Posts by Gunther

    Ich kann natürlich nachvollziehen, wenn Wulfman der Meinung ist, dass man Freundschaftsspiele nicht ohne eine Begrenzung austragen sollte. Eine Verzerrung des Spiels (Erfahrung / Geld etc.) ließe sich bestimmt auf so eine Weise erreichen.


    Ich bin mir aber auch sicher, dass es dazu quasi nicht kommt. Einfach weil es mit den legalen Mitteln die wir an der Hand haben nicht wirklich geht. (ausgenommen natürlich durch Schummeln/Multi-Accounts)


    Als Beispiel:

    Wenn sich 6 Premim-Teams gefunden haben und vereinbart wird, dass sich jeweils mit mit dem 2.-Team auch das 1-Team gefordert wird. Hieße dass einen 5-Tage-Rythmus (5 Partner), bei dem man täglich einmal eine Einladen aussprechen kann und täglich 2 Einladungen erhält. Damit komme ich auf 54 Freundschafsspiele pro Saison. Das ist im Bereich des "vernünftigen" und möglichen. Wobei es für mich immer noch als Extrem und als nicht Standard gilt.


    Will man dann noch mehr heißt es, man muss Einladungen von anderen Teams (über die 5 Partner hinaus) bekommen, die uneigennützig Forderungen aussprechen. Natürlich kann man nicht ausschließen, dass sich auch da Partner finden lassen. Wer gut netzwerken kann und sich vielleicht bei neuen/unerfahrenen Managern immer wieder weitere Einladungen holt ist dann schon extrem engagiert. Ob man aber wirklich 5 solcher (z.B. Nicht-Premium-Manager) findet, die einem dann noch mal 18 Einladungen zusenden, halte ich für für äußerst fragwürdig. Gerade mal auf so eine Weise könnte man dann die 72 Spiele pro Saison erreichen, die ja wohl aktuell als Deckel besteht.


    Für mich klingt dass aber eher utopisch als realistisch. Aber gut, wer so findig ist, könnte dann ggf. sogar mehr als die 72 Freundschaftsspiele pro Runde organisieren. Die frage ist dann halt, empfinde ich das als schummeln oder muss ich den cleveren Manager bewundern? Und braucht es dann tatsächlich eine Deckelung?


    Ich bezweifle, dass es eine große Anzahl solcher Manger im Game gibt. Diese dann zu durchleuchten ließe sich vielleicht mit geringem Aufwand bewerkstelligen. Sollte es wider erwarten eine große Anzahl an Managern geben, könnte so ein Deckel natürlich den Aufwand einer Einzelprüfung ersparen und somit vereinfachen.



    Aus dieser Betrachtung heraus finde ich den Vorschlag von ach_ja (sofern es technisch machbar und für Wulfman nicht zu aufwendig ist) gut, dass das System selbständig eine Info generiert, wenn ein Manager in der laufenden Saison 50 Freundschaftsspiele ausgetragen hat - oder meinetwegen z. B. auch 60.

    Bei einer dann manuell folgenden Prüfung durch Wulfman, ließe sich der Einzelfall eines Schummelbetrugs sicher ganz gezielt aufdecken oder alles als legitim deklarieren.


    Daher bleibe ich bei meiner Aussage (ähnlich wie auch ach_ja sich geäußert hat), dass es eine tatsächliche Beschränkung dann nicht braucht. Und wer gute Netzwerk-Beziehungen aufbaut darf für seine Arbeit/Aufwand nicht bestraft werden.



    PS: ich persönlich fahre mit 6 Partnern und komme auf ca. 35 Begegnungen im Schnitt. Würde davon nicht profitieren ;), da mir dieser Weg nicht gefällt. Ich möchte mit beiden Teams vorankommen.

    Heute hatte ich auch wieder 3 Einladungen an einem Spieltag (S2)

    Zitat von ach_ja


    Wegen mir braucht es keine Sperre, weil wenn die Sperre bei 72 liegt, braucht man diese eigentlich auch nicht.


