Anpassungen des Spielsystems

  • Vermutlich bekomme ich jetzt Schläge aus verschiedenen Seiten, aber ich kann das ab.
    Bin jetzt deutlich für eine Vermögenssteuer und die gerne ab 100.000,- bis 200.000,-. :eek:
    Dieses Level sollte dann aber ohne Probleme erhalten bleiben können. Was höher geht, kostet Geld oder Leistung.
    Das echt schöne Spiel ist etwas eingefahren und wird u.U. langweilig. Man macht immer das Gleiche, jeden Tag. Über viele Saisons sind bestimmte Teams niemals zu schlagen. Gegen extreme Zufallsereignisse bin ich nach wie vor.
    Spannend könnte dann für die jew. Saison werden, dass man sich einen Plan zurecht legen muss, weil z.B. 3 Spieltage die Möglichkeit besteht deutlich stärker zu sein usw.


    Ich weiß was du meinst, geht mir auch so, weshalb ich immer wieder aufs neue überlege aufzuhören.
    Eine Vermögensteuer hilft hier aber meiner Meinung nach nicht.


    Das Spiel müsste erweitert oder umgebaut werden um mehr Spannung und Überraschungen im Saisonverlauf zuzulassen.
    Solange immer der stärke Spieler gewinnt, wird dann über Jahre auch der gleiche Meister.
    Mein damals gekaufter Topspieler mit seinen inzwischen 34 Jahren gewinnt in der 2.Liga noch fast alles obwohl er nur noch F107 hat, aber halt 185 Erfahrung und inzwischen 50! Skils.
    Bis ein Jugendspieler den ersetzen kann, ist er schon wieder zu alt und muss ausgetauscht werden

  • Ich persönlich bin auch gegen eine Vermögenssteuer, aber ich muss das Spiel ja auf Spur halten und Probleme lösen. Wenn zuviel Geld im Spiel ist, wäre mein Vorschlag eher die Zuschauerzahlen wieder ein klein wenig zu verringern oder neue bezahlbare Komponenten ins Spiel einzubinden, da das die Herausforderungen erhöht.


    Andererseits wer braucht Millionen auf dem Konto, wenn er sich dafür nix mit einem entsprechenden Gegenwert kaufen kann.


    Grundsätzlich denke ich, dass mit der Erhöhung der Spielerzahl (meine derzeitige Aufgabe) und vielleicht einem neuen Server (Noch Zukunftsmusik) diese Luxusprobleme durch die größere Konkurrenz kleiner werden.


    Bleibt die Frage muss ich jetzt eingreifen, wenn ja wie oder sollen wir es so weiterlaufen lassen. Was meint ihr?


    Wenn ich extreme Zufallsereignisse oder starke Spielstärkenschwankungen einbaue, bin ich wieder harscher Kritik ausgesetzt. Ist alles nicht so einfach.

  • Quote

    Ich persönlich bin auch gegen eine Vermögenssteuer, aber ich muss das Spiel ja auf Spur halten und Probleme lösen. Wenn zuviel Geld im Spiel ist, wäre mein Vorschlag eher die Zuschauerzahlen wieder ein klein wenig zu verringern oder neue bezahlbare Komponenten ins Spiel einzubinden, da das die Herausforderungen erhöht.


    Da wäre ich eher für neue Komponenten, die man kaufen kann. Wenn manche zu viel Geld haben, warum sollen dann alle durch erneut verringerte Zuschauerzahlen leiden. Außer du bist der Meinung, dass jeder zu viel Geld hat!?


    Quote

    Andererseits wer braucht Millionen auf dem Konto, wenn er sich dafür nix mit einem entsprechenden Gegenwert kaufen kann.


    ZB um mit diesem angesparten Geld mehrere/viele Saisons über seinen Verhältnissen spielen zu können (Einnahmen decken nicht mehr die Ausgaben, selbst in der 1. Liga nicht)


    Quote

    Bleibt die Frage muss ich jetzt eingreifen, wenn ja wie oder sollen wir es so weiterlaufen lassen. Was meint ihr?


