Auktionen für alle

  • Moin Mädels,


    ich würde gern nochmal das Thema der Transferauktionen in die Runde werfen. Ich hab zwar schon einen alten Thread dazu gefunden, jedoch ist der schon recht alt und es wäre quatsch, diesen nochmal rauszukramen. Deshalb fand ich es sinnvoller, den Versuch nochmal neu zu starten und eventuell den einen oder anderen Denkanstoß zu verabreichen.

    Auf mich wirkt der (gesamte) Auktionsmarkt weder attraktiv noch lukrativ, sondern einfach nur leblos.

    Natürlich muss man den Premiums Vorteile bieten. Jedoch würden diese doch auch von einer Belebung des Sektors profitieren. Als anbietende sowie auch als bietende Parts. Um trotzdem noch einen kleinen Vorteil für Premiums zurückzuholen, könnte man ja den "Kinderhandel" nur für diese freigeben.

    Es wäre doch wirklich schade, wenn solch ein interessanter und spannender Teil des Spiels weiterhin so unterirdisch genutzt wird/werden kann.

    Wenn man mal ein wenig die Transfer- und Schlägerauktionen durchstöbert, wird einfach deutlich, dass wenn der Transfermarkt mal genutzt wird, sich nur zu Bruchteilen Abnehmer finden. Ein Wettbewerb entsteht einfach so gut wie gar nicht. Dadurch geht m.M.n einfach viel zu viel Spielspaß und -tiefe flöten.

    Weitere Meinungen dazu?

  • Die Auktionen interessanter machen, warum nicht?

    Aber wo kann man ansetzen?

    Grundsätzlich, da gebe ich meinem Vorschreiber Recht, sollte das bei Premium bleiben.

    Vorschläge könnten sein, dass beim Schlägerverkauf neue Ideen entwickelt werden, weil es gibt einfach keinen Markt derzeit, welcher aber da sein könnte. Z.B. Belag/Hölzer, Ver-/Einkaufszeiten auf 6 Stunden begrenzen.

    Warum nicht die Jugenspieler mit einbinden? Wenn ich hier lese "Kinderhandel", sorry, da wird mir schlecht. Es würde und wurde nie und nicht mit Kindern gehandelt, sondern virtuell mit Nachwuchsspielern oder Rookeys (richtig/falsch geschrieben?). Man kann ja z.B. einfach einbinden, dass ein Jugi nur über den Transfermarkt gekauft werden kann, wer auch evt. 2 Scouts hat usw.;)

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Moin jepp, moin LasVegas,


    ich versuche mal, nach und nach auf eure Beiträge einzugehen.

    also ich denke, dass Premium User auch ein paar Vorteile haben müssen und wenn die Auktionen unter Standart fallen, dann kann man auch gleich spenden direkt an @Wulfi, ist dann auch einfacher, macht @Wulfi noch einen eingetragenen Verein mit Gemeinnützigkeit auf oder eine gGmbH und dann kann man gleich direkt spenden.

    Wie du sicherlich aus meinem Beitrag herauslesen konntest, möchte ich den Premiums doch gar nicht ihre Vorteile absprechen/wegnehmen.

    Nur gäbe es aus meiner Sicht andere Stellen, wo man den Premiums etwas bieten könnte, als den Transfermarkt. Denn für mich ist der Teil viel zu interessant, um das Potential nicht voll ausschöpfen zu wollen.


    sicherer gegen cheaten.

    Das sehe ich etwas anders. Wenn mehr potentielle Bieter da sind, entsteht doch auch mehr Wettbewerb. Zudem wurden doch auch in der Vergangenheit die Schummler gut enttarnt. Warum sollten die denn nun nicht mehr gemeldet werden?

    Zudem sehen mehrere Augen doch auch mehr.


    Du kannst als Standart-User Spieler einstellen zum Verkauf, kannste also Geld verdienen mit den Auktionen

    Richtig, aber je höher die Nachfrage, desto höher auch der Verdienst.


    und letztendlich musste Du die Jugend eh selbst hochziehen, denn hochkarätige Spieler ab Oberliga bis Bundesliga werden im Schnitt eh weniger bis kaum angeboten in den Auktionen.

