Posts by Gunther

    Hallo zusammen.


    Für mein Zeitteam Cool Smashers Club in der 17. Landesliga suche ich noch Partner für ERW-Freundschaftsspiele.

    Ich habe erstmals ein ERW-Team und werde jetzt langsam höhere Ligen ansteuern.


    Einem interessierten Team aus der BL würde ich dauerhaft 2 Jugendliche als Leihe anbieten.

    Ich werde ab kommender Saison erstmals ein ERW-Team haben und suche noch 5 Partner. Da ich dauerhaft ERW haben werde, bin ich an langfristig orientierten Partnern interessiert.


    Sollte ein regelmäßig in der BL vertretenes Team dabei sein, wäre ich bereit dauerhaft 2 Jugis als Leihgabe abzugeben.


    Ich steige heuer mit dem (CSC) Cool Smashers Club aus der 9.VL ab und werde in ca. 3 Saisons die VL halten und dann langsam weiter aufbauen.


    Im Moment ist ist meine Jugendliche Celine Neff mit Kondi 21 am Leihmarkt. Sie hat gerade Luxusurlaub bekommen und wird den bei Bedarf auch während der Rundeberhalten.


    LG aus Nürnberg.

    Hallo zusammen. Ich bin jetzt soweit mit meinem ersten Team die nächste Stufe auf dem Weg nach oben zu gehen, und habe seit dieser Saison wieder eine ERW-Mannschaft. Ich kann noch nicht als Gegener für die oberen Ligen herhalten, suche aber Partner für regelmäßig ERW-Freundschaftsspiele. Im Moment würde ich mich für den TTV Diepersdorf über 2-3 interessierte freuen.

    Ziel für die nächste Stufe ist die OL, die in ca. 15-20 Saisons angestrebt wird.

    LG,

    Denny

    Spielerverleih auf 1x pro selbiges Team einschränken
    Bei einem Einkauf darf ein Spieler für 3 Saisons nicht verliehen werden
    Bei einem Verkauf verliert ein Spieler 50% Motivation
    Ein Leihspieler kommt zufällig zeitverzögert auf den Markt um Absprachen zu erschweren

    Ich dachte mir ich mache auch mal einen Vorschlag um den Topf mit Vorschlägen weiter zu füllen:


    Speilerverleih auf 2x pro selbiges Team einschränken

    Bei einem Einkauf darf ein Spieler für 2 Saisons nicht verliehen werden

    Bei einem Verkauf verliert ein Spieler 25% Motivation wenn er max. 18 Spieltage durchgängig im Verein war. Er verliert 15% Motivation wenn er max 36 Monate durchgängig im Verein war. Speiler die mehr als 36 Monate durchgängig im Verein waren haben keinen (max. 5% obligatorisch) Verlust an Motivation

    Leihspieler gehen weiterhin ohne Verzögerung auf den Transfermarkt

    Die Realität sähe dann so aus, dass jeder mit seinen Spielern durchjongliert wie er will

    Ja, das sehe ich genauso. Aber aus Sicht meiner Naivität würde ich da noch kein größeres Problem erkennen. Am Ende würde der Manger doch das beste Team aus seinem Verein in der 1. Mannschaft aufstellen. Das Beste aus dem Verein zusammenzuführen wäre dann vielleicht der Vorteil eine PA. Auf der anderen Seite könnte dadurch, dass in der RL z.B. Schluss wäre für die 2. Mannschaft, im Oberhaus Platz für mehr Manager sein. Heute sind ja in den drei Bundesligen doch einige Manager mit zwei Teams vertreten.


    Aber lass dir da von mir nichts aufdrängen Wulfman. Ich wollte diesen Weg einfach nur noch mal als eine weitere mögliche Idee ins Rennen schicken, um die aktuelle Diskussion mal aus einer anderen Sicht zu betrachten.