    Wenn ich extreme Zufallsereignisse oder starke Spielstärkenschwankungen einbaue, bin ich wieder harscher Kritik ausgesetzt. Ist alles nicht so einfach.


    Ich bin auch der Meinung, dass man die Spiele irgendwie weniger vorhersehbar machen muss. Wie man das erreichen kann, ist eine gute Frage.


    Wie man der Historie der Meister (in der 1. Liga) entnehmen kann, gibt es fast ausschließlich "Serienmeister", die mehrere Meisterschaften am Stück gewinnen, bis sie von einem anderen Manager abgelöst werden. Ein Ereignis ist ja, dass ein Spieler für ein Spiel ausfällt. Ich gehe mal davon aus, dass die Meister auch mal davon betroffen waren. Trotzdem wurde ihre Serie dadurch nicht unterbrochen (vlt weil der direkte Konkurrent auch mal auf einen Spieler verzichten musste!? oder weil sich der Meister 1 Niederlage in der Saison leisten kann, wenn er sonst alles dominiert!?).
    Möchte man diesen Weg gehen, müssten Spieler also noch häufiger und/oder länger ausfallen (Beinbruch oder ähnliches...). Aber ich glaube nicht, dass dieser Ansatz bei den Managern gut ankommt. Wenn man Ambitionen auf den Meistertitel / Aufstieg / Klassenerhalt hat und dann so ein extremes Ereignis eintritt, dann wird die gesamte Saison wohl schon gelaufen sein. Das wird mMn dem Manager nur die Motivation für die restliche Saison nehmen.
    Außerdem macht das die einzelnen Spiele nicht weniger unvorhersehbar. Wenn ich weiß, gegen wen ich Spiele und wen ich alles zur Verfügung habe, kann ich trotzdem abschätzen wer gewinnen wird.


    Ich denke, dass es besser ist, wenn man die Simulation der Spielergebnisse etwas anpasst. Das würde dann auch alle Manager betreffen und nicht nur einzelne wie bei zufälligen Ereignissen. Daher denke ich, dass so eine Änderung bei den Usern besser ankommen würde.
    Passende Parameter für die Simulation zu finden wäre hier die große Herausforderung. Es soll natürlich keine Lotterie werden, wer jetzt gewinnt, aber es wäre schon mal interessant, wenn ein Spitzenteam gegen ein Mittelfeldteam verliert oder gegen einen vermeintlichen Absteiger nur ein Unentschieden schafft.


    Vielleicht ist es sinnvoll auch den Tabellenplatz mit in die Berechnung aufzunehmen!? Wenn zB mein Gegner 1 Tabellenplatz schlechter ist, verringert sich meine Siegwahrscheinlichkeit um 9% (ist jetzt nur ein random Wert...). Ist er 2 Plätze unter mir, verringert sich meine Siegwahrscheinlichkeit nur um 8%. Immersoweiter bis: ist der Gegner 9 Plätze schlechter, ist die Berechnung wie bisher. Entsprechend ändert sich die Wahrscheinlichkeit in die andere Richtung, wenn der Gegner besser platziert ist. Man könnte das quasi als Außenseiterbonus auffassen.


    Wenn man einfach nur die Spielerschwankungen verstärkt, könnte ich mir vorstellen, dass zwar die einzelnen Spiele weniger vorhersehbar werden, aber da alle Manager darunter "leiden" dürfte das auf lange Sicht doch nicht das Problem der Seriensieger beheben, oder!?


    Das wars mal soweit von mir. Vielleicht fällt mir später noch was dazu ein :)

  • Bevor man die Zuschauer noch mehr reduziert müsste meiner Meinung nach der Bereich Fans überarbeitet werden, damit man auch Chancen hat die großen Hallen voll zubekommen.


    Ansonsten bin ich sehr nah bei Kantengott.


    Wenn man mit längeren Verletzungen anfängt, muss/kann man auch sofort den Personalbereich erweitern um Ärzte und Physiotherapeuten. Was aber kaum noch bezahlbar wäre.