    Das könnte ja auch mit "Ursache und Wirkung" zusammen hängen.

    Schau mal, "schlechtere Spieler", sagen wir mal so F=50-80 werden doch, gerade am Anfang der Saison, öfters mal angeboten. Wer sind hier die potentiellen Käufer? Das sollten doch in der Regel Teams bis ca. VL sein. Ich vermute jedoch, dass sich die Premiums überwiegend in den Ligen OL und aufwärts befinden. Das heißt, für schwächere Spieler finden sich kaum Abnehmer, da der Markt recht leblos ist.


    Deine "Hochkaräter" könnten sich doch durch das mehr an Nachfrage auch im Transfermarkt vermehren, da mehr Nachfrage besteht.

    Im moment sieht es für mich einfach mehr danach aus, dass diese "Hochkaräter" mehr oder weniger zwischen den, recht wenigen, Premiums getradet werden.

    Zumal es ja auch normal ist, dass umso stärker die Spieler werden, desto weniger sind sie vorzufinden. Das ist eine Art Pyramidensystem.



    Wenn ich hier lese "Kinderhandel", sorry, da wird mir schlecht.

    Zuerst einmal hoffe ich, dass es dir wieder etwas besser geht. Falls nicht, würde ich dir empfehlen, die Goldwaage beiseite zu legen.


    Die Auktionen interessanter machen, warum nicht?

    Aber wo kann man ansetzen?

    Siehe Eingangspost.


    Grundsätzlich, da gebe ich meinem Vorschreiber Recht, sollte das bei Premium bleiben.

    Aber welche Argumente sprechen denn dafür? Geht es "nur" um die finanzielle Unterstützung des Spiels? Oder darum, Vorteile haben zu wollen?


    Also versteh ich das richtig? Du möchtest quasi die Auktionen schon interessanter gestalten, jedoch nur für Premiums? :/


    Grüße, der Fritze von der frischen Fischersküste

  • Wenn man es für alle öffnet, dann hat Premium eigentlich nur noch den "Vorteil" des zweiten Teams. Das ist aber auch kein Vorteil weil man zwischen den Teams quasi gar nichts machen kann.


    Ich bin prinzipiell nicht dagegen es für alle zu machen, aber dann eher dafür das Premiums vorteile haben, z.B. "normale" können 12h bieten, Premium 24h oder so was in der Art.

  • Das mit den 12 Stunden bieten für Normaluser und 24 Stunden bieten für Premiums finde ich einen sehr interessanten Ansatz! Zum Einen wäre der Wettbewerb da, weil der Markt sicher in den ersten 12 Stunden einen guten Preis für einen Großteil der Spieler liefern wird. Auf der anderen Seite hat der Premiumuser immer die Möglichkeit diese Summe noch zu überbieten, wenn er es denn möchte. Somit bliebe auch sein Vorteil erhalten, dass ihm kein Spieler von einem Nicht-Premium auf dem Transfermarkt streitig gemacht werden könnte.

  • Einmal mehr kann ich nur sagen : Bitte so lassen wie es ist!


    Ich habe keinen Premiumaccount und kann damit leben nicht bei Auktionen bieten zu dürfen. Dies ist ein klarer Nachteil, aber dafür finanzieren die anderen auch für mich das Spiel mit. Dieser Nachteil führt jedoch nicht dazu, dass man nicht konkurrenzfähig wäre!


    Ganz anders wäre es, wenn der Kinderhandel eingeführt würde. Dieser würde das Spiel extrem verändern und die User bevorteilen die lange dabei sind und viel Kohle auf der Seite haben, bzw. pro Saison bessere Einnahmen haben.

  • Ich bin prinzipiell nicht dagegen es für alle zu machen, aber dann eher dafür das Premiums vorteile haben, z.B. "normale" können 12h bieten, Premium 24h oder so was in der Art.