    Offen gestanden bin ich schon ziemlich hin und her gerissen. Grundsätzlich finde ich das IDEAL von ach_ja schon erstrebenswert: Manager gegen Manager


    Aus dem Grund bin ich auf jeden Fall dafür einen Weg zu finden die Winkelzüge des Spielerschiebens über Verkauf/Verleih zu reglementieren. Interaktion zu anderen Managern ist toll, wenn es aber bedeutet, dass man allein fast nicht mehr nach oben kommt ist das realitätsfern. Solche Formen werden im Profisport ja auch nicht gelebt. Da will jeder Verein selber das beste Resultat erzielen. Spielerleihen okay, aber nicht damit ein anderer Meister wird und man selbst Misserfolge/Absteige erzielt.


    Auf der anderen Seite sehe ich das auch so wie Spendlove. Die Änderungen treffen vor allem die große Masse an Managern, welche die vorhandenen Features dem Spiel gerecht verwendet haben. Die Idee Verleihspieler mit Zeitversatz auf den Markt zu geben beispielsweise, würde meiner Meinung nach, das Interagieren von Managern ziemlich zum Erliegen bringen.


    Jugendliche leihen oder verleihen (heute wie damals) läuft zumindest bei mir oft mit Absprache. Dieser Markt ist sehr dünn besetzt und hier geht es oft nur in Zusammenarbeit mit gut gepflegten Beziehungen. Ich sehe es schon so, dass es dann kaum noch Gründe zur Absprache und Interaktion gibt (mal abgesehen von Freundschaftsspielen). Dafür würde es vermutlich wieder mehr dazu führen, dass jeder allein mit seinem Verein agiert.


    Es fällt mir schwer eine klares Bekenntnis dafür und dagegen auszusprechen.


    Vielleicht noch mal ein provokanter Ansatz.

    Wenn ich es richtig deute, kommt es zu „innovativen Konstrukten“ ja vor allem dadurch, dass es die Zweitvereine gibt, die z.B. als alleinige „Cheat“-Mannschaft geführt werden. Ausgestattet mit allen Funktionen, wie der Hauptverein. Besteht die Möglichkeit noch mal in alten Ideen herum zu kramen? Ließe sich vielleicht das das Konzept Zweitverein umstellen auf Gesamtverein? Eine zweite Mannschaft zu führen, in einem Hauptverein, ließe sich an der Realität doch näher heranbringen.


    Das würde u.a. bedeuten, dass Leihen, Verleihen oder Kaufen nur einmal durch den Manager vorgenommen werden kann, aus dem Gesamtverein. Spieler könnten innerhalb des Vereins in beiden Mannschaften aufgestellt werden. Und es könnte natürlich nur die 1. Mannschaft in der Bundesliga spielen. Ich weiß schon, dass das ein gewaltiger Umstoß wäre. Vor langer Zeit hatten wir das schon mal vom Tisch genommen, es würde das Game ja gänzlich verändern.


    Aber vielleicht ist es heute, aus aktuellem Anlass doch noch mal einen Gedanken wert. Es würde vielleicht viele der aktuellen Verstimmungen auflösen können.

    :/

    Zu 1 und 2:


    Finde, das geht in die richtige Richtung, ist aber meines Erachtens zu streng. Gerade einen gekauften Spieler 3 Saisons lang nicht verleihen zu dürfen bestraft alle Spieler, die noch nie wegen irgendwelchen Absprachen negativ aufgefallen sind und das jetzt wegen den Befindlichkeiten Einzelner auszubaden haben. Die Zahlen zu vertauschen wäre ein Kompromiss, der weniger stark in die Strategien der Manager eingreift aber trotzdem die Dauerleihen und Kauf-Sofortverleih-Konstrukte unterbindet

    Das wäre mich auch eher das, was ich für gut empfinden würde, wenn es diese Änderungen geben soll.

    Wenn ich einen Spieler nur 1x erlaube zu einem bestimmten Team verliehen zu werden, dann verkaufe ich den Spieler einfach nach dem Leihgeschäft und kaufe einen neuen. Wenn der neu gekaufte nicht sofort verliehen werden kann, dann verleihe ich halt einen anderen Spieler aus meinem Team, bis ich den Neugekauften verleihen darf.