    Für andere Ideen ist es als außenstehender schwierig was zusagen wenn man nicht weiß wie berechnet wird.
    Für mich gehören in eine Spielberechnung so sachen wie:
    - Heimbonus (siehe Mühlhausen in der Bundesliga)
    - Form (dafür müsste man aber das Training auch irgendwie besser steuern um die Form gezielt aufzubauen oder so)
    - beachtung der Spielsysteme (Abwehr, Angriff, Noppen, Links/Rechtshändler)
    - Glück/Pech
    - Moral


    Dadurch ist es dann wahrscheinlich auch möglich das starke Jungen Spieler auch mal gegen starke Erfahrene Spieler gewinnen, das ist derzeit meiner Meinung nach nicht möglich.

  • Threadthema passt nicht mehr wirklich..;)


    Bin persönlich für mehr/ längere Zwangspausen für Spieler, um Spielweisen mit mehreren Spielern, größeren Hallen zu fördern und dem verfluchten Serienmeister zu Leibe zu rücken :rolleyes:
    Eine Mehrheit wird sich da wohl leider nicht finden.


    Desweiteren wird es bald den ersten Spieler geben, der alle Skills hat. Mit der Erfahrung zusammen macht dies den aufstrebenden jungen Spielern zu schaffen, wie weiter oben schon ausgeführt worden ist. Vielleicht eine Verlängerung der benötigten Spiele um einen Skill zu bekommen mit steigendem Alter oder sogar Abzug von Skills (z.B. Beinarbeit, Reaktionsfähigkeit, Konzentration...). Vielleicht hilft dies ja, um Serien schneller zu durchbrechen.


    Grundsätzlich finde ich die Schwankungen in der Spielberechung aber zu gering und diese sind aus meiner Sicht der wichtigste Punkt. Es bleibt halt zu berechenbar, wer als Sieger von der Platte geht. Von 3:0 Sieg zu 0:3 Niederlage liegen gefühlt nur wenige Stärkepunkte/Skills... Unterschied. Bei Freundschaftsspielen erkennt man dies am besten, auch wenn dort eventuell Heimbonus/ Siegesserie usw. im Gegensatz zur Liga fehlen. Alle spielen dort ohne Schläger und passiv. Und meist schafft es mein aufstrebender Spieler innerhalb von einer Saison aus vorherigen Niederlagen am Stück gegen einen Spieler Siege am Stück zu errerichen.

  • SpielerIn trifft den Kern des Problems.


    Der Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ist einfach zu gering. Es müsste eine größere Varianz geben. Dies in eine Formel zu packen, ist wohl Wulfman vorbehalten, da er als einziger diese kennt.


    Desweiteren haben die Skills einen zu großen Einfluss. Das Beispiel von ach_ja zeigt das Problem. Ein Spieler mit F 107 und 50 Skills schlägt Spieler, die über F 40 mehr haben als er.


    Die Fähigkeitspunkte, die durch Trainer gewonnen werden, sollten nicht konstant sein. Es kann nicht sein, dass ein Jugendlicher pro Spieltag F 2.5 hinzugewinnt, während es bei 3 Jugendlichen lediglich 0.8 sind. Warum sollte nicht jeder der 3 Jugendlichen F 2 hinzugewinnen? Die Umsetzung wirft auch hier Schwierigkeiten auf, da ansonsten die Generierung von Geld über Jugendliche wieder erleichtert wird.


    Natürlich sollten die Änderungen erst ab August umgesetzt werden, da ich mich dann wohl verabschieden werde und bis dahin die Serie selbstverständlich "in Ruhe" fortsetzen möchte.

  • Natürlich sollten die Änderungen erst ab August umgesetzt werden, da ich mich dann wohl verabschieden werde und bis dahin die Serie selbstverständlich "in Ruhe" fortsetzen möchte.


    Ist der Kommentar ernst gemeint? Du bist auch der Meinung, dass man was an den Berechnungen ändern muss, aber solange du gewinnst, soll blos nichts verändert werden? Sorry falls ich deinen Post falsch aufgenommen habe :confused:


    btw: Deine Serie wird noch bis August anhalten, also ganz grob überschlagen noch so um die 10 weitere Saisons? :eek:

  • Natürlich war das nicht ernst gemeint!


