Anpassungen des Spielsystems

  • Ich kann zwar den Grund verstehen, aber ist das wirklich nötig.
    Wenn sich zwei Manager absprechen, bekommt der "Verkäufer" deutlich weniger als der "Käufer" bezahlen muss.
    Also einen wirklichen Vorteil hat keiner von den beiden, oder?


    Bei Spielerverleih wäre ich sowieso dagegen. Wenn ich mich mit jemanden absprechen, der mir z.B. einen Jugendspieler leiht, damit wir anschließend auch Jugendfreundschaftsspiele austragen können finde ich das nicht verwerflich.

  • Ansich sind ja Multiaccounts verboten und werden von Wulfman auch geahndet. Alle werden wohl aber nie aufgedeckt werden können. Desweiteren können zwei Manager auch ohne Multiaccount zusammen spielen. Hier stellt sich mir die Frage, wie weit man das dann treiben darf. Einen einseitigen Vorteil für einen Manager kann man ja aus dem Weg gehen, indem jeder dem anderen mal was zukommen lässt. So können 10 jährige Jugendspieler und auch fertig ausgebildete Topspieler über den Spielerpool tranferiert werden, indem man sich einfach zu einer Zeit verabredet. Die Gefahr, dass ein anderer Manager schneller ist, ist doch sehr gering. Der Vorteil, der daraus generiert werden kann, erscheint mir allerdings ziemlich heftig.
    Beim Spielerverleih könnte ich zum Beispiel anbieten, dass ich eine Saison einen meiner starken Spieler verleihe und im Gegenzuge dann zum Beispiel in der nächsten Saison einen sehr starken erhalte. Wenn ich mich da mit LasVegas verbünde, könnte Litze eventuell Druck in der Meisterschaft bekommen :D . Ist sowas erlaubt bzw. erwünscht?
    Mein Vorschlag würde dem Ganzen einen Riegel vorschieben.

  • Also Multiaccounts würde ich mal ausschließen, wer betrügen will, der wird betrügen...


    Wenn ihr euch zusammen tun wollt um Litze zustürzen ist er bestimmt nicht erfreut, aber ihr geht ja in dem Fall auch ein Risiko ein eventuell gegen den Abstieg zuspielen. Ist natürlich ein extremes Beispiel aber ich verstehe was du sagen willst.


    Aber wenn man das alles verbietet, dann braucht man auch gar keinen Kontakt mehr zu irgendeinem Manager aufbauen, was meiner Meinung nach auch nicht der Sinn ein Online Spieles sein sollte

  • Spielerin hat nicht ganz unrecht. Die Möglichkeiten im Tischtennis-Manager zu betrügen sind schon ziemlich gering, aber momentan am Höchsten durch den ungesehenen Pool. Bei den Auktionen können sich die Spieler untereinander kontrollieren.


    Deswegen bin ich dafür da etwas zu verändern, nur die Frage wie machen wirs? Man könnte wie vorgeschlagen: eine Verzögerung einbauen, die Spieler gar nicht mehr in den Pool zurückschicken oder ein Vorschlag von mir:
    Die im Pool verkauften Spieler automatisch in die Auktion schicken. Damit würde es mehr systembedingte Auktionen geben. Was haltet Ihr davon?

  • Startpreis könnte man den Nominalpreis abzüglich 20% oder so machen.
    Ja auch Jugendspieler, warum auch nicht.

  • Verdammt, jetzt hat SpielerIn den Plan verraten;):D


    Beim Pool den Zufall auf den nächsten Tag einbauen, fände ich gar nicht schlecht.


    Beim Verleih, mmhhh, schwierig. Habe da auch schon Absprachen getroffen, allerdings auf dem Niveau "Einsatzzeiten besprechen". Habe es so verstanden, dass dieses so erwünscht ist.
    Das Beispiel von SpielerIn ist natürlich nicht ganz von der Hand zu weisen (Verleih), bringt aber über mehrere Saisons eher Verluste, weil ein eigener guter Spieler nicht selber genutzt werden kann.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Die im Pool verkauften Spieler automatisch in die Auktion schicken.

    Dies würde wiederum die Nichtpremium-User massiv benachteiligen, die dann noch weniger Chancen haben, mal interessantes Personal zu ergattern.


    Bin von daher strikt dagegen.


    Ein verzögertes Einstellen in den Pool wäre ein sinnvoller Ansatz.


    Beim Verleih ist die Zeitdauer sehr kurz, weshalb hier eine Verzögerung eher nicht gut ist, bzw. diese nur sehr kurz sein sollte.

  • Dies würde wiederum die Nichtpremium-User massiv benachteiligen, die dann noch weniger Chancen haben, mal interessantes Personal zu ergattern.


