Posts by Fischers Fritze

    Denk wie du magst, aber besonders starke oder schwache Spieler in der Aufstellung, können sehr wohl taktisch aufgestellt werden, um eine Runde weiter zu kommen, oder auch nicht.

    Nein, im Pokal eben nicht. Zumindest nicht in diesem System.

    Denk wie du magst, aber da es kein Unentschieden gibt, kann es doch logischer Weise auch keine anderen Spielausgänge, abhängig von der Spielerreihenfolge, geben. 8o

    Schau doch mal:

    Es sind maximal 9 Spiele. Und um das Match zu gewinnen, brauchst du nun mal 5 Siege. Wenn deine Spieler jedoch nur in der Lage sind, maximal 4 Siege zu holen, dann spielt das natürlich absolut keine Rolle, ob sie es nun in 7 Spielen, oder in 9 Spielen nicht schaffen, 5 Punkte zusammenzukratzen.

    Du kannst also definitiv kein Spiel mit einer anderen Aufstellung gewinnen, das du nicht auch sonst gewonnen hättest. ;)

    Oder hast du ein Beispiel, um das zu widerlegen? =O

    Ich habe damit auch nicht gemeint, dass der Vorteil seitens der Premiums zu groß ist. Hab extra deswegen nochmal geschrieben, dass das Spiel doch auch weiterhin spielbar ist. Ich finde es lediglich schade, das volle Potenzial von solchen interessanten Spielinhalten nicht auszuschöpfen zu wollen.

    Wie gesagt, Vorteile und Anreize wären doch auch anders für Premiums zu gestallten, als Spielinhalte zu beschneiden.

    jm2c

    Ich hab doch gar nichts über meine Vorlieben geschrieben, bezüglich des Turnierbaums. =O

    Das war nur ein Vorschlag, bzw. eine Darstellung, wie es aussehen sollte, wenn man schon mit Setzlisten arbeitet.

    Nee nee, moment, die Aufstellung ist sehr wohl wichtig, da die Spielreihenfolge wechselt, wenn sich Heim und Auswärtsrecht ändern. Bei engen Spielen, kann das entscheidend sein.

    Ne, da hast du 'nen Denkfehler drin. Die Reihenfolge spielt nur für die Höhe von Sieg oder Niederlage eine Rolle.

    Super, dass schon mal die ein oder andere Meinung dazugekommen ist.

    Bevor man das aber noch mehr ausdehnt, müsste man erstmal wissen, wie Wulfman dazu steht.


    Wulfman

    Wie siehts denn aus? Wärst du überhaupt bereit, dort eine Änderung vorzunehmen, oder bist du prinzipiell dagegen, auch wenn der Premiumaccount noch anderweitig Vorteile bieten würde?

    Um den Premiumaccount weiterhin attraktiv zu gestallten kamen ja auch schon ein paar nützliche Ideen.

    Dazu könnte man ja noch einen extra Thread eröffnen, um dort auch noch ein paar Gedanken zusammenzutragen, damit dann nicht auf einmal alle alle auf ihren Premium verzichten würden.

    Badminton

    Nenn es, wie du magst. Hast du es dir denn auch angeschaut und verglichen, wo die Unterschiede zum bisherigen Turnierbaum sind?


    Es ging doch ach_ja darum, nicht in Runde 2 als 3. der Setzliste gegen die Nummer 1 zu spielen.

    Was auch immer du gerade beim käckern deiner Korinthen bemängeln wolltest... Der Sinn einer Setzliste ist es doch, das zu frühe Aufeinandertreffen der "Favoriten" zu vermeiden.

    Kannst du mir folgen, was ich mit dem letzten Beitrag also erreichen wollte?

    Vergleich und Vorteile von Trainingslager und Sondertraining


    Trainingslager:

    - billiger

    - größerer Zuwachs der durchschnittlichen Fähigkeiten

    - keine Abzüge von Kondition

    - nur alle 6 Tage neu einstellen


    Sondertraining:

    - selbst bestimmbar, was zusätzlich trainiert wird

    - Spieler ist auch währenddessen verfügbar für Freundschaftsspiele, Liga und Meisterschaft

    => dadurch auch Zuwachs von Erfahrung, Stillfortschritt, (Motivation?), (Fans?)