    Im Gegenteil. Wenn sich was ändern würde, könnte sich für mich persönlich eine neue Herausforderung ergeben und mich zum Weiterspielen veranlassen. Ich glaube auch nicht, dass Wulfman sich mit Rücksicht auf meine Serie mit Änderungen zurückhalten wird.


    Wenn sich nichts ändert, wird sich meine Serie immer weiter fortsetzen. Derzeit sehe ich nicht, wie man meine Taktik schlagen könnte, es sei denn, sie wird kopiert. Die skizzierten Änderungen wären aber geeignet, das zu ändern.

  • Natürlich war das nicht ernst gemeint!


    Im Gegenteil. Wenn sich was ändern würde, könnte sich für mich persönlich eine neue Herausforderung ergeben und mich zum Weiterspielen veranlassen. Ich glaube auch nicht, dass Wulfman sich mit Rücksicht auf meine Serie mit Änderungen zurückhalten wird.


    Wenn sich nichts ändert, wird sich meine Serie immer weiter fortsetzen. Derzeit sehe ich nicht, wie man meine Taktik schlagen könnte, es sei denn, sie wird kopiert. Die skizzierten Änderungen wären aber geeignet, das zu ändern.


    Wir spielen einfach alle keine Herausforderungen mehr gegen dich :D

  • Ok, danke für die vielen Anregungen, vielleicht als kurzes Zwischenfazit was umsetzbar und für mich annehmbar wäre:



    • Man könnte den Zufallsfaktor, den wir an vielen Stellen im Spiel haben, bei den Punkteberechnungen erhöhen, das fiele bei mir in die Glück/Pech-Schiene
    • Den Heimbonus gibt es noch nicht als Beeinflussung der Spielergebnisse, das könnte man umsetzen
    • Die Skills kommen zu früh, da könnte man die Anzahl der Spiele hochsetzen, damit man länger braucht diese zu erhalten. Eine Abwertung der Skills finde ich nicht gut
    • Mehr Spielerausfälle durch Zufallsereignisse einzubauen, wäre eine Möglichkeit Serienmeistern auf den Leib zu rücken, ist aber mit Unmut verbunden. Hier könnte man die Wahrscheinlichkeiten leicht anheben oder zusätzlich mehrtätige Spielerausfälle einbauen.


    Könnt Ihr mit diesen Änderungen leben?


    P.S. Ich hab das Thema gesplittet, da es nicht mehr zur Vermögenssteuer gepasst hat

  • Mit dem gesplitteten Thema gabs wohl ein Problem deswegen nochmal.

  • Wir spielen einfach alle keine Herausforderungen mehr gegen dich :D


    Das würde mich natürlich schwächen. Außerdem ist es angenehm zuverlässige Partner für Herausforderungen zu haben. Zur Not könnte ich ja noch auf Computer ausweichen, aber dann würde natürlich die Hälfte der Herausforderungen fehlen.


    Das größte Problem ist aber, dass die Fähigkeitspunkte, die die Trainer verteilen fix sind. Ich habe mit 3 Erwachsenen und nur 1 Jugendlichen die Verteilung sicher optimiert und dieser Vorteil gegenüber anderen Taktiken ist einfach viel zu groß.

  • Das würde mich natürlich schwächen. Außerdem ist es angenehm zuverlässige Partner für Herausforderungen zu haben. Zur Not könnte ich ja noch auf Computer ausweichen, aber dann würde natürlich die Hälfte der Herausforderungen fehlen.


    Das größte Problem ist aber, dass die Fähigkeitspunkte, die die Trainer verteilen fix sind. Ich habe mit 3 Erwachsenen und nur 1 Jugendlichen die Verteilung sicher optimiert und dieser Vorteil gegenüber anderen Taktiken ist einfach viel zu groß.


