Clanproblematik: Ärger+Lösungsvorschläge

  • Ich finde solche Ansätze wirklich gut, wo der immer wiederkehrende Verleih eines Spielers zu immer dem selben Verein in Form eines steigenden Malus führt.


    Ich kann mit Austausch der Spieler, dem zwar entgegenwirken, aber wenn es immer Topspieler sein sollen, wird das dann wirklich schwierig.

    Könntest du bei meinem Ansatz nicht, weil ich ja die Anzahl der leihen zu dem Manager zählen würde und nicht die eines Spielers.

    Saison 1 geht Spieler A nach Manager X, in Saison 2 geht Spieler B nach Manager X und erhält den Abzug, weil die Leihe zu dem Manager hochgezählt worden ist.


    Wenn man in einer Saison 2 Spieler zu dem gleichen Manager verleiht wird es um 2 erhöht.

    Und ich habe auch bewusst Manager und nicht Team geschrieben

  • Das lässt sich aber alles einfach aushebeln, indem man den Clan einfach vergrößert. Wenn sich dann eine größere Gruppe gefunden hat, stehen wir wieder vor dem gleichen "Problem". Und was Donald auf Seite 1 anmerkte, dass ein Spieler mit 30 nie bei seinem eigenen Verein gespielt hat, ist dann immer noch möglich. Deshalb sollte man die Überlegungen immer dem Verleiher auferlegen.

    Quote

    Spielerverleih von einer Mannschaft ausgehend nur 2-3 mal möglich

    Dann ist man gezwungen, seine Spieler auch mal selber einzusetzen.

  • Das lässt sich aber alles einfach aushebeln, indem man den Clan einfach vergrößert. Wenn sich dann eine größere Gruppe gefunden hat, stehen wir wieder vor dem gleichen "Problem". Und was Donald auf Seite 1 anmerkte, dass ein Spieler mit 30 nie bei seinem eigenen Verein gespielt hat, ist dann immer noch möglich. Deshalb sollte man die Überlegungen immer dem Verleiher auferlegen.

    Dann ist man gezwungen, seine Spieler auch mal selber einzusetzen.

    Da hast du recht, meine Idee war halt eine alternative, weil es ja auch kritische Meinungen zu dem komplett sperren gab.


    Man könnte auch beides verbinden.

  • dann macht man halt den Malus so groß, dass der Clan auf die gesamte Community ausgeweitet werden muss 8o


    Wieder ernst:

    Wenn es darum geht, dass ein Spieler auch mal in seinem eigenen Team spielt:

    Die Anzahl wie oft ich einen Spieler verleihen darf, hängt von dessen Dauer der Vereinszugehörigkeit ab.

    Also zB: wenn ein Spieler seit x Jahren bei Team A ist, dann darf er maximal x/2 Jahre verliehen werden. Evtl mit Ausnahmeregelung für Jugendliche

  • Es ist schön zu sehen, dass die Community so kreativ ist!

    Der Ansatz Spieler mit Abzügen zu versehen, wenn sie öfter ausgeliehen werden klingt auch gut.


    Ich muss das alles noch ein wenig sacken lassen. Vor Weihnachten wird es höchstwahrscheinlich auch kein neues Update geben.

  • Der Ansatz Spieler mit Abzügen zu versehen, wenn sie öfter ausgeliehen werden klingt auch gut.

    Statt Malus könnte ich mir auch einen Bonus vorstellen.


    Einführung der zusätzlichen Eigenschaft "Vereinstreue", Startwert ist 20

    - pro Halbserie beim Stammverein gibt es +1 Punkt

    - pro Halbserie Verleih -1 Punkt

    - bei jeden Verkauf des Spielers (egal ob Auktion oder Pool*) halbiert sich der Treuewert


    fertig.


    Wie stark der Wert in die Stärkeberechnung einfließt müsste man noch festlegen.

    Ich denke 1 Treuepunkt sollte 2 Erfahrungspunkten bei der Spielerstärke entsprechen.


    *würde auch dem alten Wunsch entgegenkommen, dass 10-jährige aus dem Pool einen kleinen Malus im Vergleich zu selbstgescouteten haben

  • Sehr schöner Einfall :thumbup:.


    Spontan ist mir dazu folgende Variante eingefallen: man zieht das nicht als Eigenschaft auf, die in die Spielberechnung einfließt, sondern zählt diesen Wert einfach im Hintergrund und setzt beim Verleih einen Mindestwert voraus.


    So könnte man ein Polster aufbauen und den Spieler dann auch mehrere Saisons hintereinander verleihen. Beim Verkauf (oder Entlassen) sinkt der Wert auf 0. Ein neu gescouteter Jugi bekommt den Wert 1.


    Z.B. müsste beim Verleih der Wert mind. 5 betragen. Wenn ich meinen Jugi selber ausbilde, kann ich ihn als Jungerwachsenen dann gleich 1-2 Sasions hintereinander verleihen

  • Vereinstreue muss man nicht belohnen. 99% aller Spieler sind schon so vereinstreu, das es dafür gar kein Adjektiv mehr gibt.


