Posts by GamerIn

    Finde das Postfach auch zu voll. Es soll wahrscheinlich dazu dienen, übersichtlich darzustellen, was alles in letzter Zeit passiert ist. Leider kommen dafür zu viele Nachrichten, die auch nicht gefiltert werden können, und steht damit irgendwie in Konkurrenz zur Übersicht. Die meisten Nachrichten (z.B. Information über HF oder Videobonus) sind als Information schon sinnvoll, könnten aber umgangen werden, wenn Sie anders übersichtlicht dargestellt werden.


    z.B. könnten in die Übersicht (mit jeweils einer visuellen Darstellung, wenn Änderungen eingetreten sind):

    - die Herausforderungend es aktuellen Tages

    - laufende Auktionen mit eigener Beteiligung (egal ob an- oder mitbieten. Auch gutes Feature für Premiums, beendete müssten auch noch eine gewisse Zeit angezeigt werden)

    - aktuelle Spielersperren (trotzdem muss es iwo eine Liste geben, wann es welche gab. Den Premiums können ja stat. Anzeigen ermöglicht werden)

    - Ergebnisse des Videobonus' (könnte auch einen extra Reiter bekommen, wo alle Ereignisse aufgelistet sind. Auch hier können den Premiums ja stat. Anzeigen ermöglicht werden)


    Die fehlenden Filter stören mich nicht nur bei den Nachrichten. Auch bei den Transferauktionen oder in den Pools gibt es keine Filter- (außer Personal), sondern nur Sortierfunktionen. Eine gute Filtermöglichkeit auch mehrerer Kriterien fände ich eigentlich bei allen Listen sehr angenehm.

    Ich finde aber auch, dass man eine solche Regelung auch bei den Erwachsenen einführen könnte.

    Viele von uns leihen sich einen schwachen Erwachsenen, damit man bei Sperren wenigstens eine
    komplette Aufstellung hinbekommt

    Gute Idee. das Leihen schwacher Spieler für die Aufstellung hatte ich nicht auf dem Schirm. Unterstütze den Vorschlage daher, gerade in Bezug auf mehr Taktikvielfalt und die schwächeren Mannschaften, voll und ganz. Die Grenze kann immernoch diskutiert werden :)


    SpielerIn 's ständige Bemühungen Geld aus dem Spiel zu nehmen, gehen mir ehrlich gesagt ziemlich auf die Nerven.

    Ich bin auch dafür, Geld aus dem System zu nehmen, aber vor allem in den oberen Ligen bzw. in der höchsten Liga. Sie scheint nicht teuer genug zu sein, denn es schaffen meiner Meinung nach zu viele Manager, zu lange in der ersten Liga zu bleiben und nebenbei noch Topspieler selbst auszubilden, die kaum Konkurrenten haben.


    Im Übrigen war SpielerIn nicht der Erfinder der Clanwirtschaft. Früher gab es von mehreren die Wünsche, ein Clansystem einzuführen und Wulfman hat darüber auch nachgedacht, aufgrund der Komplexität es aber wieder verworfen (kenne die genauen Threads nicht mehr). Und es haben schon vorher Manager zusammengespielt, vielleicht anders, vielleicht weniger offensichtlich, aber sie haben :)

    Aber Spendlove hat den Nachteil der PAs ja deutlich gemacht, es kostet einfach mehr Geld, womit die Taktik schwieriger wird.

    Ich habe nie geschrieben das sie unspielbar ist, aber sie wird etwas schwieriger.

    Das es schwieriger wird, habe ich auch nicht bestritten, soll es ja auch werden. Aber wird sie schwieriger als andere Taktiken bzw. wird sie im Gegensatz zu anderen Taktiken so abgeschwächt, dass die anderen Taktiken davon profitieren?

    Meiner Meinung nach nicht. Aber das ist wahrscheinlich Ansichtssache und muss erst durch das Spiel gezeigt werden.


    Und wieso es denen helfen soll es denen helfen die 2 ausbilden und 2 leihen, die nur einen leihen haben den selben vor- oder nachteil:/

    Die haben schließlich auch keine anforderungen.