    Jetzt hast du deine Taktik verraten :eek:
    Gut, war ja nicht unbedingt soo schwer zu erraten, bist allerdings Vorreiter.
    Mehrere verschiedene Taktiken, welche zielführend wären, würde deutlich für mehr Spannung sorgen.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-


  • 1 Bin mir nicht sicher, was du meinst, ist vermutlich im Thema etwas an mir vorbei gegangen


    2 Idee, aber ändert ja nichts. Bei Hin- und Rückrunde, gleicht sich alles aus.


    3 Später Skills zu bekommen, würde dann viele/alle Spieler treffen und bei Vielen, den Jugendaufbau stagnieren lassen.


    4 Kann dann auch im bitteren Abstiegskampf greifen, und einen Serienmeister damit an den Kragen zu gehen...mmhhh


    Morgen oder Übermorgen Gegenvorschläge;)

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Ok, danke für die vielen Anregungen, vielleicht als kurzes Zwischenfazit was umsetzbar und für mich annehmbar wäre:



    • Man könnte den Zufallsfaktor, den wir an vielen Stellen im Spiel haben, bei den Punkteberechnungen erhöhen, das fiele bei mir in die Glück/Pech-Schiene
    • Den Heimbonus gibt es noch nicht als Beeinflussung der Spielergebnisse, das könnte man umsetzen
    • Die Skills kommen zu früh, da könnte man die Anzahl der Spiele hochsetzen, damit man länger braucht diese zu erhalten. Eine Abwertung der Skills finde ich nicht gut
    • Mehr Spielerausfälle durch Zufallsereignisse einzubauen, wäre eine Möglichkeit Serienmeistern auf den Leib zu rücken, ist aber mit Unmut verbunden. Hier könnte man die Wahrscheinlichkeiten leicht anheben oder zusätzlich mehrtätige Spielerausfälle einbauen.



    Ich kommentiere das mal unter dem Gesichtspunkt, dass mir die Vorschläge die Serie als Meister kaputt machen könnte, da das für die Motivation anderer Spieler förderlich wäre, für mich den Spielspaß erhöhen würde und LasVegas vielleicht endlich seinen überfälligen Meistertitel beschert.


    1 Kann als ein Teil dazu beitragen, da so mal ein Spiel verloren gehen könnte. Über die Saison wäre das alleine aber wohl zu wenig.


    2 Sehe ich wie LasVegas. Bringt nicht viel.


    3 Hierdurch können Jugendliche eher an die alten Hasen rankommen, da der Skillvorsprung der Alten kleiner wird. Für meine Taktik wäre dies allerdings vorteilhaft, da mein Problem eher der eine junge Spieler ist, der auch bei mir Spiele gewinnen muss. Daher müsste dieses wünschenswerte Ergebnis durch andere Maßnahmen ausgeglichen werden, um meine Taktik weniger spielbar zu machen.


    4 Spielerausfälle würden mich schwächen. Jedoch erreiche ich damit immer noch ein Unentschieden, was bei nicht wirklich langfristigen Ausfällen nicht reicht, um meine Meisterschaft zu verhindern.


    Das kann man alles machen, aber wird wohl nicht reichen um Serienmeister zu verhindern. Vielleicht würde es reichen, um mal zwischendurch einen anderen Meister zu bekommen. Es wäre also ein Schritt in die richtige Richtung.


    Meine Taktik wäre aber immer noch sehr dominant. Früher gab es kaum eine Alternative zu gleichaltrigen Vierermannschaften. Mit zunehmend freigeschaltetem Personal wurde meine Taktik dominant. Ziel der Änderungen sollte sein, dass die Taktiken ziemlich gleichwertig werden. Hierfür reichen diese Maßnahmen nicht aus.


    Es darf nicht sein, dass sich der Effekt der Jugendtrainer verdoppelt, wenn man von 2 Jugendlichen auf einen Jugendlichen reduziert. Bei 3 Jugendlichen könnte es bleiben, wie es ist. Bei 2 Jugendlichen darf der Zuwachs nicht von beispielsweise F 9 auf F13,5 pro Saison und Jugendlichen steigen. Eine Steigerung auf F 11 würde ausreichen. Bei einem Jugendlichen dürfen es dann gerne F 14 sein, aber nicht wie jetzt F 27 (Dies ist nur ein Beispiel. Ich weiß auch nicht genau, wieviel Fähigkeitszuwachs ausschließlich auf die Trainer entfällt. Bei täglichem Sondertraining F 7 und normalem Training F 5, ergibt sich für mich sogar ein Zuwachs pro Saison von F 30 durch die Trainer, wenn die Jugendlichen noch unter F 100 liegen). Insbesondere die Verdopplung bei Reduzierung auf einen Jugendlichen schießt also deutlich über das Ziel hinaus und sorgt dafür, dass man 16-jährige mit über F 200 heranzüchten kann.

