Posts by Tolpan

    TTC Drachenbruegge und VfS Flusswald (beide 2.Bundesliga Nord) haben nun auch nach einer gefühlten Ewigkeit wieder spielfähige Jugendmannschaften am Start und freuen sich auf Herausforderungen.

    Automatische Annahme ist bei beiden aktiviert, Rückforderung kommt dann alsbald wie möglich.

    Seit dem Update funktioniert bei mir der Live-Ticker nicht mehr..allerdings ist das nur auf Server 2 der Fall.

    Die Jugend-Freundschaftsspiele und Erwachsenen-Freundschaftsspiele sind auf Server 2 bei der automatischen Annahme auch noch "zusammen" d.h. sobald ein Verein z.B. zwei Erwachsenen-Spiele und Ein Jugendspiel (automatisch) angenommen hat stoppt die automatische Annahme sowohl für die Erwachsenen als auch für die Jugendlichen.

    Auf Server 1 kann ich das mit den Freundschaftsspielen nicht beurteilen, der Live-Ticker (und alles andere) funktioniert aber 1 A.

    Was meinen Post von vorhin bezüglich des Zusammenhangs Größe der Halle - Scout Skilling angeht:

    Okay, bin überzeugt. Mein Posting klang eventuell auch quengeliger als er gemeint war (hatte einen anstrengenden Tag^^).

    Da ich mir eine größere Halle aufgrund meiner irrationalen Spielweise in 100 Jahren nicht leisten werden kann mache ich halt weiter wie bisher..klappt ja auch ganz gut :).

    Donald : Falls Du mich (auch) gemeint hast: Ich wollte dieses Feature ganz sicher nicht zerreden. Im Gegenteil: Ich finde es toll in welchem Maße Wulfmann Anregungen der User in schöner Regelmäßigkeit in seinen Modifikationen aufnimmt und umsetzt. Sowas gibt es bei vergleichbaren Online-Spielen wahrscheinlich nur seeeehr selten. Wenn überhaupt.

    Auf diesen Teil des Updates habe ich mich wirklich gefreut und finde die Staffelungen etc.pp. auch prima.

    Aber dann das: " Die Anzahl der Skill-Punkte, die vergeben werden können, werden durch die Größe der Halle gesteuert "


    Wieso das denn? Was hat denn die Größe der Halle mit den Skills eines Scouts zu tun? Ich sehe da überhaupt keinen kausalen Zusammenhang. Eventuell wurde das ja schon irgendwo anders erklärt und ich habe es nicht mitbekommen.

    Ich hatte gehofft daß man sein (virtuelles) Vereinsguthaben beim Scout-Skilling mal so einsetzen kann wie man möchte (Anders als bespielsweise bei den Trainings-Slots). Jetzt geht das wieder/auch nicht.. :(

    Vielleicht habe ich aber nur wiedermal irgendwas falsch verstanden,wär ja nicht das erste mal..

    Ja, ist ja klar :)

    Aber es war bei dem Beispiel auf Server halt nur ein "kurzfristiger" Angriff ohne das Transfermarkt-Gedöns und die Erst/Zweit-Team-Thematik.

    Daher kann ich den "Aufschrei" der anderen "Großen" schon verstehen...ich komm hier aber eh nur mal so kurz um die Ecke, sag was unqualifiziertes ohne groß nachzudenken (ist nicht meine Stärke) und verschwinde dann wieder bis mir wieder langweilig wird ^^

    Aber da ging es halt nicht um einen Verschiebe-Bahnhof zwischen Erst-und Zweit-Teams sondern darum den Serienmeister anzugreifen. Und beide Teams haben was davon gehabt. Das kann ich schon nachvollziehen...

    Bin aber langsam irgendwie trotzdem froh daß ich auf beiden Servern "nur" in den Regionalligen rumwusele und mit derartigen Spielchen nix zu tun haben muß...

    Bin da auch geteilt, auf der anderen Seite würde es wirklich ein paar Probleme lösen.


