Posts by Sebert

    Naja, ich denke bei Deinem Vorschlag (3-8% glaube ich) besteht die Gefahr, dass man den Unterschied zu jetzt kaum oder gar nicht merkt. Bei einem Mini-HV würde man auf jeden Fall den Unterschied feststellen. Bin eher ein Anhänger von deutlichen Kontrasten. Wenn es dann wieder zu gering ist, könnte man 3-8% testen.

    Ups, bin wohl der Einzige unter den Diskutanten, der diese Zeit nicht miterlebt hat. Für mich wäre es natürlich interessant, aber für die alten Hasen nichts Neues. Das sehe ein.


    Naja, man kann die Spanne auch auf 0-3% oder so runterschrauben. Bei mir in der LL bedeutet das de facto die Abschaffung.


    War die Zeit ohne HV spannender ? Die Frage ist nicht ironisch oder provokativ gemeint, sondern interessiert mich tatsächlich.

    Ich möchte hier mal zwei Gedanken zur Diskussion stellen.


    1. Zahl der Spieler (auf Server1) nimmt ja inzwischen stark ab. Vor kurzem waren es über 2500 Mannschaften. Aktuell nicht mal mehr 2000. Vielleicht kann man mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Trainer von gelöschten Mannschaften wieder zurück in den Pool schicken ? kann den Programmieraufwand dafür natürlich nicht einschätzen.


    2. Selbst wenn das Angebot dauerhaft gering bleibt: das einzige Resultat ist lediglich, dass man nicht mehr die maximalen F-Werte von heute erreichen kann. Da das alle betrifft, ändert sich relativ zwischen den Spielern nicht viel, da ja alle in etwa den gleichen Nachteil haben (ich gehe davon aus dass im Durchschnitt auch jeder einmal Glück hat und einer Perle aus dem Pool zieht). Spitzenteams haben dann nicht mehr F180 sondern F140. Das Gesamtniveau sinkt und rückt etwas zusammen, aber ich sehe keine Nachteile beim einzelnen Spieler.

    Nein, ich finde eine erneute Nachjustierung nicht gut, zumindest wenn man dabei bleiben möchte den Heimvorteil für alle Ligen nach der gleichen Methode zu berechnen. Wenn wir das versuchen für die Spitze der 1.Bundesliga anzupassen, wird der Heimvorteil ab Regional- oder Oberliga abwärts nicht mehr existent sein. Das wird ja nicht das Ziel sein.


    Es gab in der Vergangenheit auch schon Vorschläge, wie man das anders lösen könnte, beispielsweise eine Maximalpunktzahl für den Zuwachs festzuschreiben, die das proporzionale Wachstum bei sehr hohen Fähigkeitswerten das etwas ausbremsen würde.

    :thumbup: Der Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf. Einfaches Nachjustieren wird immer ein auf bestimmten Niveaus zu Nachteilen führen. Und um für Einsteiger das Spiel und den Einstieg attraktiver zu gestalten, damit sie dabei bleiben (was ja in unser aller Interesse ist), sollte der Nachteil nicht gerade in den unteren Ligen liegen. Sorry an alle Spieler aus den höheren Ligen. Ist wirklich nicht gegen Euch gerichtet.


    Wenn man etwas machen sollte, dann die Systematik des HVs ändern. Dann kann man es ausgewogen auf allen Niveaus gestalten.


    Man könnte ja mal überlegen, die nächste Saison testweise ohne HV zu spielen. ich denke, das Resultat wird sein, dass die starken Teams extrem dominieren werden.

    Ein Konditrainer ist (selbst mit F120) bei Deinen 10 Spielern im Kader nicht in der Lage, die Kondition eines Spielers zu steigern. Er bremst nur den Verfall der Kondi bei den Spielern. Ich hab selbst noch keine Erfahrung, wieviele Konditrainer Du brauchst, um bei 10 Spielern einen spürbaren positiven Effekt zu erzielen. Vielleicht kann einer von den "alten Hasen" hierzu einen Tipp geben ?

    Stimmt, aber für den Verkäufer ist dieses Risiko kalkulierbar. Wenn er nicht will, dass sein nächster es sieht, verschiebt er die Auktion. Der Käufer hat dagegen keine Chance. Außerdem muss man als Käufer das zu zahlende Gehalt ohne Gegenleistung des Spielers auf den Kaufpreis anrechnen, um die Gesamtkosten der Transaktion bewerten zu können.


    Dass die Sperre auch über Nacht kommen kann, stimmt natürlich. Aber das würde ich als Glück-/Pechfaktor bestehen lassen, da hier Käufer und Verkäufer Chancengleichheit haben.

    Meine "Befürchtung" war auch nicht ganz ernst gemeint. Bin in meiner dritten Saison und habe bisher jedes mal eine andere Reihenfolge. Aber bei Badminton verstehe ich den Frust schon. Dreimal hintereinander ist schon eine Ansage.


    Insgesamt kann ich mich diese Saison aber eh nicht beklagen: zwar habe ich 3:6, dafür aber Glück bei der Reihenfolge meiner Gegner. Am Anfang spiele ich gegen die eher schwächeren Teams und kann so noch ein wenig trainieren für die harten Brocken. :evil:

    Aber zwischen den Saisons ändern sich die Fanzahlen im Falle eines Auf- oder Abstiegs doch auch automatisch ohne dass ein einziger Ball über's Netz geht :/.

    Da ist es nur konsequent, wenn bei jedem Wechsel eines Spielers in eine andere Ligaebene die gleiche Art von Anpassung erfolgt.

