Mein K(r)ampf - Aufstieg des Bösen

  • Sooo...

    Ich sollte mich dann so langsam auch mal wieder hier zu Wort melden.

    Was ist in der Zeit passiert? Was gibt es zu berichten? Wie lauten die neu gesetzten Ziele?


    Ich fange am besten mal mit einem kleinem Rückblick an:

    Die bisherige Saison verlief schon ganz gut aus meiner Sicht. Bislang steht mein Team ganz oben in der OL 1 mit 18:2 Punkten.

    Aber ein Aufstieg in die RL ist nicht geplant und wird nun auch nicht mehr möglich sein, nachdem ich Adrian Albers gestern Abend auf die Transferliste gesetzt habe, welcher nach kurzer Zeit schon einen Bieter gefunden hat. Das freut natürlich das Portemonnaie. :)

    Somit gehören nun meine beiden Frischlinge mit 15 Jahren schon der Stammformation (im Einzel und Doppel) in der Oberliga an. "Das bringt mich weiter"^^

    Klar sieht das Tabellenbild recht vielversprechend aus, mit 3 Punkten Vorsprung auf Platz 2 und sogar 5 Punkten auf den 3. Platz.

    Aber das wird mit dem neu formierten Team natürlich nicht so bleiben. Sollten die anderen Teams ebenfalls keinen Aufstieg in Erwägung ziehen, würde ich aber nicht alles Versuchen ebenfalls die RL zu umgehen. Also kann ich mit jedem derzeit möglichen Ausgang leben, den mir die Liga diese Saison noch bieten kann.

    Sollte der Aufstieg wider Erwarten gelingen (bzw. der Nichtaufstieg misslingen ^^), wird wohl im Laufe der nächsten Saison der nächste Spieler meiner "alten Hasen" aus dem Team "gegangen werden".

    Ein Dankeschön für diesen Gedankengang geht an Spendlove  :)


    Rückblick auf die (Jugend)Meisterschaften:

    Bei den Erwachsenen schickte ich mit Nostu einen Einzelspieler in die Gruppe 8, welcher natürlich haushoher Favorit war und das Turnier ohne Satzverlust für sich entscheiden konnte.

    Dieser trat im Doppel (Gruppe 5) ebenfalls an, an der Seite von Albers. Auch diese Kombi Marschierte ohne Verluste zum Titelgewinn.

    Hintergrund war es, zusätzliche Einnahmen zu generieren.


    Bei der Jugend schickte ich je zwei Einzel- und zwei Doppelspieler ins rennen.

    Im Einzel spielten 2 der 3 Pokalsieger des Vorjahres im Dress des KRPL TTV. Auch im Doppel gingen beide (jedoch mit anderen, schwächeren Partnern) an den Start.

    Mit 2 Medaillen kamen die Jungs und Mädels wieder zurück ins Vereinsheim, um auf die akzeptable Leistung mit ihrem ersten Alster anzustoßen.

    Während Schaper im Einzel etwas enttäuschend schon Viertelfinale die Segel streichen musste und mit 0:3 gegen Warren rausflog, konnte Vollmer diese Niederlage mit einem 3:0-Erfolg über Diesen wiederum ausgleichen und ins Finale einziehen, um dort hoffnungslos gegen den Favoriten Brenner den Hintern versohlt zu bekommen.


    Auch im Doppel wusste Vollmer an der Seite von Tim Merz zu überzeugen und zog bis ins Halbfinale ein, um dort den späteren Siegern (Hiller/Brenner) mit 0:3 zu unterliegen und sich den 3. Platz zu sichern.

    Schaper kam mit der 11-Jährigen Leihspielerin Faust ("Die Kantencracks) an seiner Seite bis unter die besten 16, was ein guter Erfolg ist.

    Fazit der Jugend:

    Vollmer Top, Schaper Flop...

    Naja ganz so krass ist es nun auch nicht auf beiden Seiten. Aber ich sehe die Resultate beider Spieler mit eher gemischten Gefühlen.