    Das wären jetzt die Sachen, die mir dazu spontan einfallen.

    Meine Meinung bezüglich der Spielvorteile deckt sich in etwa mit denen von SpielerIn und Badminton .

    Jedoch wollte ich mit diesem Thread keine Grundsatzdiskussion über die Premiums einleiten. Das könnte man doch lieber in einem extra Thema anführen.


    Hier ging es mir lediglich darum, die Vorteile des offenen Auktionsmarktes, die doch für beide Seiten existieren, aufzuzeigen und dazu eine Diskussion zu führen.

    Deshalb wäre ich auch dankbar, wenn wir, relativ objektiv und unabhängig von den eigenen Vor- bzw. Nachteilen, darüber philosophieren könnten.

    Dazu hatte ich auch mal etwas in einem anderen Thread geschrieben.

    Grob zusammen gefasst denke ich, das gerechteste (wahrscheinlich aber auch umständlichste) wäre es, eine Art TTR-Wert einzuführen, der auch die Ligaspiele mit einbezieht.

    Zur Vereinfachung könnte man keine großen Berechnungen dazu einführen, sondern lediglich den Wert für Siege/Niederlagen um +/-1 zu verändern.

    Ich bin prinzipiell nicht dagegen es für alle zu machen, aber dann eher dafür das Premiums vorteile haben, z.B. "normale" können 12h bieten, Premium 24h oder so was in der Art.

    Das ist eine sehr gute Idee, wie ich finde. Kann dabei den Argumenten von Badminton nur beipflichten.

    Die Vorteile der Premiums bleiben bewahrt und zudem könnte man diesen Aspekt des Spieles damit deutlich interessanter gestalten, für beide Seiten!


    Zusätzlich möchte ich nochmal betonen, dass ich gewisse Vorteile für Premiums durchaus begrüße, jedoch sollten sich diese Vorteile m.M.n. eher in Annehmlichkeiten widerspiegeln und nicht in Beschneidungen des Spielinhaltes für Nichtpremiums.

    Der Ansatz von ach_ja wäre ein super Beispiel dafür, was ich damit meine.

    Moin jepp, moin LasVegas,


    ich versuche mal, nach und nach auf eure Beiträge einzugehen.

    also ich denke, dass Premium User auch ein paar Vorteile haben müssen und wenn die Auktionen unter Standart fallen, dann kann man auch gleich spenden direkt an @Wulfi, ist dann auch einfacher, macht @Wulfi noch einen eingetragenen Verein mit Gemeinnützigkeit auf oder eine gGmbH und dann kann man gleich direkt spenden.

    Wie du sicherlich aus meinem Beitrag herauslesen konntest, möchte ich den Premiums doch gar nicht ihre Vorteile absprechen/wegnehmen.

    Nur gäbe es aus meiner Sicht andere Stellen, wo man den Premiums etwas bieten könnte, als den Transfermarkt. Denn für mich ist der Teil viel zu interessant, um das Potential nicht voll ausschöpfen zu wollen.


    sicherer gegen cheaten.

    Das sehe ich etwas anders. Wenn mehr potentielle Bieter da sind, entsteht doch auch mehr Wettbewerb. Zudem wurden doch auch in der Vergangenheit die Schummler gut enttarnt. Warum sollten die denn nun nicht mehr gemeldet werden?

    Zudem sehen mehrere Augen doch auch mehr.


    Du kannst als Standart-User Spieler einstellen zum Verkauf, kannste also Geld verdienen mit den Auktionen

    Richtig, aber je höher die Nachfrage, desto höher auch der Verdienst.


    und letztendlich musste Du die Jugend eh selbst hochziehen, denn hochkarätige Spieler ab Oberliga bis Bundesliga werden im Schnitt eh weniger bis kaum angeboten in den Auktionen.

    Das könnte ja auch mit "Ursache und Wirkung" zusammen hängen.

    Schau mal, "schlechtere Spieler", sagen wir mal so F=50-80 werden doch, gerade am Anfang der Saison, öfters mal angeboten. Wer sind hier die potentiellen Käufer? Das sollten doch in der Regel Teams bis ca. VL sein. Ich vermute jedoch, dass sich die Premiums überwiegend in den Ligen OL und aufwärts befinden. Das heißt, für schwächere Spieler finden sich kaum Abnehmer, da der Markt recht leblos ist.