    Denen auch, aber die haben ja schon ein schlechteres Spieler-Trainer-Verhältnis (und wird daher auch nicht von soo vielen in den oberen Ligen gespielt). Und aus meiner Sicht ist es Ziel, verschiedene Taktiken anzugleichen

    Nachteile haben Mannschaften von unten die nach oben verleihen möchten, weil diese jetzt wahrscheinlich nicht mehr 5 jahre ihre Spieler unter bekommen werden


    Korrekt erkannt, genau das empfinde ich als zu großen Nachteil, weil diese Taktiken dadurch evtl. nicht spielbar werden (auch hier: meine Meinung, Diskussion möglich, aber Sicherheit mMn erst durch Anwendung im Spiel). Vorteil: Wenn es zu sehr nicht spielbar wird, wird auch die 2+2-Taktik Probleme bekommen. Aber halt erst dann :(

    Jugendspieler haben doch einen relativ niedrigen Wert, daher wäre auch die Gebür relativ gering.

    Eigentlich eher umgekehrt. Am Anfang steigt der Wert noch stark, am Ende eher schwach.


    Aber wie schon gesagt, fände ich das nicht unintesserant und auch nicht PA User dürften davon profitieren, weil das leihen kostspieliger wird.

    Wird sich zeigen. Aus meiner Sicht hilft die Beschränkung nur den PA-Managern, die 2 Jugis ausbilden und sich 2 beliebige leihen. Da an diese häufig keine besonderen Anforderungen geknüpft sind, kann es jedes Jahr ein anderer von einem anderen Manager schwacher Jugi sein. Die paar Mal, wo ein besserer benötigt wird, wird mehr Geld in die Hand genommen.

    Alle anderen, die mit Hilfe anderer Manager ihre Jugis woanders besser ausbilden lassen wollen, werden eher nicht davon profitieren.

    Es hilft nur, wenn die PA-Manager der ersten Ligen nicht mehr ihre 2 jugendlichen Leihspieler bekommen werden. Daran wage ich aber nicht zu glauben ;)

    (EDIT: s. Spendloves Beitrag vor meinem...)


    Aus meiner Sicht sind Anpassungen für Jugendspieler notwendig, ansonsten sehr schöner Vorschlag, Wulfman , da auch Geld aus dem System gezogen wird.

    Ein Feiertag, und schon haben alle viel Zeit zum Schreiben... Greife mir deswegen nur ein paar Vorschläge auf.

    Grundsätzlich bin ich bei portwein. Wir sollten versuchen, dass, wenn schon eingeführt, Änderungen nicht nur die im Forum viel schreibenden Manager bevorzugen. Und aus meiner Sicht geht es leider viel dahin. Denn die meisten Beschränkungen betreffen alle, ändern aber an der Grundproblematik wenig (leider habe ich auch gerade kein Allheilmittel zur Hand).


    1. Begrenzung der Anzahl der Verleihen/ Einführung einer Vereinstreue

    Diese Vorschläge schränken die Ausbildung eigener Jugendspieler in anderen Vereinen ein. Diese ist jedoch ein aus meiner Sicht notwendiges Mittel, um der quasi optimalen Ausbildung eigener Jugendspieler der PA-Manager (in der ersten Liga) als NPA- und/oder Nicht-regelmäßig-Erstliga-Manager etwas entgegenzusetzen. Jedoch ist sie risikoreicher, da der Spieler an einen Verein verliehen wird, der von der optimalen Förderung selber nichts hat. Daher sind gute, vertrauensvolle Partnerschaften notwendig bzw. essentiell.

    Die 2Jugendspieler-2-Leihspieler-Taktik basiert zwar auch auf regelmäßig geliehen Jugendspielern, allerdings sind Partnerschaften nicht so wichtig, da nicht durchgängig hohe Anforderungen an die Leihspieler gestellt werden (s. Verleih-such-Forum).

    Sollte es daher eine Begrenzung der Verleihen (für Jugendspielr) auf x Saisons (an einen Manager) geben, wäre ich dafür auch die Leihen zur eigenen Mannschaft auf x Saisons zu beschränken.

    Bin aber auch generell kein Freund von festen Grenzen. Dann eher mit höheren Aufwendungen/ weniger Nutzen die Lukrativität Schritt für Schritt verringern.