    Auf der anderen Seite sind gerade auch die langjährigen Partnerschaften die mir wirklich Spaß an diesem Spiel machen. Weshalb ich wohl eher dazu tendieren würde es nicht einzugrenzen.

    Aus genau dem Grund bin ich auch dafür den zweiten Punkt raus zu nehmen, ich denke mit dem ersten Punkt sollte erstmal das Grundproblem gelöst sein.

    Zudem, da bin ich jetzt mal ganz egoistisch: Ich finde den Leihmarkt eh schon stressig genug....das jetzt mit "erzwungenen" Partnerschaftswechseln noch stressiger zu machen muß echt nicht sein, finde ich.

    Es wäre doch relativ einfach das Leihen ganz zu beenden um das Thema damit auch vom Tisch zu bekommen.......weiter finde ich den Ansatz gut , dass jeder selber seinen Nachwuchs ausbildet und auch jeder Verein für seinen Erfolg (oder nicht) ohne Geschiebe verantwortlich ist.


    Verkauf grundsätzlich nur an und vom Transfermarkt würde das andere Thema auch erledigt :-)

    Wenn man die Leihen ganz beenden würde wäre eine halbwegs sinnvolle Jugendarbeit in den unteren Ligen aber erheblich erschwert und würde die bestehenden Verhältnisse nur zementieren. Wer oben ist bleibt oben weil er perfekt ausbilden kann und wer unten ist kommt nicht hoch weil er gute Spieler nur "zukaufen" kann ohne sie selber entwickeln zu können.

    Das wäre anders wenn der Sondertrainings-Effekt-Unterschied nicht so krass wäre zwischen den Ligen ODER wenn er gar nicht mehr an die Liga sondern nur an den zu zahlenden Betrag gebunden wäre. Zweiteres könnte tatsächlich für eine ganze Menge Bewegung sorgen, aber ob das so sinnvoll ist weiß ich nicht...Zumindest bei mir ist es so daß ich eine höhere Liga vor allem wegen des Trainingseffekt anvisiere (selbst wenn ich dann direkt wieder absteige) wenn ich gerade vielversprechende Jugendliche habe.


    Außerdem würden ohne die Leihen eine ganze Menge an Interaktionen zu anderen Managern flöten gehen,was ich schon sehr schade fände.

    Ich bin gerade auf der Arbeit und meine Kollegen nerven mich dauernd mit irgendwelchem irrelevantem (sprich: nicht Tischtennis-bezogenem) Kram, deswegen jetzt nur mal so schnell aus der Hüfte geschossen ohne tiefgehend darüber nachdenken zu können:


    Könnte man die Leihproblematik nicht beheben indem Leihen nur noch zwischen Vereinen möglich sind die mindestens zwei Ligenklassen auseinander liegen ?

    Das würde solche Konstrukte doch schon erheblich erschweren und man müsste die anderen Leih-Mechanismen gar nicht anfassen.

    Die "kleinen" würden dadurch nicht beeinträchtigt und für die großen bleibt eigentlich auch alles gleich...nur das solche windigen Geschäftsmodelle erschwert würden.


    Wie gesagt, nur so eine Idee?

    Bin auch dafür.

    Wobei sich mir auch nach der ganzen Diskussion hier immer noch nicht erschließt warum die Anzahl der freischaltbaren Slots überhaupt an die Verweildauer im Spiel gekoppelt ist. Durch die hohen Kosten der Freischaltung der nächsten Stufe + den Kosten des Personalkaufs + den Kosten des Personalunterhalts ist das doch für die jeweiligen Manager eh eine Entscheidung die man nicht mal eben so nach fünf Saisons treffen kann. Wenn ein Manager die Mittel dafür generieren kann und er sich dafür entscheidet und dafür auf Hallenausbau,Schläger,Sondertraining,Transfermarkt-Kauf oder sonstwas verzichten möchte dann meine Güte lasst ihn doch. Und wenn er sich dadurch ruiniert sollte das auch nicht die Sorge der anderen sein.