    Deine "Hochkaräter" könnten sich doch durch das mehr an Nachfrage auch im Transfermarkt vermehren, da mehr Nachfrage besteht.

    Im moment sieht es für mich einfach mehr danach aus, dass diese "Hochkaräter" mehr oder weniger zwischen den, recht wenigen, Premiums getradet werden.

    Zumal es ja auch normal ist, dass umso stärker die Spieler werden, desto weniger sind sie vorzufinden. Das ist eine Art Pyramidensystem.



    Wenn ich hier lese "Kinderhandel", sorry, da wird mir schlecht.

    Zuerst einmal hoffe ich, dass es dir wieder etwas besser geht. Falls nicht, würde ich dir empfehlen, die Goldwaage beiseite zu legen.


    Die Auktionen interessanter machen, warum nicht?

    Aber wo kann man ansetzen?

    Siehe Eingangspost.


    Grundsätzlich, da gebe ich meinem Vorschreiber Recht, sollte das bei Premium bleiben.

    Aber welche Argumente sprechen denn dafür? Geht es "nur" um die finanzielle Unterstützung des Spiels? Oder darum, Vorteile haben zu wollen?


    Also versteh ich das richtig? Du möchtest quasi die Auktionen schon interessanter gestalten, jedoch nur für Premiums? :/


    Grüße, der Fritze von der frischen Fischersküste

    Moin Mädels,


    ich würde gern nochmal das Thema der Transferauktionen in die Runde werfen. Ich hab zwar schon einen alten Thread dazu gefunden, jedoch ist der schon recht alt und es wäre quatsch, diesen nochmal rauszukramen. Deshalb fand ich es sinnvoller, den Versuch nochmal neu zu starten und eventuell den einen oder anderen Denkanstoß zu verabreichen.

    Auf mich wirkt der (gesamte) Auktionsmarkt weder attraktiv noch lukrativ, sondern einfach nur leblos.

    Natürlich muss man den Premiums Vorteile bieten. Jedoch würden diese doch auch von einer Belebung des Sektors profitieren. Als anbietende sowie auch als bietende Parts. Um trotzdem noch einen kleinen Vorteil für Premiums zurückzuholen, könnte man ja den "Kinderhandel" nur für diese freigeben.

    Es wäre doch wirklich schade, wenn solch ein interessanter und spannender Teil des Spiels weiterhin so unterirdisch genutzt wird/werden kann.

    Wenn man mal ein wenig die Transfer- und Schlägerauktionen durchstöbert, wird einfach deutlich, dass wenn der Transfermarkt mal genutzt wird, sich nur zu Bruchteilen Abnehmer finden. Ein Wettbewerb entsteht einfach so gut wie gar nicht. Dadurch geht m.M.n einfach viel zu viel Spielspaß und -tiefe flöten.

    Weitere Meinungen dazu?

    Da gäbe es mehrere Möglichkeiten.
    Als Beispiele:


    ° deine älteren Spieler verkaufen, dafür 2-3 Jüngere Spieler aus dem Pool kaufen (so 16-18 Jahre) und dazu dann einen Spieler ausleihen
    => deine "Alten" machen ja keine Fortschritte mehr, die jüngeren jedoch schon und diese bringen dich auf Dauer auch höher


    ° auf Jugend setzen und fördern
    => einen Jugendscout einstellen und die gefundenen Talente dann gezielt mit Spielpraxis/Training(slagern) entwickeln
    => auf Jugendspieler im Spielerpool warten/hoffen und diese fördern - spart den Jugendscout, erfordert jedoch einiges an Glück und auch Zeit, öfters in den Pool zu schauen


    Natürlich gibts es noch mehr Möglichkeiten und man kann diese auch "gemischt" anwenden.
    Also aus meiner Sicht würde ich dir empfehlen, die "alten Hasen" zu verkaufen. Wenn ich mich recht erinnere, gibts für die Startspieler so um die 2500€.
    Vernünftige Spieler aus dem Pool, so 16-18 Jahre, gibts es ab ca. 6000 Taler.
    Die haben dann auch Fähigkeiten ab 38 aufwärts. Diese führen dich auch wohl mindestens in die Verbandsliga.
    Manchmal hat man auch Glück, richtige Schnäppchen dort zu machen. Ich habe beispielsweise letzte Saison einen 16-jährigen mit 51er Fähigkeiten und 2 Skills dort gefunden, für etwas mehr als 7000€. Der hatte zwar nicht so viel Erfahrung, aber irgendwo muss man ja Abstriche machen.


