China Experiment war ein Fehlschlag

  • China Experiment war ein Fehlschlag


    Hallo,


    ich kann es nun mit Sicherheit sagen: Der Versuch den Tischtennis Manager in China zu vermarkten war ein kompletter Fehlschlag.


    Ich habe in dieses "Experiment" zwei Jahre Zeit, Arbeit und jede Menge Geld investiert um nun mit mehr Erfahrung, aber ohne dem kleinsten Gewinn dazustehen.


    Die Unternehmung war ein einziger Hürdenlauf, bei dem man sich von einer Hürde zur nächsten hangelt, aber das Ziel unerreichbar blieb. Geprägt war dieser Hürdenlauf von "Chinaexperten", die alle darauf aus waren mir etwas zu verkaufen, aber nur mit Halbwahrheiten daherkamen um sich auf meinem Weg selbst noch ein bisschen in die eigene Tasche stecken zu können. China selbst igelt sich in Reglementierungen und Legitimationen ein, deren Hürden ebenfalls Zeit- und Geldfresser waren und mein Lauf endete schließlich an einer 100m hohen Mauer.


    Bitte entschuldigt die metaphorische Ausdrucksweise, aber ich mag hier keine Namen oder konkreten Vorfälle nennen.


    Im Nachhinein betrachtet, würde ich das natürlich nicht mehr machen, aber andererseits ist der chinesischen Markt einfach zu groß, als dass man ihn ignorieren konnte. So kann ich mir zumindest nicht den Vorwurf machen, es nicht versucht zu haben.


    Für mich ist dies die größte Niederlage in der Entwicklungszeit dieses Spiels und ich muss jetzt ein wenig meine Wunden lecken, bevor es wieder mit Volldampf weitergeht.


    Aber lasst Euch von meiner derzeitigen Stimmung nicht herunterziehen, dem TTM geht es weiterhin sehr gut und ich sehe auch noch jede Menge Potenzial in anderen Ländern und Vermarktungsmöglichkeiten.