Posts by Spendlove

    Ein kleines Quiz :)


    Die Liste mit den meisten Siegen in der Bundesliga wurde seit Saison 128 nicht aktualisiert.

    Unangefochten vorne bleibt Thoma mit 830 Siegen.


    1. Aber in den letzten Jahren gab es ein paar außergewöhnliche Spieler und daher haben wir einen neuen Eintrag, der sich zusammen mit Jo NaDüü Platz 5 teilt (735 Siege)

    Welcher Spieler ist das?


    2. In den letzten 25 Saisons kamen 15 Spieler mit über 400 Siegen dazu. Einer mit über 700, zwei weitere mit über 600 und insgesamt haben 9 Spieler, die in den letzten Jahren in Rente gingen die magischen 500 Siege geknackt.

    Welche Spieler sind das? Nenne mindestens 3 ;)


    3. 10 Spieler haben seit Saison 128 die 800 Spiele Marke geknackt. Zwei davon haben sogar die bisherige Bestmarke von Wolfgang Tietz (1096 Spiele) übertroffen.

    Wer waren die zwei?

    Insgesamt 4 neue Spieler im 1000er Club, wer sind die 4?


    4. Bonusfrage: in dieser Statistik führe ich leider keine Bestenliste aber was glaubt ihr, wie viele Niederlagen in der Bundesliga sind „Bestwer“ ? Schätzungen gerne Willkommen und ein Bier für jeden, der den „Topspieler „ nennen kann ;)


    Die Auflösung gibt’s zeitnah

    Den Anfang mache ich mit mein Karpov, immerhin einmal Einzelmeister geworden. Mit 30 verlies er Die Besten und begann sein zweites Glück in Liga 2. Letzte Bilanz in der Buli bei mir 14:13

    Sue Madrigal kehrte der Bundesliga ebenfalls Anfang 30 den Rücken. Die letzte Bilanz: 23:19

    6 Jahre später, kurz vor der Rente folgte das unverhoffte Comeback. Die Bilanz allerdings ernüchternd: 9:18

    Angelina Rouse, ein Tausendsassa von SVM H1 hat in Saison 147 noch 32 Spiele gemacht. In Saison 149 sogar 43, das Jahr drauf 32. Zu dem Zeitpunkt war sie schon 32 bzw. 33. Aber in Saison 148 nur 17 Spiele als 31-jährige. Was war da los? Schon auf dem Abstellgleis und dann doch der Sinneswandel? Sperren? Sumpsi kläre auf :)

    Bin gerade dabei, die All Time Listen zu aktualisieren.


    Auf diesem Weg lasse ich euch an ein paar Kuriositäten teilhaben:


    Den Anfang mache ich mit mein Karpov, immerhin einmal Einzelmeister geworden. Mit 30 verlies er Die Besten und begann sein zweites Glück in Liga 2. Letzte Bilanz in der Buli bei mir 14:13


    Vier Jahre später und nun schon Mitte 30 erfolgte ein letzter Abstecher in die Bundesliga. Dieses Mal mit SV Sala 2 und die Bilanz kann sich für einen nunmehr 35-jährigen auch sehen lasse: 18:5 - nach so langer Abstinenz im Oberhaus durchaus beachtlich

    Es sind sehr gute Ansätze da die in die richtige Richtung gehen.

    Ich erkenne für mich immer noch nicht wo der Sinn von generierten Spielern ist ?

    Für mich läge der Sinn in Systemauktionen einfach darin, dass jeder partizipieren kann und somit auch nicht PA gezielt ihr Team verstärken können.


    Seit ich dabei bin, gab es immer mal den Wunsch, die Auktionen für alle zu öffnen. Bis jetzt war Wulfman dagegen, weil er u.a. Angst vor unlauteren Geschäften hat, die durch die schiere Maße an nicht PAs einfach wahrscheinlicher werden würde.

    Im übrigen finde ich diese Sorge auch nicht unberechtigt, wenn man an diverse Fälle zurückdenkt.


    Systemauktionen kannst du für alle öffnen ohne sie kontrollieren zu müssen, weil da niemand jemand anderen Geld zuschieben kann etc..


    Quote

    Wichtiger wären doch eigentlich mehr Personal Optionen in den Transfermärkten, oder ?

    Da der Personalpool leider nach wie vor nach einem festen Muster aktualisiert wird, wären Systemauktionen von Personal eine Überlegung wert. Aber auch da sollte mit Augenmaß verfahren werden und keine 18-jährigen F140 Trainer aus dem Nichts auftauchen

    MagicMatze um eine möglichst faire Gebühr zu finden, müsste man wahrscheinlich folgendes Gedankenspiel durchgehen:


    Spieler A wird „klassisch“ 5:2 zu Hause ausgebildet, spielt Liga und alles was dazugehört


    Spieler B wird jede Saison verliehen und daher 5:1 trainiert. Für die gleiche Anzahl Spiele sorgt der Leiher


    Wenn jetzt beide mit 16 auf die Auktionsliste komme, haben beide gleich viel Skills und Erfahrung, Spieler B hat mehr Fähigkeiten und mehr Motivation und Kondition. Wieviel wäre B also mehr Wert? 20.000€? 30.000? 40.000?