    Ja, mag sein das dieser Weg auch beschritten wird. Aber dennoch sehe ich da deutlich weniger Lukrativität für die Beteiligten. Wer wird denn bitteschön einen lang ausgebildeten Spieler verkaufen, um ihn dann max. 2 mal wieder leihen zu können. In Saison 2+3 nach dem Verkauf. Das macht man vielleicht noch mit den "alten" Spielern, die man eh bald abgeben würde, und vielleicht auch nicht mehr "Die" Stärke haben. Aber nicht mit den wichtigen Spielern auf die man noch länger bauen will, denke ich.


    Eine konstante langfristige Planung wird meines Erachtens somit schon deutlich eingeschränkt. Es ist ja auch nicht so das Top-Spieler in Massen ausgebildet werden und nach belieben zur Verfügung stehen/gekauft werden können. Mal so eben einen neuen kaufen kann dann auch heißen sich zu verschlechtern. Da sehe ich schon ein höheres Risiko für den Weg mit einem "Clanpartner" zu arbeiten.


    Unterm Strich wäre ich aber schon dafür, dass das Zuschieben von Spielern seine Grenzen haben muss.


    Hauptkritikpunkt ist für mich der Preis, der halt ein Freundschaftspreis ist. Wir haben aber auch schon andere kuriose Transfersummen gesehen.

    Mir ist aber nicht klar wie du/man die Verkaufspreise "überwachen" soll/kann. Hab da auch im Moment keine Meinung dazu. Vielleicht war ich dafür auch zu lang weg.

    Wenn es schon ein Zweit-Team gibt (und weiter geben wird), kann man diesem nicht einfach den sportlichen Aufstieg verwehren. Es gibt ja sehr viele Manager die das Zweit-Team unter einem anderen Namen führen, sodass es ja nicht von vornherein als Zweit-Team eingestuft werden kann.

    Ein Aufstieg ins Oberhaus muss für beide Mannschaften möglich sein. Wenn eine Übervorteilung des Managers bei einem seiner Vereine eine (ich würd’s vermutlich so machen) Wettbewerbsverzerrung verursacht, kann eine „Beschränkung“ nur innerhalb der Liga erfolgen. Sowas wie, dass die Takteinstellungen vom zuletzt gespielten Spieltag übernommen werden, und nicht verändert werden können, wenn die beiden Manager-Teams aufeinandertreffen, oder ähnliches.


    Ich bin auch für eine Anpassung der Verleih-Regeln. Ich könnte mich für folgendes erwärmen:


    1) Verleihsperre nach Kauf des Spielers = 1 Saison

    2) Verleihen eines Spielers an den gleichen Verein = 2 x während der Spielerkariere

    3) Der Verkauf eines Spielers, der zugekauft wurde und während der aktuellen und kommenden Saison wieder auf den

    Transfermarkt gelangt, sollte eine Reduzierung der Spieler-Fähigkeiten mit sich bringen.


    Auf Grund der kurzen Beschäftigungszeit und mangelndem Vertrauen des Vereins in den neuen Spieler, würde dies sicher an seiner Moral nagen 😉.

    Sagen wir z.B. 10% Verlust der Spielerfähigkeiten, verursacht durch Selbstzweifel.

    Hallo zusammen, und schön wieder hier zu sein.


    Ich bin seit Saison 119 ein Wiedereinsteiger und war von Saison 49 bis 102 als Manager hier unterwegs. Ich hatte die Teams FC Roethenbach und TTV Ruedersdorf am Start. Ich war Stammgast in der RL und 2. BL, nach ganz oben hat es nur für wenige Gastauftritte gereicht. Ich habe das Game hier sehr intensiv betrieben und mich irgendwann zu sehr verrannt, sodass ich eine Zwangspause einlegen musste. Unterstützt hat mich dabei auch ein neuer Arbeitgeber, auf den ich meine Aufmerksamkeit lenken konnte.


    Ich heiße Denny und wohne am Rande von Nürnberg. Von außen bin ich 44 Jahre „alt“, aber drinnen hänge ich irgendwie an der 29 fest. Ich habe nach der Lehre mit dem PingPong angefangen und seitdem nicht mehr aufgehört. War auch lange Zeit als Jugendtrainer unterwegs, habe mein Engagement aber runtergefahren, als meine beiden Kinder auf den Plan getreten sind.


