Posts by Kantengott

    Ob dich jemand zur Zeit herausfordert, spielt glaube ich gar keine Rolle. Es ist nur entscheidend, ob du jemanden herausforderst. Solange diese Herausforderung nicht angenommen / abgelehnt / zurückgezogen wird, kannst du die Aufstellung nicht ändern. Steht denn noch eine Herausforderung aus, die du schon gestern oder noch früher gestellt hast?

    Dies würde wiederum die Nichtpremium-User massiv benachteiligen, die dann noch weniger Chancen haben, mal interessantes Personal zu ergattern.


    Sehe ich eigtl. auch so. Zu Zeiten als ich noch auf Geldgenerierung aus war, habe ich dies vor allem durch Jugendspieler realisiert, die ich hauptsächlich aus dem Spielerpool gekauft habe. Hier hatte und habe ich den Eindruck, dass nur gefeuerte Jugendliche anderer Manager im Pool landen. Automatisch werden in den nächtlichen Berechnungen keine Jugendliche für den Pool generiert (oder täuscht mich hier mein Gefühl und das ist gar nicht so?).


    Zum anderen: In unteren Ligen kann man mit ausgemusterten alten Spielern im Pool schon viel erreichen. Wenn die wegfallen und man im Pool nur noch Spieler mit maximal 40 Fähigkeitspunkten und kaum Erfahrung bekommt, dann geht das eindeutig zu Lasten der Nicht-Premiumuser.


    Beides könnte man umgehen, wenn man die nächtliche Generierung der Spieler für den Pool anpasst.


    BIn aber momentan noch nicht von der Idee überzeugt.

    Dann können die Spieler auch gleicht gelöscht werden! Der Spielerpool bekommt dann nur noch zufällig Spieler, die z.B. max. Stärke 80 haben. Oder noch besser Spielerpool ganz abschaffen und nur noch Eigengewächse / Transfermarkt.


    Ich glaube mit "Am liebsten am nächsten Tag per Zufall in den Pool schieben" hat SpielerIn gemeint, dass die Spieler schon sicher in den Pool kommen, aber zu einer unbestimmten Zeit. An der Qualität der Spieler im Pool wird sich damit also nichts ändern.

    Quote

    Sollte hierbei Cesio erneut an meinem vor kurzem verkauften Spieler gelangen, ist er wohl wieder Favorit.
    Die von Litze angesprochenen hohen Kondipunkte von Cesio dürften nach der Personaländerung auch nicht leicht zu halten sein. Die Zeit spielt den anderen Teams in die Hände


    Darüber muss man sich jetzt wohl keine Gedanken mehr machen, nachdem Cesio seinen Account aufgelöst hat :eek:

    Wenn ein User Sonntags, gerade jetzt zur warmen Zeit, sich den Sonntag am PC, mit 10 Stunden um die Ohren haut, sprich am zocken ist, dann muss der Spaß haben und Spaß haben kann der nur, wenn eine Summe fällig ist die sich rendiert und da sind wir mindestens bei 10.000 € für den Sieger und in Schritten nach unten per 10 Prozent oder 15 Prozent.


    So wie du das hier beschreibst, hört sich das für mich eher nach lästiger Arbeit als nach Spielspaß an. Ich habe keinen Bock darauf, aber wenn es eine entsprechend hohe Gegenleistung gibt, mach ich es trotzdem. Es wird wohl schon so sein, dass man sich freut, wenn man am Ende gewinnt (oder zumindest unter den ersten ist) und eine entsprechend hohe Prämie bekommt, aber was heißt das im Umkehrschluss, wenn man trotz der mehrere investierten Stunden keine Prämie bekommt? Dass man seinen Tag vergeudet hat, mit einem Spiel auf das man eigtl keine Lust hat?


    Ich denke Speedgames sind eher für Spieler gedacht, die Spaß an diesem Manager-Spiel haben und die ausbezahlten Prämien sind, wie der Name schon sagt, einfach Prämien.

    Zuerst mal: Ich habe überhaupt keine Erfahrung mit Speedgames. Ist es denn so leicht in die Prämienplätze zu kommen, dass man praktisch nichts machen muss? Oder muss man dafür schon einige Zeit dafür aufwenden?