    Beim erstellen eines Arbeitszeugnisses würde ich wohl schreiben: "Sie waren stets bemüht..."^^


    Für Pokal sind natürlich beide an der Seite von Merz wieder angemeldet und hoffen dort auf eine gutmütige Glücksfee. :)


    Vielleicht nochmal einen kleinen Gedankengang zum Pokal-Event:

    Ich erinnere mich an die Worte von Spendlove, wo er sagte, dass der Pokalgewinn der letzten Saison geschenkt war. Ich verstehe natürlich den Spaß dahinter, jedoch ist da auch irgendwie sehr viel Wahres dran, denn ohne den Starspieler der letzten vergangenen Jugendjahre wäre dieser Erfolg natürlich nicht im Ansatz möglich gewesen. Das stimmt schon und würde ich auch niemals dementieren.


    Aber ich möchte den Gedanken trotzdem mal noch etwas weiter Spinnen:

    Ist aber nicht auch jeder andere Pokalsieg etwas "geschenkt", "unverdient" "oder was auch immer", in dem ein Leihspieler mitwirkt? Sei es nun ein Überflieger wie Brenner, Morphy oder Sprenger oder halt ein schwächerer Ergänzungsspieler, damit die eigene Übermacht überhaupt im Pokal antreten kann.

    Mein Gedanke dahinter ist der, dass Jugendliche deutlich stärker ausgebildet werden können, wenn man selbst weniger (zur selben Zeit) im Kader hat.

    Was haltet ihr von dieser Sicht?

    Ist dann eigentlich der einzig wirklich "faire" (bitte nicht falsch verstehen) Wettbewerb die Meisterschaft? Beziehungsweise eventuell (unter oben genannten Umständen) sogar nur die Einzelmeisterschaft?

  • Da wird es immer zwei Meinungen geben. Aber wenn Leihspieler nicht am Pokal teilnehmen dürften wäre der Pokalwettbewerb wahrscheinlich sehr offen.

    Letzte Saison hätte dann DJK Leutershausen gewonnen.


    Aber da Leihspieler spielen dürfen, sei es mit einem "Star" bei dir, oder mit einem "Platzhalter" wie bei mir das Jahr davor ist ja egal, es haben alle die gleichen Chancen.

  • Für den großen Klimaschutz steht mein Verein nicht, denn auch wir nehmen in der nächsten Saison deutlich mehr Kilometer auf uns.

    Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte steht der KRPL TTV in der Regionalliga.

    Das wird zwar nur ein einjähriger Ausflug, aber dennoch ein großer Erfolg für uns.


    An den letzten beiden Spieltagen gilt es eigentlich noch nur noch herauszufinden, ob wir den Aufstieg nun als Meister, oder als Vizemeister schaffen.

    Die Plätze 2 und 3 können nun "nur" noch auf maximal 28 Punkte kommen, also genauso viele, wie mein Team derzeit auf der Habenseite hat. Dazu noch ein besseres Spielverhältnis von +8 bzw. +11. Die beiden härtesten Konkurrenten treten jedoch noch am letzten Spieltag (spannender kann es kaum sein) gegeneinander an, um direkt unter sich den anderen Aufsteiger zu ermitteln.


    Wie kam es denn nun dazu?

    Bei einer der vielen Sitzungen mit dem "Liebesspender" über das Geschehen in der Managerwelt wurde mir der Aufstieg schmackhaft gemacht. Warum auch nicht? Mein Team ist jung und kann viel von den Klatschen in der Regionalliga lernen. So werden sie ein Jahr später -zurück in der Oberliga- definitiv in der oberen Hälfte der Spielerbilanzen auftauchen. Und das dann mit 17!

    Eine Frage quält mich aber derzeit noch:

    Kommt dann einer meiner derzeitigen Erwachsenen (eher Nostu) auf den Transfermarkt oder doch Kathrin Vollmer?

    Vollmer dürfte schon etwas mehr Taler als Nostu in die Vereinskasse spülen, aber wiederum auch nicht den Wert, den sie in Zukunft tatsächlich für den Verein darstellt.

    Das werde ich mir noch etwas genauer überlegen müssen. Aber es sind ja auch noch ein paar Tage Zeit.