    Mir Persönlich würde es reichen, wenn Wulfman sagt das er es so einrichtet, das er eine Automatische Info bekommt wenn ein Team seine 50. Herausforderung hat und sich dann die Daten anguckt. Wenn er es dann für in Ordnung hält kann auch ein Manager 70 Herausforderungen haben, dann macht er anscheinend etwas richtig.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________



    Dazu stimme ich dir voll zu!

    Halte das für einen tollen Vorschlag/Vorschläge!

    Ich wusste nicht davon dass es eine Begrenzung geben sollte/gibt, bzw. bin ich nie an eine solche gestoßen.

    Auch ich habe feste Partner für regelmäßige Freundschaftsspiele und je nachdem wie es bei allen grad passt, kommt es schon mal vor, dass es mehr als 2 Einladungen an mich gibt. In seltenen Ausnahmefällen können es tatsächlich schon mal 5 gewesen sein.


    Als Fehler sehe ich das aber nicht an. Die Begrenzung der anzunehmenden Einladungen für einen Tag halte ich für nicht passend. Wenn jemand am Abend noch schnell eine Einladung loswerden will, die noch umgehend angenommen werden soll, kann er die an einen Manager senden, von dem er weiß das eine automatische Annahme erfolgt, zu jedern Uhrzeit. Das mache ich so und gelegentlich bekomme ich auch solche Extra-Spiele. Bei einer Tages-Beschränkung auf eine bestimmte (geringe) Anzahl, würde das z. B. nicht mehr gehen. Das fände ich nicht gut.


    Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob man über eine Beschränkung über die Saison hin reden sollte. Wenn es tatsächlich jemand schafft, der über seine Verbindungen zu anderen Managern mit zwei Teams seine Nr. 1 Mannschaft zu mehr Freundschaftsspielen zu verhelfen, dann kann ich ihm nur gratulieren und er hat eine clevere Taktik und gute Partner gefunden.


    Aber das ist kein Fehler des Systems!


    Diese Premium-Manager werde auf die Weise auch immer nur eines ihrer beiden Teams hoch etablieren können. Dem gegenüber steht dann aber der Premium-Manager, der mit beiden Teams in der 1. Bundesliga spielt. Beide haben so vielleicht einen Spezial-Vorteil. Warum muss man einen davon für seine Taktik bestrafen?


    Wir können aktuell mehrere Freundschaftsspiele täglich austragen, was ja auch nicht wirklich der Realität entspricht. Im realen Leben wäre wohl nur eines üblich pro Tag.

    Von daher, ob es dann nun 3, 5 oder 20 sind ist dann auch egal. Ich sehe das eher in die Richtung "Clan-Management" über das hier ja auch schon mal philosophiert wurde. Wer sich hier durch gutes Netzwerken einen Erfahrungs-Vorteil erspielen kann, ist einfach gut im Game und bezahlt ja auch für den Premium-Account.


    Nur um möglichem Schummelpotential vorzubeugen und ggf. Multi-Accounts zu unterbinden sehe ich diese Art von Beschränkung als falschen Lösungsansatz. Da kann es vielleicht auch andere Wege geben.


    Ich bin kein Nutznießer einer solchen Praxis aber dennoch wäre ich erst mal gegen eine Beschneidung/Begrenzung von Freundschaftsspielen, die man täglich oder über die Saison annehmen kann.

    2. Bundesliga Nord


    Also, wenn ich davon ausgehe, dass die 4 oberen Teams "annähernd" auf gleichem Niveau spielen und die Heimspiele gegen die Mitkonkurrenten gewonnen werden, dann könnte die Abschluss-Tabelle für oben folgender Maßen aussehen:


    Bemerode 31P

    Die Zweitbesten 30 P

    Hallescher TTV 28 P

    Roethenbach 28 P


    Also, so lang halt keiner gegen den Aufstieg kämpft ;)


    Damit lässt sich ganz deutlich sagen, klarer Aufsteiger ist.......äh.......hm.......also, nicht Doppelbauer :D

    Also ich teile deine Einschätzung zur 2. Bundesliga Badminton .


    Ich bin sogar der Meinung dass Bemerode das stärkere Team gegenüber Den Zweitbesten hat. Der Hallesche TTV muss sich jetzt aber entscheiden. Wenn sie wieder nur mit Jugendersatz spielen, könnte es bei Rüdersdorf nicht reichen und dann wirds oben noch kniffelige :-)


    Für Rüdersdorf wird es recht schwer oben noch mitzumischen. Gegen Bemerode ist das Team inzwischen nicht mehr konkurrenzfähig und kann nur generell nur noch zu Hause seine Stärke ausspielen. Das Team ist so langsam überaltert und lebt derweil von der guten Erfahrung. Die Jugendabteilung hat aber schon lange keine Talente mehr gesichtet, sodass es hier zu einem Rückfall kommen wird/muss.


    Spannend wird für mich zu sehen, wer von den 3 da oben denn nun wirklich aufsteigen möchte. Chancen sind für alle noch gegeben.

    Und zweitens warte ich jetzt noch auf den Klassenerhalt-Kampf. Da ist noch einiges möglich. Ob es SleepingBeauty schafft?


    Möglicher Weise werde ich dir kommende Saison folgen Badminton . Werde wohl auch ausdünnen müssen.......

    Guten Morgen Gunther,


    verstehe nicht ganz warum meine Jugis auf passiv und ohen Schläger ein 5:5 von Dir bekommen haben, aber ich bedanke mich. Jetzt sieht die Tabelle wenigstens ein bisschen schöner aus.

    Ich hoffe es kommt bei Dir am Ende nicht auf diese 2 Punkte für den Aufsteig an.


    Ja, das kommt davon, wenn man zu viel pokert ;(.

    Ich wollte meine Jungs einsetzten, da ich ja wusste, dass du nicht viel investierst. Meine Jugendlichen sollten oben Erfahrung sammeln und einen Punkt mitnehmen. Aber das hat nicht geklappt! Wollte im Spiele 2 vs. 2 den Siegpunkt einheimsen.....aber da war ich dann auswärts doch zu schwach (& passiv).


    Aber, nach oben ist noch alles offen. Nach dem 4:6 auswärts bei Den Zweitbesten bleibt die Erwartung/Hoffnung z.B. daheim mit einem Sieg zu kontern.

    Mache mir daher noch keine Sorgen.


    Gratulation zu deinem Leih-Spieler! Der junge Boll ist ja echt ein Hammer!

    Ich bin zwar nicht involviert genug in die Team der Bundesliga aber vermutlich wird sich an der "Zwei-Klassengesellschaft" nichts ändern diese Saison.

    Von daher wird der Kampf oben wohl spannender als unten. Bei mir wird sich aber kein Kampf einstellen. Der 7e Platz ist mir nicht erstrebenswert genug und daher verzichte ich auf den Wettbewerb diese Runde.

    Vorschau auf die 90.Saison in der 2.Bundesliga Nord


    Mensch Badminton, da hast du aber richtig in den Archiven gekramt und dir Gedanken gemacht. Alle Achtung :thumbup:


    Ich denke deine Vorausschau könnte ziemlich nah dran sein. Für mich ist Bemerode diese Saison auch einer der Mitfavoriten, da teile ich die Ansicht von Spendlove :


    Für mich wird Bemerode die Überraschung der Saison. Letzte Rückrunde haben sie's bereits angedeutet, dieses mal klappt's mit dem Aufstieg


    Und du siehst dich definitiv absteigen Badminton? Die Planung für die nächste Generation läuft also..... ;)


    Ich hoffe jedenfalls wieder auf eine spannende Runde mit einer heißen Endphase und keinem eindeutigen Überflieger. Wär schön, wenn's wieder lange offen bleibt.


    Die Rückkehrer (Auf- & Absteiger) sind für mich noch schwer zu beurteilen. Mal schau'n wie die ersten Spiele so laufen.

    Willkommen auch DomiHart. Schön das du es jetzt auch so weit geschafft hast! Nun also auch Prof-Sport Sleeping Beauty :).

    So, habe mich abgemeldet, Browser geschlossen und mit einem Cleaner-Programm gesamten Arbeitsspeicher frei gemacht.


    Auch bei mit bleibt es danach auch so. Hatte in der Vergangenheit auch ein paar mal 2. bzw. 3. Plätze mit der Jugend und ich glaube euch Erwachsenen-Pokal.

    Aber von denen ist nichts mehr im Pokal-Schrank. Nur noch die Saison-Ergebnisse.


    Ach ja, dass alles ganz ohne Leih-Spieler. Alle Erfolge wurden durch eigenen Spieler erzielt.

    Weil mir euer Konkurrenzkampf in der 2. Buli Nord so gefallen hat, wollte ich es mir nicht nehmen lassen und habe mit den Zweitbesten am letzten Spieltag nochmal alles gegeben um auf Platz 8 zu klettern und somit in eure Liga abzusteigen. Wir sehn uns nächste Saison

    Sei willkommen in unserer illustren Runde!

    .....und komm nur herein, hier gibt's keinen Spaß, nur ordentlich Ellenbogen-Schubsen ;)


    Freue mich auf eine neue spannende Runde mit ordentlichem Fight und über jeden der da daran teilhaben mag/kann.

    Spendlove ich kann dich zu 100% voll verstehen. Das "scheint" eine ganze Menge Geld zu sein, welches da mehr ausgeschüttet wird.

    Und ich selber bin mir da auch noch gar nicht im klaren drüber, wie ich dazu steh'.


    Auf der anderen Seite ist die 1. Buli ja auch das extrem. In niederen Klassen ist nicht mehr so krass. Aber ich seh's wie gesagt als Diskussionsgrundlage. Womöglich gibt es ja noch andere, geschicktere Ideen/Vorschläge.

    Oder lassen sich die Zahlen vielleicht anders aufstellen? Bei den Vorderen Teams (2. 3. z.B.) muss man nicht zwangsläufig solche Zuschläge gewähren.


    Es ging ja Grundsätzlich um die Überlegung ob/wie man Teams im Abstiegskampf, auf den hinteren Plätzen besser stellen kann - da es ja (vor allem in den oberen Ligen) einen deutlichen finanziellen Nachteil gibt, der scheinbar viele Teams daran hindert aufsteigen zu wollen.

    Zweifels ohne wäre es eine Verbesserung für die Teams im hinteren Tabellenfeld und würde für diese mehr Wettbewerbsfähigkeit bedeuten.

    Es würde die Spitze und die Absteiger näher zueinander führen.


    Aber, es scheint damit auch mehr Geld ins System zu fließen, was Wulfman ja nicht so liegt, so wie ich es verstanden habe. Da fehlen uns auch die systembedingten Hintergründe/Zusammenhänge.

    Und gewiss wird es auch nicht allen recht sein. Aber vielleicht kann es ja mal Diskussionsgrundlage herhalten, da wir somit jetzt über konkrete Zahlen sprechen.


    Ich bin mir mit noch nicht so recht im klaren, ob mir die Zahlen schlußendlich auch gefallen. Müsste da noch mal drüber schlafen.

    Badmintons Vorschlag in Zahlen


    Seine Idee war es jedem Team für die Saisonprämie einen Basisbetrag auszuzahlen (ähnlich bisher).

    Ausgangspunkt soll der 1. Platz der Bundesliga sein, dessen Wert aktuell bei 12.000€ liegt. Von diesem Basis-Wert erhält jeder der Liga 50% (=6.000€ in der 1. BL) als festen Betrag.

    Bei den drunterliegenden Ligen soll sich dieser Basis-Wert um jeweils 15% zur höheren Liga reduzieren.


    Zusätzlich käme dazu ein variabler Betrag, der abhängig von der End-Platzierung ist. Er solle 50% der Prämie entsprechen, die aktuell gezahlt wird.

    Beispiel: 10. Platz der 1. Bundesliga aktuell = 1.500€

    Nach obigem Vorschlag ist der variable Betrag dann = 750€


    Der 10. Platzierte würde nach dieser Berechnung also 6.750€ erhalten, im Gegensatz zu 1.500€ per heute.


    In Zahlen sieht Badmintons-Vorschlag dann wie folgt aus:



    Alternativ könnte man das gleich auch mit derzeit gegebenen Zahlen machen, anstatt die 15% Abstufung heranzuziehen.

    In diesem Falle würde es dann so aussehen:





    PS: Bitte nicht an den Ist-Prämien aufhängen. Da mir die meisten Werte nicht bekannt sind sondern hochgerechnet/gerundet, wird es zu kleinen Abweichungen kommen. Diese dürfte aber max. 10€ betragen. In der Regel aber wohl nur 1-4€.

    Gunther, sind Deine Berechnungen zu meinem Vorschlag oder zum bisherigen System? Würdest Du evtl. beide nebeneinander stellen? Das wäre sicher aufschlussreich.


    Wulfman, dass die hinteren Spieler von meinem Verschlag benachteiligt werden sollten, kann ich bisher noch nicht nachvollziehen. Ich sehe eher dass sie gestärkt würden und zwar nominall und relativ stärker als die forderen Plätze.

    Es sind aktuelle Ist- bzw. Vergangenheitswerte.

    Ich ich versuch das mal mit deinem Vorschlag zu vereinen. Bezieht sich dann ja nur auf die Platzprämie.

    Nur um noch mal zu zeigen, dass es sich auch in den unteren Ligen ähnlich verhält:



    SAISON




    Gewinn/Verlust mehr / weniger

    VL 9. Pl. -10.757 € -8.734 € als im Vergleich zum 2. der LL
    VL 9. Pl. -10.757 € -13.603 € als im Vergleich zum 1. der LL
    LL 1. Pl. 2.846 €

    LL 2. Pl. -2.023 € -4.869 € als im Vergleich zum 1. der LL


    In meinem oben Beispiel habe ich mit 8 Personal, 4 Erwachsenen und 3 mal Sondertraining täglich gerechnet.



    Heißt auch hier, dass der 9. der VL im Vergleich zum 2. der LL etwa 8.700€ weniger über die Saison einnimmt.

    Bei gleichen Voraussetzungen wie bereits oben beschrieben.



    2. Bundesliga Nord


    Vielen Dank noch mal an meine Mitstreiter für ein echt tolle Saison. Mit viel Spannung und Action von Beginn an. War für mich (nach über 40 Saisons) ein echtes Highlight bisher und hatte ich so noch nicht mitmachen dürfen. Vielen Dank an Euch!


    Badminton , ja, unterm Strich haben wir beide unsere abgesteckten Ziele erreicht. Vorn mit dabei zu sein. Letzten Endes hätte es ja auch ganz anders aussehen können. Chancen haben doch relativ viele Manager gehabt.

    Unser 5:5 war absolut gerecht. Einzig wenn ich Mima Ito gegen deine beiden starken Verteidigungsspieler hätte stellen können (hab falsch spekuliert :(), wäre eventuell der eine Punkt mehr für mich drin gewesen - vielleicht aber auch trotzdem nicht. Also, alles gut so wie's gelaufen ist. :)


    Auch wenn es sich wirtschaftlich nicht lohnt, werde ich die Saison nicht aus taktischen Gründen "versauen" und weiter bis zum letzten Tag aktiv mitspielen. Ich plane mit einem Aufstieg als 2er.

    Ich habe vor auch meine beiden letzten Spiele nicht zu verlieren. Wobei ich tatsächlich überlege, ob ich nicht mit Rüdersdorf aufsteige. Die sind zwar auch nicht wirklich wettbewerbsfähig aber ich habe hier ein größeres Konto und kann den drohenden Verlust besser wegstecken. Da muss ich mir heut' noch mal in Ruhe Gedanken zu machen.


    Auch von mir ein Dickes Lob an Rogitinperge II und Bemerode! Klasse Leistungen.

    Rogitinperge die als Aufsteiger gleich durchmarschieren - hatte ich so nicht erwartet. :thumbup:


    Ich denk auch die kommende Runde könnte ähnlich spannend werden, da die Nord-Liga weiter stark bleibt, inkl. der Neuzugänge.