    Wenn man praktisch nichts dafür machen muss:
    Dann sind die Prämien denke ich in Ordnung, da die Prämie für den 1. Platzierten anscheinend (oder zufällig) an den Preis für den Kauf von Spielgeld angelehnt ist. Angenommen ich gewinne im Monat 4 Speedgames, so habe ich 2000€ gewonnen, für den Preis von 3,99€ (1 Monat Premiumaccount). Wenn ich mir 2000€ Spielwährung einfach so kaufe, kostet mich das 3,98€.
    Hmm, wenn ich es mir so überlege, dann sollte man als Speedgameteilnehmer doch etwas besser wegkommen, als wenn ich mir das Spielgeld einfach so kaufen...


    Wenn man schon einige Zeit investieren muss:
    Selbst wenn man die Prämien übertrieben viel erhört, so könnte man es schon als Pay2Win sehen, aber mMn wäre es eher Pay&Play2Win. Insbesondere muss es ja nicht automatisch heißen, dass man auch in den Prämienplätzen landet.



    Ich denke man kann die Prämien schon etwas erhöhen. Was nun ein guter Wert ist, weiß ich nicht. Aber ich denke je mehr Teilnehmer es gibt bzw je schwieriger es ist Erfolgreich bei Speedgames abzuschneiden, desto höher kann die Erhöhung ausfallen.

    Ist mir gerade aufgefallen und weiß nicht ob es so gewollt ist oder ein Bug ist (oder man wahrscheinlich gar nicht dran gedacht hat)


    Bei einer echten Begegnung ist es ja so, dass das Spiel beendet ist, wenn man den dafür nötigen Siegpunkt erreicht oder alle zum Spielsystem gehörenden Spiele ausgespielt hat, siehe DTTB WO D2.6:


    Quote

    Jeder Mannschaftskampf ist beendet, wenn der zum Sieg notwendige Spielpunkt erreicht ist oder alle zum System gehörenden Spiele ausgetragen sind.


    Wenn man es hier auf den Fall überträgt, dass 3 gegen 3 spielen, so gehen maximal 8 Spiele in die Wertung (das 2. Doppel und 4-4 fällt weg). Dh man hat den Siegpunkt mit dem 5. Punkt erreicht.


    Möchte man die WO des DTTB diesbezüglich hier im Spiel anwenden, so hätte die Begegnung in der 1. Oberliga, 17. Spieltag zwischen Hakuna Matata und TTC Schmauserhausen 5:2 enden müssen und nicht 5:3.


    Ich finde es nicht schlimm, wollte es nur mal erwähnt haben.

    Habe mir darüber ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht. Finde Donald's Argumentation aber recht schlüssig. Ich denke jetzt auch, dass es logischer wäre, zuerst evtl vorhandene Strafzinsen zu zahlen und dann erst die Gehälter etc...


    Ob das jetzt unbedingt notwendig ist, weiß ich nicht. Selbst wenn es mehrere Manager betrifft, könnte man ja eigtl auch schauen, mal einen Tag etwas einzusparen, damit man dann auch am Anfang des nächsten Tages noch im Plus ist. Dann ist man ja schon aus diesem "Teufelskreis" raus.


    Wenn man es ändert, dann bleibt noch zu klären, wann die evtl fällige Anlage ausbezahlt wird. Hier könnte es ja dann so sein, dass man zu Beginn des Tages eigtl im Minus ist, durch die Ausbezahlung der Anlage aber ins Positive rutschen würde.

    Naja, ich denke das hängt davon ab, wie man sowas umsetzen würde. Gibt es zB ein gemeinsames Konto, da es sich ja nur noch um 1 Verein handeln würde? Dann kann man mit der schlechteren Mannschaft voll auf Geldgenerierung gehen und kann dessen Gewinne voll und ganz in die 1. Mannschaft stecken.


    Dann würde es noch viele andere Fragen geben, die man zunächst klären müsste:
    Trainiert ein Personaler alle Spieler beider Mannschaften? Oder teilt man sowohl Spieler als auch Personaler vor der Saison der 1. bzw 2. Mannschaft zu.