    Das ist eine sehr gute Idee, wie ich finde. Kann dabei den Argumenten von Badminton nur beipflichten.

    Die Vorteile der Premiums bleiben bewahrt und zudem könnte man diesen Aspekt des Spieles damit deutlich interessanter gestalten, für beide Seiten!


    Zusätzlich möchte ich nochmal betonen, dass ich gewisse Vorteile für Premiums durchaus begrüße, jedoch sollten sich diese Vorteile m.M.n. eher in Annehmlichkeiten widerspiegeln und nicht in Beschneidungen des Spielinhaltes für Nichtpremiums.

    Der Ansatz von ach_ja wäre ein super Beispiel dafür, was ich damit meine.

  • Bei den Auktionen sind wir uns beide uneinig aber letztendlich können wir mit beidem leben. Wo wir uns aber einig sind ist die Tatsache, dass trotz der Öffnung der Auktionen für alle, Premiumspieler immer noch gut spielentscheidende Vorteile haben.

    Z. B. vergisst ach_ja bei den Vorteilen für Premiumspieler die Speedgames und die Leihoption mehr. Letztere wirkt zwar erstmal unwichtig, aber sie bewirkt, dass Premiumspieler jede Taktik besser spielen können, als jeder Normaluser, da sie durch die Leihspieler entsprechend mehr Spieleinsätze generieren können.

    Es gibt aber genügend Alternativen, die den Premiumaccount interessanter machen könnten, ohne dabei in das Spiel direkt einzugreifen. Dabei wären solche Zusatzfunktionen zu bevorzugen, die das Managen erleichtern, aber nicht direkt Vorteile hervorrufen.

    - Einstellmöglichkeit Herausforderungen automatisch annehmen und für mehrere Tage einstellbar wen man herausfordern will

    - Sondertraining für längere Zeiträume einstellbar machen

    - Kadertabelle besser interpretierbar machen durch Unterteilung in Werte der Spieler die im Einzel aufgestellt sind bzw. denen aus dem Doppel

    - automatisches Erneuern der Einrichtung ab bestimmten Prozentsatz

    ...

  • Mir gefällt der Vorschlag von SpielerIn auch sehr gut. Es ist gut dass es Premiumspieler gibt und es soll verschiedene Anreize geben, Premium zu sein oder zu werden. Das Premiums aber - beispielsweise durch die zweite Leihe oder das Nachfragemonopol am Transfermarkt - bestimmte uneinholbare Vorteile haben, wird sicher bei dem ein oder anderen Unmut verursachen.

    Was die Vorschläge von SpielerIn betrifft sind sie auf für Nichtpremiums mit entsprechenden (Mehr-)Aufwand (tägliches Einloggen, etc.) zu erreichen (aber sie sind eben für diese erreichbar, was bei einigen der jetzigen Vorteilen nicht der Fall ist!) und für die Premiums würde es das Spiel in mancher Hinsicht entspannter machen (Möglichkeit des längeren offline-Urlaubs ohne Traingsleistung und Erfahrungswerte der Spieler zu riskieren.

  • Meine Meinung bezüglich der Spielvorteile deckt sich in etwa mit denen von SpielerIn und Badminton .

    Jedoch wollte ich mit diesem Thread keine Grundsatzdiskussion über die Premiums einleiten. Das könnte man doch lieber in einem extra Thema anführen.


    Hier ging es mir lediglich darum, die Vorteile des offenen Auktionsmarktes, die doch für beide Seiten existieren, aufzuzeigen und dazu eine Diskussion zu führen.

    Deshalb wäre ich auch dankbar, wenn wir, relativ objektiv und unabhängig von den eigenen Vor- bzw. Nachteilen, darüber philosophieren könnten.

  • Sehr gerne, alles super Punkte.


    Mit der Leihoption hast du recht, aber Speedgame ist auch wieder eine Zeitfrage

  • Auktionen für alle öffnen? Schwierige Kiste. Da gibt es wohl keinen Königsweg.