    Sehe ich eigtl. auch so. Zu Zeiten als ich noch auf Geldgenerierung aus war, habe ich dies vor allem durch Jugendspieler realisiert, die ich hauptsächlich aus dem Spielerpool gekauft habe. Hier hatte und habe ich den Eindruck, dass nur gefeuerte Jugendliche anderer Manager im Pool landen. Automatisch werden in den nächtlichen Berechnungen keine Jugendliche für den Pool generiert (oder täuscht mich hier mein Gefühl und das ist gar nicht so?).


    Zum anderen: In unteren Ligen kann man mit ausgemusterten alten Spielern im Pool schon viel erreichen. Wenn die wegfallen und man im Pool nur noch Spieler mit maximal 40 Fähigkeitspunkten und kaum Erfahrung bekommt, dann geht das eindeutig zu Lasten der Nicht-Premiumuser.


    Beides könnte man umgehen, wenn man die nächtliche Generierung der Spieler für den Pool anpasst.


    BIn aber momentan noch nicht von der Idee überzeugt.

  • Ok, das wäre eine weitere Möglichkeit. Verkaufte Spieler wandern nicht zurück in den Pool, dafür lassen wir in Zukunft auch Jugendspieler im Pool erscheinen.


    Soweit ich mich erinnern kann, habe ich den Handel von Jugendspielern von Beginn nicht zugelassen, sowie aus moralischen Gründen (also kein Geldhandel mit Jugendlichen), als auch um der eigenen Jugendarbeit mehr Gewicht zu verleihen. Wie seht ihr das?

  • Um das Cheaten zu unterbinden sollte zudem die Ingame - Nachrichten Funktion entfernt werden. Diese fördert illegale Absprachen etc. Und sonst benötigt man die nicht wirklich. Außerdem werden dann die Spieler eher dazu gebracht sich im Forum anzumelden.


    Finde Wulfmans Vorschlag super, dass die verkauften Spieler in Transferauktionen kommen.


    Den normalen Pool würde ich dann einfach so laufen lassen wie bisher. Spieler bis Stärke 40 ca. und keine Jugendspieler, da sonst der Jugendtrainer keinen großen Sinn macht. Und da man im Pool sowieso KAUFEN muss, ist es ja egal, ob die nun 10, 11, 12... oder 16 sind. Wer wirklich Spieler aufbauen möchte soll dann eben eine Premiumaccount haben oder einen Jugendtrainer!

  • Mit den generierten Jugendspieler im Pool muss man nur aufpassen, das die Jugendscouts nicht unnötig werden.
    Wahrscheinlich wäre es sogar für das Spiel am besten wenn man nur Jugendspieler über Scouts bekommt, dann hätten die Spieler die damit Geld verdienen wollen es deutlich schwieriger.
    Und die Spieler die nur auf die 10/11 jährigen aus sind, müssten auch immer auf ihre Scouts vertrauen.


    Schwieriges Thema.


    Die Nachrichten würde ich nicht sperren, ich benutze die hin und wieder um z.B. zu sagen das ich kein Freundschaftspiel mehr machen kann, oder ich frage welchen Skill ich einen der Leihspieler geben soll

  • Tja, man sieht wie schwer es ist etwas umzusetzen, wenn man versucht alle ins Boot zu holen.

  • Tja, man sieht wie schwer es ist etwas umzusetzen, wenn man versucht alle ins Boot zu holen.


    Halt viele verschiedene Interessen.
    Um den nicht Premium-User nicht zu sehr zu benachteiligen könnte man es ja vielleicht so machen das diese z.B. 20h bieten dürfen und Premium-User 24h.


    Ich sehe dann schon die Preiskämpfe um die 10 jährigen Toptalente auf uns zukommen:D

  • V. a. BITTE NICHT SO VIELE ÄNDERUNGEN!


    Das Spiel hat eine ziemliche Reife erreicht. Man sollte dies nun nicht verschlimmbessern.


    Planungssicherheit ist sehr wichtig für ein derartiges Spiel, um nicht frühzeitig die Lust daran wieder zu verlieren.


    Wenn für junge Jugendliche ein Jugendscout zwingend erforderlich wird, wirft mich dies wieder um viele Saisons zurück.


    Ich kann mir auf längere Sicht keinen Jugendscout leisten (ohne die Entwicklung der Mannschaft zu beeinträchtigen). Was will ich mit einem Jugendscout wenn ich mir dann keine mehr Trainer leisten kann? Und einen Jugendscout nur deshalb zu beschäftigen, weil ich alle paar Jahre (Jahr = Saison) mal einen Jugendlichen benötige, ist finanziell für sehr lange Zeit nicht verkraftbar.


    Man muss nicht ein Problem schaffen wo überhaupt kein Problem ist.
    Am besten die Diskussion beenden und besser alles so lassen wie es ist!


    Wenn es nicht mehr möglich ist 10 oder 11-jährige Jugendliche über den Pool zu bekommen, werde ich mit ziemlicher Sicherheit mit dem Spiel aufhören. (Diesen Gedanken hatte ich mit meinem jetzigen Team noch nie!!!) :mad:

  • Donald deswegen auch mein Vorschlag mit der Zeitverzögerung. Da ändert sich am bisherigen Prinzip des Spielerpools, Personalpools und am Verleih erstmal nix.
    Bitte bei der weiteren Diskussion auch Personalpool und Spielerverleih nicht außer acht lassen.