    2. Motivationsverlust beim Vereinswechsel

    Erachte ich für nicht sinnvoll.


    3. Anpassung der Fähigkeiten beim leihenden Verein

    Jeder Spieler erhält einen x% Abzug seiner Fähigkeiten während der leihe. Dieser Wert z.B. 5% wird mit der Anzahl multipliziert wie oft der Manager an den anderen Manager schon verliehen hat, diese Anzahl wird am Ende der leihe hochgesetzt.

    Heißt im ersten Jahr an den Manager hat der Spieler seine volle stärke, da 0*5%, im nächsten Jahr wären es dann 5% usw.

    Es werden aber immer nur leihen der letzten y Jahre verwendet z.b. 5.


    Für die Jugend leihen hätte es sogar wenig einfluss, da hier die Spielstärke oft egal ist, aber dauer leihen von Topspielern an die gleichen Manager würden nichts mehr bringen, weil diese zu schlecht wären

    Der Vorschlag, der mir von allen bisherigen am besten gefällt, da er keine festen Grenzen setzt, aber ein zu häufiges verleihen von starken Spielern unterbindet.


    Aber eine Übergangsfrist für das normale leihen wäre schön besser, aber ich denke nicht dass man da über 10 saisons spricht

    Aus meiner Sicht schon. Die Ausbildung eines Jugendspielers kostet 6 Saisons. Inkl. Vorbereitung eig. 7-8 Saisons. Wenn mehrere Spieler gleichzeitg oder nacheinander ausgebildet werden, erfordert das evtl. noch mehr Planung/ Vorbereitung. Klar sind flexiblere Taktiken evtl. besser, aber generell ist das Spiel mehr auf Langfristigkeit ausgelegt und nicht auf den schnellen Erfolg (wird auch immer wieder neuen Managern im Forum erzählt). Daher sollten auch Änderungen an dem Spiel diese Langfristigkeit berücksichtigen. Aber das wurde bereits mehrfach mit Wulfman diskutiert und steht hier nur bedingt zur Debatte.

    Das hat eher was mit der Beschränkung auf 3 Herausforderungen zu tun. Auch wenn NIcht-Premiums 3 Herausforderungen bekommen, aber noch nicht angenommen haben, können sie keine weiteren Herausforderungen mehr bekommen.

    Dem SV Rothschupf der nun als 7ter absteigt haben leider die unentschieden mehr geschadet als geholfen, nichtsdestotrotz war das eine sehr starke Saison und es wurden einigen Spitzenteams Punkte abgenommen.

    Nunja, nach mehreren Fehlern habe ich nicht mehr an den Klassenerhalt geglaubt und diesbezüglich auch mit weniger Einsatz etc. gespielt. Über die Unentschieden war ich erstaunt. Ich schiebe sie eher auf meine dann doch vorhersehbare Aufstellung und das Zocken auf mehr Spiele für die eigenen Spieler meiner Gegner ;)

    Ich werde jetzt noch eine Saison in der Oberliga Kraft sammeln, sodass ich dann in 2 Saisons komme um zu bleiben :)

    Spendlove , welchen Grund sollte ein nicht Aufstieg sonst haben? Das haben ja auch schon bewusst mal welche zugegeben. Sportlich hast du ja schon gesagt das ein Aufstieg Sinn ergibt.

    Auch wenn ich nicht Spendlove bin, kann dir da durchaus Gründe sagen. Bei einem Aufstieg in die nächste Liga, in der man wieder um den Abstieg spielt, wird man viele Spiele verlieren, demzufolge sinkt die Motivation der Spieler, welche Auswirkungen auf die Stärke hat. Außerdem werde viele Spiele im schlimmsten Fall 0:6 verloren. Dadurch sammeln die Spieler weniger weniger Erfahrung, was auch Auswirkungen auf die Stärke hat. Und gerade die Erfahrung ist nicht unterzubewerten. Um also die 0:6 Spiele zu verhindern, muss mit mehr Einsatz gespielt werden, welches mehr Kondition erfordert, diese also auch sinkt (auch sie hat Auswirkungen auf die Stärke). Je nachdem, wieviel Kondition aufgebaut wurde, kann es Probleme mit der Anzahl der Herausforderungen und Pokale und Meisterschaften geben, auch dadurch kriegt man weniger Erfahrung (s.o.).