    Heute bin ich im Vertrieb für ein Industrieunternehmen unterwegs und komm so manches Mal auch an Ortschaften vorbei, die ich hier im Game erstmals gelesen hab 😊. Mit 10 hab ich mich beim Schach angemeldet und war bis Ende der Schulzeit total angefixt davon. Ich finde das Spiel auch nach wie vor Klasse, aber die Zeit und Ruhe findet sich derzeit nicht da wieder mal anzusetzen.


    PingPong spiel ich leidenschaftlich und kompromisslos auch wenn mein Talent begrenzt sind. Die TTR1500 (1. FC Röthenbach) stehen immer noch als Ziel auf meiner Agenda. Ich schau mir immer wieder TT auch im Internet an, vor allem um Timo spielen zu sehen, der für mich auch nach 20 Jahren noch mein TT-Held ist.


    Ich habe wieder hier angefangen, weil ich schon in meiner Jugend auch gern Managerspiele gedaddelt hab, und hier das Game für mich einfach klasse ist. Aber ich geh’s jetzt etwas entspannter und mehr Abstand an. Tischtennis wird mein Leben vermutlich bis zum bitteren Ende begleiten und wenn’s am Tisch nicht mehr gehen will, dann vielleicht dafür hier 😉.

    Falls ich helfen kann, lasse ich unsere alten Beziehungen gerne wieder aufleben

    Vielen Dank für dein Angebot, das freut mich echt. Ich werde auch bestimmt gerne darauf zurückkommen, aber im Moment bin ich noch nicht so weit. Ich strampel mich erst mal in Ruhe hier unten durch und mach die Vorbereitung (Personal-Slots..... etc.). A pro pos, ich werde erstmal wieder viele Jugis haben - auch zum Verleihen. Also, falls was zum füllen benötigt wird einfach melden.


    Ich hätte ja auch die alten Teams wieder aufleben lassen können (Dank Wulfman), aber ich wollte noch mal einen Neuanfang wagen. Jetzt dauert's eben ein wenig aber hier geht es je eh nicht um den "schnellen Kick" ;).

    Wie "sehen" uns.....

    Ja ja, ich dachte ich schleich' mal wieder vorsichtig unters TT-Narren-Volk. Ich hab ne künstlerische Pause gebraucht und geh's jetzt etwas entspannter an. Ich hoffe ich kann mich wieder nach oben pirschen und freue mich wieder auf tolle Fights.

    So, der Show-down hat begonnen.


    Morgen das Spiel gegen Bad Fredeburg werde ich mit Ruedersdorf wohl kaum gewinnen können, sodass Fredeburg wohl zu 90% Meister ist. Bleibt dann nur noch die Frage werden 2. Platz bekommt. Ich werde jedenfalls bis zum Schluss dran bleiben.


    Der 6. Platz wird voraussichtlich wohl am letzten Spieltag vergeben. Wenn ich zu Haus mit Roethenbach das Team von KRPL TTV empfange. Da wird sicher die Luft brennen bei uns in der Halle.


    Noch kann ich mit beiden Teams Erfolg (2. & 6. Platz) haben oder mit beiden die undankbaren (3. & 7.) Plätze erzielen. Ist 3 Spieltag vor Schluss noch richtig kniffelig. :thumbup:

    Naja, den 1. Platz würde ich am 18 .Spieltag auch gern besetzten. Allerdings ist das im Moment eher ein Wunsch. Um das als "Planziel" zu erreichen, sind da einfach viel zu große Steine auf dem Weg. Das müsste schon perfekt für mich laufen, um am Ende tatsächlich dort zu stehen. Versuchen werde ich es aber auf jeden Fall!

    Ruedersdorf sieht derzeit beeindruckend da oben aus, hat aber "nur" die Gegner von den Plätzen 6-10 gehabt, heute wird sich vielleicht schon mehr zeigen.


    Also doch schon die Sperre bei dir, die eigentlich alles umschmeißt! Bin die letzte Saison ohne Sperre geblieben, sollte/könnte mich also diesmal auch wieder erwischen.

    Ja, hatte zwar einen guten/leichten Start aber die Position ist nicht aussagekräftig. Ich sehe diese Saison einen 4-Kampf von. Neben Fredeburg und Rüdersdorf noch Hallescher TTV und Ruhrpott. Am Ende könnten dann die Einzel-Spiele entscheidend werden und ob die 4er Gruppe gegeneinander Heimsiege erspielt.

    Gegen Ruhrpott morgen erwarte ich eigentlich eine Niederlage. So wie die letzten Besuche hier auch schon.

    Hallo zusammen.


    Ich werde erstmal auf Server 2 meinen Premium-Accounts auslaufen lassen und den SV Ruedersdorf dann nicht weiter führen. Auf diesem Weg möchte ich einfach alle ansprechen, mit denen ich schon länger hier in Kontakt bin. Ich möchte dabei umgehen alle einzeln zu informieren.

    Anfang Dezember wird das Team dann nicht mehr von mir geführt.


    Ich möchte mich schon mal für die zuverlässigen Partner bei Verleih-Geschäften bzw. Freundschaftsspielen bedanken und drück die Daumen, dass ein anderer diese Lücke wird füllen.

    Die Entscheidung über die maximalen Freundschaftsspiele ist nun gefallen aber dennoch möchte ich einfach mal einen Status melden.


    Heute ist der 4 Spieltag und ich habe mit meinen 6 feste Partnern wie gehabt gefordert und zurückgefordert. Das macht dann wohl über Saison 38 Freundschaftsspiele - weil es in der Regel so konstant weiter mit meinen befreundeten Kontakten läuft.


    Aber, ich habe per heute bereits 4 weitere Forderungen meines Erwachsenen-Teams von Mannschaften, mit denen ich keine Vereinbarung habe. Teams die ich nicht zurück fordere. Das sind Mannschaften von der Landesliga bis zur Bundesliga. Diesmal ist auch wieder ein neuer Verein darunter, der mich noch nie gefordert hat.


    Wenn die Regulierung mit den 45 Spielen pro Runde so verbleibt, heißt das für mich, dass ich als Premium jetzt bereits meine "Auto-Annahme" der Freundschaftsspiele abschalten kann, weil ich sonst kein Kontingent mehr habe, um am Ende meine festen Partner zurück zu fordern.

    Diese Situation ist für mich keine Sonderfall mit diesen 4 Forderungen (bis jetzt am 4. Spieltag schon). Da werden wie ich es aus der Vergangenheit hatte noch weitere Forderungen folgen, dich ich auch wieder nicht zurück fordern werde/kann.


    So wirklich glücklich bin irgendwie nicht mit dem Plan, bzw. dieser Reduzierung. Da werde ich wohl zukünftig auf das Feature mit der automatischen Annahme verzichten müssen.

    2. Bundesliga Nord


    Ich habe mir auch mal die Team nach Fähigkeit angesehen und musste feststellen, dass ich in noch keiner 2. Liga gespielt habe, die in der vorderen Hälfte so stark und dabei so eng war. Hier mal die Zahlen nach Kaderliste, wobei ich mir bei den letzten Teams nicht ganz über die Korrektheit im Klaren bin:


    F-161 - SV Motor WLG

    F-152 - Bemerode

    F-149 - Ruedersdorf

    F-149 - TTC Rurhpott

    F-144 - Snakes

    F-137 - Dortmund

    F-132 - Rabbitball

    F-127 - Roethenbach

    F-119 - jaseon

    F-117 - Rogitinperge


    Einen Tipp abzugeben traue ich mich nicht so recht, weil die Top-F-Werte nicht automatisch die mit der meisten Erfahrung sind, sodass es tatsächlich alles recht knappe Spiele werden könnten. Die ersten vier Team haben alle gute Chancen auf eine Top-Platzierung. Bin mal gespannt.


    Mit dem FC Roethenbach wird wohl eines meiner Teams den Gang in die Regionalliga antreten müssen, da hier der Umbau noch keine ausreichend starken Nachfolger hervorgebracht hat.