    Was ich damit sagen will:
    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten.
    Du musst für dich den richtigen Spielstil finden. Willst du flott nach oben? Willst du langfristig planen? Willst du erstmal Geld anhäufen? etc pp...
    Danach solltest du dann auch deinen Kader und Personal zusammenstellen und ausrichten.


    Ich hoffe, ich konnte dir wenigstens etwas helfen, mit den aufgezeigten Möglichkeiten.


    Hallo Fischers Fritze, herzlich willkommen hier im Forum...


    Moin :D


    ...wie kommst Du auf diese Aussage? Bist Du schon länger dabei?


    Nein, bin ich nicht, ist nun gerade meine 4 Saison. Also bin ich noch ziemliches Frischfleisch hier.
    Da ich mich aber dennoch recht ordentlich durchs Forum gekämpft hab, hab ich solche Aussagen schon des öfteren gelesen, wo das Spiel sehr oft mit der Realität verglichen und teilweise näher an Diese gewünscht wurde.
    Und genau dafür hielt ich die Aussage:

    Dann wäre es zar kein richtiger Pokal-Wettbewerb mehr...


    auch.

    Also nur noch mal zur Verdeutlichung, denn ich glaube, meine Aussagen sind etwas verkehrt rübergekommen.
    Ich habe nichts am Spiel kritisiert, denn meine Meinung ist eher, dass ein Spiel nicht zwangsläufig der Realität so gut wie möglich nachempfunden sein muss. Ganz im Gegenteil, in Spielen hat man sogar die Möglichkeit, zur Realität noch würzende und spannende Aspekte hinzuzufügen.
    Ich habe lediglich versucht, mit meiner (hoffentlich konstruktiven) Kritik, Anreize zu geben, wie man die, von anderen, angesprochenen Themen umsetzen/lösen könnte.


    Und nochmal speziell @Wulfmann:
    Man merkt hier wirklich, dass du viel Fleiß hereingesteckt hast und auch Wert auf deine Community legst. Das ist definitiv nicht überall so.
    Dafür sollte man dir vielleicht sogar einmal öfters über den Kopf streicheln, als nur darauf herumzupicken.
    Also meine (relativ geringen) Eindrücke bisher in diesem Spiel sind wirklich positiv. Sonst würde ich es ja aber auch schon längst nicht mehr spielen, wenn es mir nicht gefiele.
    Und auch wenn manche Punkte nicht zu 100% so umgesetzt sind, wie ich oder jemand anderes es getan hätte, ist das alles ja nur halb so wild. Dafür ist der Mensch doch recht anpassungsfähig und kann so sogar noch etwas mehr Anreize daraus ziehen, sich umstellen zu müssen.
    Und allen recht machen kann man es sowieso nicht, da hast du auf jeden Fall recht.


    Auf jeden Fall noch frohe (Rest)Weihnachten

    So weit ich weiß, wurde das Setzlistensystem erst vor Kurzem überarbeitet. Es zählen nur noch die letzten fünf Saisons. Das gibt Spielern zumindest die Chance, wieder abzurutschen und in einer niedrigeren Gruppe Erfolg zu haben.


    Das klingt ja schon mal gut, aber dann bleibt für mich noch die Frage, ob das denn dynamisch gehalten wird, oder ob das einfach "nur" ein Sammeln von Punkten beinhaltet.
    Und, ob der Ligabetrieb mit einbegriffen ist.


    Achja, also heißt das, wenn ein Spieler 5 Saisons lang keine Meisterschaft gespielt hat, beginnt er wieder in der untersten Gruppe?

    Dann wäre es zar kein richtiger Pokal-Wettbewerb mehr, aber ich denke, dass sich die meisten über zusätzliche Spiele freuen würden.