    Klar, von einem größeren Markt würden auch indirekt die Premium-User profitieren. Zumindest beim Verkauf. Auf der anderen Seite wäre wohl die Konkurrenz beim Kauf größer... Hält sich das die Waage?


    Bin selbst derzeit Premium. Mich würde es nicht stören, wenn jeder bei den Auktionen mitbieten dürfte. Dennoch; irgendwie muss ein Premium-Account ja seine Anreize haben. User, die sich diesen rein aus philantropischen Gründen zulegen, gibt es sicherlich nicht so viele... Ob es dann gut wäre, deren Vorteile zu beschneiden? Mehr Premium-Accounts würden dadurch sicherlich nicht verkauft. Und auch wenn Wulfman bestimmt sehr idealistisch an sein Baby ran geht, so ist für den Fortbestand des Spiels trotzdem zahlende Kundschaft nötig...


    Für das Spiel selbst und die Manager wäre es natürlich toll, wenn der Auktionsmarkt kein stiefmütterliches Dasein fristen würde. Mir würde es schon sehr gefallen, beim morgentlichen Einloggen mehr Auktionen mit mehr Bietern zu sehen. Könnte alles noch facettenreicher machen.


    Die Idee mit den 12/24 Stunden finde ich gar nicht mal schlecht. In die ähnliche Richtung wäre mein Vorschlag gegangen: eine Art "Recht des letzten Angebotes" - jeder darf mitbieten. Wurde ein Premium innerhalb der 24h Frist überboten, darf er noch ein letztes Angebot nachreichen.


    Jedenfalls - und ich glaube, da sind wir uns alle einig - ist der Auktionsmarkt ein Feature im Spiel, dass verdammt viel Potential hat, es aber noch nicht voll ausgeschöpft hat.


    Ich denke einfach mal laut:


    Mittlerweile scheint sich eine gewisse Strategie herauskristalisiert zu haben, die von vielen Topmanagern verfolgt wird. Die Kaderstruktur bei vielen Topteams ist ähnlich und auch die Spieler selbst werden, abgesehen von ein paar Nuancen und persönlichen Präferenzen, recht identisch entwickelt. Derzeit - das ist kein Geheimnis - ist der Typus des Angriffspielers en vogue (und erfolgreich). Da sehr viele Manager, und ich rede hier nicht nur von einer handvoll Bundesligisten, nein, das zieht sich bis in die untersten Klassen durch, schon sehr frühzeitig mit dem Scouting und der Förderung ihrer Spieler beginnen, hat ein Gros der Teams einfach kein Bedarf, Spieler über externe Wege zu beziehen. Die zuverlässigste und zielführendste Variante ist immer noch die eigene Ausbildung der Spieler vom Kindesalter an.


    Jetzt sind wir eben beim Tischtennis; einer Einzelsportart und nicht beim Fußball, Eishockey, etc... Hätte man z.B. drei sehr talentierte und starke Torhüter in seinem Team, würde man wahrscheinlich zwei davon bei den Auktionen anbieten und sich vom Erlös einen Stürmer kaufen, weil es vielleicht gerade in der Offensive hapert. Oder so ähnlich...


    Hier besteht eben nicht der Bedarf, Spieler zu verkaufen und andere Spieler zu kaufen, weil man sich eben jeden Spieler genau so entwickeln kann, wie man es möchte.


    Das ist jetzt beileibe kein Vorschlag, aber angenommen Jugendspieler hätten einen bestimmten Typus. Angriffspieler, Allrounder, Verteidigungsspieler, Doppelspezialist etc... Dann wäre eventuell mehr Bedarf da, Spieler zu verkaufen und zu kaufen und ein, den eigenen Vorstellungen entsprechendes, Team aufzustellen. Wäre der vom Scout gefundene 10-jährige z.B. ein Allrounder, könnte man ihn zwar immer noch zu einem passablen Angriffspieler entwickeln, aber nicht zu einem Star-Angreifer. Zwei Doppelspezialisten gepaart wären eine Bank...


