Clanproblematik: Ärger+Lösungsvorschläge

  • Ich denke, dein Frust darüber ,hat bestimmt seine Gründe.

    Insgesamt ist doch genau das passiert was ich zu Beginn geschrieben habe.


    Diejenigen , die das extrem ausgenutzt haben und immer noch tun , sind einer Meinung (bloß alles so lassen )und diejenigen die das nicht gut finden, sind eben der anderen Meinung.

    Das kann ich nicht nachvollziehen. Mich persönlich betrifft das nämlich nicht. Weder leihe ich selbst starke Spieler, noch verleihe ich meine eigenen.


    Korchnoi war mal ein Jahr wo anders und ab und zu suche ich nach guten Jugendspielern.

    Habe zwar aktuell feste Leihpartner, bekomme aber immer andere Spieler.


    Du kannst mir glauben. Wenn eine Einschränkung beim Verleih kommt, ist mir das völlig egal, weil alle vorgeschlagenen Regeländerungen mich nicht treffen - im Gegenteil, sie würden meine Strategie wahrscheinlich noch stärker machen.


    Und genau darum geht es mir doch: wenn schon ein Problem gelöst werden soll, dann doch bitte nicht so, dass gleichzeitig andere davon profitieren.


    Ich nehme mal die Freundschaftsspiele als Beispiel: als auffiel, dass manche das exzessiv betreiben und in letzter Konsequenz so dem Spiel schaden, wurde die max. Anzahl auf 45 begrenzt. Das Problem war gelöst und gut ist.


    Wenn wir hier das Problem lösen, dann doch bitte auch auf möglichst einfache und elegante Art. Und eben nicht diesen Thread und die allgemeine Aufregung ausnutzen, um unnötige Baustellen aufzumachen

  • Dann sind wir sogar einer Meinung und ich bin sicher, dass Wulfman sehr sorgfältig überlegt und dann mit seiner Lösung um Weihnachten rum alle erfreut.

    Feste Leihpartner werden in den oberen 4-5 Ligen fast alle haben , das ist ja schon ein muss :-)

    TTC Wedemark 16

    TTC MAPAG 18


    Wer anderen eine Bratwurst brät , der hat ein Bratwurstbratgerät !

  • Hallo,


    ich habe das Ganze etwas sacken lassen. Bevor ich zum meinem Ergebnis komme, möchte ich auf einen Punkt im Update vom 22.01. eingehen, da ich das Gefühl habe, er wurde noch nicht richtig verstanden:


    Spielerverschiebungen über einen Dritten sind ab sofort nicht mehr möglich. Wer einen Spieler aus Versehen in den Pool verkauft, hat nach der Unsichtbarkeitszeit nochmal die Möglichkeit ihn in dieselbe Mannschaft zurückzukaufen, aber eine Verschiebung eines Spielers über den Pool oder Auktionen von der ersten in die zweite Mannschaft ist auch über mehrere Stationen nicht mehr möglich.


    Diese Regelung haben wir später nachgearbeitet:


    Quote

    Ein Spieler, der von einem Manager verkauft wurde, darf nicht mehr zu diesem Manager zurückkehren. Egal ob als gekaufter oder als geliehener Spieler. Aber erst nach einem Verkauf, ein Verleih führt nicht zu dieser Regelung.


    Diese Regelung funktioniert erst zeitversetzt nach dem Update, da wir den Spielern die Info, bei welchen Managern sie sind, erstmal in der Datenbank mitgeben müssen. Bis die Regelung bei allen korrekt greift, vergehen also noch ein paar Saisons. Falls es nicht funktionieren sollte, bitte um Rückmeldung mit Beispiel.



    So nun zum aktuellen Thema:


    Vorab: Ich bin stolz auf Euch! Einfach dass man hier Themen kontrovers diskutieren kann, ohne zu beleidigen und mit einem, meiner Ansicht nach, kreativen Output.