    Bin halt bloß der Meinung daß solche Einschränkungen der Vielfalt an Spielstrategien abträglich sind.


    PS: Der Post klingt jetzt möglicherweise motzig,soll er gar nicht sein. Im Gegenteil, ich finde es ziemlich klasse wie Änderungsvorschläge hier diskutiert und umgesetzt werden. Das gibt es so wahrscheinlich nur bei den wenigsten Online-Spielen.

    Ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn der Slot-Beschränkungen auch nicht so ganz. Natürlich kann man nicht alles sofort haben wie ClemenzOr ganz richtig gesagt hat, aber die Slots sind durch die hohen Preise der Freischaltung doch eh auf natürliche Art und Wiese beschränkt.

    Ich habe auf beiden Servern jeweils zwei Teams am Start,bei zweien davon kann ich mir aus finanziellen Gründen gar nicht die volle Anzahl der möglichen Personal-Slots leisten.

    Nun habe ich bei einem Team vor kurzem den Star-Spieler verkauft und habe dort nun ein sehr junges Stamm-Personal das der eigenen Jugend entspringt. Da wäre es schon sehr schön wenn ich selber entscheiden könnte ob ich das eingenommene Geld in einen neuen Personal-Slot investieren könnte um diese weiter zu fördern oder halt auf dem Transfermarkt einen fertigen Spieler zu kaufen (oder die Halle auszubauen oder was weiß ich).


    Was ich sagen will ist daß wenn die Personal-Slots nicht an die Spielzeit gebunden wären (die Preise für die stufenweise Freischaltung aber gleich bleiben) gibt das nur eine weitere taktische Möglichkeit - es schadet aber absolut niemandem. Ich glaube nicht daß wenn diese Beschränkungen fallen würden sämtliche Manager alles Geld was sie haben sofort in Personal investieren. Es würde ihnen aber eine weitere Herangehensweise WIE sie ihr Geld investieren möchten an die Hand geben. Die meisten werden wahrscheinlich trotzdem eher in "fertige" Spieler investieren.

    Ich meine zwar diesen Wunsch schon mal hier irgendwo gelesen zu haben, finde es aber gerade nicht:


    Ich fände es total schick wenn sich verdiente Spieler am Karriere-Ende in Trainings-Personal umwandeln ließen. Ich stelle mir das so vor daß wenn der Spieler ankündigt in Rente zu gehen eine Option da ist ihn in einen Trainer/Jugendtrainer/Motivationstrainer/Scout "umzuwandeln" mit dem Fähigkeitswert den er zu diesem Zeitpunkt hat. Natürlich müsste man dafür dann einen Slot freiräumen,falls man diese Option wahr nimmt. Da der Fähigkeitswert bei Spielern die in Rente gehen nicht mehr exorbitant hoch sein dürfte gäbe es da auch keine Verzerrung.


    Zusätzlich sollte das nur bei Spielern möglich sein die seit vielen Jahren im gleichen Verein sind. Ich würde mal sagen seit 10 Jahren z.B. Das würde eventuell auch aus taktischer Sicht für einige Sinn machen ihre "Alten" nicht abzustossen.


    Außerdem fühlt es sich einfach falsch an einen Spieler mit dem durch Dick und Dünn gegangen ist am Ende seiner Karriere einfach an den Pool zu verkaufen und er dann für immer verschwindet.


    Macht das eventuell Sinn oder bin ich da einfach ein zu sentimentaler Narr?

    Sehe ich absolut genauso wie LasVegas . Ich habe seit der Einführung des Video-Buttons alles gedrückt was ich drücken konnte und als Hauptgewinne bisher zweimal Geldgewinne im Bereich 350 € bekommen plus ein paar Spieleraufwertungen (die waren aber meist für Jugendspieler die eh nur in Freundschaftspielen aktiv waren). In den letzten zwei Tagen waren es durch die Bank nur Geldgewinne zwischen 29 und 84 €. Keine Spur von Zehnjährigen oder Personal etc.pp.