    Auch mit einem Konditrainer habe ich -vor allem an den letzten paar Spieltagen- geliebäugelt. Aber auch diese Investition muss noch etwas genauer unter die Lupe genommen werden.


    Zu unserem geliebten Pokal:

    Aus im 1/8-Finale. Fertig...


    Nein Spaß :)

    Warum gab es das frühe Aus gegen die langen Gurken des Liebesspenders? Ich habe derzeit ein wenig Konditionsprobleme (auch ein Grund für den gewollten Aufstieg) und selbst mit vollem Einsatz wäre das ein wahre Zitterpartie geworden, mit eher leichten Vorteilen auf Seiten von Spendlove . Also für mich zu viel Einsatz für etwas zu geringe Aussichten im Verhältnis.

    Trotzdem eine gute Leistung seine Kids! :thumbup:

  • Da nun auch der Aufstieg als Meister der Oberliga 1 feststeht, möchte ich nun schon mal den Abschlussbericht dieser Saison in Worte fassen.


    In der Liga nahm ich am Anfang der Saison noch an, dass es sehr schwer werden würde. Nach den ersten paar Spieltagen sah ich jedoch, dass mein Team oben mitspielen wird. Auch den Aufstieg wollte ich zuerst nicht wahrnehmen, konnte aber dann doch nicht widerstehen und ergriff die Chance, die mein Team noch im letzten Jahr so knapp verpasste.

    Dies hat meinen Jungs und Mädels natürlich einiges an Kondition gekostet. Dafür stehen die Zeichen der nächsten Saison aber nun eher auf Entspannung und lockeres Angehen, um so bei den doch schon jetzt unvermeidbaren Abstieg wieder etwas Kondition anzusammeln. Quasi als Vorbereitung für die übernächste Saison in der Oberliga. :)


    Meine Nachwuchsleute, Schaper und Vollmer spielen ab nächste Saison nur noch ausschließlich im Erwachsenenbereich, da sie beide nun kurz vor ihrem 16. Geburtstag stehen.

    In den letzten 3 Jahren haben sie sich auch schon einen kleinen Namen im Nachwuchsbereich machen können, indem sie einige Pokale sammelten.

    Bei Schaper kamen somit 2 Pokalsiege zustande. Vollmer toppte das noch mit 2 weiteren Pokalen in der Meisterschaft, denn es kamen noch ein 3. Platz im Doppel und ein 2. Platz im Einzel hinzu.

    Also insgesamt eine schöne Bilanz meiner beiden Kids, die nun gut vorbereitet im Erwachsenenbereich aufschlagen werden.

    Der nächste Sprössling steht ja auch schon in den Startlöchern. Wennemar Paul spielt nun als Leihgabe bei den Besten im Pokalwettbewerb mit und kämpft morgen im Finale an der Seite von Anand und Petrosjan gegen den Nachwuchs von LasVegas .

    Silber ist auch dort schon ein sehr guter Erfolg. Ein großes Dankeschön für die sehr gute Ausbildung geht auch hier nochmal an Spendlove .


    Gestern habe ich noch einen weiteren Erwachsenen auf den Transfermarkt geworfen.

    Aber Hanswalter Nostu hat bislang noch keinen Abnehmer gefunden, was mich doch ein wenig wundert. Denn ist er vergleichsweise recht günstig zu haben und dürfte bis zur Regionalliga noch ein solider Spieler sein.

    Leider spielt er in meinen Planungen derzeit keine Rolle mehr, da die nächste Saison ganz im Sinne der jüngeren Generation stehen wird.

    Also ran an die Gebote.

    Auch wird demnächst noch ein weiterer spieler aus dem Kader entlassen:

    Tim Merz, Ergänzungsspieler meiner Jugend und an der Seite von Vollmer den 3. Platz in der Doppelmeisterschaft erreicht, wird nun ebenfalls 16.

    Leider kann auch ihm keine ihm gerechte Perspektive geboten werden, sodass auch er nun den Verein zur kommenden Saison verlassen möchte.