    Ich habe mir alles nochmal (teilweise mehrfach) durchgelesen und irgendwie kann ich alle Meinungen ein Stück weit nachvollziehen. Trotzdem bin ich in der unglücklichen Lage eine Entscheidung fällen zu müssen. Bevor ich das tue möchte ich nochmals einen Vorschlag unterbreiten, der von Euch diskutiert werden kann und hoffe dass wir dem Optimum dadurch näher kommen:


    Fangen wir an:


    1. Die meisten haben sich dafür ausgesprochen, dass ein Spieler nach einem Verkauf bzw. Einkauf nicht sofort verliehen werden sollte. Dem stimme ich zu, aber ich würde es bei einer Saison Verleihsperre belassen.
    2. Es wird eine Verleihgebühr von 10% des Spielerwertes (Halbzeit 5%) eingeführt. Die Gebühr zahlt der Leiher und fließt ins System ab. Diese Verleihgebühr wird mit der Anzahl der Verleihen an denselben Manager (egal ob Mannschaft 1 oder Mannschaft 2) multipliziert, das bedeutet bei der zweiten Leihe an denselben Manager, erhöht sich die Gebühr auf 20%, bei der dritten Leihe auf 30%, usw. Damit ist eine Teamarbeit nicht ausgeschlossen, wird aber auf Dauer kostenintensiver und man muss irgendwann die Reißlinie ziehen und den Leihpartner wechseln. Spielerabhängig, also bei einem anderen Spieler greift die Regelung wieder von neuem.

    Und das wars auch schon!


    Ich konnte vor allem @Spendloves Argumentationen folgen, die einen Verleihmarkt kaputt machen würden, wenn zuviel reglementiert wird. Auch das "Verkomplizieren" erschien mir nicht sinnvoll, z.B. bei @SpielerIns Vorschlag mit dem Spieler-Trainer-Verhältnis oder dem Treuebonus. Somit gibt es nur im Verleih eine zusätzliche (ausgewiesene) Gebühr und die Verleihsperre. Beides einfach zu verstehen, denke ich. Auf den Motivationsverlust möchte ich komplett verzichten, ebenso wie auf die zufällige zeitverzögerte Leihspielerauflistung.


    Ich bin mir nicht sicher, ob es die Clanproblematik löst, aber sie wird wohl eingedämmt und mehr in die Richtung einer Kooperationsarbeit verschoben.

    So, jetzt könnt ihr nochmal Euren Senf dazu abgeben und dann machen wir beim nächsten Update (das erst in ein paar Monaten erscheinen wird) Nägel mit Köpfen.

  • Gefällt mir unheimlich gut.

    Gerade auch das die Gebühr dann "weg" ist.


    Damit müssen bei Topspielern neben dem Gehalt auch noch eine Gebühr bezahlt werden, womit die kosten sich für so einen Spieler fast verdoppeln:thumbup:.


    Mit dem 1 Jahr Sperre finde ich ok, aber was heißt das, Beispiel Spieler A wird an Spieltag 18 gekauft und Spieler B an Spieltag 1? Spieler A müsste die kommende Saison bei einem Spielen und Spieler B dann die nächsten 2?

  • Mit dem 1 Jahr Sperre finde ich ok, aber was heißt das, Beispiel Spieler A wird an Spieltag 18 gekauft und Spieler B an Spieltag 1? Spieler A müsste die kommende Saison bei einem Spielen und Spieler B dann die nächsten 2?

    Saisonbedingt wird es hier irgendwann einen Stichtag geben müssen.

  • Fangen wir an:


    Es wird eine Verleihgebühr von 10% des Spielerwertes (Halbzeit 5%) eingeführt. Die Gebühr zahlt der Leiher und fließt ins System ab. Diese Verleihgebühr wird mit der Anzahl der Verleihen an denselben Manager (egal ob Mannschaft 1 oder Mannschaft 2) multipliziert, das bedeutet bei der zweiten Leihe an denselben Manager, erhöht sich die Gebühr auf 20%, bei der dritten Leihe auf 30%, usw. Damit ist eine Teamarbeit nicht ausgeschlossen, wird aber auf Dauer kostenintensiver und man muss irgendwann die Reißlinie ziehen und den Leihpartner wechseln. Spielerabhängig, also bei einem anderen Spieler greift die Regelung wieder von neuem.


    Finde ich grundsätzlich gut, aber im Jugendbereich sehe ich das mit sehr gemischten Gefühlen, da gerade neue und Manager der unteren Klassen sehr von einem festen Leihpartner in den oberen Regionen profitiert haben.


    Finanziell halte ich das Jugendspielerverleihen mit Gebühr für eine Gefahr des Ungleichgewichts.

    Jeder Manager der Jugendspieler schwach leiht wird immer einen Finanziellen Vorteil gegenüber denen haben die die Spieler später wenn Sie stärker sind bekommen.

    Von meiner Einschätzung werden also Manager in Liga 1 + 2 leichter an die "günstigeren" Jugendspieler kommen als z.B. ein Oberligateam.


    Ich kann das aber auch komplett falsch sehen. Dann bitte ich um eine andere Sichtweise und die dazugehörige Erklärung.