    Auf jeden Fall müsste man dann wohl 10 Personaler des gleichen Typs für solche Vereine erlauben. Somit kann man theoretisch doppelt so viel Personal haben. Wie viel soll es aber kosten, diese zusätzlichen Personalkapazitäten freizuschalten? Momentan ist es ja so, dass es immer teurer wird, je mehr Kapazitäten man freischaltet. In meinem Fall müsste ich ja schon 21.000€ bezahlen um einen 16. Platz freizuschalten. Das würde dann ganz schon teuer werden.


    Oder man rechnet die Personalkapazität nicht pro Verein, sonder pro Mannschaft. So dass man also sowohl für Mannschaft 1 als auch Mannschaft 2 separat die einzelnen Personalkapazitäten freischalten kann/muss. Dann kann man bei den bisherigen Preisen bleiben.


    An sich finde ich die Idee mit 2 Mannschaften innerhalb eines Verein schon auch gut. Aber auf die schnelle sollte man das nicht Umsetzen, da es eben auch Probleme nach sich ziehen kann, an die man gar nicht denkt. Deshalb denke ich wenn überhaupt, dann sollte man sich davor erst mal ordentlich Gedanken darüber machen, auf welche Bereiche sich 2 Mannschaften innerhalb eines Vereins auswirken.

    Ah ok, jetzt habe ich verstanden wie du das gemeint hast.


    Ich persönlich würde es aber nicht so rechnen, dass nur der zusätzliche Trainer eine reduzierte Trainerleistung hat, sondern so wie es gedacht ist: Die Trainerleistung aller Trainer wird reduziert.


    Wenn die Reduzierung komplett auf den zusätzlichen Trainer umrechne, dann erhalte ich verschiedene Ergebnisse, obwohl das Resultat eigentlich das gleiche ist:


    1. Fall:
    Ich habe nur einen Spieler und einen Trainer mit F=100. Nun Kaufe ich einen Trainer mit F=100. Wenn man es so interpretiert wie du, bringt Trainer 1 weiterhin 100 Punkte und Trainer 2 nur 20 Punkte. Also bringt der zweite Trainer nur 20% ein


    2. Fall:
    Ich habe nur einen Spieler und einen Trainer mit F=80. Nun Kaufe ich einen Trainer mit F=120. Wenn man es so interpretiert wie du, bringt Trainer 1 weiterhin 80 Punkte und Trainer 2 nur 40 Punkte. Also bringt der zweite Trainer nur 33% ein


    In beiden Fällen würdest du gleich viel bezahlen und in beiden Fällen wäre die Trainerleistung die gleiche, aber laut der Rechnung wäre der 2. Fall besser.


    Ok, habe mich mit meinem 3. Fall selbst davon überzeugt, dass es auch ziemlich gut sein kann, so zu rechnen :D


    3. Fall:
    Ich habe nur einen Spieler und einen Trainer mit F=120. Nun Kaufe ich einen Trainer mit F=80. Wenn man es so interpretiert wie du, bringt Trainer 1 weiterhin 120 Punkte und Trainer 2 nur 0 Punkte. Also bringt der zweite Trainer überhaupt nichts.


    edit:
    Wenn ich bei meinen Rechnungen variable Fähigkeiten zulasse, dann wird es noch mal etwas komplizierter. Da ist deine Methode schöner zu rechnen.


    Laut meinen Berechnungen hast du nicht die Mehrleistung gegenüber einem Trainer weniger berechnet, sondern eine Mischung aus "gegenüber nur 1 Trainer" und "gegenüber einem Trainer weniger". Du hast die Differenz zwischen den Trainerleistungen "x Trainer" und "x-1 Trainer" gebildet, aber diese dann durch die Trainerleistung von "1 Trainer" geteilt.


    Im Anhang habe ich mal meine Berechnungen in ein txt-File geschrieben. Falls ihr das File mit dem normalen Editor öffnen solltet, so kann es sein, dass alles in einer Zeile geschrieben ist (weil ich Linux habe). ZB mit Word sollte alles korrekt dargestellt sein.


