderung (fast) nicht betroffen bin. Jedoch bleibt die Befürchtung, dass künftig weitere gravierende Änderungen vorgenommen werden, die einige Strategien völlig unbrauchbar machen. Man kann nie wissen, ob man nicht mal selbst davon betroffen wird.


    Ich verstehe nicht, warum sich Spieler über diese Taktik des Geldverdienens mit Jugendspielern beschweren. Warum wenden diese die Strategie nicht an? Vielleicht, weil sie auch mit Nachteilen verbunden ist? Aber sich über den offensichtlichen Vorteil zu beklagen und so eine Änderung des Spielaufbaus zu fordern, um anderen Spielern zu schaden bzw. Konkurrenz zu minimieren, finde ich, ist mit einem Fair Play-Gedanken, der im Tischtennis durchaus vorhanden ist, nicht zu vereinbaren.


    Bin ich voll eurer Meinung!!
    1.) Wenn jemand diese Taktik anwenden möchte und das Spiel es zulässt... WARUM nicht? Nur weil (wir) anderen nicht früh genug auf die Taktik selbst gekommen sind??? -> ausser dem Faktor Neid erkenne ich hier keine plausiblen Beweggründe!
    2.) Welchen Vorteil hat jemand der die Taktik nicht anwendet, das ein anderer die Taktik nun auch nicht mehr anwenden darf??? -> hier wird nur dem anderen geschadet und keine Verbesserung des Spiels erwirkt!
    3.) Taschengeld für Jugendliche halte ich für abartig blödsinnig! damit wird die Taktik mit der Jugend Geld zu verdienen quasi abgeschafft! -> WARUM???
    4.)Gibt es im Spiel sicher deutlich wichtigere und sinnvollere Ansatzpunkte an Verbesserungen als eine Taktik abzuschaffen die letztlich niemand schadet!


    Ich selbst habe weder 100 noch 40 noch 30 Jugendspieler, fördere ein paar Jugendliche und freue mich wenn ich ein paar andere mit 16 verkaufen kann um Taler rein zu bekommen! Nutze diese Taktik also nicht, sehe aber ( auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole ) überhaupt keinen Grund hier was zu ändern!
    Falls doch, wäre eine Anweisung bei Anmeldung des Spiels gut! Nach dem Motto: "mach das und jenes und versuche nicht Dir eine eigene Vorgehensweise auszudenken, da wir sonst mit Regularien dieses unterbieten und unrentabel machen..."

  • SpielerIn


    Es ist schlicht falsch, dass das Geldgenerieren in Hochklassigkeit umgesetzt werden kann. Am Anfang mag diese Taktik noch sinnvoll sein. Man kann über Spielerkäufe bis in die Verbandsliga kommen. Mittlerweile ist es aber kaum möglich Oberliga zu spielen ohne eigene Jugendarbeit.


    Mit dem generierten Geld kann man natürlich Hallen kaufen. Doch spätestens die große Halle lohnt sich erst ab der Oberliga. Somit kommt die Taktik auch deswegen hier an die Grenze.


    Ich habe die Taktik nie massiv gespielt, aber anfangs auch einige Jugendliche verkauft und so Geld verdient.


    Es ist jedoch möglich Geld ohne Jugendliche zu generieren, um die Halle auszubauen. Und aus meiner Sicht auch mehr, als über die Scouts. Über das generieren von Geld wird keine Hochklassigkeit möglich. Es kann lediglich zum Einstieg in den Ausbau der Halle sinnvoll genutzt werden.

  • Kontra Litze77
    Erst Geldgenerieren über die Jugend, dann diese Taktik auslaufen lassen und mittels Jugendförderung sich nach oben spielen. Wenn das Geld alle ist, wieder von Vorne anfangen. Höherklassige Ligen sind also erreichbar mit der Taktik und stehen nicht im Widerspruch. Transferauktionsmarkt plus Spielerpool bieten genügend Spieler an, die für >Oberliga und volle Hallen sorgen. Dafür brauch ich die Jugendförderung nicht. Also auch hier kein Problem. Geld ist hier der Grundbaustein für den sportlichen Erfolg. Ohne dem sind die Trainer und das Sondertraining nicht finanzierbar. Ne größere Halle kauf ich mir davon natürlich auch ;-)

  • Kontra Litze77
    Erst Geldgenerieren über die Jugend, dann diese Taktik auslaufen lassen und mittels Jugendförderung sich nach oben spielen. Wenn das Geld alle ist, wieder von Vorne anfangen. Höherklassige Ligen sind also erreichbar mit der Taktik und stehen nicht im Widerspruch.


    Korrekt, das ist eine der Taktiken, die momentan möglich ist.
    Finde ich auch gut so. So kann man wenigstens zeitweise mit Leuten mithalten, die z.B. regelmäßig Echtgeld investieren. Finde es sehr wichtig für ein Spiel, dass dies möglich ist und nicht nur die Echtgeldspieler für immer oben unter sich sind.


    Transferauktionsmarkt plus Spielerpool bieten genügend Spieler an, die für >Oberliga und volle Hallen sorgen.


    Transferauktionsmarkt: JA (für Premiumspieler)
    Spielerpool: NEIN