    SAISON




    Gewinn/Verlust mehr / weniger

    1. BL 7. Pl. -12.363 € -17.176 € als im Vergleich zum 1. der 2. Liga
    1. BL 10. Pl. -17.071 € -21.884 € als im Vergleich zum 1. der 2. Liga
    2. BL 1. Pl. 4.813 €

    2. Bl 2. Pl. -2.160 € -6.973 € als im Vergleich zum 1. der 2. Liga
    2. BL 3. Pl. -4.430 € -9.243 € als im Vergleich zum 1. der 2. Liga
    2. BL 3. Pl. -4.430 € -2.270 € als im Vergleich zum 2. der 2. Liga


    In meinem oben Beispiel habe ich mit 11 Personal, 4 Erwachsenen und 4 mal Sondertraining täglich gerechnet.



    Die obige Tabelle enthält noch einmal meine Hochrechnungen, die mir meine EXEL-Saison-Planung ausgibt, die ich zum näheren Verständnis noch einmal konkretisieren möchte.


    Um die die Zahlen zu erhalten, muss ich in meiner Berechnung lediglich 3 Werte verändern: Liga-Zugehörigkeit, Tabellenplatz am 5. und 18. Spieltag.


    Variable Zahlen wie die Saison-Sponsor-Beträge habe ich dabei einmal gleich belassen, da man hier einfach etwas Glück braucht und es mitunter keinen Unterschied macht ob nun 1. oder 2. BL antritt - Glücksfaktor.


    Alle anderen veränderlichen Werte ergeben sich dann automatisch (Tabellenplatzsponsor, Meister-, Nichtabstiegs-, Saisonprämie, Einnahmen durch Siege, Kosten für Sondertraining etc.). Ich habe für jede Endplatzierung einmal eine Anzahl an Siegen festgelegt, die bei der Berechnung automatisch herangezogen wird. Natürlich können hier auch mal 1-2 Siege/Niederlagen in jede Richtung anders sein. Im Mittel hat es.

    bei mir aber doch recht gut getroffen.


    Es sind Pauschal-Einnahmen für Pokal-/Meisterschafts-Teilnahme, Freundschaftsspiele und Tagessponsor enthalten, die sich aus meinen Erfahrungen der Vergangenheit ziemlich gut festmachen lassen. Wobei diese Zahlen als konservativ zu betrachten sind. Die Realität bringt tatsächlich ein klein wenig mehr. (Manchmal ist Tiefstapeln nicht verkehrt :)).

    Aber auch diese Werte sind eher unabhängig von der Liga und der jeweiligen Platzierung und haben damit ebenso wenig Auswirkung auf das Gesamtergebnis. Eventuell kann man noch 20-30€ mehr bei den Heimspielen erzielen in der 1. Bundesliga, aber wir sprechen dann von lediglich ca. 500€ mehr über die Saison (vielleicht aber auch nicht).


    Alle anderen Posten wie Kosten für Personal, Spieler, Halle bleiben gleich, da sie unabhängig von der Liga sind.

    Zuschauer-Einnahmen ändern sich auch nicht, da ich bereits >=95% Auslastung haben - egal ob 1. o. 2. Bundesliga.


    Bitte nicht von den roten Saisonergebnissen oben ablenken lassen. Da ich nicht alle Einnahmen und Ausgaben (Spielerkäufe, -verkäufe, Personal-Einstellungen, -Tausch, Schulungen, Schläger etc.) offen legen möchte und hierdurch natürlich am Ende andere Zahlen entstehen. Diese Infos sind auch für den Vergleich hier unwesentlich.

    Außerdem kann man natürlich über individuelle Anpassungen bei der Anzahl der Mitarbeiter, Spieler oder Anzahl des Sondertraining das Saisonergebnis steuern. Aber mir geht es einfach um die Vergleichbarkeit bei gleichbleibenden Bedingungen.


    Und hier einfach mal einige Beispiele:

    (Mit Saisonbeginn passe ich sonst lediglich die grünen, umrandeten Felder an - der Rest geschieht automatisch.)