    Meine Erkenntnisse (falls ich das System richtig verstanden habe und ich mich auch nirgends verrechnet habe):


    • Bei nur einem Spieler sind 5 Trainer genauso effizient wie 4 Trainer. Ich weiß nicht, ob dieser Fall so gewollt ist!?


    • Bei nur einem Spieler ist es bei mir auch so, dass der Zuwachs bzgl "einem Trainer weniger" tatsächlich mit Anzahl der Trainer steigt, wenn auch nicht so stark, wie in Donalds Berechnungen.


    • Interessant finde ich die Zuwächse bei 2 Spielern. Geht man von 2 auf 3 Trainer, so hat man einen Zuwachs von 11.3%. Von 3 auf 4 Trainer nur 7.8%. Von 4 Auf 5 Trainer mit 9.4% wieder etwas mehr!? Habe es öfters nachgerechnet, komme aber immer auf dieses Ergebnis


    • Ab 3 Spielern ist es dann wirklich so, dass der Zuwachs bzgl "einem Trainer weniger" mit steigender Traineranzahl abnimmt.

    .. und warum es vllt 3 Teams gibt, die es dann doch nach oben geschafft haben, legst Du einfach mal so mit der Begründung fest, das dass dann an deren Fähigkeiten als Manager lag und schließt es somit dann generell aus, das es vllt nicht dadran festzumachen wäre, das diese Manager mal etwas mehr Geld in die Hand genommen haben.


    Das kann schon sein, das können dir aber nur die betroffenen Manager mitteilen. Aber eins weiß ich: Auch falls man 1 Millionen auf dem Konto haben sollte, so kommt man damit trotzdem nicht ganz nach oben, wenn man eine "falsche" Taktik spielt.


    Wenn du der Spieler bist, den ich jetzt vermute, dann wundert es mich nicht unbedingt, dass man mit 7 Jugendspielern und 7 Erwachsenen irgendwann sein Limit erreicht und nicht weiter aufsteigen kann. Wie willst du da Manager einholen, die mit 5 Trainern auf 4 oder vlt sogar nur 3 Erwachsene setzen? Vor dem letzten Update haben deren Spieler mindestens 1,75 mal so viele Fähigkeitspunkte PRO TAG mehr dazu bekommen als deine (falls die Trainer die gleichen Qualifikationen haben). Die Änderung dass nun die Effizienz der Trainer nachlässt, falls mehr Trainer als Spieler da sind, kommt also deiner Taktik entgegen, da du jetzt nicht ganz so viel auf andere Manager verlierst.
    Ebenso kannst du doch einen mehrtägigen Ausfall eines Spielers besser kompensieren, als die Manager, die nur auf 3 oder 4 Erwachsene setzen.


    Also ich kann deine Kritik an den aktuellen Änderungen nicht nachvollziehen. Wenn du der Meinung bist, dass deine Taktik vor dem Update gut ist/war, dann ist sie es danach doch erst recht, da du bereits einen großen Spielerkader hast und somit von der Personalanpassung überhaupt nichts spürst und einen Spielerausfall leichter kompensieren kannst, als andere Manager.



    Du hast Recht damit, dass ich nicht weiß, wie es aktuell als Neuling ist. Ich würde es ja gerne ausprobieren, habe aber weder Lust auf Grund eines Multi-Accounts gelöscht zu werden noch meinen aktuellen Account zu löschen, damit ich neu anfangen kann. Solange mein Kapital ausreicht, werde ich mich auch nicht um eine ausgeglichene Bilanz kümmern. Erst wenn sich meine Reserven dem Ende zuneigen, werde ich mich wieder um Einnahmen (bewusst) kümmern (müssen). Dann kann ich auch wieder eher beurteilen in welchen Ligen welche Halle & welche größe des Personalstabes Sinn macht.


    Mal eine Frage: Du findest aber schon, dass man mehr verdienen sollte, je höher man spielt, oder? Dann ist es ja nur logisch, dass höhere Manager auch mehr ausgeben können. Möchte man diesen finanziellen Nachteil ausgleichen, so muss man halt mal mehr oder weniger auf sportlichen Erfolg verzichten, spart sich dafür aber ein größeres Kapital an. Damit kann man dann den Angriff auf die oberen Ligen starten.
    Wenn man sich in den unteren Ligen schon alles Leisten kann (so wie früher), so wäre das Geldsystem witzlos und kann gleich abgeschafft werden. Dann kann man alles kostenlos anbieten.