    Und die Opportunitätskosten, die A verursacht, weil 6 statt 4 eigene Spieler notwendig sind, lasse ich bewusst außen vor.


    Eins ist jedenfalls klar, die Taktik sollte nie und nimmer verboten werden, das wäre eine Schande fürs Spiel. Aber eine Gebühr, um den sportlichen Mehrwert einigermaßen finanziell auszugleichen, ist notwendig.

    Zumal Leiher schon zur Kasse geboten werden, die wahren Profiteure aber nach wie vor nichts zahlen müssen

    GamerIn ich stimme dir im Wesentlichen zu und wollte schon etwas ähnliches schreiben.


    Bin nämlich per se auch kein Gegner von Systemauktionen. Angelehnt an deine Punkte wäre für mich folgendes unabdingbar:


    1. Die Systemauktionen sind für jeden geöffnet (hier fällt ja die Begründung, warum Auktionen ansonsten nur für PA sind weg) und vor der Auktion erhält jeder eine Systemnachricht darüber - eben, weil viele nicht PA gar nicht regelmäßig in die Auktionen schauen


    2. Die Spieler dürften nie und nimmer auch nur ansatzweise das Niveau eines Stairs oder Tipton haben.

    Wie gut sind inzwischen die Schwarzmarktspieler? An deren Niveau würde ich das anpassen. Mal aus der Hüfte geschossen zB ein 16-jähriger mit F90 und 5 Skills oder ein 23-jähriger F150 und 12 Skills.

    Also Spieler, die entweder gutes Regionalliga-Niveau haben oder mit viel Pflege noch durchschnittliche Zweitligaspieler werden können. Das wäre für mich aber das Maximum


    Diese Auktionen können von mir aus dann auch regelmäßig stattfinden, zB jeden zweiten Saisonumbruch eine.


    Für die Topmanager wären diese Auktionen uninteressant, weil die Spieler in der Regel weder selbst gebraucht werden, noch zur ernsthaften Konkurrenz werden.


    Für PA zwischen Regionalliga bis Verbandsliga sind diese Auktionen nicht notwendig, weil die Art Spieler öfters von anderen Managern angeboten werden.


    Aber eben für nicht PA könnten solche Auktionen ein nettes Bonbon sein, um vielleicht ein bisschen schneller in die ersten drei Ligen zu kommen als sonst. Und wäre ich in dieser Situation, mir wäre es lieber mein Konkurrent kauft so einen Spieler über die Auktionen, die ich selbst beobachten kann, als das er über Nacht durch den Schwarzmarkt auftaucht...

    Die Idee, dass der Verleiher eine Gebühr pro Einsatz zahlen muss, gefällt mir sehr gut.

    Allerdings würde ich das nicht verallgemeinern, sondern eher von variablen Komponenten abhängig machen.


    Beispielsweise abhängig von der Ligenhöhe:

    Bundesligisten zahlen pro Einsatz 100€

    Zweitligisten 75€

    Regionalligisten 50€

    Oberligisten 25€


    Darunter finde ich eine Gebühr nicht sinnvoll, weil sie dem Vorankommen und knüpfen von Managerbeziehungen schädlich ist.


    Man könnte die Gebühr aber auch von der Stärke des Jugendspielers abhängig machen, indem man sein fiktives Gehalt als Bewertungsmaßstab nimmt. Wäre ein starker 15-jähriger schon Erwachsen, würde der bestimmt irgendwas zwischen 200-250€ verdienen. Davon könnte man dann die Hälfte als Einsatzgebühr ansetzen.

    Es ist schon eine sehr außergewöhnliche, wenn nicht einzigartige Transferphase gewesen.


    Schade, dass nur über den Bug und dessen Konsequenzen, statt über die transferierten Spieler und daraus resultierenden, verschobenen Machtverhältnisse diskutiert wird

    Es geht mir immer insgesamt um 2 Dinge (schon sehr lange).

    1: Keine Systemspieler in Auktionen zu setzten (siehe meine Posts aus 2020 dazu)

    2: Keine Leihgeschäfte und keine Rückkäufe/Verkäufe in ,um, neben und mit 1-2 Teams im Dreieck oder Viereck Clangebilde.

    Da sind wir uns komplett einig. Vor allem Punkt 2 ist mir auch ein Dorn im Auge aber das wird ja bald geklärt.


    Auch bei den Systemauktionen gehe ich mit dir konform (zumindest was Topspieler mit Potential für die ersten 3 Ligen betrifft). Aber hier sehe ich halt eine Ausnahmesituation aufgrund des Bugs. Womöglich hätten die Speedlions so oder so alle drei Spieler bekommen. Dann müssten wir nicht weiter diskutieren, sondern uns nur ärgern, das einer mit viel Geld den perfekten Zeitpunkt abgepasst hat ;)

    Womöglich hätte ohne Bug Stolnopenisaci Stairs erhalten und auch dann gäbe es kein Grund sich zu ärgern.