    Egal, nur laut gedacht.

  • Beim Vorbeitrag von Spendlove , stecken div. gute Grundideen drin.

    Einen Sache kurz angesprochen, ... Strategien weiter variantenreicher gestalten zu können, wäre schon gut. Aber klar, bestimmte Varianten sind immer aktuell gerade in Mode und verändern sich, aber da ist Lufffft.......

    _--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_--_


    TTV Casino
    TTV GoldenGate


    -don't feed the trolls-

  • Super, dass schon mal die ein oder andere Meinung dazugekommen ist.

    Bevor man das aber noch mehr ausdehnt, müsste man erstmal wissen, wie Wulfman dazu steht.


    Wulfman

    Wie siehts denn aus? Wärst du überhaupt bereit, dort eine Änderung vorzunehmen, oder bist du prinzipiell dagegen, auch wenn der Premiumaccount noch anderweitig Vorteile bieten würde?

    Um den Premiumaccount weiterhin attraktiv zu gestallten kamen ja auch schon ein paar nützliche Ideen.

    Dazu könnte man ja noch einen extra Thread eröffnen, um dort auch noch ein paar Gedanken zusammenzutragen, damit dann nicht auf einmal alle alle auf ihren Premium verzichten würden.

  • An den Auktionen werde ich nichts verändern, die Gründe wurden ja bereits ausführlich dargelegt. Für Premiums wird es, ebenfalls wie für alle anderen, immer wieder mal eine Erweiterung geben. Und ja ich lese überall mit, nehme auch Ideen, die ich gut finde auf, aber möchte nicht zu allem Stellung nehmen.

  • Sehr schade, wie ich finde.

    Ist jetzt zwar nicht so, dass das Spiel ohne Echtgeldeinsatz unspielbar wäre, aber ein etwas fader Beigeschmack bleibt dennoch aus meiner Sicht bestehen.

    So groß ist der nutzen glaube nicht. Mir wäre jetzt z.B. nicht aufgefallen das einer der Top 5 in den letzten Jahren sich groß von den Auktionen bedient hätten.

    Also um in die Bundesliga zukommen brauchst du es mit Sicherheit nicht.

  • So groß ist der nutzen glaube nicht. Mir wäre jetzt z.B. nicht aufgefallen das einer der Top 5 in den letzten Jahren sich groß von den Auktionen bedient hätten.

    Also um in die Bundesliga zukommen brauchst du es mit Sicherheit nicht.

    Mir fällt auch nur ein Manager ein, der den Auktionsmarkt sehr ausgiebig (und erfolgreich) nutzt.


    Letztendlich bieten Auktionen halt die Möglichkeit, einige Jahre Entwicklung zu überspringen und so schneller nach oben zu kommen. Allerdings auch mit sehr großen Anschaffungskosten verbunden. Welches Team aus niedrigen Ligen könnte sich schon einen kompletten Zweitliga-Kader an einem Tag zusammenkaufen?


    Aus meiner Sicht ist der größte Vorteil bei Auktionen sowieso auf Verkäuferseite. Denn wenn man nicht gerade einen sehr unattraktiven und/oder extremst überteuerten Spieler/Personal anbietet, dann wird man ihn auch meistens los - und zwar für mehr Geld als bei einem standardmäßigen Pool-Verkauf. Und verkaufen kann jeder, auch ohne Premium-Account

  • Ich habe damit auch nicht gemeint, dass der Vorteil seitens der Premiums zu groß ist. Hab extra deswegen nochmal geschrieben, dass das Spiel doch auch weiterhin spielbar ist. Ich finde es lediglich schade, das volle Potenzial von solchen interessanten Spielinhalten nicht auszuschöpfen zu wollen.

    Wie gesagt, Vorteile und Anreize wären doch auch anders für Premiums zu gestallten, als Spielinhalte zu beschneiden.

    jm2c