    Quote

    Mache jedoch seit dem Update, welches wegen der Milliarde auf dem Konto von einem User eingeleitet wurde, nur noch MINUS. Obwohl ich nach diesem Update Geld in die Hand genommen hatte, gab es kein Vorankommen mehr.


    Jetzt muss wieder dieser eine User als Sündenbock herhalten? Ich meine, dass es schon öfters erwähnt wurde, dass es nicht an dem User lag, sondern an einem kaputten Geldsystem. Laut Zuschauerstatistik hatte ich meiner Bezirksliga-Saison vor der Änderung mehr als 16.000 Zuschauer. Und das mit 4 Jugendlichen, die alles verloren haben. Es kann ja nicht sein, dass man ohne jegliche Ausgaben und Bemühungen sich so leicht Geld beschaffen kann. Daher war die Änderung (ich würde es eher Bugfix nennen) absolut richtig und notwendig.

    Zu den Aussagen, dass die Neulinge bzw schwachen Teams durch die Änderungen am härtesten getroffen werden und es ewig dauert, bis sie sich hocharbeiten können, möchte ich folgendes sagen: Zumindest für die Behauptung, dass neue / schwache Teams sehr lange benötigen um in die höchsten Ligen aufzusteigen, habe ich auf die schnelle 3 Gegenbeispiele gefunden.


    Der mMn größte Vorteil, den die alten Manager¹ gegenüber neuen Manager haben, ist, dass sie sich durch die anfangs sehr großzügige Zuschauerzahlen viel Geld ansparen konnten (wenn sie es nicht gleich wieder sinnlos verballert haben). Ich denke dieser Geldüberschuss gegenüber neuen Spielern wird bei vielen alten (aktiven) Managern noch der Fall sein. Wenn ich meine Zuschauerstatistik betrachte, so müsste die Änderung bzgl Zuschauer in etwa zur Saison 38 eingeführt worden sein!? Wie oben schon angemerkt, habe ich nun 3 Manager gefunden, die wahrscheinlich (leider sieht man nicht, wann der Manager angefangen hat, da die Historie immer bis zu Saison 1 zurückgeht) nach Saison 38 angefangen haben, es aber trotzdem in die 1. bzw 2. Bundesliga geschafft haben:


    TTV Cesio, 1. Bundesliga (gut, er wird wahrscheinlich doch schon vorher angefangen haben):

    • Hat in Saison 38 zum ersten Mal in der Landesliga gespielt
    • Hat in Saison 59 zum ersten Mal in der 2. Bundesliga gespielt
    • Hat in Saison 61 zum ersten Mal in der 1. Bundesliga gespielt


    Real Genial, 2. Bundesliga Nord:

    • Hat in Saison 46 zum ersten Mal in der Bezirksliga gespielt
    • Hat in Saison 56 zum ersten Mal in der 2. Bundesliga gespielt


    O-Town Smashers, 2. Bundesliga Nord:

    • Hat in Saison 39 zum ersten Mal in der Bezirksliga gespielt
    • Hat in Saison 49 zum ersten Mal in der 2. Bundesliga gespielt
    • Hat in Saison 52 zum ersten Mal in der 1. Bundesliga gespielt


    Wenn man also Real Genial und O-Town Smashers betrachtet, so war es also doch möglich innerhalb von 10 Saisons (also keine 7 reale Monate) von der Bezirksliga in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Geht dann also doch etwas schneller als in 5 Jahren. Insbesondere scheint es also doch so zu sein, dass "auch mal andere noch oben durchflutschen können."


    Da kann man hier schlechtreden was man will, das ist einfach Fakt!!!