    Auch hier darf dann wieder beim KRPL TTV zugegriffen werden. :)

  • Da stehe ich nun also, in meiner 14. Saison und finde mich "schon" in der Regionalliga wieder.

    Ein kleines Durchstöbern der Kadertabelle bestätigt mir schon vor dem Start der Saison einen sehr kurzen Aufenthalt dort.

    Durch das SSV-ähnliche Ausmisten meines Kaders innerhalb eines knappen Halbjahres (3 Spieler) ist mein Kader nun deutlich komprimiert und auch um einiges schwächer geworden, sodass ich mich nun (immerhin noch) knapp -von der nominellen Nennstärke her- vor dem C-Team in meiner Liga befinde. Gegen den Rest der Liga wird wohl kaum ein Blumentopf zu holen sein.

    Am Ende der Saison werde ich mich voraussichtlich wohl auf dem 9. Platz wiederfinden. Das bedeutet dann auch, dass ich nächstes Jahr mal gegen andere Teams in der Oberliga 2 antreten kann.


    Man sollte meinen, die Ziele vom Hallenausbau sollten nun realisierbar sein, was nun auch nicht verkehrt ist. Jedoch hat mich der kleine Mann in meinem Ohr davon überzeugt, noch ein wenig damit zu warten...

    Was sind die Gründe dafür?

    Nun ja, in dieser Saison liegt mein Hauptaugenmerk auf die Förderung meiner jungen Spieler, um sie besser für die nächste Saison in der Oberliga vorzubereiten. Die sollten mich dann im besten Fall dort halten.

    Auch werde ich -bedingt durch deutliche geringere Fanzahlen- die größere Halle nicht vollbekommen, besondern nicht nächstes Jahr in der OL.


    Mal schauen, was sich noch im Personalpool im Laufe der Saison so finden lässt. Die Köder sind ausgeworfen und die Rute des Fischers ist lang. :)

  • willkommen in der Regionalliga und mit mir in der gleichen Staffel Herr Fischer,gehe auch gern zum Angeln:d

    Also mit Chambers haben wir dann schon mal 2 sichere Absteiger dann brauche ich nur noch 2 hinter mir lassen^^:P.

    Sollte es trotz deines Abstieges runter gehen hast du eine tolle Leistung bis dato abgegeben....

  • In der Tat, etwas über 9 Monate ist der letzte Beitrag hier nun schon her... Unglaublich, wie schnell die Manager-Zeit doch verfliegt. Und das Spiel macht mir noch immer wahnsinnigen Spaß.


    Seit meinem ersten Beitrag hier hat sich mittlerweile einiges getan. Ganz am Anfang des Threads verweilte ich in meiner 11. Saison (S81) in der Verbandliga. Nun, satte 17 Jahre Später finden sich die KRPL's zum zweiten Mal in der 1. BuLi wieder.

    Dabei hat sich meine Vollmer als treuste Wegbegleiterin erwiesen und befindet sich nun mit ihren 30 Lenzen bereits seit 21 Saisons in meinem Kader. Somit hat die feine Lady von der Verbandsliga bis zur Bundesliga alles gesehen und, auch wenns für die 1. Liga nicht ganz reicht, gehört sie mittlerweile zu den Topspielern der 2. Liga. Paulchen ist mittlerweile ebenfalls zu einem Leistungsträger herangewachsen und in etwa gleich stark - aber nun auch schon satte 27 Jahre alt. Beide zusammen haben letztes Jahr in der 2. Liga eine Bilanz von 87:6 erspielt und führten somit die Rangliste gemeinsam an.

    Ergänzt werden die beiden von Parris, einem vergleichsweise recht jungen Abwehrspieler(aber mittlerweile auch schon 23), der momentan zu einem der besten seiner Art zählen dürfte.

    Auch er spielte letztes Jahr eine grandiose Saison mit einer 30:15-Bilanz, wobei er (so glaube ich) lediglich Spiele im Doppel an der Seite von Barrow, meine derzeitige alleinige Nachwuchshoffnung (jetzt 14 Jahre) verlor. Dieser ergänzt meine momentane Stammformation. Sören ist ein solide ausgebildeter Jugendspieler, ohne dabei zu den zukünftigen Topstars zu gehören. Aber wird vermutlich ebenfalls zu den besten in Liga 2 zu gehören.