    Es ergibt also auch sportlich Sinn, nicht aufzusteigen.


    Grundsätzlich finde ich es aber gut, wenn man sich zwischen sportlichem Erfolg oder finanziellem Erfolg entscheiden muss. Nur so wird eine Fluktuation der Manager in den Ligen gefördert bzw. erst ermöglicht. Gerade in der ersten Liga sollte es sehr schwer bzw. fast unmögich sein, beides unter einen Hut zu bringen. Ich will jetzt nicht ausufern bzw. einen Kampf "untere Ligen" ggn. "1. Bundesliga" hervorrufen. Aber aus meiner Sicht gibt es genug Gründe, die finanzielle Schraube nicht in Richtung mehr Geld für die 1. BL zu drehen :)

    Einen Notizblock finde ich eine gute Idee. Einfacher Text würde auch mir reichen. Eine feste Verankerung im Menü oder auf einer Seite fände ich unpassend. Ich würde vorschlagen, einen Button dafür im Header zu implementieren (da wo auch der Managername, der Verein etc. steht). Das ist auf jeder Seite gleich und dann kann man spezifisch, wo gerade benötigt, den Notizblock öffnen und schließen.

    Aus meiner Sicht sollten Spieler eindeutig identifizierbar sein. Da das aktuell nur über den Namen machbar ist, ist das Namenändern störend. Wenn Wulfman das als Feature so beibehalten will, müssen wir wohl damit leben :)


    Wenn die Spieler aber eindeutig identifizierbar sein sollen, ist der Vorschlag von SpielerIn mit der Spieler-ID, nach der auch gesucht werden kann, eine einfache Lösung und ein guter Kompromiss. So können die einen die richtigen Spieler finden und die anderen weiterhin die Namen, wie von vielen gewünscht, anpassen.

    wie Bescheiden :D

    Ich muss ihn halt nicht verleihen und weiß, was er bei mir bekommt. Wenn ich ihn verleihe, sollte für ihn schon merklich mehr rauskommen, als wenn er bei mir spielt.

    Um so höher es geht, um so besser ist auch das Sondertraining, also kann er auch insgesamt weniger spielen. Aber entscheidender sind die Spielanzahlen. Die sollte daher min. so groß wie bei mir sein. Und wenn ihn keiner will, behalte ich ihn halt :)

    Könnte nächste Saison einen dann 14 jährigen mit dann ca. 90 Stärkpunkten verleihen. Er möchte gerne viel spielen. Optimal wäre also 2./3. Liga mit allen Herausforderungen und mehreren Ligeneinsätzen (immer oberes Paarkreuz) sowie die Teilnahme an den Meisterschaften. Gerne auch tiefer, dann aber mit mehr Ligeneinsätzen.

    Scheinbar bin ich die einzige Nachteule hier im Forum ... Ich fände es schade, wenn die Berechnung 1 Uhr startet. Bin regelmäßig (eigentlich immer) noch einmal um/ nach 1 Uhr online, an Wochenenden nutze ich die Zeit bis 3 oder 4 Uhr auch gerne aus.


    Vielleicht auch ganz gut, dass das Ausnutzen dieser Information für Nachteulen wegfällt ;-)


    Oder schade, dass den Nachteulen dieser Vorteil genommen wird. Immerhin haben diese größere Probleme bei den Herausforderungen ;)

    Im Winter hatte ich vermehrt Probleme, Herausforderungen in der Woche zwischen 7 und 8 Uhr abzuschicken, die noch angenommen werden können. Von daher bin ich froh, dass die Berechnung aktuell etwas später stattfindet.


    Wenn es 1 Uhr wird, müsste ich damit leben, klar. Aber mit 2 Uhr könnte ich besser leben :)

    Biete einen Jugendspieler an. Je nach eingesetzter Liga sollte er in den Ligen 1-3 Freundschaftsspiele, Meisterschaft & Pokal mitspielen. In den unteren Ligen sollte er auch in den Ligaspielen eingesetzt werden. Bei entsprechender Behandlung gerne auch über mehrere Saisons.


    Aktuell 11 Jahre, Stärke 31