  • Jeder Manager der Jugendspieler schwach leiht wird immer einen Finanziellen Vorteil gegenüber denen haben die die Spieler später wenn Sie stärker sind bekommen.

    Darin sehe ich erstmal keinen Widerspruch. Mehr Leistung kostet mehr Geld und speziell in den unteren Ligen kann so ein geliehener Topspieler den entscheidenden Unterschied ausmachen.

  • Man könnte es für jugendspieler sein lassen, damit würde man hier aber gar nichts ändern.

    Wäre für mich zwar besser, aber weiß nicht ob ich trotzdem dafür wäre, das die auch was kosten. Eventuell dann noch mal die hälfte oder so als Kompromiss

  • Jugendspieler haben doch einen relativ niedrigen Wert, daher wäre auch die Gebür relativ gering.

    Wer einen starken Jugendspieler leiht, tut dies ja im Allgemeinen, weil er sich dadurch einen sportlichen Mehrwert erhofft. Der kostet dann eben ein bisschen Geld.

    Auf jeden Fall würde es den Leihmarkt aufmischen, da nun wahrscheinlich niemand mehr den gleichen Spieler über einen längeren Zeitraum leihen würde. Egal ob Jugend oder Erwachsener. Aber wer trotzdem den gleichen Spieler 5 Jahre lang am Stück leihen möchte, kann das weiterhin tun, greift aber jetzt Tief in die Tasche.

    So wird der sportliche Mehrwert eines Leihspielers zu einer zusätzlichen finanziellen Belastungen.


    Kein Verbot, dafür ein Trade-off unterschiedlicher Ziele. Ich finde die Idee grandios!

  • Der Wert geht so, wenn ich meine 11 jährigen sehe die haben auch nach dieser schon einen Wert von 9000€ was dann, 900€ im ersten Jahr und 1800€ im zweiten Jahr wäre.

    Aber wie schon gesagt, fände ich das nicht unintesserant und auch nicht PA User dürften davon profitieren, weil das leihen kostspieliger wird.


    Je mehr ich drüber nachdenke desto besser finde ich es fast.


    Könnte man an viel mehr stellen des Spiels bringen, so könnte man auch eindämpfen das manche Spieler 20 mal mit überhöhten Forderungen auf den Transfermarkt kommen, wenn jedes reinsetzen 1% vom Marktwerkt kosten würde

  • Könnte man an viel mehr stellen des Spiels bringen, so könnte man auch eindämpfen das manche Spieler 20 mal mit überhöhten Forderungen auf den Transfermarkt kommen, wenn jedes reinsetzen 1% vom Marktwerkt kosten würde

    Die Idee gefällt mir auch

  • Wird ja oftmals bemängelt, dass die 4+2 Taktik zu stark ist. Zumindest wird sie von vielen in den oberen Ligen gespielt. Durch die zusätzliche Leihgebühr würde sie nun immerhin mehr Geld kosten. Bei zwei durchschnittlich starken Jugendspieler pro Saison 2.000€. Bei Mehrfachleihen entsprechend mehr. Das muss man erst mal zusätzlich erwirtschaften, dürfte also die nicht PA durchaus freuen.


    Und da eben viele in den oberen Ligen die Taktik spielen, dürfte es weiterhin kein Problem für die „kleineren“ Vereine sein, ihre Jugendspieler bei Topteams unterzubringen. Jetzt aber halt nicht mehr die ganze Jugendzeit beim gleichen, sondern unterschiedlichen Teams.


    Ich sehe bis jetzt nichts, was gegen den Vorschlag von Wulfman sprechen sollte. Schlägt meiner Meinung nach mehrere Fliegen mit einer Klappe ohne etwas zu verbieten oder es zu kompliziert zu machen.

  • Jugendspieler haben doch einen relativ niedrigen Wert, daher wäre auch die Gebür relativ gering.

    Eigentlich eher umgekehrt. Am Anfang steigt der Wert noch stark, am Ende eher schwach.


    Aber wie schon gesagt, fände ich das nicht unintesserant und auch nicht PA User dürften davon profitieren, weil das leihen kostspieliger wird.

    Wird sich zeigen. Aus meiner Sicht hilft die Beschränkung nur den PA-Managern, die 2 Jugis ausbilden und sich 2 beliebige leihen. Da an diese häufig keine besonderen Anforderungen geknüpft sind, kann es jedes Jahr ein anderer von einem anderen Manager schwacher Jugi sein. Die paar Mal, wo ein besserer benötigt wird, wird mehr Geld in die Hand genommen.