    Leihen muss man auch nicht schwächen.


    Wir reden hier unentwegt über den einen von Tausend Fällen und versuchen krampfhaft dafür eine neue kreative Regel zu finden.


    Eigentlich sollte ich das amüsant finden aber je mehr Vorschläge ich höre, desto befremdlicher wird es.


    Mir egal, was passiert. Ich kann mich auf jede Regeländerung einstellen. Aber selten habe ich einen so unkonkreten Thread gesehen, auf den auf einmal von allen Seiten Änderungsvorschläge in alle Richtungen einprasseln.


    Und irgendwie hat sich eine laute Minderheit gefunden, die unbedingt etwas ändern möchte.


    Alle anderen müssen sich jetzt genötigt fühlen, dem zuzustimmen oder auf dem Holzweg zu sein.


    Ist denn die ganze Welt verrückt geworden?

  • Ist denn die ganze Welt verrückt geworden?

    Ich kann Dein Posting nicht nachvollziehen. Es wurde auf ein konkretes Problem hingewiesen, das nicht nur einer Person aufstößt. Dass hier soviele Problemlösungen kommen, finde ich toll und klar es ist jetzt etwas verwirrend und ich weiß jetzt auch noch nicht, was wir daraus machen, aber wie anders sollte so eine Ideenfindung/Entwicklung denn stattfinden?


    Ich bin zuversichtlich, dass wir zusammen eine Lösung finden werden, die dem Spiel mehr nutzt als schadet.

  • Ich denke, dein Frust darüber ,hat bestimmt seine Gründe.

    Insgesamt ist doch genau das passiert was ich zu Beginn geschrieben habe.


    Diejenigen , die das extrem ausgenutzt haben und immer noch tun , sind einer Meinung (bloß alles so lassen )und diejenigen die das nicht gut finden, sind eben der anderen Meinung.


    Daher ist es doch schön, dass sich dann viele Spieler Gedanken machen und diese hier äußern dürfen.


    Daran ist gar nichts verrückt !


    Außerdem hat sich ja noch gar nichts geändert und was in welcher Form passiert, entscheidet am Ende der neutrale Wulfman.

    Also können sich ja alle erst einmal entspannen und abwarten was von den vielen Guten Vorschlägen denn überhaupt in Frage kommt.


    Allen ein schönes und erholsames Wochenende :-)

    TTC Wedemark 16

    TTC MAPAG 18


    Wer anderen eine Bratwurst brät , der hat ein Bratwurstbratgerät !

  • Ich habe mich gerade gefragt, ob die "Vereinstreue" dann zusätzlich zum Verbot der direkten Rückleihe nach Verkauf kommen soll, oder das nicht sogar schon die Lösung ist. Zudem habe ich mich gefragt, ob die Bezeichnung "Vereinstreue" wirklich treffend ist: "Hey Junge, der Verein hat entschieden, Du wirst verliehen - Jawohl, Sir". Ist das nicht eher soetwas wie ein "Heimatbonus" (mit "-treue" gäbe es wohl Gegenwind aus westlicher Richtung :D)? Und wenn es das ist - wäre es dann nicht ggf. umsetzungstechnisch einfacher, es an vorhandene Parameter wie Fans/Heimvorteil zu knüpfen?

  • Ich würde einfach den auktionsmarkt für nicht-premiums öffnen.
    Den Leihmarkt würde ich dahingehend bearbeiten, dass der Verleiher eine Mindestliga auswählen kann. Anschließend folgt eine kleine Auktion des Spielers. (3 Stunden?) nun können alle interessierten Vereine, die die Mindestanforderung erfüllen, bieten. Übertrifft das Höchstgebot die (bisher vorgegebene) Leihgebühr, geht die Differenz ins System. 🤷🏻‍♂️


    Bitte nicht zu viel regeln mit Bedingungen verknüpfen. Das macht es in meinen Augen viel zu kompliziert 🙊

  • ich bin auf jeden Fall auf's Ergebnis der Überlegungen gespannt.


    Dann gibt es für alle ein Weihnachtsgeschenk was sich gewaschen hat. :S

    Vereine:

    Evil Empire

    Evil Empire II

    Herausforderungen sind immer willkommen.

    Für tolle Schläger schaut mal bei den Auktionen rein oder schreibt mich an.


    ☆ Peace ☆

  • Übrigens für diejenigen die meinen man muss einen Clan haben, sonst hätte man keine Chance "die da oben" anzugreifen, nach meinem Eindruck liegt die zweite Troika in ihren letzten Zügen.


    Ich habe mich zurückgezogen, die Zweitbesten sind in Liga 2, Fredeburg setzt auf die Jugend und wir in nächster Zeit auch nicht angreifen, Winkhausen hat bereits Walker offeriert und wäre ohne ihn auch kein Überteam mehr. Bleiben lediglich Die Besten, die aber auch noch etwas Zeit benötigen bis sie wieder ganz vorn angreifen werden.