    Der Heimvorteil ist definitiv eine Änderung, die den Außenseitern und damit auch den Anfängern zu gute kommt. Wenn ich in der Liga einen Gegner habe, gegen den ich vor der Änderung verloren habe/hätte, so werde ich gegen ihn jetzt natürlich auch verlieren, wenn ich bei ihm spiele. Wenn aber das Spiel bei mir statt findet, so habe ich nun eine etwas größere Chance das Spiel doch zu gewinnen.



    Zu dem Ereignis, dass ein Spieler jetzt noch länger ausfallen kann. Bevor man das jetzt schon schlecht redet, sollte man vlt erst mal abwarten, wie oft dies eintreten wird. Wenn es wirklich nur in Ausnahmesituationen auftritt, so wird das einen mMn maximal 1 Saison nach hinten werfen (man verpasst deswegen den Aufstieg bzw muss absteigen). Wenn man sich aber gerade in einem aufsteigendem Ast befindet, so sollte man dann idR in der nächsten Saison den "überfälligen" Aufstieg holen bzw den Wiederaufstieg schaffen.
    Wenn einem sowas aber alle 2 Saisons trifft, dann sieht es wieder anders aus. Wobei man aber auch hier sagen kann und muss: Es wird höchstwahrscheinlich wenig bis kaum Sinn ergeben, sein bisheriges Spielsystem stumpfsinnig weiterzuspielen ohne auf Änderungen zu reagieren. Sollte es so sein, dass sehr häufig Spieler ausfallen, dann ist es nun halt besser 5 Spieler auszubilden / zur Verfügung zu haben, als zB nur 4.


    edit:
    ¹: Da gehörst du (xsamleex) mMn auch dazu. Als ich deinen Post gelesen habe, habe ich stark vermutet, dass du erst nach der Zuschaueränderung dabei bist oder maximal paar Saison davor eingestiegen bist. Aber laut deinem Registrierdatum im Forum müsstest du ja auch schon ca seit Saison 15 dabei sein.
    Vorwahrnung: jetzt wird es etwas provokativ. Wenn du eh schon genervt bist vom Spiel und uns "gutrednern", dann lies lieber nicht weiter...:
    Ich kenne leider deinen Teamnamen bzw Managernamen nicht und weiß daher auch nicht wie hoch du bisher gespielt hast. Deiner Meinung nach anscheinend nicht hoch genug, wenn du von "feststecken" schreibst. Nach dem du schon lange dabei bist, aber deine Ziele wohl noch nicht erreichen konntest, liest sich für mich dein Post jetzt in einem anderen Licht und ich interpretiere es folgendermaßen: Du suchst den Grund, warum du deine Ziele nicht erfüllen konntest, in den "ständigen" Änderungen. Hätte es nie Änderungen gegeben, so wärst du auch schon viel weiter aufgestiegen. Ich denke inzwischen, dass sich andere Manager einfach besser anstellen und besser auf Änderungen reagieren.

    Grundsätzlich halte ich nach wie vor absolut nichts von den Trainerlehrgängen. Jedem seine Meinung. Ich denke kaum Leistungssteigerung, Ausfall, Gehalt ohne Leistung usw...


    Sehe ich auch so, wenn man nicht gewillt ist, Spielerins Vorschlag nachzugehen.


    Wenn ich deinen Beitrag auf der 1. Seite aufgreifen darf, bei dem du +8 Fähigkeitszuwachs in den Raum geworfen hast, so hätte ich jetzt schon Personal mit >200. In diesem Fall würden mMn dann die Manager, die richtig viel Kohle haben und diese Taktik spielen, erst recht dominieren und andere hätten keine Chance. Letztendlich würde es wohl so enden, dass man eine Sparperiode einlegen muss um dann alles angesparte für diese Vorgehensweise zu verbraten. Wenn es dann auch noch mehrere Manager gibt, die sowas machen, dann bezweifle ich, dass Manager, die kein (momentan) unnützes Personal kaufen um auf Lehrgänge zu schicken, Meister in der 1. Liga werden kann.

    Ja, es ist immer noch besser 5 Trainer für 4 Spieler zu haben, als 4 Trainer für 4 Spieler.