  • Meine Antwort auf die Vorschläge scheinen ja bei dem Durcheinander gelöscht worden zu sein, deshalb noch mal:


    - Glück/Pech wird keine Saison auf den Kopf stellen, aber einzelne Spiele und das ist doch schon mal etwas
    - Heimbonus gleicht sich natürlich wieder aus, aber wenn derzeit ohne Heimbonus beide Spiele an Team A geht und dann in Zukunft durch den Heimbonus das Heimspiel für Team B, dafür das Rückspiel eventuell deutlicher an Team A, ist es trotzdem deutlich spannender. Wenn das Team A dadurch 2-3 Spiele die Saison verliert statt 0. Außerdem könnte man den Heimbonus für den Außenseite etwas höher ausfallen lassen
    - Die Skills kommen nicht zu früh, das Problem ist eher das die "alten" genauso schnell Skill Nummer 30 bekommen, wie die "jungen" ihren 5ten. Je mehr Skills ein Spieler hat, desto langsamer sollte der nächste kommen
    - Es sollten nicht mehr Spielerausfälle geben, sondern es sollten Ausfälle sein die zwischen 1-x Tage dauern


    Ansonsten hat Litze77 recht, das mit nur einem Jugendspieler ist mehr als effektiv, hier wäre eine Begrenzung wie viele Trainer sich um einen Spieler kümmern wahrscheinlich das beste.
    Von der Theorie her, wieso sollen 5 Trainer für einen Spieler effektiv sein, was machen 5 Trainer mit einem Spieler? Einzige was noch logisch wäre, wären 2 Trainer, einer spielt mit dem Spieler und einer korrigiert.

  • 1. Sehe ich so wie ach_ja. Das kann bestimmte den Ausgang eines Spieles ändern, aber das wird mMn nichts an der Dominanz von Managern ändern. Wenn das so wäre, dass der zweit Platzierte auf einmal gegen den dominierenden Manager gewinnt, dann kann genausogut der Drittplatzierte dem zweit Platzierten gewinnen und ihm so die Punkte wieder "abnehmen". Ich glaube also nicht, dass man dadurch Serienmeister verhindern kann. Da die einzelnen Spiele aber spannender werden könnten, bin ich trotzdem dafür.


    2. Ist im Prinzip das gleiche wie bei 1. Mag zwar sein, dass der Serienmeister dadurch mal gegen den direkten Konkurrenten verliert, aber dieser muss ja auch mal gegen den dritt Platzierten Auswärts spielen und kann hier wieder die Punkte "liegen" lassen. Da das aber schon mal ein Ansatz in die Richtung ist, dass ein Manager nicht alle Spiele in der Saison gewinnt, bin ich auch für einen Heimbonus.


    3. Wie stark sich Skills auswirken habe ich keine Erfahrungen gemacht. Kann ich nicht beurteilen.


    4. Bin ich ehrlich gesagt eher dagegen. Das stoppt einen Serienmeister doch wenn überhaupt nur 1 Saison. Danach geht seine Dominanz weiter. Falls solche Ausfälle so häufig sein sollen, dass es den Manager jede Saison / alle zwei Saisons trifft, dann wird es in der Zeit wahrscheinlich oft auch den direkten Konkurrenten treffen, so dass man dadurch nichts gewonnen hat. Ich denke damit bestraft man eher die anderen Manager (die gegen den Abstieg spielen), als dass man den Serienmeister schadet.


    Da sich alle 4 Punkte auf alle Manager auswirken (bzw Punkt 4 jeden Manager treffen kann), wird das mMn langfristig keine Serienmeister verhindern (vlt mal durch 1, 2 Saisons unterbrochen durch die Ausfälle).