    Schummelpotenzial Personalpool:
    - Kosten und Ausfallzeiten für Lehrgänge an Zweitteam übertragen
    - Vorhalten von guten Personal durchs Zweitteam was man erst zu einem späteren Zeitpunkt braucht


    Schummelpotenzial? Spielerverleih:
    - Verleih von Topspielern (bisher kaum geschehen) und somit starke sportliche Verzerrung


  • Ja stimme voll zu: Entweder einfach abschalten, dass die in den Pool kommen und die Spieler löschen, oder in die Transferauktionen. Zeitverzögerungen sind überflüssig, da es auch unfair ist, wenn zufällig Spieler gute Leute aus dem Pool bekommen, andere aber nicht. Das gleiche gilt natürlich auch für Personal. Dort ist es überflüssig, 120er Personal kann man dort sowieso grundsätzlich finden, alles andere sollte nur über Echtgeldeinsatz möglich sein.


    Den Spielerverleih würde ich derzeit abschalten und es mir offen lassen, ob er wieder integriert wird. Wie du sagst, sollte das Verleihen von Topspielern nicht gestattet sein, also wieso sollte der Verleih überhaupt genutzt werden (außer zum Schummeln).

  • Donald deswegen auch mein Vorschlag mit der Zeitverzögerung. Da ändert sich am bisherigen Prinzip des Spielerpools, Personalpools und am Verleih erstmal nix.

    Bei dieser Modifikation sehe ich keine Nachteile und würde diese auch befürworten.


    Vorstellbar für die Verbesserung der Transparenz wäre auch, dass bei Spielern (und Personal) eine History hinterlegt wird, wann er/sie bei welchem Verein war. Dies dürfte aber ein nicht unerheblicher Programmieraufwand sein.

  • Mich würde mal interessieren, inwieweit es tatsächlich ein Problem ist, dass der Spielerpool und -verleih zum Schummeln benutzt wird; oder ob hier Ängste für eine Sache geschoren werden, die es in dieser Form gar nicht gibt (oder vom Ausmaß her zu vernachlässigen ist).


    Zumal ich den Eindruck (durch das Lesen unzähliger Threads hier) habe, dass es sowieso nur Topmanager sind, die durch geschicktes Umgehen von Regeln oder Ausnutzen von Grauzonen und Cleverness, sich Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen schaffen und so Auslöser für Regeländerungen oder zumindest Disskusionen darüber sind.


    Jetzt ist es aber nunmal so, dass der Tischtennis Manager nicht nur aus den ersten beiden Bundesligen besteht. Hunderte von Managern, gerade solche die noch nicht länger als 10-15 Saison dabei sind, erstrecken sich irgendwo zwischen Bezirks - und Oberliga und sind dabei sich langfristig etwas aufzubauen, um vielleicht auch irgendwann mal Oben angreifen zu können. Dazu gesellen sich Manager Neueinsteiger, die z.B. auf den Spielerpool angewiesen sind, um ein anfängliches Team aufzubauen, mit dem man mal vielleicht die ersten 10 Saisons seine Mannschaft bis zur Verbandsliga bringen kann.


    Ich hätte mir ohne Spielerpool keine Mannschaft aufbauen können. In meinen ersten paar Saisons hatte ich eine hohe Spielerfluktuation. Habe fast mehrmals täglich in den Pool geschaut, um jemanden zu finden, der das Team noch besser macht. Freilich, dass ist Optimierung auf niedrigem Niveau. Und ein Bundesligist, der sich 16 jährige heranzüchtet, die einen Durchschnittswert von 120+, sowie etliche Skills und schon bomben Erfahrung hat, mag darüber lachen. Ich jedenfalls habe mich immer tierisch gefreut, wenn ich z.B im Pool einen 17 jährigen mit 60 Fähigkeitspunkten und ein, zwei Skills gefunden habe. Oder mal einen 11 jährigen Jugendspieler, den man ordentlich entwickeln kann.


    Nach und nach hat mein Team Form angenommen. Mittlerweile besitze ich selbst ein paar Trainer und eine junge Mannschaft 70+ mit guter Jugendarbeit. Und letztendlich brauche ich den Pool deswegen eigentlich nicht mehr. Ich schaue trotzdem jeden Tag rein - in der Hoffnung, mal wieder einen Spieler zu finden, bei dem alles passt.


    Das ist jetzt ein ziemlicher langer Post geworden... Die Quintessenz ist aber klar: Bei allen Änderungsvorschlägen muss man tierisch aufpassen, was sie für ALLE Manager bedeuten. Nicht nur für die handvoll Koryphäen, die hier im Forum Lobbyarbeit in eigener Sache betreiben.