    Naja, wir reden hier ja auch von der Meisterschaft. Diese ist für mich äquivalent zu den Kreis-, Bezirks- oder Landesmeisterschaften (u.s.w.) in der realen Welt, da hier ja so oft Wert auf "Realismus" gelegt wird. :rolleyes:
    Dort wird ja eigentlich immer im Gruppen-System ausgespielt. (Doppel jedoch nicht)
    Reden wir vom Pokal-Wettbewerb, würde ich diesen wohl mit den "Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen" gleichsetzen. Und auch dort wird am Anfang in Gruppen gespielt. Selbst im "normalen" Pokal, werden in manchen Kreisen die Anfangsphasen in Gruppen ausgespielt.
    Also meiner Meinung nach zieht die "Realismus-Karte" da nicht so wirklich.


    Auf der anderen Seite kann im ko-System kaum Verzerrung stattfinden, wie sie ja auf anderer Ebene (2 Teams von einem Manager in einer Liga) durchaus schon diskuttiert wurde (Bundesliga-Thema).


    Da bin ich mir gar nicht mal so sicher, ob dort Gruppenphasen so viel Unterschied machen würden. Klar, 2 von 4 Mannschaften vom selben Manager in einer Gruppe klingt hart, aber wenn eh nur einer weiterkommen kann, würde sich doch dann sehr wahrscheinlich die stärkere Mannschaft des Managers durchsetzen.
    Und man könnte auch sicherlich eine Bedingung beim Programmieren mit einbauen, dass 2 Teams/Teilnehmer eines Managers nicht in der gleichen Gruppe landen.

    Könnte man das Meisterschafts-System nicht sogar dahingehend überarbeiten, dass man anstelle eines kompletten KO-Systems nicht auch Gruppenphasen innerhalb der einzelnen Gruppen einführt?
    Momentan ist es ja so, dass die Meisterschaft für 48 Spieler pro Gruppe an 6 Spieltagen ausgespielt wird.
    Mit einer Gruppenphase könnte man 16 Gruppen, á 4 Mann (Frau :D) einteilen und müsste damit auch nur 16 Leute setzen, was dann ja auch LasVegas' Vorschlag entgegen kommen würde. Nach 3 Spieltagen könnten dann alle Gruppenersten im anschließenden KO-System, ins 1/8-Finale einziehen und dort weiter um die vorderen Plätze spielen. Das wäre dann insgesamt mit einem Spieltag mehr zu bewältigen, also 7 anstelle der bisherigen 6, was ja auch nicht weiter wild wäre, da die Meisterschaft ja immer einen Tag später beginnt, als die Spieler angemeldet werden müssen. Also einfach einen Tag früher anfangen, mit dem Spielbetrieb.
    Sollte das jedoch störend sein, könnte man einfach pro Spielgruppe das gleiche System mit nur 32 Spielern (anschließend 1/4-Finale), anstelle der bisherigen 64 austragen. Somit wären die Meisterschaften auch weiterhin an 6 Spieltagen ausgetragen.


    Vorteile:
    Jeder Teilnehmer hat mindestens 3 Spiele und nicht nur 1. Das würde sich auch auf die "Leerzeiten" auswirken. Da man ja zur Zeit bis zu 5 Tage ohne Spiele noch in der Meisterschaft festsitzt, ohne die Teilnehmer verkaufen oder ins Trainingslager schicken zu können. Mit Gruppenphase wären es "nur" noch maximal 4 bzw. 3. Dazu kommt dann noch das Mehr an Erfahrungs- und Motivationszuwachs.


    Zu den Setzlisten Allgemein:
    Ich weiß zwar nicht, wie Punkte dafür genau berechnet werden, aber ich würde Sie dafür schon eher "dynamisch" halten. So etwa in Richtung eines Elo-Wertes, ähnlich dem TTR. Das würde aber wohl einen relativ großen Mehraufwand bedeuten, sodass man einfach einen Standart-Punktewert für Siege/Niederlagen dazurechnen/abziehen könnte.
    Vllt könnte man sich dazu noch überlegen, die Bilanzwerte der Spieler aus der Liga mit einzubeziehen, um einen aussagekräftigeren Wert zu erhalten. So wird sicherlich der Leistungsabfall ab einem bestimmten Spieleralter besser einbezogen.


    Sorry, wenn aus meinen 2 Cent doch noch 2 Euro geworden sind :rolleyes: