Vorstellungsthema für neue Mitglieder

  • Hallo,


    dann mache ich mal den Anfang:


    Ich heiße Wolfgang (daraus kann man ersinnen, wie ich auf meinen Nicknamen gekommen bin ;)), bin 43 Jahre alt, arbeite hauptberuflich als Fachzeitschriftenlayouter, habe 25 Jahre lang Tischtennis in den niedersten Klassen gespielt, bis mir vor 2 Jahren erst einmal die Lust vergangen ist. Ich wohne im Unterallgäu und meine große Leidenschaft ist die digitale Kreativität am PC. Dazu gehört auch etwas Zocken und in Kombination daraus kam ich irgendwann auf die verrückte Idee ein kleines Onlinegame zu entwickeln... 8)


    Ein paar von Euch kennen ja meinen Werdegang hier, die Entwicklung des Tischtennis Managers begann eigentlich schon vor ca. 8 Jahren, damals ging ich etwas naiv und holprig, aber motiviert an die Sache ran. Da ich selbst nicht programmieren kann, musste ich mir erst einmal einen bezahlbaren Programmierer suchen. Mein erster Programmierer hat mich quasi übers Ohr gehauen und statt vernünftig zu arbeiten, hat er Hacking-Tools auf dem Server installiert. <X Also ein kleines Wunder, dass das Projekt nicht bereits vor 7 Jahren wieder eingestampft wurde. Dann hatte ich aber Glück im Unglück und fand einen guten und vertrauenswürdigen Programmierer und auch wenn dieser unter chronischem Zeitmangel leidet, ist daraus eine bis heute bestehende Partnerschaft entstanden.


    Der Erfolg des Spiels ist trotzdem ein kleines Wunder, da ich sowohl zeitlich, als auch finanziell über die ganzen Jahre in Vorleistung gehen musste und der Tischtennis Manager bis heute keinen Gewinn abwirft. Im Zuge der Zeit sind viele Browsergames gestorben, bei denen der Betreiber zudem Programmierer in einer Person war, was die Vorleistung von teuren Programmierarbeiten erspart, von den Kosten für die Server und das Marketing mal abgesehen.


    Aber ich will nicht jammern, das Spiel ist mein großer Stolz, ich bin mit viel Leidenschaft dabei, was auch mal dazu führen kann, dass ich vielleicht das eine oder andere unpassende Wort fallen lasse, aber ich bitte das zu entschuldigen, das sind die Früchte der persönlichen Beziehung zu dem Spiel. Im Ausgleich dafür habt ihr hier den persönlichen Kontakt zum Entwickler und ich versuche alles möglichst professionell zu handhaben. Somit auch die Erklärung, für den Fall, dass ich mal nicht alles im Blick habe oder einen längeren Zeitraum nicht greifbar bin: Ich habe neben dem Spiel auch noch einen Beruf und ein Privatleben mit ein paar weiteren Hobbies.


    So, jetzt habe ich schon mehr geschrieben, als ich ursprünglich wollte. Es wäre schön wenn ihr, auch die alten Hasen, ebenfalls ein paar Einblicke in Euren Hintergrund gebt...

  • Na dann bin ich gern dabei lieber Wolfgang.

    Ich heiße Samuel und bin 44 Jahre jung und arbeite als Bereichsleiter einer Sicherheitsfirma.

    Tischtennis hab ich in jungen Jahren angefangen zu spielen und war relativ erfolgreich in der Jugend.Aufstieg damals in die höchste Jugendklasse und auch einige Titel geholt wie den Pokal.

    Bin dann allerdings zum Fußball gekommen und ca 25 Jahre am grossen Ball geblieben und erst wieder vor knapp 4 Jahren zum Tischtennis gekommen und auch im den Zeitraum mit dem Manager angefangen.

    Hatte beim Tischtennis wieder einen superguten Lauf der mich sozusagen von der 2 Kreisklasse bis zur Kreisliga gebracht hat und mein TT Wert von 1100 auf 1475 hochgeschraubt, leider bedingt durch meine verantwortungsvolle Stelle in der Sicherheit leider nicht mehr die Zeit finde zum TT zu gehen.

    Lg

    Samuel

  • Hallo zusammen

    Ich bin Clemens 34 J. und wohne in Köln.

    Als Kind hatte ich das Glück im Garten eine Kettler Platte zu haben.

    Zudem hatte ich vier Geschwister und genügend Freunde mit denen ich klickern konnte.