    Wettbewerbsverzerrung sieht anders aus...;)

    Und spannend ist es trotzdem jedesmal wenn die neue Post im Fach ankommt. Ich find das Feature gut!

    Hallo,


    Ich suche noch kurzfristig einen Leih-Jugendlichen für den VfS Flusswald in der Oberliga. Stärke ist völlig egal. Macht alle Freundschaftsspiele,Doppelmeisterschaft und evtl.auch Pokal.

    Wenn jemand Interesse hat bitte eine Nachricht in-game schicken.


    Edit: Bin fündig geworden, Danke an die ausleihenden Vereine :) !

    Ich finde das eigentlich sehr spannend auch und gerade mit diesen seltenen Möglichkeiten was richtig tolles zu bekommen. Ich hatte bisher zwar weniger Glück als einige hier (Geldbeträge zwischen 50 und 72 € und zwei Tages-Aufwertungen für Spieler..von denen der eine an eben jenem Tag gesperrt ist..)


    Außerdem wird es sicherlich eine Motivation für einige Spieler sein sich öfter als einmal am Tag einzuloggen. Das kann sich eigentlich nur positiv auswirken (Stichwort offene Herausforderungen..).


    Und Geld für Wulfman kommt auch noch bei rum und sichert uns somit ein Fortbestehen des Tischtennismanagers ab.

    Im Moment sehe ich eigentlich nur positives an der Neuerung. Bis auf die Lautstärke der Videoanzeige eventuell^^

    Wenn ich das richtig verstanden habe würde es sich ja zunächst einmal "nur" um eine Sprachanpassung handeln. Das hielte ich erstmal für eine gute Idee. Um die Berechnung der Spieltage wegen der Zeitzonen (Eine Spieltagsberechnung um 10:30 Uhr Ortszeit ist wirklich nicht sonderlich attraktiv) könnte man sich dann immer noch Gedanken machen. Ich nehme an das die Spieltagsberechnungen wie auch das sonstige Timing von Server 1 und 2 gekoppelt sind, wenn man die Spieltagsberechnung auf Server 2 dementsprechend testweise entkoppeln und an die ostasiatische Zeitzone anpassen kann hätten damit sicherlich die wenigsten Teilnehmer ein Problem.

    Ob sich das finanziell lohnen könnte? Ich denke auf jeden Fall! Mit einer chinesischen Sprachversion gibt man ja nicht nur potentiellen Teilnehmern aus China die Möglichkeit mitzuspielen sondern auch denen aus Singapur, Hong Kong und Taiwan. Alles Länder in denen der Stellenwert für Tischtennis ähnlich hoch anzusiedeln ist wie in China selbst (Da dies hier im weiteren Sinne ein Tischtennis-Forum ist sollte die Bemerkung Hong Kong und Taiwan seien nicht China Tischtennisverbands-technisch verstanden werden, nicht politisch). Was diese drei Länder angeht ist auch der Zahlungsverkehr völlig unproblematisch.

    Nach meiner (überschaubaren) persönlichen Erfahrung ist zumindest in China das Interesse an Browserspielen in denen es keine Arcade-Elemente gibt,die optisch nicht irgendwie "bunt" sind und in denen es nicht ständig kracht,zischt und irgendwas explodiert allerdings überschaubar. Eine (hier zweifellos vorhandene) Spieltiefe bei gleichzeitiger optischer Schlichtheit und der Absenz von Action-Elementen würde in einem anderen Land das vollgestopft mit Tischtennis-Fans ist wahrscheinlich mehr Anklang finden, nämlich in Japan (entgegen der vielen Klischees werden solche Spiele dort sehr geschätzt, eventuell wegen der JRPG-Tradition aus den End-Achtziger bis frühen-Mitte Neunziger Jahren). Allerdings ließe sich das wahrscheinlich durch die schiere Anzahl der potentiellen Spieler aus dem chinesischsprachigem Raum mehr als auffangen lassen.Zudem wäre eine japanische Sprachanpassung aufwändiger als eine chinesische.

    Was die Promotion angeht ist es in China aber schon etwas komplizierter. In Taiwan sind Facebook, Youtube, Twitter und Co genauso "big" wie hier und haben die gleiche Reichweite. Auf dem chinesischen Festland sieht es aber anders aus,da geht ohne Weibo online-technisch eher wenig.


    Langer Rede kurzer Sinn: Ich würde es probieren. Die Kosten und der Aufwand für eine chinesische Sprachanpassung dürften erstmal vergleichsweise überschaubar sein. Der zu erwartende Impact im Vergleich zur russischen Version ist denke ich deutlich höher. Sollte dem dann doch nicht so sein kann man sich die Gedanken um Berechnungszeiten usw. dann sparen bevor man gleich aufs Ganze geht. Aber einen Testballon zu starten mit einer reinen Sprachanpassung (gekoppelt mit punktueller Promotion im Tischtennis-Umfeld,eher weniger im Online-Gaming-Umfeld) erscheint mir angesichts des zweifelsohne vorhandenen TT-Fan-Potentials absolut sinnvoll.

    PS: Mir ist ein vergleichbares reines Online- Manager-Spiel mit dem Topic "Tischtennis" ohne Arcade-Elemente weder im japanischen noch im chinesischen Sprachgebiet bekannt. Das will jetzt aber nicht viel heißen.

    PPS: Donald : "Chinesen stehen ja etwas früher auf" ? Ist das so? Dann ist unsere Schnittmenge an unserem chinesischen Bekanntenkreis offenbar sehr gering ^^

    Ich habe mit dem VfS Flusswald nach langer Zeit auch wieder eine spielfähige Jugend zusammen, wenn jemand für die nächste Saison noch einen Partner für Jugend-FS sucht einfach eine kurze in-game Nachricht schreiben. Oder noch weniger umständlich: Einfach herausfordern und ich fordere so schnell es geht zurück :)

    Ich bin zwar der völlig bei der Meinung von ach_ja (Dass eine Änderung für keinen einen Nachteil hätte und wahrscheinlich auch nicht allzu schwierig umzusetzen ist)...aber ich bin schon etwas verwundert daß das ein derart großes Thema zu sein scheint. Wir reden hier doch nur über die Trainingsauswirkungen von EINEM Tag oder habe ich was übersehen? Macht das bei euch da oben (Erste/Zweite Liga) schon den Unterschied zwischen Sein oder nicht Sein? Das klingt echt eher nach Stress als nach Spass^^.


    Apropos Stress: Da das Thema ja "Wünsche" ist hätte ich auch einen. Weiß nicht ob das schon mal Thema war aber ich fände es toll wenn man den Leihmarkt "entstressen" könnte. Bisher ist es ja so daß alle Leihangebote öffentlich sind. Ich fände es super wenn man das irgendwie zwei-teilen könnte, nämlich in einen öffentlichen Leihmarkt und einen "privaten" in dem nur ein ausgewählter Verein den angebotenen Spieler sehen (und somit leihen) kann.

    Weiß nicht ob das geht,aber wäre aus meiner Sicht sinnvoll. Die Zeit-Absprachen für abgesprochene Leihen sind eher nervig und die "unbeabsichtigten" Leihen sorgen auch nur für Frust. Ich habe mich schon des öfteren nicht getraut Spieler vom Leihmarkt zu holen weil ich befürchtete eine abgesprochene Leihe zwischen zwei anderen Managern damit zum Platzen zu bringen. Wenn ich die auf dem "öffentlichen" Leihmarkt sähe wüßte ich "OK den Spieler kann ich leihen ohne jemandem seine Saisonplanung zu versauen".Damit könnte man auch den Ärger vermeiden den es gibt wenn eine Leihe schief läuft (Jemand leiht einen Spieler der jemand anderem versprochen war) denn das sorgt nur für miese Stimmung - beim Verleiher,beim Wollte-aber-nun-nicht-Leiher und auch beim Leiher der dann ein schlechtes Gewissen hat.

    Sollte es den Vorschlag schon mal gegeben haben bitte einfach ignorieren :)