    Einen Außenseiterbonus finde ich auch gut, aber auch ist wieder das gleiche Problem: der dritt Platzierte könnte dadurch dem zweit Platzierten Punkte abnehmen und so dem Serienmeister wieder helfen.



    Vlt kann man den Meister ein Handicap verpassen. Er ist quasi etwas gesättigt und seine Motivation ist nicht mehr so hoch noch mal Meister zu werden. Da könnte man zB die letzten 5 Saisons betrachten. Für jede gewonnene Meisterschaft (in der 1. Liga) wird seine Gewinnwahrscheinlichkeit um 1% (ist jetzt ein random Wert) gesenkt.

  • Ich wäre also schon zufrieden wenn die Ergebnisse nicht mehr immer vorhersehbar sind, heißt das auch mal ein 8. eine knappe Niederlage gegen den 1. haben kann oder mit viel Glück auch mal ein Punkt klauen kann oder so. Weil bisher kann man als Mannschaft von unten gegen die von oben mehr oder weniger auch schenken und spart sich die Kondition usw.


    Aber egal was man ändert, es sollte auf jeden Fall so bleiben das die beste Mannschaft in der Regel auch Meister wird, es sollte nur deutlich schwerer und mit mehr Aufwand sein. In echt wird ja auch eigentlich immer Düsseldorf Meister, diese haben aber durch Verletzungen und unerwartete Niederlage mehr Probleme wie sie gehofft haben.

  • Mal eine Hypothese in den Raum geworfen:


    Mal angenommen ich würde komplett genauso spielen wie Litze (Trainer gleicher Stärke, gleiches Sondertraining, etc...), beginne mit dem Aufbau des Teams aber eine Saison später. Ich kann diesen Rückstand an Erfahrung und Fähigkeitspunkten gar nicht aufholen. Ich muss warten, bis seine Spieler aufgrund des Alters schwächer werden. Aber 1. wird er bis dahin oft Meister geworden sein und 2. blüht mir das gleiche Schicksal eine Saison später auch.


    Ich habe hier mal angenommen, dass der Zuwachs an Fähigkeitspunkten bis 100 linear ist, und ab 100 (bis der Alterungsprozess einsetzt) auch noch linear, aber mit geringerer Steigung. Wenn das so ist, dann müsste es eigtl so laufen, wie ich oben beschrieben habe.

  • Der erste der alle 6 Saison einen Jugendspieler hochgezogen hatte, war glaube ich TTC Halle (gibts nicht mehr). Schon ziemlich früh im Spiel ist er an eine Durchschnittsstärke von an die 190 ran gekommen. Habe nie verstanden, warum er nicht Meister geworden ist. Litze77 bist also nicht erster, der diese Taktik spielt :p
    Ob diese Taktik wirklich dominant ist, bin ich mir noch nicht ganz sicher. Dafür wurden andere Taktiken noch nicht bis zum Ende ausgereizt. Zumal über Transferauktionen (oder Schiebung übern Spielerpool :eek:) natürlich noch stärkere Mannschaften entstehen können. Sie spielt sich aber auf jeden Fall sehr angenehm, da der schwache Jugendspieler immer für knappe Ergebnisse sorgt und somit der ganzen Mannschaft viele Spiele/Skills beschert, plus das sie halt ohne großen Umbruch geht.
    Mehr, längere und vielleicht sogar Sperren von zwei Spielern gleichzeitig plus eine größere Varianz bei der Spielberechung ist aus meiner Sicht trotzdem ein gutes Mittel, um ein dominierendes Team ein wenig zu beschäftigen. Zumal dann vielleicht auch häufiger von den Gegnern versucht wird, mit Einsatz von Schlägern und Extremen Angriff Punkte zu entführen.
    Anzahl der Jugentrainer/ Trainer je Spieler und der daraus resultierende Stärkezuwachs ist aber momentan der Hauptgrund, warum Litze da unangefochten seine Kreise ziehen kann. Dies abzuschwächen wäre ein probates Mittel.
    Eine weitere Möglichkeit um dem entgegenzuwirken war schon mal im Gespräch. Die Verbesserung der Lehrgänge fürs Personal. Dies würde die Taktiken mit Umbruch fördern.