    Womöglich hätten DieWitlers ohne Bug Cash Back mit Tipton getauscht und wären die nächsten Jahre klarer Topfavorit gewesen.

    Und über SVM H1, denen aufgrund des Bugs mehr Auktionserlös flöten ging, redet schon gar keiner mehr.


    Es ist halt eine doofe Situation entstanden, bei der es (fast) nur Verlierer gibt und deswegen würde ich die Auktion von Negrete, ob es nun eine gute Lösung war oder nicht, nicht mit anderen Systemauktionen gleichsetzen.

    Das war wohl eine einmalige Sache und sollte daher aus meiner Sicht nicht die Managerleistung der involvierten Teams schmälern.

    Jupp , es wurden ja quasi aus dem nichts nun 2 Top Teams kreiert, ist schon sehr lächerlich was hier passiert ist und für mich wird keiner der "Profiteure" jemals ein echter Titelträger sein, sondern immer ein erkaufter oder eben kreierter ................schade für das Spiel, ist aber so.

    Das ist doch aber auch Blödsinn.

    Thomas ist seit 80 Saison dabei und hat sehr lange nicht den absoluten sportlichen Erfolg gesucht, sondern erstmal ein ordentliches Konto aufgebaut. War zwar selber kein Fan der Art und Weise des Geld generierens aber es war alles im Rahmen der Regeln vollkommen legitim.

    Wer so einen langen Atem beweist, tut das bestimmt nicht nur, um sich auf Ewigkeiten an seinem Kontostand zu ergötzen... nein, da wartet man geduldig auf die eine Chance, die es vielleicht alle 50 Saisons mal gibt.

    Das nun innerhalb eines Saisonumbruchs der Einzelmeister von vor einem Jahr, der viertwertvollste Spieler und wahrscheinlich das größte Talent gleichzeitig auf dem Markt sind, damit konnte bis vor kurzem nun wirklich niemand rechnen.

    Und ehrlich gesagt klingt es für mich dann ein bisschen nach Neid, wenn jemand das Geld hat, gleich alle drei zu kaufen.

    Du bist doch selber auch sehr aktiv bei den Auktionen. Wäre jemand, der deine Spieler kauft auch kein „echter“ Titelträger?

    Ich stecke mein Geld zwar auch lieber ins selber Entwickeln aber ein durch selbst erwirtschaftetes Geld gekaufter Spieler ist meiner Meinung nach nicht mehr und nicht weniger wert als das eigene Talent.


    Auch domac101 hat ja im Laufe der Zeit Geld angespart und schon mehrfach im Forum seine Fühler nach einem Topspieler ausgestreckt. Für ihn waren diese Auktionen jetzt auch die Riesen Chance, mit der aktuellen Generation All In zu gehen. Da war ja das Gerüst schon da, da fehlte eben nur ein Puzzleteil.

    Das mit dem Bug will ich nicht bewerten und die Lösung von Wulfman kann in dem anderen Thread diskutiert werden aber grundsätzlich hat domac101 die Auktion ja auch irgendwie „gewonnen“, also ganz künstlich wurde da auch nichts kreiert

    Es wäre doch schlimm, wenn es immer innerhalb einer Saison so klappt, wie man sich das vorstellt.


    Bin grundsätzlich auch Fan vom Scout Skilling und habe mich damals auch glaube ich dafür eingesetzt aber dadurch läuft es teilweise fast schon zu rund. Man sieht ja bei den Auktionen nicht selten, dass jemand Anfang der Saison Scouts kauft und die nach wenigen Spieltagen schon wieder anbietet.


    Klar, wenn man das Skilling voll nutzt, ist das unerfolgreiche Scouting doppelt ärgerlich, weil es wahnsinnig ins Geld geht aber das halt auch mal Phasen dabei sind, in denen es nicht rund läuft und in denen man dann irgendwann einen durchschnittlichen Spieler aus Verzweiflung nimmt, die gehören halt auch dazu. Vor allem, wenn man eine lange Phase mit einem Jackpot nach dem anderen hatte :)

    Nachdem er seine 45k geknackt hat, [...]

    Ich bin ein bisschen enttäuscht, dass er es nicht mit allen dreien gleichzeitig geknackt hat ;)


    Spaß beiseite, die Top 5 der teuersten Spieler gehören alle HerrWitler das ist schon außergewöhnlich und wahrscheinlich ein Rekord für die Ewigkeit (wobei ich mit der Aussage inzwischen vorsichtig bin :))


    Auf jeden Fall gut für die Liga, dass Casino nicht marschiert. Ob es am Ende für den großen Wurf für die Witlers reicht? Tendiere immer noch zu Casino aber würde mich natürlich sehr über deren erste Meisterschaft freuen