    Alle anderen, die mit Hilfe anderer Manager ihre Jugis woanders besser ausbilden lassen wollen, werden eher nicht davon profitieren.

    Es hilft nur, wenn die PA-Manager der ersten Ligen nicht mehr ihre 2 jugendlichen Leihspieler bekommen werden. Daran wage ich aber nicht zu glauben ;)

    (EDIT: s. Spendloves Beitrag vor meinem...)


    Aus meiner Sicht sind Anpassungen für Jugendspieler notwendig, ansonsten sehr schöner Vorschlag, Wulfman , da auch Geld aus dem System gezogen wird.

  • Aber Spendlove hat den Nachteil der PAs ja deutlich gemacht, es kostet einfach mehr Geld, womit die Taktik schwieriger wird.

    Ich habe nie geschrieben das sie unspielbar ist, aber sie wird etwas schwieriger.


    Und wieso es denen helfen soll es denen helfen die 2 ausbilden und 2 leihen, die nur einen leihen haben den selben vor- oder nachteil:/

    Die haben schließlich auch keine anforderungen.


    Nachteile haben Mannschaften von unten die nach oben verleihen möchten, weil diese jetzt wahrscheinlich nicht mehr 5 jahre ihre Spieler unter bekommen werden

  • Aber Spendlove hat den Nachteil der PAs ja deutlich gemacht, es kostet einfach mehr Geld, womit die Taktik schwieriger wird.

    Ich habe nie geschrieben das sie unspielbar ist, aber sie wird etwas schwieriger.

    Das es schwieriger wird, habe ich auch nicht bestritten, soll es ja auch werden. Aber wird sie schwieriger als andere Taktiken bzw. wird sie im Gegensatz zu anderen Taktiken so abgeschwächt, dass die anderen Taktiken davon profitieren?

    Meiner Meinung nach nicht. Aber das ist wahrscheinlich Ansichtssache und muss erst durch das Spiel gezeigt werden.


    Und wieso es denen helfen soll es denen helfen die 2 ausbilden und 2 leihen, die nur einen leihen haben den selben vor- oder nachteil:/

    Die haben schließlich auch keine anforderungen.


    Denen auch, aber die haben ja schon ein schlechteres Spieler-Trainer-Verhältnis (und wird daher auch nicht von soo vielen in den oberen Ligen gespielt). Und aus meiner Sicht ist es Ziel, verschiedene Taktiken anzugleichen

    Nachteile haben Mannschaften von unten die nach oben verleihen möchten, weil diese jetzt wahrscheinlich nicht mehr 5 jahre ihre Spieler unter bekommen werden


    Korrekt erkannt, genau das empfinde ich als zu großen Nachteil, weil diese Taktiken dadurch evtl. nicht spielbar werden (auch hier: meine Meinung, Diskussion möglich, aber Sicherheit mMn erst durch Anwendung im Spiel). Vorteil: Wenn es zu sehr nicht spielbar wird, wird auch die 2+2-Taktik Probleme bekommen. Aber halt erst dann :(

  • Respekt, Wulfman. Ich habe mich schon gefragt, wie Du all die verschiedenen Meinungen halbwegs unter einen Hut bekommen willst. Ich finde, da hast du einen sehr guten Einfall gehabt. :thumbup:


    Könnte aus meiner Sicht so kommen.


    Wenn Du die von manchen gewünschte Freistellung der Jugendleihen und eine Entlastung der Manager in den unteren Ligen erreichen möchtest, könntest Du noch andenken, die Leihgebühr erst ab einem bestimmten Spielerwert (z.B. ab 20T) zu erheben.

  • Wir gelangen in ruhigeres Fahrwasser =)


    Was mich sehr erfreut =)


    Der Chef hat da wirklich eine gute Idee gehabt!!


    Für die Erwachsenen winke ich das so durch ( Änderung kommt in einigen Monaten =) )


    Für die Jugendlichen würde ich die Prozentpunkte halbieren und evtl später nachjustieren.


    Insgesamt wirkt die Änderung ( in einigen Monaten ) sehr reizvoll auf mich.


    Bedanken möchte ich mich noch bei Raginto , portwein und Spendlove , in deren Posts ich am ehesten meine Position ( als meine Pumpe kochte ) representiert sah.


    Alleine in der Ecke stehen mit vielleicht " kreativen Ideen " fühlt sich nämlich echt Kacke an ... gerade wenn man sich im Internet nicht so ganz clever verkaufen kann 8o


    Chapau - Alles unter einem Hut :thumbup:


    Da fühlt man sich doch direkt wieder wie Zu Hause :)