    PS: ach ja, bitte nicht großflächig rum verteilen, soll ja unter uns bleiben ;)

    2. Bundesliga Nord


    Die Spannung hat ihren Höhepunkt im Kampf um die Aufstiegsplätze erreicht.

    Meine Spieler bei Röthenbach und Rüdersdorf sind schon richtig kribbelig. Nur noch 2 Spieltage!


    Morgen gibt es die erste Vorentscheidung, wenn die beiden Absteiger aus der 1. BL aufeinander treffen. Doppelbauer (3.) ist bei Röthenbach (2.) zu gast Und aus dem Verlauf dieser Saison ist uns bewusst wie knapp die Begegnung laufen kann. Ein Unentschieden liegt in der Luft. Aber vielleicht ist es ja auch der Tag an dem einem der Spieler Flügel wachsen und alles anders wird.


    Ein knapper Sieg für Röthenbach hieße der sichere Aufstieg ins Oberhaus.

    Ein Unentschieden vertagt die Entscheidung bis zum letzten Spieltag.

    Bei einem Sieg von Doppelbauer müsste Röthenbach auf Schützenhilfe von Bemerode hoffen.


    Rogitinperge II braucht morgen bei Bemerode lediglich noch ein Unentschieden, um den Aufstieg zu sichern. Wobei auch eine Niederlage weiterhin ein 2-Punkte-Polster bedeutet. Denn mit dem Heimspiel am letzten Tag gegen den 8en der Liga sollte man sicher die Meisterschaft halten.


    Verrückt wird es aber, wenn Bemerode morgen daheim Rogitinperge II schlägt und auch Doppelbauer bei Röthenbach siegen kann. Das könnte für die Tabelle vor dem 18. Spieltag folgendes Szenario bedeuten:


    1. Rogitinperge II - 26: 8

    2. Doppelbauer - 24:10

    3. Röthenbach - 23:11

    4. Rüdersdorf - 23:11

    5. Bemerode - 23:11


    Diese Situation ist definitiv nicht auszuschließen. Dazu kommt dann am 18. Spieltag das Spiel Bemerode vs. Doppelbauer.

    Also, wer dabei keine schwitzigen Hände bekommt......... ;)

    Also, aktuell "laufe ich Gefahr" in der 2.BL zweiter zu werden. Sollte dies geschehen, werde ich ohne jegliches Engagement den 10 Platz in der 1. Bundesliga anstreben.


    Meine Hochrechnung sagt, dass ich als 10er in der 1. BL etwa 7.500 Euro weniger Saisoneinnahmen habe werde, als jetzt als 2er in der 2. Bundesliga (bei unveränderter Strategie, bzw. Ausgaben). Ich könnte auch versuchen 7er im Oberhaus zu werden, dann wären es nur ca. 6.000 Euro weniger. Aber, dafür müsste ich in jedem Fall mehr Kapital investieren (Schläger). Macht daher auf wirtschaftlicher Sicht keinen Sinn.


    Würde ich Erster in der 2. BL werden, hätte ich Mehreinnahmen von 6.900 Euro. Damit ließe sich ein ähnliches wirtschaftliches Ergebnis erzielen, wie der 10e Platz in der 1. BL. Also eine finanzielle Geilchstellung.

    Aber auch hier würde gelten, will ich mehr, also einen besseren Platz, muss ich wieder investieren und damit einen finanziellen Verlust hinnehmen müssen.


    Würde ich nur 3er in der 2. BL werden diese Saison, hätte ich nur 1.600 Euro weniger als der 2e. Dafür müsste ich mir nicht das Fiasko in der 1. Bundesliga antun.


    Für mich bleibt daher ein Aufstieg (gerade als 2er) nicht erstrebenswert, solang ich nicht so stark bin, dass ich sicher in der nächst höheren Liga drin bleiben werde. Da ist es finanziell einfach klüger den 3en Platz anzustreben und den Aufstieg bewusst zu vermeiden.


    Aus diesem Grund bin ich nach wie vor für den Vorschlag von Badminton , der die Abschlußprämie splitet in einen weiterhin fixen Betrag und einem Variablen, der den Platz besser belohnt.