Zahlenspiele

  • Heute habe ich mir (zur Feier meines für mich überraschenden Gastspiels in der 2.Bundesliga) ein paar Zahlen angeschaut und auf deren Basis eine Prognoseindikator für mittelfristigen Erfolg zusammengemixt. Die Werte sollten jedoch nicht als Prognose für diese Saison missverständen werden. Zudem geht es lediglich um das Potenzial der Kombination Mannschaft/Manager. Ob jeweils maximaler sportlicher Erfolg oder ein anderes Ziel angestrebt wird, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Dabei stellt "40" den Bestwert dar und ich habs dann auch gleich für alle drei Bundesligen berechnet. Meine Vermutung das LasVegas vorne sein würde, hat sich bestätigt, alles weitere seht selbst ...


    (aktuelle Spielesperren bzw. Verzicht auf das Aufstellen der besten Mannschaft konnten ebensowenig berücksichtigt werden [die Daten der Kadertabelle spielen eine nicht unwesentliche Rolle] , wie Rentanankündigungen)


    36,0 TTV Casino (1.Bundesliga, LasVegas)

    32,0 CvWS Hessen II (1.Bundesliga, Michael)

    27,5 GTSV-Dortmund (1.Bundesliga, Frank_Burmester)

    26,5 Red Devils (2.Bundesliga Nord, Ronaldinho69)

    26,0 SV Rothschupf (2.Bundesliga Süd, Rotwana)

    25,5 neuwiealt (1.Bundesliga, Hitachi)

    24,0 Winkhausen (1.Bundesliga, ach_ja)

    24,0 Die Galaktischen (2.Bundesliga Nord, Suse-Zorc)

    23,5 TTF Baden (2.Bundesliga Nord, Habula)

    22,5 Goldengate (1.Bundesliga, LasVegas)

    22,5 Snakes (2.Bundesliga Nord, KingKonni)

    22,0 Unterfranken-family (1.Bundesliga, Carsten)

    21,5 O-Town Smashers (2.Bundesliga Süd, OC_TURA)

    21,0 Die Besten (2.Bundesliga Nord, Spendlove)

    21,0 TV Bad Fredeburg (2.Bundesliga Süd, ach_ja)

    20,5 Brangusis-Club (2.Bundesliga Süd, TmTm9181)

    20,5 Wisla Krakau (2.Bundesliga Süd, Diana)

    20,0 Spinprofis Beayreuth (1.Bundesliga, DonKing83)

    20,0 Rabbitball (2.Bundesliga Nord, apespower)

    19,5 Doppelbauer 2016 (2.Bundesliga Süd, Badminton)

    19,0 Team des Jahres (2.Bundesliga Nord, Markus_x)

    19,0 Die Zweitbesten (2.Bundesliga Nord, Spendlove)

    18,5 jason 2 (2.Bundesliga Süd, jason)

    18,0 Mia san Mia (1.Bundesliga, MarcelB)

    18,0 Hallescher TTV (2.Bundesliga Süd, TomStarke)

    17,5 jason (1.Bundesliga, jason)

    17,0 DJK Rogitinperge (2.Bundesliga Nord, rogitinperge)

    17,0 Hell Fire (2.Bundesliga Nord, derhansinr1)

    17,0 TuS Bielefeld (2.Bundesliga Süd, Beseker)

    14,5 Baden Power (2.Bundesliga Süd, Menghu)



    Mich interessiert vor allem wie weit ich in vielleicht zwei, drei Saisons damit daneben liegen werde und dann die Berechnungsmethode Stück für Stück optimieren zu können.


    Einzelne Werte fühlen sich für mich jetzt schon ziemlich falsch an. Manche Relationen scheinen allerdings auch relativ gut getroffen. Was meint Ihr?





    PS: Ehrlich gesagt fühle ich mich gegenüber allen 29 anderen Mannschaften wie das Kaninchen vor der Schlange.

  • Ich bin für so was immer zu begeistern. Finde ich sehr interessant und danke für deine Mühe. Aber ein paar Infos zu deiner Methodik wären schon notwendig und für das Verständnis hilfreich :)


    Edit: Das Casino auf 1 steht hätte ich dir auch ohne großes Rumrechnen und Analysieren sagen können :P

  • Ich mag sowas auch, aber ich verstehe nicht so ganz wie du darauf kommst.

    Platz 1 ist klar, Platz 2 lässt schon wieder streiten, nur 4 Spieler im Kader, alle mitte 25/26 Jahre, was ist jetzt Mittelfristig, in 6 Saison hat Hessen ein Problem.

    Rothschupf z.B. sind die besten Spieler schon alle 30, was siehst du hier Mittelfristig?