    (...)

    Jeder Spieler hat doch eine gewisse Fanbasis, die sich aus seinen gesamten Karrierespielen und der Karrierebilanz ableitet. Der Rest fluktuiert abhängig von der Ligazugehörigkeit. Oder nicht?

    Kann ich nach meiner letzten Auktion bestätigen. Habe einen Spieler aus der Kreisliga gekauft. Hatte 24 Fans. Nachdem er in meinem Kader angekommen ist, hatte er gleich 8 Fans mehr.

    Hier mal die aktuellen Zahlen. Bin letzte Saison aus der Bezirksklasse in die Bezirksliga aufgestiegen. Seit Anfang dieser Saison habe ich meinen Jugendtrainer (F120).


    Hier die Entwicklungen - der erste Wert ist seit Beginn der laufenden, der zweite Wert seit Beginn der Vorsaison:

    Spieler A: +4 (+8)

    Spieler B: +5 (+9)

    Spieler C: +4 (+8)
    Spieler D: +4 (+8) - kam erst Mitte der letzten Saison
    Spieler E: +5 (+7)
    Spieler F: +5 (+6) - kam erst Mitte der letzten Saison


    Spieler D hat dabei den höchsten Talentwert. Die anderen liegen beim Talent gleichauf (+/-2).


    Sondertraining gönne ich aus finanziellen Gründen nur den Erwachsenen. Wenn ich nächste Saison aber höhere Zuschauereinnahmen habe, sollte auch ein paar Jugis Sondertraining bekommen.


    Den prozentualen Zuwachs kann man bei allen in etwa so angeben: in der Vorsaison ca. 30%, in dieser Saison (bis jetzt) ca. 25%

    Besten Dank für die Tipps!


    Da bin ich eigentlich ziemlich eindeutig beim 2. Jugendtrainer. Meinen Erwachsenenkader werde ich zwar ausdünnen, da meine beiden Ersatzspieler schon jetzt nichts gerissen haben :cursing:. Aber meine Stammbesetzung hat keine Kondiprobleme und gute Beinarbeit ;). Übernächste Saison wechselt dann einer zu den Erwachsenen, dann wird das Verhältnis 2 Trainer zu 5 Trainierten sein.


    Dafür können ja meine Jugis als Ersatz herhalten, falls ein Stammspieler mal pausiert. Werde mich ohnehin 2-3 Saisons in der Landesliga aufhalten, damit die Jugis zum Stammpersonal (zumindest hinteres Paarkreuz) aufschließen können. Leider kann ich den Jugis noch kein Sondertraining gönnen. Das sollte sich aber bald ändern.


    Guter Hinweis übrigens von Dir Fischers Fritze dass die Entwicklung in den unteren Ligen langsamer ist. Mal sehen, wie das in der LL läuft.


    Viele Grüße

    Sebert

    Finde ich auch. Ich habe seit dieser Saison einen Jugendtrainer (F120) für 6 Jugis und die sind bisher erst 4 Punkte besser geworden.:(. Was mache ich hier falsch ?


    Ich wollte mir noch einen zweiten Jugendtrainer holen, bin aber am Überlegen, ob ich nicht lieber einen Konditrainer einstelle. Ich steige nächste Saisaon in die Landesliga auf, da kann ich nicht nur passiv spielen wie diese Saison.

    @FF: stimmt, den Kommentar von Wulfman habe ich auch gesehen. Allerdings ist mir nicht ganz klar, wie das gemeint war. Heißt das, dass es für größere Spielstärken andere ausgleichende Mechanismen gibt ? Wie auch immer die Berechnung aussieht, ich finde es bis jetzt absolut ok. Und richtig ist, dass die Wahrnehmung vollkommen unterschiedlich ist. Mal sehen, wie wir am Ende der Saison die Sache sehen werden.

    (...) Wenn dann aber über viele Saisons erarbeitete Vorteile durch den gestärkten Heimvorteil verkleinert werden (dadurch sich sogar in Luft aufgelöst haben), darf man über die Sinnhaftigkeiten schonmal nachdenken.

    Mannnnn, sorrrrryyyy, aber es kann doch nicht sein, dass Manager besser stehen, weil sie immer mehr von außen wirkendes Glück haben X/.

    LasVegas , da bin ich doch voll bei Dir. Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Es kann tatsächlich nicht sein, dass mehr Glück als Verstand (und harte Manager-Arbeit) über Sieg und Niederlage entscheidet. Aber ich denke, ein wenig Glück und Unberechenbarkeit sind das Salz in der Suppe. Genauso langweilig wäre es, wenn die stärkere Mannschaft automatisch jedes Spiel gewinnen würde. Darum: HV gut austarieren und dabei einfach die unterschiedlichen Wirkungsweisen in den verschiedenen Ligen berücksichtigen.

    :thumbup:Stimmt, das wäre auch ne gute Lösung.


    Hier mal ein erstes Fazit von meiner Seite über den aktuellen HV: nach 4 Spieltagen bei mir in der 32. Bezirksliga sieht die Sache ganz ausgewogen aus. Die Heimteams haben einen leichten Vorteil, aber man steht auswärts nicht auf verlorenem Posten. Ich habe vorgestern beim Tabellenvorletzten einen Punkt liegen gelassen, da ich die Unerfahrenheit meines Leihspielers unterschätzt habe und der im hinteren Paarkreuz beide Spiele verloren hat :cursing:. Aber genau diese Vielschichtigkeit des Spiels finde ich gut. Es gibt eben nicht nur einen Parameter, der über Sieg/Niederlage entscheidet.