    In der Jugend 2-3 Saisons gespielt....

    Dann habe ich mit 16 eine Ausbildung angefangen ( Heizungs und Lüftungsbauer ) und keine Lust auf die Doppelbelastung gehabt ;-) ... vor drei Jahren habe ich wieder angefangen zu Spielen. Nun bin ich beim 1.TTC Köln und gehe bald in meine dritte Saison dort ... Ich habe es zum Mannschaftsführer geschafft und von der siebten in die vierte Mannschaft.

    Nächstes Jahr dann 1 KK ( nach dem erfolgreichen "zu null" Aufstieg letzte Saison) und die Option BK zu spielen. Darauf freue ich mich riesig:-) .

    Die sportlichen Aufgaben reizen mich halt mehr, als die im Berufsleben ;-)

    Momentan habe ich 1330 TTR Punkte...

    Die Kurve geht jedoch nach oben :-)

    In 1,5 Monaten habe ich meine jetzige Ausbildung zum Erzieher fertig....

    Tischtennis ist für mich der perfekte Ausgleich.

    Entweder im real life oder in der Mittagspause bei diesem Game hier, welches ich" Supermegafett "finde.

    In diesem Sinne

    Respekt und Dank für dieses Spiel :-)

  • Bin zwar schon an anderen Stellen recht aktiv gewesen, der Vollständigkeit halber aber auch von mir eine kurze Vorstellung:


    Mein Name ist Marco, ich bin 43 Jahre alt und wohne in der Nähe von Freiburg (i.Br.).

    Ich bin Betriebswirt, habe eine Frau, eine Tochter und 3 Katzen, sowie einen Kater als meinen einzigen männlichen Verbündeten.

    Wobei: Das mit dem verbündet sein, ist so eine Sache. Morgens um 3:30 leckt er mir mein Haar, damit ich endlich füttere. Sowas macht man nicht unter Buddys!


    Ich habe spät mit Tischtennis angefangen. Ich war glaube ich 15, hatte vorher Fußball gespielt und mit meiner Mannschaft 3 Jahre lang nur verloren. In einer Saison haben wir 3 Mal eine 21:0- Klatsche eingefangen. Im Tischtennis lief es von Anfang an besser. Bevor ich in den Verein bin, habe ich schon mit Freunden recht exzessiv auf einer Steinplatte gezockt. War einigermaßen talentiert und kam auch ganz gut voran. Ich habe dann bestimmt 5 Jahre lang sehr exzessiv Tischtennis gespielt. 2x die Woche im Verein, noch mindestens 3x die Woche irgendwo anders. In meinem letzten Jugendjahr war ich unter den Top 30 im Bezirk. Bis Platz 20 konnte ich jeden schlagen, gegen die Besseren hatte ich keine Chance. Ich habe dann noch ein paar Saisons bei den Erwachsenen mitgespielt, meine Jugendmannschaft brach aber auseinander, die Kollegen zogen teilweise weg oder haben den Verein gewechselt. Ich war dem Verein aber zwischenzeitlich auch aus anderen Gründen verbunden und bin geblieben. Kaum noch Training, in den Spielen dann viel Lehrgeld gescheffelt. Irgendwann dann die Lust verloren und 11 Jahre lang überhaupt keinen Schläger in der Hand gehabt.


    Vor mittlerweile nun auch wieder ca. 6-7 Jahren hat es mich dann aber wieder gepackt und ich habe es mit regelmäßigem Training 1x die Woche relativ bald auf mein altes Niveau gebracht und dann auch ein bisschen drüber hinaus. Mein Bestwert war bei ca. 1475 TTR. Dann kam vor ca. 3,5 Jahren meine Tochter und mein Trainingsaufwand reduzierte sich dramatisch. Nachdem ich zwischenzeitlich auf ca. 1350 gefallen bin, habe ich nun wieder die 1400er Hürde genommen. Für die kommende Saison habe ich mir erstmals Noppen auf die Rückhand genagelt und versuche seitdem, damit zurecht zu kommen. Nach 5 Trainingseinheiten klappt das schon ganz ordentlich, ein paar Mal muss ich aber schon noch trainieren, damit es kein Fiasko wird. Ich schlage aber nächste Saison in der untersten Kreisklasse auf und kann dort ein bisschen üben. Spätestens zur Rückrunde erwarte ich eine positive Bilanz.


    LG,

    crycorner

  • Hallo nochmal,

    ich bin jetzt seit gut 8 Wochen dabei und ich finde der TTM (mein erstes Onlinespiel) ist einfach nur der Knaller.

    Ohne jetzt hier jemanden "Honig ums Maul" zu schmieren, Hut ab Wulfman was für ein gelungenes Spiel.


    Anfangs war ich ja noch ein wenig verstört wegen der "netten" Begrüßung, aber mittlerweile bin ich eines besseren belehrt worden und finde die Leute hier im Forum (und im Spiel) absolut korrekt.

    Bei Fragen wird einem schnell geholfen und der Umgangston ist auch so wie es sein sollte.


    Denke, dass ich dem Spiel noch lange treu bleiben werde.


    Nur einen kleinen Kritikpunkt habe ich doch an Wulfman.

    Passe den TTM doch bitte an die Sommer/Winterzeit an.

    Sitze jetzt immer noch ab 5 Uhr am Rechner und muss die 1 Stunde mit literweise Kaffee überbrücken.


    Das ist nicht gut für meinen Wasserverbrauch (WC) und für meine Ungeduld.


    Liebe Grüße

    Oliver


    P.S. Danke auch an meine beiden Leihspieler, der Aufstieg ist gelungen. Erste Bundesliga ich komme !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Erst einmal auch ein Hallo von mir. Die erste Saison ist nun fast um und ich bin hier hängengeblieben.

    Ein schönes Spiel , ganz schön anstrengend für ungeduldige Leute wie mich.

    Mit Tischtennis habe ich nicht wirklich viel zu tun , spiele nur für den "hausgebrauch" gelegentlich mit meinen Kindern. Die beiden spielen im Verein , aber auch nur 1-2 mal die Woche

    @ Grabowski Das mit dem Kaffee ist doch okay, zählt der nicht zu den Grundnahrungsmitteln ?;)

    Im Forum finde ich die "Tagebuch" einträge von Fischer`s Fritze sehr interessant .

    Alles in allem :thumbup:.


    LG Ralf

  • Im Forum finde ich die "Tagebuch" einträge von Fischer`s Fritze sehr interessant .

    Oh ja, da sagst du was. Hab ich ja auch irgendwie voll schleifen lassen, dabei gabs in der Zwischenzeit eigentlich voll viele Erkenntnisse und Neuigkeiten zu Berichten.

    Werde ich mir mal für nächste Woche vornehmen. :)


    Zu meiner Verteidigung:

    Bei crycorner gab auch nicht so viel Neues und (vor allem) bei Spendlove auch nicht. (Gerade die Dominanz-Phase wäre super interessant gewesen)



    Frohes Eiersuchen noch den Spätaufstehern :)

  • Ja, Hallo!


    Dann stell ich mich auch mal vor. Ich bin 46 Jahre jung, Dipl.-Betriebswirt und Vater von derzeit 2 Kindern (5 + 8 Jahre).


    TT hab ich nie wirklich ernsthaft gespielt. Dafür war ich bis im Alter von 20 Jahren ein recht guter Langstreckenläufer (5 km in 15:30; 10 km in 31:58 und HM in 69 Min. und auch einige Marathons). Leider hat mich danach recht abrupt der Teil des Lebens gecasht, den ich bis dato der Disziplin wegen geopfert habe. Dann aber um so mehr. Daher hab ich ein Vierteljahrhundert keinen Sport mehr betrieben und die Kilos wurden immer mehr und die Fitness immer weniger - bis ich dann Ende Juli 2017 beim Urlaub im Harz ein echtes körperliches Warenzeichen erhielt, wonach ich dann sofort sehr mühevoll - zusammen mit Frau und Kindern - wieder in den Laufsport eingestiegen bin...


    Am PC favorisierte ich früher immer Managerspiele. So bin ich recht zufällig auf dieses Spiel gestoßen... Mir gefällt es und das ist auch das einzigste Spiel, welches ich spiele am PC/Smartphone... Werde wohl länger hängen bleiben, auch wenn ich sicher nur sehr nebenbei spiele...


    Gruss


    Penkuner

  • Herzlich willkommen Penkuner! Schön zu hören, dass Du Dich bei der großen Auswahl an Managerspielen für den Tischtennis Manager entschieden hast!

  • Ach, noch´n Betriebswirt... :-) Kann hier nicht schaden.