  • Das meiste ist aus der Kadertabelle zu entnehmen, weshalb man das eigentlich über eine Halbserie oder ganze Saison machen müsste, um beispielsweise Sperren oder taktische Aufstellungen rauszufiltern.


    Ich habe allerdings auch einen (von acht unterschiedlich gewichteten) Faktor(en), der mit der Mannschaft auf den ersten Blick nichts zu tun hat miteingerechnet: Die Erfahrung des Teammanagers in den ersten beiden Ligen. Hier geht die Skala von 4 Punkten (für 10 oder mehr Saisons in der 1.Bundesliga) bis 1 Punkt (für eine oder zwei Saisons in der 2.Bundesliga).

    Dadurch ergeben sich beispielsweise je 4 Punkte für SV Rothschupf, Hallerscher TTV und O-Town Smashers (aller aktuell 2.Bundesliga Süd) und 1 Punkt für die Spinprofis Bayreuth (derzeit 1.Bundesliga).

    Somit hätte ich mit Casino beispielsweise auch "nur" 33 Punkte, während LasVegas eben 36 Punkte dafür bekommt.


    Bei der Gewichtung des Alters muss ich vielleicht nochmal ein wenig nachjustieren. Mit einem Altesdurchschnitt von 26 hat der SV Rothschupf hier noch 2/4 Pinkte bekommen.


  • Den Altersdurchschnitt zu nehmen führt dich glaube nicht weiter, wenn die drei stärksten 30 sind und der vierte spieler sind. Kommst du auf einen Durchschnitt von 25, was nicht schlecht wäre.

    Eventuell aussage Kräftiger wäre es wenn du den ältesten und jüngsten raus nimmst. Würde bei Rothschupf ca 30 bedeuten.


    Um sowas zu berechnen hast du aber zu wenig Daten, z.B. verliehene Spieler siehst du ja gar nicht in der Kadertabelle. Und die sind ja gerade für Mittelfristige Planung interssant

  • Auf jeden Fall ein paar interessante Ansätze dabei! :thumbup:


    Ich glaube aber, dass die Kadertabelle ohne "nur aufstellte Spieler" etwas mehr Aussagekraft für dein Vorhaben hätte, da dort die Spielersperren (und sonstige Gründe für nicht "optimale" Aufstellungen) nicht so ins Gewicht fallen würden. Dazu hast du dort, durch den kompletten Altersschnitt, einen besseren Anhaltspunkt für den Mittelfristigen Kader.

    Oder im Optimalfall beides mit einbeziehen, da du dadurch auch auf Dauer mit "einrechnest" wie viel Spielpraxis die Jugend schon in der Liga spielen.


    Wenn du etwas übertreiben möchtest, dann solltest du in regelmäßigen Abständen (alle 6 Spiele, alle 9 Spiele, oder was die am besten gefällt) die prozentualen Fortschritte der Kadertabellen (Erfahrung, Motivation, Kondition) festhalten und mit einrechnen, um somit einen Trend auszumachen und mit einbeziehen zu können. :)

  • Ich glaube aber, dass die Kadertabelle ohne "nur aufstellte Spieler" etwas mehr Aussagekraft für dein Vorhaben hätte, da dort die Spielersperren (und sonstige Gründe für nicht "optimale" Aufstellungen) nicht so ins Gewicht fallen würden. Dazu hast du dort, durch den kompletten Altersschnitt, einen besseren Anhaltspunkt für den Mittelfristigen Kader.

    Oder im Optimalfall beides mit einbeziehen, da du dadurch auch auf Dauer mit "einrechnest" wie viel Spielpraxis die Jugend schon in der Liga spielen.

    Dann hast du aber keine guten Daten bei denen die 10 Jugendspieler haben.

    Ohne alles manuell zu prüfen, was alter der eingesetzten Spieler und deren Bilanzen plus die Infos aus der Kadertabelle betrifft hat man da wenig chancen.

    Das wären aber alleine für die ersten beiden Ligen schon mindestens 120 Spieler

  • Sehr guter Einwand ach_ja  :thumbup:

    Da hast du definitiv recht. In dem Falle müsste man andere Gewichtungen mit einfließen lassen.


    An sich sollten ja aber auch deutlich mehr vorhandene Jugendspieler sich ja auch schon auf die Zuwächse des Kaders für die ausgewählten Zeiträume bemerkbar machen. Da der Kader ja dann auch wesentlich geringere Fortschritte macht.

    Jedoch muss dann auch wieder zusätzlich bedacht werden, dass mehr Jugendspieler auch mehr Geldeinnahmen bedeuten (können). Das spielt mittelfristig ja auch noch eine Rolle. :)

  • Auf Anhieb will ich mal zwei Teams nennen, bei denen dein Modell (noch) an seine Grenzen stößt und vielleicht etwas Feinjustierung notwendig wäre.


    Zum einen, wie von ach_ja angesprochen Rothschupf und zum anderen Red Devils.


    Rothschupf: Kirscht, Schindler und Budde sind zweifelsohne sehr gute Spieler. Die drei reichen vorerst auch um in die Bundesliga aufzusteigen und dort ernsthaft um den Klassenerhalt zu kämpfen (sofern denn gewollt). Aber alle drei Spieler sind 30. Theoretisch könnten in drei Saisons alle in Rente gehen. Aber selbst wenn sie noch lange spielen sollten, befinden sie sich am Ende ihres Peaks. Derzeit ist nur ein Jugendspieler in Sicht. Der alleine kann das nicht auffangen. Soll heißen, kurzfristig (über die nächsten 2-4) Saisons ist Rothschupf klar ein Team, dass zum erweiterten Kreis der Top 10 gehört aber mittelfristig (sagen wir mal 4-7 Saisons) könnte es da auch wieder ein paar Ligen tiefer gehen.

    Ähnliches könnte übrigens Hessen II blühen, denn auch da sind keine Bestrebungen für einen Generationswechsel in Sicht.


    Red Devils: Hier gewichtet dein Modell viel zu sehr die Durchschnittsfähigkeit. Aber die ist da schon seit längerem konstant sehr hoch, trotzdem ist das Team eher im Mittelfeld der 2. Bundesliga, bzw sogar ab und an in der Regionalliga wiederzufinden. Die vermeintliche Top 4 ist mit 26, 24, 22 und 21 im besten Alter, kommt aber zusammen auf gerade mal 10 Skills. Es würde mich doch sehr wundern, wenn die Performance des Teams mittelfristig die viertbeste des Spiels sein wird. Ähnliches trifft auch auf ein paar andere Teams zu.


    Wie gesagt, ich finde deinen Ansatz sehr interessant und werde den Thread weiter genüßlich verfolgen. Du bist vielleicht sogar auf dem richtigen Weg aber um wirklich Prognosen abgeben zu können, musst du noch mehr in die Mikroebene und darfst dich nicht zu se von Zahlen der Kadertabelle blenden lassen ohne sie vorher in einen Kontext zu setzten. Hoffentlich bleibst du am Ball und überarbeitest dein Prognosemodell stetig. Vielleicht kommst du dann irgendwann wirklich sehr nahe an die tatsächliche Performance ran. :)

  • Mir ist noch nicht klar was der Wert bedeuten soll. Ist das die jetzige Stärke, die prognostizierte Stärke in einem bestimmten Zeitraum oder soll der Wert eine Tendenz anzeigen?


    ... da wünscht man sich auf der einen Seite möglichst viele Zufälle im Spiel und will dann auf der anderen Seite mit Computerberechnungen die Zukunft möglichst exakt ermitteln :D:D

  • Mir ist noch nicht klar was der Wert bedeuten soll. Ist das die jetzige Stärke, die prognostizierte Stärke in einem bestimmten Zeitraum oder soll der Wert eine Tendenz anzeigen?


    ... da wünscht man sich auf der einen Seite möglichst viele Zufälle im Spiel und will dann auf der anderen Seite mit Computerberechnungen die Zukunft möglichst exakt ermitteln :D:D

    Ich habe es als mittelfristigen Trend, so eine Art Gesamtperformance, verstanden.


    Aber da stellt sich eben wieder die Frage, welchen Zeitraum man als mittelfristig definiert. Manch einer versteht darunter vielleicht die nächsten drei Saisons, ein anderer die nächsten zehn...

  • Also, egal wie berechnet, liegt definitive ein Fehler vor.

    Es ist doch wohl mehr als ersichtlich, das die schlafende Schöne kurz vorm erwachen steht;)

    Somit sollte klar sein, mittelfristig (5-6) in der 1.Liga,langfristig(10S) der 1. Meistertitel8):)

    Kurz danach Übernahme des gesamten Vegas-Clan und Alleinherrschaft Auf Server 1 :!:

  • Hast du das eigentlich mal ausgewertet?

    Das war ja Anfang Saison 84, wobei für eine Auswertung müsste man natürlich auch definieren was man unter Erfolg versteht.


    Aus dem Gefühl würde ich dann doch sagen das die Zahlen nicht gestimmt haben, oder

  • Die letzten sechs Saisons sah es eher so aus:


    1. Winkhausen

    2. Unterfranken

    3. Casino

    4. Die Besten /Fredeburg

    6. GoldenGate

    7. neuwiealt

    8. Hessen II / Hallescher TTV / Team des Jahres


    Da wurden also schon einige Teams massiv über- bzw. unterschätzt. Trotzdem ein interessanter Ansatz, vielleicht arbeitet Badminton ja an einer Verbesserung seines Modells :)