    Siehe auch zB meine Beispielrechnungen im Thread "kleine Verbesserungsvorschläge"



    Wenn ich in dem obigen Beispiel jetzt 4 Spieler nehme und auch nur 4 Trainer mit je 20 Fähigkeitspunkten, so habe ich insgesamt 80 Puntke, die auf 4 Spieler verteilt werden. Sprich pro Spieler habe ich 20 "Trainerpunkte" und damit 1,5 Punkte weniger, als wenn ich einen 5. Trainer mit Fähigkeit 20 einstelle.


    Die Trainerleistung ist nur abgeschwächt, wenn du mehr Personal des gleichen Types hast als Spieler, auf die dieses Personal wirkt. Hast du also zB 4 Spieler und 4 Trainer, so ändert sich für dich gar nichts.

    Vor allem als Neuling würde ich davon abraten. Da würde ich lieber die Kosten für die Lehrgänge um ein Personal von 115 auf 125 zu bekommen, einsparen um mir dann ein zusätzliches Personal zu kaufen. Hier hast du dann einen deutlich größeren Zuwachs als "nur" 10 Trainerpunkte.


    Meine Meinung zu Lehrgängen:

    • Nicht gut geeignet um schlechtes oder mittel gutes Personal zu (sehr) gutes Personal heranzuzüchten. Dann lieber mit dem schlechten Personal leben, bis man ein besseres kaufen kann


    • Wenn man noch nicht 5 Personal des gleichen Types hat, dann lieber ein weiteres Personal einstellen anstatt bestehendes Personal auf Lehrgänge zu schicken


    • Wie Spielerin schon geschrieben hat: macht Sinn, wenn das Personal zur Zeit gar nicht wirken kann, zb hat man Jugendtrainer obwohl man gar keine Jugendliche hat. In diesem Fall kann man quasi ohne Ausfall die Jugendtrainer auf Lehrgänge schicken


    • Hmm, es könnte vlt tatsächlich so sein, dass es nach der Neuerung Sinn ergeben kann, bei 4 Spielern immer einen von den 5 Trainern auf einen Lehrgang zu schicken. Da mache ich mir mal Gedanken drüber.


    edit:
    Wulfman : Es ist dann schon so, dass wenn man ein Personal auf Lehrgang schickt, dieses nicht mehr zur Gesamtanzahl des gleichen Personaltyps zählt, oder? Schließlich trainiert er die Spieler ja auch nicht (bezogen auf die Neuerung, dass 4 Personal auf 4 Spieler effizienter ist als 5 Personal auf 4 Spieler)

    Ja, leider schon. Die zwei 10- und zwei 11-Jährigen, die TTC Kante verpflichtet hat, haben sich doch nicht als Ausnahmetalente herausgestellt, so dass man gleich mal 4 mal in Folge abgestiegen ist. Unglücklicherweise hat man auch mit allen 4 Spielern einen 12 Jahresvertrag mit Option auf Verlängerung unterzeichnet, so dass man nun für längere Zeit an sie gebunden ist. Als Konsequenz daraus hat sich TTC Kante von ihren Jugendscouts getrennt, stellt sich aber der Herausforderung aus dieser Truppe eine Siegermannschaft zu formen.


    Der erste Erfolg konnten inzwischen auch schon verzeichnet werden, als man letzte Saison am letzten Spieltag noch auf den 6. Tabellenplatz geklettert ist und somit den Klassenerhalt in der Verbandsliga geschafft hat.

    Ich wollte gerade mein Spielerprofil als Signatur einbinden, aber ich kann keine Bilder einfügen. Bei mir gibt es dort ua nur "E-Mail-Link einfügen" und dann kommt schon "Zitat einfügen".


    Unterhalb des Eingabefeldes stehen doch diese Fragen mit Antworten, wie zB: "Standard BB-Codes nutzbar? Ja"


    Bei mir steht zu Bildern: "Hochladen von Signaturbildern erlaubt? Nein"
    Kann ich das irgendwie selber ändern? Ich habe schon in den Einstellungen geschaut, aber ich habe nichts passendes gefunden (oder habe es übersehen).


    Edit:
    Wenn ich eine neue Nachricht schreibe, zB auch hier in diesem Thread, so steht mir die Funktion ein Bild hochzuladen zur Verfügung.