    Schön, dass Du den TM langfristig spielen willst. Ich spiele auch mit sehr geringem Zeiteinsatz, wodurch ich einigen Tribut zollen muss und auch ein paar Schusseligkeiten einstreue. Dennoch macht es ungemein Spaß. Und die Community hier ist sehr nett und hilfsbereit.


    Na denn: GAME ON!

  • Hej Penkuner, <3 Willkommen im Club :thumbup:.


    Coole Runde hier ...


    Gefühlt Spiele ich jetzt ein Jahr TT Manager und dieser bietet mir einen sehr entspannten Ausgleich zur Arbeitswelt ...


    Natürlich Spiele ich auch seit 3 Saisons richtig aktiv TT ...


    All in all eine gute Mischung :)


    Als ex Semi-Pro Läufer 8) bringst du gute mentale Grundvoraussetzungen mit für dieses Spiel ;).


    10 Km in 32 Minuten ... Respekt !!!


    Da ist meine PB: 55:48 Minuten ...


    Dafür kann ich aber ganz gut mit TT und Hockeyschlägern umgehen ...

  • Hi Penkuner

    toll, dass du nun dabei bist. :thumbup:

    Längere Strecken konnte ich früher ganz gut laufen, aber bei unter 20 min für die 5 Km, war ich schon zufrieden.

    Beim TT war ich dann doch etwas besser.

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • hi clemz0r!


    Danke. Ja, es gefällt mir hier, isb. wenn es hier freundlich und locker zur Sache geht...


    Ja, das mit den 32 Min. damals war schon so eine Sache... Auf wirklich ALLES hab ich damals für den Lauferfolg verzichtet... Dass dann das Pendel so krass in die andere Richtung ausgeschlagen ist, seh ich heute mit einem weinenden Auge, aber auch mit einem etwas entspanderen, da viele meiner alten Lauffreunde heute Kunsthüften und heftige Knie-OPs hatten... Und heute lerne ich diesen Sport mal aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen... Gerade vor einer Woche hab ich mit 53:06 Min. meine neue Bestzeit in meiner '2. Karriere' gemacht... Und was waren wir früher unbewusst arrogant bzgl. Läufer, die nicht unter 40 Min. liefen. Heute seh ich, dass da auch Anstrengung und Einsatz dahinter stehen können... ;-)


    Nö, weder TT, Hockey, Fussball etc. da war ich wirklich nie brauchbar... ;-)


    Gibt es eigentlich auch ein physisches TT-Manager-Treffen? ;-)


    Gruss


    Penkuner

  • Ja, ist schon krass, was Leistungssport für Probleme mit sich bringt, an die sonst niemand denkt. Habe mal einen Extrem-Bergläufer kennengelernt, der von mir als Veganer Ernährungstipps haben wollte, weil er durch das Laufen einen viel höheren Energie- und Nährstoffbedarf hat, als er täglich zu sich nehmen kann. Da wird Ernährung echt zum Planungsgegenstand und zur Wissenschaft. Man fängt sich ruckzuck einen Mangel ein, der sich irgendwann organisch Bahn bricht... Oder man verschleißt halt seinen Bewegungsapparat. Habe großen Respekt vor Menschen, die sowas hochprofessionell und diszipliniert betreiben.

  • Hallo zusammen.


    Ich heiße Martin, bin 35 und wohne in Köln. Mein Geld verdiene ich damit, meinem Chef auf die Nerven zu gehen. ;)


    Privat habe ich bereits als kleines Kind mit Fußball und Tennis angefangen, weil mein Vater aktiver Amateurfußballer und meine Mutter im Tennis unterwegs war. War also latent vorprogrammiert, mein sportlicher Werdegang... In der Grundschule habe ich dann den gelben Filzball gegen den weißen, kleineren Ball eingetauscht und habe ebenfalls in der Jugend angefangen TT zu spielen. Irgendwann kam aber der Punkt, an dem man sich entscheiden musste, ob man Fußball oder Tischtennis intensiver machen möchte und ich bin dann im Fußball hängen geblieben. Mittlerweile mache ich weder Fußball noch Tischtennis, sondern bin amateurhaft beim Eishockey hängengeblieben. ;) Aktiv geht es leider nicht mehr, aber zugucken geht! :D


    Ich bin über den Eishockey Manager hier gelandet, da ich dort Wulfmans Hinweis im Forum gefunden habe. Hab heute erst angefangen und bin mal gespannt, wie es hier so ist. :)


    mfg,

    Martin