    Wer jetzt die Gunst der Stunde nutzen kann, kann sich evtl. langfristig in Liga 1 festsetzen und vielleicht einer "dritten Troika" angehören.

    Die Bundesliga könnte also in nächster Zeit recht bunt werden.


    Schade wäre nur wenn ein Clan allein 2 bis 3 Bundesligaplätze beherrscht und damit den anderen keine Luft mehr lässt.

  • Das ist sicher richtig , dennoch muss dazu angemerkt werden, dass immer eine gewisse Pause nötig ist um neu zu formieren, auszubilden usw., danach gibt es dann wieder 6-8 Saisons Langeweile, dann wieder Troika 1 , dann 2 ....evtl. bald 3 und so weiter.


    Alles eine Sache der Absprachen.

    TTC Wedemark 16

    TTC MAPAG 18


    Wer anderen eine Bratwurst brät , der hat ein Bratwurstbratgerät !

  • Ein Feiertag, und schon haben alle viel Zeit zum Schreiben... Greife mir deswegen nur ein paar Vorschläge auf.

    Grundsätzlich bin ich bei portwein. Wir sollten versuchen, dass, wenn schon eingeführt, Änderungen nicht nur die im Forum viel schreibenden Manager bevorzugen. Und aus meiner Sicht geht es leider viel dahin. Denn die meisten Beschränkungen betreffen alle, ändern aber an der Grundproblematik wenig (leider habe ich auch gerade kein Allheilmittel zur Hand).


    1. Begrenzung der Anzahl der Verleihen/ Einführung einer Vereinstreue

    Diese Vorschläge schränken die Ausbildung eigener Jugendspieler in anderen Vereinen ein. Diese ist jedoch ein aus meiner Sicht notwendiges Mittel, um der quasi optimalen Ausbildung eigener Jugendspieler der PA-Manager (in der ersten Liga) als NPA- und/oder Nicht-regelmäßig-Erstliga-Manager etwas entgegenzusetzen. Jedoch ist sie risikoreicher, da der Spieler an einen Verein verliehen wird, der von der optimalen Förderung selber nichts hat. Daher sind gute, vertrauensvolle Partnerschaften notwendig bzw. essentiell.

    Die 2Jugendspieler-2-Leihspieler-Taktik basiert zwar auch auf regelmäßig geliehen Jugendspielern, allerdings sind Partnerschaften nicht so wichtig, da nicht durchgängig hohe Anforderungen an die Leihspieler gestellt werden (s. Verleih-such-Forum).

    Sollte es daher eine Begrenzung der Verleihen (für Jugendspielr) auf x Saisons (an einen Manager) geben, wäre ich dafür auch die Leihen zur eigenen Mannschaft auf x Saisons zu beschränken.

    Bin aber auch generell kein Freund von festen Grenzen. Dann eher mit höheren Aufwendungen/ weniger Nutzen die Lukrativität Schritt für Schritt verringern.


    2. Motivationsverlust beim Vereinswechsel

    Erachte ich für nicht sinnvoll.


    3. Anpassung der Fähigkeiten beim leihenden Verein

    Jeder Spieler erhält einen x% Abzug seiner Fähigkeiten während der leihe. Dieser Wert z.B. 5% wird mit der Anzahl multipliziert wie oft der Manager an den anderen Manager schon verliehen hat, diese Anzahl wird am Ende der leihe hochgesetzt.

    Heißt im ersten Jahr an den Manager hat der Spieler seine volle stärke, da 0*5%, im nächsten Jahr wären es dann 5% usw.

    Es werden aber immer nur leihen der letzten y Jahre verwendet z.b. 5.


    Für die Jugend leihen hätte es sogar wenig einfluss, da hier die Spielstärke oft egal ist, aber dauer leihen von Topspielern an die gleichen Manager würden nichts mehr bringen, weil diese zu schlecht wären

    Der Vorschlag, der mir von allen bisherigen am besten gefällt, da er keine festen Grenzen setzt, aber ein zu häufiges verleihen von starken Spielern unterbindet.


    Aber eine Übergangsfrist für das normale leihen wäre schön besser, aber ich denke nicht dass man da über 10 saisons spricht

    Aus meiner Sicht schon. Die Ausbildung eines Jugendspielers kostet 6 Saisons. Inkl. Vorbereitung eig. 7-8 Saisons. Wenn mehrere Spieler gleichzeitg oder nacheinander ausgebildet werden, erfordert das evtl. noch mehr Planung/ Vorbereitung. Klar sind flexiblere Taktiken evtl. besser, aber generell ist das Spiel mehr auf Langfristigkeit ausgelegt und nicht auf den schnellen Erfolg (wird auch immer wieder neuen Managern im Forum erzählt). Daher sollten auch Änderungen an dem Spiel diese Langfristigkeit berücksichtigen. Aber das wurde bereits mehrfach mit Wulfman diskutiert und steht hier nur bedingt zur Debatte.