    Zurück zu Williams Paris:

    Irgendwie bin ich bei ihm total zwiegespalten, denn eigentlich ist er momentan die Nummer 1 in meinem Kader, zumindest von den reinen Fähigkeiten her. Hätte ich ihn von Anfang an als Angreifer ausgebildet, wäre er wohl deutlich stärker. Ich würde ihm dann sogar eine leicht positive Bilanz in der 1. Liga zutrauen. Aber so bleibt er wohl auf ewig nur "oberes Mittelmaß".

    Dabei hatte er so gute Vorraussetzungen damals, als ich ihn bekam.

    Damals war mein Plan, den Kader mit 2 Abwehrern und 2 Angreifern zu besetzen um so im Aufstellungspoker Vorteile im Konditionsmanagement zu haben. In der Theorie ganz schick, in der Praxis aber leider nicht ganz so.

    Deshalb habe ich mich vor 2 oder 3 Saisons, sehr schweren Herzens, von Schaper getrennt, der zeitgleich als kleiner Stift mit Vollmer das Tischtennisspielen in unserem Verein gelernt hat.

    Deshalb wird auch Paris früher oder später aus dem Verein "gegangen werden" müssen und somit auch der letzte Abwehrspieler in den Reihen des KRPL TTV sein. Wirklich sehr schade, aber in meinen Augen ist der Unterschied zwischen Offensiv- und Defensivspielern einfach zu groß.


    Der weitere Plan:

    Da mein Team auch nicht von der biologischen Uhr verschont wird, steht demnächst ein kleinerer Umbruch statt. Da Barrow in 2 Saisons zu den Erwachsenen zählen wird, von da an jedoch jedes Jahr für Vollmer das letzte sein könnte und Paulchen dann auch schon 29 ist, muss in den nächsten paar Saisons zeitnah noch ein weiterer Spieler ausgebildet werden, um mich dauerhaft im oberen Tableau der 2.BuLi festzusetzen und den ein oder anderen weiteren Abstecher in Liga 1 mitzunehmen.

    Also heißt es für mich: Augen auf, und fleißig Jugendliche finden, denn auch für Parris muss noch ein Ersatz her.

    Ein Angriff auf die 1. Liga ist in den nächsten Jahren aber nicht geplant. Da sehe ich momentan einfach keine Möglichkeit für mich. Sollte sich jedoch mal für eine Saison per Zufall/günstige Gelegenheit eine Chance entwickeln, werde ich natürlich bereit stehen und alles versuchen. Bis dahin ist aber Sparflamme angesagt und eher ein "vor mich hin paddeln" geplant.

  • Vielen dank für die Blumen. Möchte mich da aber noch locker 4-5 Stufen unter z.B. neuwiealt stellen. Er hat sehr lange Zeit als "einfacher Verein" in der Bundesliga gespielt, aber trotzdem ständig herausragende Spieler hervorgebracht, Meisterschaften geholt, etc.


    Um noch etwas mehr zu relativieren:

    Hatte auch das Glück damals, in meinen Anfängen, Einblick in einen Topspieler wie Sprenger (derzeitige "Jahrhundert-Leihe" 😅) zu bekommen.

    Dazu dann noch sehr gute Konversationen mit Topmanagern wie SpielerIn und ach_ja zu führen und vor allem nächtelange philosophische Ergüsse mit Spendlove zu betreiben.

    Auch unsere Gespräche haben da sehr gut geholfen.


    Dennoch haben es meine Spieler recht weit gebracht, wie ich finde. Wenn ich bedenke, dass sie eigentlich unter vergleichsweise ärmlichen Bedingungen trainieren mussten. (Tiefere Ligen, relativ wenige Trainer etc.)

    Das schienen sie aber mit dem alltäglichen Sondertraining an den Steinplatten im Krplhausener Freibad zumindest etwas kompensieren zu können. :)


    Nichtsdestotrotz ist da noch ne Menge Luft nach oben, wenn ich mir so die Topteams anschaue.

    Unglaublicher Leistungsunterschied!

  • Der weitere Plan:

    Da mein Team auch nicht von der biologischen Uhr verschont wird, steht demnächst ein kleinerer Umbruch statt. Da Barrow in 2 Saisons zu den Erwachsenen zählen wird, von da an jedoch jedes Jahr für Vollmer das letzte sein könnte und Paulchen dann auch schon 29 ist, muss in den nächsten paar Saisons zeitnah noch ein weiterer Spieler ausgebildet werden, um mich dauerhaft im oberen Tableau der 2.BuLi festzusetzen und den ein oder anderen weiteren Abstecher in Liga 1 mitzunehmen.

    Also heißt es für mich: Augen auf, und fleißig Jugendliche finden, denn auch für Parris muss noch ein Ersatz her.

    Ein Angriff auf die 1. Liga ist in den nächsten Jahren aber nicht geplant. Da sehe ich momentan einfach keine Möglichkeit für mich. Sollte sich jedoch mal für eine Saison per Zufall/günstige Gelegenheit eine Chance entwickeln, werde ich natürlich bereit stehen und alles versuchen. Bis dahin ist aber Sparflamme angesagt und eher ein "vor mich hin paddeln" geplant.

    Hah! Liest sich ja echt lustig, wenn ich mir mein Team momentan anschaue.

    Was sich in so einem "Reallife-Quartal" nicht alles ändern kann...


    Tjoa, wie sieht es momentan bei den KRPL's aus?

    Sportlich wohl sehr düster. Aber von einer Vereinsauflösung ist trotzdem nichts zu sehen.

    Auch wenn derzeit mein Team schneller nach unten geht, als die Damen in der Herbertstraße, so ist dennoch alles Silber, was nicht glänzt. (oder so ähnlich 8o) :)

    Nennen wir es einfach mal einen radikal-Umbruch. :P

    Momentan ist mein Team noch in der Regionalliga vorzufinden, aber auch das wird sich im Laufe dieser Saison noch ändern. Grob geschätzt wird die Tabelle am Ende so aussehen, dass sich der KRPL TTV mit 0:36 Punkten, 0:108 Spielen und 0:324 Sätzen verabschiedet und noch eine Etage tiefer rutscht.


    Fast alle Spieler sind verkauft bzw. werden es bald sein.

    ...bis auf Barrow...ich glaube, den werde ich noch eine Weile behalten. So rein als Andenken an die "erfolgreichen" Zeiten. Vielleicht pusht er die nachfolgenden Spieler im Verein ja noch ein wenig, als ehemaliger BuLi-Spieler. :P


    Was ist denn jetzt nun geplant?

    Eigentlich kann man das ganze weniger als Umbruch bezeichnen, sondern eher als eine Art Neuanfang. So mit Vorsprung von ca. 3 Straßen und einem Hotel. (in Monopoly-Sprache)

    Also die Infrastruktur ist für diesen Neuanfang eigentlich vergleichsweise gut und nun gilt es erneut zu schauen, wo die Reise diesmal hingeht.

    Wer weiß? Vielleicht nehme ich ja wieder Anlauf, um erneut in Richtung Bundesliga zu flitzen? Vielleicht falle ich auch dabei wieder auf die Nase? :evil:

    Nach meinem Fall, vermutlich in die Verbandsliga, vielleicht auch gar in die Landesliga, sollte es zumindest ab da an wieder mehr oder weniger kontinuierlich nach oben gehen.

    Ziel ist erstmal wieder in ca.10 Saisons irgendwas zwischen OL und RL auf die Beine gestellt zu haben.


    P.S.: Leider sind nun für mich auch derzeit keine FS bei den Senioren möglich, da ich ja (fast) keine Erwachsenen mehr habe.

    Ich hoffe, keiner meiner FS-Partner ist mir deshalb böse. Für die Jugend ist natürlich weiterhin "alles wie gehabt". :)